Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bau von Eisenbahnbrücken
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020011009084873099 / 10403-2020
Veröffentlicht :
10.01.2020
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
45221112 - Bau von Eisenbahnbrücken
DE-Frankfurt am Main: Bau von Eisenbahnbrücken

2020/S 7/2020 10403

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 7
Ort: Frankfurt am Main
NUTS-Code: DE712
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Thieme, Steffen, Richelstraße 3,
80634 München
E-Mail: [7]steffen.thieme@deutschebahn.com
Telefon: +49 89130872583

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [8]www.deutschebahn.com

Adresse des Beschafferprofils:
[9]https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

2. S-Bahn-Stammstrecke München, VE10 Hauptbaumaßnahmen Bereich West
Oberirdisch
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019/S 047-108797
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221112
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

2. S-Bahn-Stammstrecke München, VE10 Hauptbaumaßnahmen Bereich West
Oberirdisch
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Wichtiger Hinweis zum gegenständlichen Verfahren:

Es handelt sich um ein Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum
Wettbewerb, d. h. interessierte Unternehmen sind aufgefordert sich bis
zum 30.4.2018, 10:00 Uhr unter Verwendung der zur Verfügung gestellten
Teilnahmewettbewerbsunterlagen zu bewerben. Die eigentliche
Ausschreibungsphase beginnt nachgeschaltet voraussichtlich am 15.5.2018
mit beschränkten Bieterkreis. Dieser Bieterkreis wiederum ergibt sich
auf Grund der im Teilnahmewettbewerb durch die Bewerber erfolgreich
nachgewiesenen Eignungskriterien.

Die o. g. Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb stehen unter
[10]http://www.deutschebahn.com/bieterportal kostenfrei zum Download
zur Verfügung.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 20/09/2019
Ende: 27/10/2025
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [11]2019/S 047-108797

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 16FEI24776
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
29/08/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Ed Züblin AG
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE11
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Wayss & Freytag Ingenierurbau AG
Ort: München
NUTS-Code: DE212
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Max Bögl Stiftung & Co. KG
Ort: München
NUTS-Code: DE212
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Bauer Spezialtiefbau GmbH
Ort: Schrobenhausen
NUTS-Code: DE21I
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland

Internet-Adresse: [12]http://www.bundeskartellamt.de/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabemmer des Bundes
Ort: Bonn
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der Frist kann eine Unwirksamkeit
nicht mehr festgestellt werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Ort: Bonn
Land: Deutschland

Internet-Adresse: [13]http://www.bundeskartellamt.de/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/01/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45221112
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221112
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

8 Im Zuge der Verkerssicherungspflicht ist es notwendig im Bereich
des Spielplatzes Birketweg einen Zebrastreifen und eine Beschilderung
anzubringen. Zu dem ist es im Bereich ARA-Laim notwendig zur
Baustellensicherheit bei der Ein- und Zufahrt ARA-Laim eine Toranlage
mit Beschilderung und ein Stabmattenzaun zur BE Begrenzung
herzustellen.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 28/11/2018
Ende: 27/10/2025
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Ed Züblin AG
Ort: Stuttgart
NUTS-Code: DE11
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Wayss & Freytag Ingenieurbau AG
Ort: München
NUTS-Code: DE212
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Max Bögl Stiftung & Co. KG
Ort: München
NUTS-Code: DE212
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Bauer Spezialtiefbau GmbH
Ort: Schrobenhausen
NUTS-Code: DE21I
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

8 Im Zuge der Verkerssicherungspflicht ist es notwendig im Bereich
des Spielplatzes Birketweg einen Zebrastreifen und eine Beschilderung
anzubringen. Zu dem ist es im Bereich ARA-Laim notwendig zur
Baustellensicherheit bei der Ein- und Zufahrt ARA-Laim eine Toranlage
mit Beschilderung und ein Stabmattenzaun zur BE Begrenzung
herzustellen.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die Erstellung muss sehr kurzfristig erfolgen, es besteht Gefahr im
Verzug im Bereich Birketweg. Die Zuwegung muss nach Rücksprache mit der
örtlichen Behörde aufrecht gehalten werden. Bei der ARA Laim hätte auf
Grund der hohen Besucherströme in diesem Bereich ohne die zusätzlichen
Maßnahmen kein sicherer Baubetrieb erfolgen können. Aus Haftungsgründen
ist ein Wechsel des AN hier nicht möglich. Ohne die kurzfristigen
Sicherungsmaßnahmen hätte die Baustellenzufahrten nicht sicher genuzt
werden können. In der Folge wäre mit Behinderungen in der
Baustellenlogistik zu rechnen gewesen. Hieraus wären erhebliche
Mehraufwendungen entstanden, dies es abzuwenden galt.
VII.2.3)Preiserhöhung

References

7. mailto:steffen.thieme@deutschebahn.com?subject=TED
8. http://www.deutschebahn.com/
9. https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/
10. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
11. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:108797-2019:TEXT:DE:HTML
12. http://www.bundeskartellamt.de/
13. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau