Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dinslaken - Bauarbeiten für Schwimmbäder
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2020011009023172737 / 10019-2020
Veröffentlicht :
10.01.2020
Angebotsabgabe bis :
13.02.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45212212 - Bauarbeiten für Schwimmbäder
45311000 - Installation von Elektroanlagen
45316000 - Installation von Beleuchtungs- und Signalanlagen
45315100 - Elektrotechnikinstallation
31216100 - Blitzschutzvorrichtungen
31500000 - Elektrische Lampen und Leuchten
31518200 - Notbeleuchtungsanlagen
45312310 - Blitzschutzarbeiten
45312100 - Installation von Brandmeldeanlagen
45314000 - Installation von Fernmeldeanlagen
32260000 - Datenübertragungsanlagen
45314320 - Installation von Computerkabelnetzen
DE-Dinslaken: Bauarbeiten für Schwimmbäder

2020/S 7/2020 10019

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Dinslakener Bäder GmbH
Postanschrift: Gerhard-Malina-Str. 1
Ort: Dinslaken
NUTS-Code: DEA1F
Postleitzahl: 46537
Land: Deutschland
E-Mail: [6]michael.mueller@stadtwerke-dinslaken.de
Telefon: +49 2064 / 605-204
Fax: +49 2064 / 605-139

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.stadtwerke-dinslaken.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E83285511
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: juristische Person des privaten Rechts/öffentlicher
Auftraggeber i. S. d. § 99 Nr. 2 GWB
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Bau, Betrieb und Unterhaltung von Hallen- und
Freibädern im Stadtgebiet Dinslaken

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Elektroinstallation zur Erweiterung des sportorientierten Freizeitbades
DINamare
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45212212
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Dinslakener Bäder GmbH plant die Erweiterung des Stadtwerkebades
Dinamare durch die Anbauerweiterung an das Bestandsgebäude, inkl. neuer
Sport- und Lehrschwimmbecken. Das Projekt befindet sich im Stadtteil
Bruch in der Straße Am Stadtbad 7-9, 46537 Dinslaken, nahe der
Stadtgrenze zu Voerde am Rhein. Bei den angefragten Arbeiten handelt es
sich um Arbeiten f. Starkstromanlagen sowie Arbeiten f. Fernmelde- u.
Informationstechnische Anlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45311000
45316000
45315100
31216100
31500000
31518200
45312310
45212212
45312100
45314000
32260000
45314320
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1F
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Erweiterung des Stadtwerkebades DINamare" durch die Anbauerweiterung
an das Bestandsgebäude, inkl. neuer Sport- und Lehrschwimmbecken.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Nachweis über aktuelle Eintragungen in einem Berufs- oder
Handelsregister oder Handwerksrolle (nicht älter als 6 Monate);
(Bieterbogen Nr. 2, sowie Anlage 9);

2) Erklärung zu Ausschlussgründen gemäß § 6e EU VOB/A. (Bieterbogen
Anlage 1) Ein Bieter kann sich der Fähigkeit von Unternehmen oder
anderen Personen bedienen, ungeachtet der Rechtsnatur der zwischen dem
Bieter und den anderen Unternehmen oder Personen bestehenden
Verbindungen. Für den Fall der sog. Eignungsleihe gemäß § 6d EU VOB/A
ist eine Verpflichtungserklärung gemäß § 6d EU Abs. 1 VOB/A des anderen
Unternehmens/Person(en) dem Angebot beizufügen. Zudem hat das andere
Unternehmen/Person(en) die vorgenannten Erklärungen abzugeben.

Für Bietergemeinschaften gilt, dass alle Mitglieder einer
Bietergemeinschaft alle vorgenannten Erklärungen abgeben müssen.

(Bieterbogen Anlagen 6, 7, 8)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung
mit Deckungssummen in Höhe von 5000 000 EUR für Personen-, Sach- und
Vermögensschäden bei mindestens zweifacher Maximierung pro Jahr.

Verfügt der Bewerber zum Zeitpunkt der Abgabe des Angebots noch nicht
über einen entsprechenden Versicherungsschutz, ist es zunächst
ausreichend, wenn er mit dem Angebot Angaben zu seiner bestehenden
Betriebshaftpflichtversicherung macht und bestätigt, den
Versicherungsschutz im Auftragsfall aufzustocken(Bieterbogen Anlage 2);

2) Erklärung über den Umsatz des Unternehmens bezogen auf die letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre (2017-2019), soweit er Bauleistungen und
andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit
anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen (Bieterbogen Nr. 5).

Ein Bieter kann sich der Fähigkeit von Unternehmen oder anderen
Personen bedienen, ungeachtet der Rechtsnatur der zwischen dem Bieter
und den anderen Unternehmen oder Personen bestehenden Verbindungen. Für
den Fall der sog. Eignungsleihe gemäß § 6d EU VOB/A ist eine
Verpflichtungserklärung gemäß § 6d EU Abs. 1 VOB/A des anderen
Unternehmens/Person(en) dem Angebot beizufügen. Zudem hat das andere
Unternehmen/Person(en) die vorgenannten Erklärungen abzugeben.

Für Bietergemeinschaften gilt, dass alle Mitglieder einer
Bietergemeinschaft alle vorgenannten Erklärungenabgeben müssen.

(Bieterbogen Anlagen 6, 7, 8)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Angaben über geeignete Referenzen (maximal 5 Projekte) über früher
ausgeführte Aufträge in dem Tätigkeitsbereich des zu vergebenden
Auftrags in den letzten 5 Jahren (2015-2019) sowie in 2020
fertigzustellende Projekte (Bieterbogen Anlagen 3a-3e);

2) Angaben über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen
Kalenderjahren (2017-2019) jahresdurchschnittlich beschäftigten
Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem
technischen Leitungspersonal (Bieterbogen Anlage 4);

3) Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, welche
Geräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die
Ausführung des Auftrags verfügt (Bieterbogen Anlage 5);

4) Angabe, welche Teile des Auftrags der Unternehmer unter Umständen
als Unteraufträge zu vergebenbeabsichtigt.

Ein Bieter kann sich der Fähigkeit von Unternehmen oder anderen
Personen bedienen, ungeachtet der Rechtsnatur der zwischen dem Bieter
und den anderen Unternehmen oder Personen bestehenden Verbindungen. Für
den Fall der sog. Eignungsleihe gemäß § 6d EU VOB/A ist eine
Verpflichtungserklärung gemäß § 6d EU Abs. 1 VOB/A des anderen
Unternehmens/Person(en) dem Angebot beizufügen. Zudem hat das andere
Unternehmen/Person(en) die vorgenannten Erklärungen abzugeben.

Für Bietergemeinschaften gilt, dass alle Mitglieder einer
Bietergemeinschaft alle vorgenannten Erklärungenabgeben müssen.

(Bieterbogen Anlagen 6, 7, 8)
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Grundlage des Auftrages werden die vertraglichen Regelungen des
beigefügten Bauvertrages sowie sämtliche weitere Vergabeunterlagen. Die
Auftragsabwicklung erfolgt in deutscher Sprache.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/02/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/04/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/02/2020
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Zum Nachweis der Eignung (Nr. III 1)) ist ausschließlich der
Bieterbogen zu verwenden, bzw. die, in diesem geforderten Nachweise,
dem Angebot beizufügen. Unaufgefordert beigefügte Referenzlisten und
der gleichen, werden bei der Prüfung nicht berücksichtigt;

2) Mit dem Angebot hat der Bieter eine Erklärung in Form einer
Unternehmensdarstellung mit den Angaben: Name, Anschrift, Kontaktdaten
(Telefonnummer und E-Mail-Adresse), Rechtsform, Unternehmensinhaber
bzw. bei juristischen Personen bevollmächtigter Vertreter,
Gründungsdatum, Leistungsspektrum, Niederlassungen abzugeben. Für diese
Erklärung ist das den Vergabeunterlagen beigefügte
FormularBieterbogen" zu verwenden. (Bieterbogen Nr. 1);

3) Die Bieter haben zu beachten, dass das Angebot rechtswirksam
unterzeichnet ist und dass sämtliche in der Bekanntmachung angegebenen
Angaben, Erklärungen und Nachweise vollständig beigefügt werden. Ein
Verweis auf frühere Angebote ist nicht ausreichend.

Angebote, die nicht die geforderten Erklärungen und Nachweise
enthalten, können ausgeschlossen werden.

Der Auftraggeber behält sich vor ohne hierzu verpflichtet zu sein
oder ohne dass die Bieter hierauf einen Anspruch haben Erklärungen
und Nachweise bis zu einer vom Auftraggeber zu bestimmenden Nachfrist
nachzufordern;

4) Ausländische Bewerber haben die entsprechenden Registerauszüge,
Nachweise, Bescheinigungen und Erklärungen nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, in
die deutsche Sprache übersetzt vorzulegen und deren Gleichwertigkeit
nachzuweisen;

5) Sämtliche Nachweise, Auszüge und Bescheinigungen müssen aktuell und
gültig sein;

6) Die Angebote sind in deutscher Sprache, eigenhändig unterschrieben
und ausschließlich elektronisch in Textform über die Vergabeplattform
subreport-ELVIS einzureichen;

7) Bieterfragen sind ausschließlich über die Vergabeplattform
subreport-ELVIS und so rechtzeitig zu stellen,dass dem Auftraggeber
unter Berücksichtigung interner Abstimmungsprozesse eine Beantwortung
spätestens 6 Tage vor Ablauf der Angebotsfrist möglich ist. Der
Auftraggeber behält sich vor, im Vergabeverfahren nicht rechtzeitig
gestellte Fragen gar nicht oder innerhalb von weniger als 6 Tagen vor
Ablauf der Angebotsfrist zu beantworten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Düsseldorf
Postanschrift: Am Bonneshof 35
Ort: Düsseldorf
Postleitzahl: 40474
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/01/2020

References

6. mailto:michael.mueller@stadtwerke-dinslaken.de?subject=TED
7. http://www.stadtwerke-dinslaken.de/
8. https://www.subreport.de/E83285511

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau