Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019120209250903288 / 569487-2019
Veröffentlicht :
02.12.2019
Angebotsabgabe bis :
03.02.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
77310000 - Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
DE-Berlin: Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen

2019/S 232/2019 569487

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und
Energie GmbH (HZB)
Postanschrift: Hahn-Meitner-Platz 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300
Postleitzahl: 14109
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabe@helmholtz-berlin.de
Telefon: +49 30806242662

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.helmholtz-berlin.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.subreport.de/E95764966
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.subreport.de/E95764966
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Großforschungseinrichtung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Grundlagenforschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grünflächenpflege am Standort Wannsee
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
77310000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Pflege der Außenanlage des HZB-Standortes in Berlin-Wannsee je nach
Saison und Witterungsverhältnissen ganzjährig vom 1.1. bis 31.12. des
jeweiligen Jahres.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Hahn-Meitner-Platz 1

14109 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die zu bewirtschaftende Gesamtfläche beträgt z.Zt. ca. 107 880 m^2 und
unterteilt sich in nachstehende Positionen:

Fläche mit keiner bzw. reduzierter Mahd/ Bewirtschaftung: ca. 78 400
m^2, Wiesen-/Rasenflächen: 23 380 m^2 inkl. kleinerer Böschungen sowie
anzulegender Wildblumenwiese und Blumenrabatte, Beete, Hecken, Gehölze:
ca. 6 100 m^2.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2020
Ende: 31/05/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag kann 2 x um jeweils ein Jahr verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung über das Vorliegen einer aktuellen
Betriebshaftversicherung über Personen-, Sach- und Umweltschäden in
Höhe von 3 000 000 EUR und Vermögensschäden in Höhe von 500 000 EUR. Es
ist vom Bieter zu erklären, dass diese Versicherung über die komplette
Laufzeit des Vertrages inkl. der ggf. in Anspruch genommenen Option
aufrechterhalten wird.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Kurze Unternehmensdarstellung mit Schwerpunkt Grünflächenpflege;
Eigenerklärung über das Vorhandensein eines nachvollziehbaren
QM-Systems mit Bereitschaft zur Vorlage eines QM-Handbuches auf Basis
DIN EN ISO 9001 nach Aufforderung durch die Auftraggeberin vor
Zuschlagserteilung; Eigenerklärung über das Vorhandensein eines
nachvollziehbaren Umweltmanagementsystems auf der Grundlage der DIN ISO
14001 ff.; Eigenerklärung darüber, dass nur zuverlässigkeitsüberprüftes
Personal gem. Atomgesetz zum Einsatz kommen wird; Eigenerklärung über
mind. 3 vergleichbare Referenzen über Grünflächenpflegeleistungen aus
den letzten 3 Jahren mit folgenden Anforderungen: mind. 50 000 EUR
netto Auftragswert pro Jahr und mind. 50 000 m^2 Grünfläche als
Gegenstand der Leistung. Für alle geforderten Referenzen sind zwecks
Überprüfbarkeit durch die Auftraggeberin der jeweilige Auftraggeber und
ein Ansprechpartner mit Kommunikationsverbindungen (Telefon, E-Mail)
anzugeben. Zur Wahrung des Datenschutzes kann der Bieter den
Referenzgeber im Angebot anonymisiert beschreiben. Vor
Zuschlagserteilung sind der Auftraggeberin Namen der Referenzgeber mit
den Kommunikationsverbindungen zwecks Überprüfbarkeit der Einhaltung
der Anforderungen mitzuteilen. Anderenfalls kann die angebotene
Referenz keine Berücksichtigung finden
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die angegebene Fläche kann sich ggf. in Folge der Bebauung von Flächen
reduzieren. Es dürfen keine Personen zum Einsatz kommen, gegen die
EU-Sanktionen gem. AWG (Außenwirtschaftsgesetzt) verhängt wurden und es
ist nur zuverlässigkeitsüberprüftes Personal gem. Atomgesetz
einzusetzen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/02/2020
Ortszeit: 23:45
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/02/2020
Ortszeit: 09:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Keine Bieterbeteiligung

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bieter ist verpflichtet, an einer Ortsbesichtigung teilzunehmen.
Diese erfolgt in der Zeit vom 08. bis 22.1.2020.

Der Besichtigungstermin ist abzustimmen mit Herrn Oliver Harder unter
E-Mail: [10]oliver.harder@helmholtz-berlin.de.

Terminanfragen und Bieterfragen können in der Zeit vom 20.12.2019,
13:00 Uhr bis 6.1.2020, 08:00 Uhr nicht beantwortet werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Strasse 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163

Internet-Adresse: [12]www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabebestimmungen sind gegenüber dem Auftraggeber
innerhalb von 10 Kalendertagen zu rügen, bei Verstößen, die sich aus
der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen ergeben, bis spätestens
zum Ablauf der Angebotsfrist. Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge
nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein
Nachprüfungsantrag bei der zuständigen Vergabekammer gestellt werden (§
160 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/11/2019

References

6. mailto:vergabe@helmholtz-berlin.de?subject=TED
7. http://www.helmholtz-berlin.de/
8. https://www.subreport.de/E95764966
9. https://www.subreport.de/E95764966
10. mailto:oliver.harder@helmholtz-berlin.de?subject=TED
11. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
12. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau