Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rietberg - Planungsleistungen im Bauwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019120309214105428 / 571615-2019
Veröffentlicht :
03.12.2019
Angebotsabgabe bis :
14.01.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
71328000 - Dienstleistungen für die Prüfung der Tragwerksplanung
DE-Rietberg: Planungsleistungen im Bauwesen

2019/S 233/2019 571615

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Zentrale Vergabestelle der Städte Rietberg,
Verl und der Gemeinde Langenberg
Postanschrift: Rathausstraße 31
Ort: Rietberg
NUTS-Code: DEA42
Postleitzahl: 33397
Land: Deutschland
E-Mail: [6]evergabe@gt-net.de
Telefon: +49 5244986354
Fax: +49 524498617354

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.rietberg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/45f1869a-c
b2b-40fb-9ae2-a38e2ede25f0
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/45f1869a-c
b2b-40fb-9ae2-a38e2ede25f0
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [10]https://www.deutsche-evergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Gymnasium Rietberg; Prüfung Statik/Brandschutz
Referenznummer der Bekanntmachung: R-I-2020-01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71320000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Prüfung Statik/Brandschutz.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 75 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71328000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

In den Vergabeunterlagen aufgeführt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Rietberg beabsichtigt ein neues Gymnasium zu errichten, mit
der Fertigstellung ist im Sommer 2024 zu rechnen. Ziel des Verfahrens
ist die Beauftragung eines Prüfstatikers zur Überprüfung der statischen
Nachweise der Standsicherheit und des statisch-konstruktiven
Brandschutzes. Dem Auftraggeber sind bezüglich dieser Darstellung der
qualitativen und inhaltlichen Herangehensweise des Auftragnehmers
folgende Punkte besonders wichtig: Prüfung der:

1) Rechnerischen Nachweise der Standsicherheit;

2) Konstruktionszeichnungen in statischer und konstruktiver Hinsicht;

3) Nachweise des statisch-konstruktiven Brandschutzes;

4) Konstruktionszeichnungen auf Übereinstimmung mit dem Nachweis des
statisch-konstruktiven Brandschutzes, falls eine
Feuerwiderstandsfähigkeit höher als feuerhemmend zu berücksichtigen
ist;

5) Durchführung von stichprobenhaften Kontrollen während der
Bauausführung und Erteilung von Bescheinigungen. Nach Kostenberechnung
liegen die anrechenbaren Kosten aus KG 300 und KG 400 bei 7 700 000 EUR
netto. Leistungsbeginn Prüfstatik ab 3. Quartal 2020.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Reaktionsschnelligkeit / Gewichtung: 30
Preis - Gewichtung: 70
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 75 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Mit der Bewerbung sind folgende Mindestnachweise und Erklärungen
einzureichen:

Nachweis über eine bestehende Haftpflichtversicherung bzw. Erklärung
über den Abschluss einer entsprechenden Versicherung im Auftragsfall,
mit einer Deckungssumme gegen Personenschäden von min. 2 000 000,00
EUR,

Nachweis über eine bestehende Haftpflichtversicherung bzw. Erklärung
über den Abschluss einer entsprechenden Versicherung im Auftragsfall,
mit einer Deckungssumme gegen Sach- und Vermögensschäden von min. 1 500
000,00 EUR,

Nachweis der Zulassung als Prüfstatiker für das Land NRW,

Reaktionszeit für die Dauer der Maßnahme,

Angabe zur örtlichen Präsenz in der Bauleitungsphase,

Eigenerklärung zum Netto-Umsatz der letzten 3 Jahre im Mittel min.
150 000 EUR,

Angabe zu den Nebenkosten.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Zulassung als Prüfstatiker für das Land NRW
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/01/2020
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 03/02/2020
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die in dieser Bekanntmachung geforderten Eignungsnachweise sind bei
Bietergemeinschaften jeweils von allen Mitgliedern vorzulegen. Zum
Teilnahmeantrag: Nachweis über das Bestehen einer Berufshaftpflicht
gem. § 45 Abs. 1 (3) VgV; Mindestanforderung im Auftragsfall:
Deckungssumme für Personenschäden 2 000 000 Euro und für sonstige
Schäden 1 500 000 EUR. Der Nachweis über die geforderte
Berufshaftpflichtversicherung ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.
Sofern die derzeitigen Deckungssummen nicht ausreichen, kann eine
Eigenerklärung über die geplante Erhöhung der Versicherungssumme im
Auftragsfall eingereicht werden. Bei Versicherungsverträgen mit
Pauschalabdeckung (d. h. ohne Unterscheidung nach Sach- und Personen-
und Vermögensschäden) ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens
erforderlich, aus der hervorgeht, dass alle Schadenskategorien im
Auftragsfall parallel zueinander mit den jeweils geforderten
Deckungssummen abgesichert sind. Bei Bewerbergemeinschaften muss der
Versicherungsschutz für jedes Mitglied in gleicher Höhe nachgewiesen
werden.

Auskünfte über die Ausschreibungsunterlagen sind in Textform, über
das Vergabeportal spätestens 6 Kalendertage vor Ablauf der
Teilnahmefrist zu beantragen,

Weitere Hinweise zum Teilnahmeantrag: Der öffentliche Auftraggeber
behält sich vor, fehlende Unterlagen innerhalb einer bestimmten Frist
nachzufordern (gem. § 56 VgV). Werden die nachgeforderten Unterlagen
sodann nicht fristgerecht vorgelegt, führt dies zwingend zum
Ausschluss. Die Eignung entsprechend § 75 VgV ist durch das vollständig
ausgefüllte Bewerbungsformular einschließlich erforderliche Nachweise
als Anlagen und Benennung von Wettbewerbserfolg nachzuweisen. Bei
Bewerbergemeinschaften sind die Unterschriften sowie die entsprechenden
Nachweise von allen Mitgliedern beizufügen. Eine Eignungsleihe gem. §
47 VgV ist grundsätzlich möglich.

Der Auftraggeber behält es sich vor, den Auftrag auf der Grundlage
der Erstangebote zu vergeben, ohne in Verhandlungen einzutreten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Westfalen
Postanschrift: WestfalenAlbrecht-Thaer-Straße 9
Ort: Münster
Postleitzahl: 48147
Land: Deutschland
E-Mail: [11]poststelle@brms.nrw.de
Telefon: +49 251411-0
Fax: +49 251411-2525
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

(1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3
Nr. 1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen.

(2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum
Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der
Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB
spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen.

(4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB
innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer
einzureichen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/11/2019

References

6. mailto:evergabe@gt-net.de?subject=TED
7. http://www.rietberg.de/
8. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/45f1869a-cb2b-40fb-9ae2-a38e2ede25f0
9. https://www.deutsche-evergabe.de/dashboards/dashboard_off/45f1869a-cb2b-40fb-9ae2-a38e2ede25f0
10. https://www.deutsche-evergabe.de/
11. mailto:poststelle@brms.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau