Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019120309224705533 / 571743-2019
Veröffentlicht :
03.12.2019
Angebotsabgabe bis :
15.01.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Berlin: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 233/2019 571743

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: PD Berater der öffentlichen Hand GmbH
Postanschrift: Friedrichstr. 149
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): n.n.
E-Mail: [6]ausschreibung@pd-g.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.ausschreibungen.pd-g.de/

Adresse des Beschafferprofils: [8]https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[9]https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: PD Berater der öffentlichen Hand GmbH
Postanschrift: Friedrichstr. 149
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
E-Mail: [10]ausschreibung@pd-g.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [11]https://www.ausschreibungen.pd-g.de/

Adresse des Beschafferprofils: [12]https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[13]https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Beratung öffentlicher Auftraggeber

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung Projektmanagement und technische Beratungsleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-I-018
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvereinbarung Projektmanagement und technische
Beratungsleistungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 30 300 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1: Technische Beratungs- und Projektmanagementleistungen für große
Hochbau und Infrastrukturprojekte (Großprojekte ab 50 Mio. EUR)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Partnerschaft Deutschland PD Berater der öffentlichen Hand GmbH
ist eine Beratungsgesellschaft speziell für Behörden und öffentliche
Institutionen, die zu 100 % in öffentlicher Hand liegt. Als
Inhouse-Gesellschaft berät die PD öffentliche Auftraggeber auf allen
föderalen Ebenen im Hinblick auf eine effiziente Realisierung
verschiedener Bau- und Infrastrukturprojekte. Hierzu sollen zur
Unterstützung und zur Ergänzung des Beratungsprofils der PD diverse
technische Beratungsleistungen in zwei Losen rahmenvertraglich gebunden
werden.

Ziel dieser Ausschreibung ist es, eine Rahmenvereinbarung mit
leistungsfähigen Partnern zu schließen, die die PD bei der Erbringung
entsprechender Beratungsleistungen unterstützen, um eine ganzheitliche
Projektabwicklung wie aus einer Hand anbieten und realisieren zu
können.

Die öffentlichen Auftraggeber der PD zeichnen sich dadurch aus, dass
sie zum einen projektindividuelle organisationsspezifische und zum
anderen politische und (Fördermittel-)rechtliche
organisationsunabhängige Vorgaben zu erfüllen haben. Somit ergeben sich
in den jeweiligen Realisierungsvarianten in der Regel verschiedene
projektspezifische (Vergabe-)Verfahren (u. a. ÖPP, Contracting,
Totalunternehmer-/Totalübernehmer- (TU-/TÜ-) Vergabe,
Generalunternehmer-/Generalübernehmer- (GÜ-/GU-) Vergabe) und
Strategien.

Die von der PD benötigten Leistungen werden in einem Los vergeben. Die
PD beabsichtigt, mittels dieses Vergabeverfahrens maximal 8
Rahmenvereinbarungspartner je Los zu beauftragen.

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt 4 Jahre ab
Zuschlagserteilung.

Der Leistungsbedarf basiert auf den bereits bestehenden vertraglichen
Verpflichtungen der PD und weiteren Bedarfsabschätzungen über die
vierjährige Laufzeit und beträgt für das Los 1 maximal ca. 27 900
Personentage bzw. maximal ca. 25 100 000 EUR (netto).

Es wird derzeit von einer gleichmäßigen Verteilung ausgegangen, sodass
für Los 1 pro Jahr mit ca. 6 975 Personentagen gerechnet wird.

Leistungsinhalte sind technische Beratungs- und
Projektmanagementleistungen gem. Ziff. 2 der Bewerbungsbedingungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität (Qualifikation und Verfügbarkeit
des Teams) / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Preis (Stundensätze) / Gewichtung: 50
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 25 100 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2: Technische Beratungs- und Projektmanagementleistungen für
Hochbau und Infrastrukturprojekte (Projekte bis 50 Mio. EUR)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Partnerschaft Deutschland PD Berater der öffentlichen Hand GmbH
ist eine Beratungsgesellschaft speziell für Behörden und öffentliche
Institutionen, die zu 100 % in öffentlicher Hand liegt. Als
Inhouse-Gesellschaft berät die PD öffentliche Auftraggeber auf allen
föderalen Ebenen im Hinblick auf eine effiziente Realisierung
verschiedener Bau- und Infrastrukturprojekte. Hierzu sollen zur
Unterstützung und zur Ergänzung des Beratungsprofils der PD diverse
technische Beratungsleistungen in zwei Losen rahmenvertraglich gebunden
werden.

Ziel dieser Ausschreibung ist es, eine Rahmenvereinbarung mit
leistungsfähigen Partnern zu schließen, die die PD bei der Erbringung
entsprechender Beratungsleistungen unterstützen, um eine ganzheitliche
Projektabwicklung wie aus einer Hand anbieten und realisieren zu
können.

Die öffentlichen Auftraggeber der PD zeichnen sich dadurch aus, dass
sie zum einen projektindividuelle organisationsspezifische und zum
anderen politische und (Fördermittel-)rechtliche
organisationsunabhängige Vorgaben zu erfüllen haben. Somit ergeben sich
in den jeweiligen Realisierungsvarianten in der Regel verschiedene
projektspezifische (Vergabe-)Verfahren (u. a. ÖPP, Contracting,
Totalunternehmer-/Totalübernehmer- (TU-/TÜ-) Vergabe,
Generalunternehmer-/Generalübernehmer- (GÜ-/GU-) Vergabe) und
Strategien.

Die von der PD benötigten Leistungen werden in einem Los vergeben. Die
PD beabsichtigt, mittels dieses Vergabeverfahrens maximal 8
Rahmenvereinbarungspartner je Los zu beauftragen.

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung beträgt 4 Jahre ab
Zuschlagserteilung.

Der Leistungsbedarf basiert auf den bereits bestehenden vertraglichen
Verpflichtungen der PD und weiteren Bedarfsabschätzungen über die
vierjährige Laufzeit und beträgt für das Los 2 maximal ca. 5 800
Personentage bzw. maximal ca. 5 200 000 EUR (netto).

Es wird derzeit von einer gleichmäßigen Verteilung ausgegangen, sodass
für Los 2 pro Jahr mit ca. 1 450 Personentagen gerechnet wird.

Leistungsinhalte sind technische Beratungs- und
Projektmanagementleistungen gem. Ziff. 2 der Bewerbungsbedingungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität (Qualifikation und Verfügbarkeit
des Teams) / Gewichtung: 50
Kostenkriterium - Name: Preis (Stundensätze) / Gewichtung: 50
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 5 200 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. §§
123-125 GWB (gültig für Los(e) 1, 2);

2) Unternehmensdarstellung: Darstellung auf max. 3 Seiten DIN A4 mit
Angaben zu: Tätigkeitsbereiche, Organisation, Mitarbeiterstruktur,
Niederlassungen in Deutschland, Unternehmensverbindungen, ggf.
Aufgabenverteilung innerhalb der Bewerbergemeinschaft bzw. mit
Nachunternehmern. (gültig für Los(e) 1, 2);

3) Handels- oder Berufsregisterauszug: Kopie des Handels- oder
Berufsregisterauszugs, nicht älter als 6 Monate (gültig für Los(e) 1,
2).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

4) Betriebs-/Vermögensschadenshaftpflichtversicherung:
Mindestanforderung: Eigenerklärungen bezüglich des Bestehens oder des
Abschlusses einer Betriebs-/Vermögensschadenshaftpflichtversicherung
mit den folgenden Mindestdeckungssummen für Personenschäden: 1 000
000,00 EUR (pro Schadensfall), Sach- und sonstige Schäden: 1 000 000,00
EUR (pro Schadensfall).

Die Mindestdeckungssummen müssen in jedem Versicherungsjahr zumindest
zweimal zur Verfügung stehen. (gültig für Los(e) 1, 2);

5) Gesamtumsatz: Mindestanforderung: Gesamtumsatz im Durchschnitt in
den letzten 3 Geschäftsjahren in Höhe von mind. 6 Mio. EUR netto p. a.
(gültig für Los(e) 1);

6) Spezifischer Umsatz: Mindestanforderung: Spezifischer Umsatz im
Durchschnitt in den letzten 3 Geschäftsjahren in Höhe von mind. 5 Mio.
EUR netto p. a. (gültig für Los(e) 1);

7) Gesamtumsatz: Mindestanforderung: Gesamtumsatz im Durchschnitt in
den letzten 3 Geschäftsjahren in Höhe von mind. 2 Mio. EUR netto p. a.
(gültig für Los(e) 2);

8) Spezifischer Umsatz: Mindestanforderung: Spezifischer Umsatz im
Durchschnitt in den letzten 3 Geschäftsjahren in Höhe von mind. 2 Mio.
EUR netto p. a. (gültig für Los(e) 2).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu Eignungskriterium 4: Haftungssummen sind zwingend zu erfüllen und
das Formblatt einzureichen.

Zu Eignungskriterium 5: Mindestumsatz ist zwingend zu erfüllen und das
Formblatt einzureichen.

Zu Eignungskriterium 6: Mindestumsatz ist zwingend zu erfüllen und
Formblatt einzureichen.

Zu Eignungskriterium 7: Mindestumsatz ist zwingend zu erfüllen und das
Formblatt einzureichen.

Zu Eignungskriterium 8: Mindestumsatz ist zwingend zu erfüllen und das
Formblatt einzureichen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

9) Beschäftigtenzahl gesamt: Mindestanforderung: Durchschnittliche
Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 Geschäftsjahren von mind. 30
pro Jahr. (gültig für Los(e) 1);

10) Beschäftigtenzahl mit leistungsspezifischer Erfahrung:
Mindestanforderung: Durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten in den
letzten 3 Geschäftsjahren, die über mit dem Leistungsgegenstand
vergleichbare inhaltliche und sektorale Erfahrung verfügen von mind. 20
pro Jahr. (gültig für Los(e) 1);

11) Unternehmensreferenzen: Mindestanforderung: Mindestens 5
Unternehmensreferenzen aus den letzten 5 Jahren (2014-2018) zu
erfolgreich umgesetzten Bauprojekten der öffentlichen Hand mit einem
Investitionsvolumen (DIN 276, KG 200-600) von mindestens 50 Mio. EUR
mit Angaben zu folgenden Punkten: kurze Beschreibung des
Referenzprojektes, Leistungszeitraum, Auftragssumme,
Investitionsvolumen, aussagekräftige Beschreibung der erbrachten
Leistungen, Auftraggeber samt Ansprechpartner. (gültig für Los(e) 1);

12) Beschäftigtenzahl gesamt: Mindestanforderung: Durchschnittliche
Anzahl der Beschäftigten in den letzten 3 Geschäftsjahren von mind. 10
pro Jahr. (gültig für Los(e) 2);

13) Beschäftigtenzahl mit leistungsspezifischer Erfahrung:
Mindestanforderung: Durchschnittliche Anzahl der Beschäftigten in den
letzten 3 Geschäftsjahren, die über mit dem Leistungsgegenstand
vergleichbare inhaltliche und sektorale Erfahrung verfügen von mind. 10
pro Jahr. (gültig für Los(e) 2);

14) Unternehmensreferenzen: Mindestanforderung: Mindestens 5
Unternehmensreferenzen aus den letzten 5 Jahren (2014-2018) zu
erfolgreich umgesetzten Bauprojekten der öffentlichen Hand mit einem
Investitionsvolumen (DIN 276, KG 200-600) von mindestens 15 Mio. EUR
mit Angaben zu folgenden Punkten: kurze Beschreibung des
Referenzprojektes, Leistungszeitraum, Auftragssumme,
Investitionsvolumen, aussagekräftige Beschreibung der erbrachten
Leistungen, Auftraggeber samt Ansprechpartner. (gültig für Los(e) 2).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu Eignungskriterium 9: Mindestanzahl ist zwingend zu erfüllen und das
Formblatt einzureichen;

Zu Eignungskriterium 10: Mindestanzahl ist zwingend zu erfüllen und
Formblatt einzureichen;

Zu Eignungskriterium 11: Mindestanzahl ist zwingend zu erfüllen und
Formblatt einzureichen;

Zu Eignungskriterium 12: Mindestanzahl ist zwingend zu erfüllen und das
Formblatt einzureichen;

Zu Eignungskriterium 13: Mindestanzahl ist zwingend zu erfüllen und das
Formblatt einzureichen;

Zu Eignungskriterium 14: Mindestanzahl ist zwingend zu erfüllen und
Formblatt einzureichen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 8
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/01/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/01/2020
Ortszeit: 14:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Es gelten die in den Vergabeunterlagen dargestellten Bedingungen für
die Teilnahme am Vergabeverfahren;

2) Fragen oder Hinweise zu den Vergabeunterlagen sind in Textform über
die Vergabeplattform

([14]https://www.ausschreibungen.pd-g.de/?tid=c66c7aeeb7d790f41fb67d500
e901ed6) über das Icon Frage einreichen zu übermitteln.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [15]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228-9499-163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen und Rügen ergeben sich aus
§ 160 Abs. 3 GWB. Soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der
Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,
vergangen sind, ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, vgl. § 160 Abs.
3 Satz 1 Nr. 4 GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/11/2019

References

6. mailto:ausschreibung@pd-g.de?subject=TED
7. https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
8. https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
9. https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
10. mailto:ausschreibung@pd-g.de?subject=TED
11. https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
12. https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
13. https://www.ausschreibungen.pd-g.de/
14. https://www.ausschreibungen.pd-g.de/?tid=c66c7aeeb7d790f41fb67d500e901ed6
15. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau