Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Gießen - Rohbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019120209023701832 / 568053-2019
Veröffentlicht :
02.12.2019
Angebotsabgabe bis :
17.12.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45223220 - Rohbauarbeiten
45111100 - Abbrucharbeiten
45111200 - Baureifmachung und Abräumung
45112210 - Mutterbodenabtrag
45112310 - Aufschüttungsarbeiten
45112410 - Aushub von Gräbern
45112420 - Fundamentaushub
45112500 - Erdbewegungsarbeiten
45215130 - Bau von Kliniken
45221230 - Schächte
45221250 - Tiefbauarbeiten, außer Tunneln, Schächten und Unterführungen
45223500 - Stahlbetonkonstruktionen
45232450 - Bauarbeiten für Entwässerungsanlagen
45261420 - Abdichtungsarbeiten gegen Wasser
45321000 - Wärmedämmarbeiten
45262310 - Stahlbetonarbeiten
DE-Gießen: Rohbauarbeiten

2019/S 232/2019 568053

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Agaplesion Evangelisches Krankenhaus
Mittelhessen gGmbH
Postanschrift: Paul-Zipp-Str. 171
Ort: Gießen
NUTS-Code: DE72
Postleitzahl: 35398
Land: Deutschland
E-Mail: [6]vergabe@temak.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[7]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-0077
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-0077
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-0077
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: gGmbH, gefördert durch öffentliche Mittel
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

EKM Gießen Rohbau Hybrid OP & Pflege Carré 130.21+22/301
Referenznummer der Bekanntmachung: X-TEMAK-2019-0077
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45223220
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

EKM Gießen Rohbau Hybrid OP & Pflege Carré.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 839 744.85 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Los 1 und Los 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hybrid OP
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45111100
45111200
45112210
45112310
45112410
45112420
45112500
45215130
45221230
45221250
45223500
45232450
45261420
45321000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE72
Hauptort der Ausführung:

Gießen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

ca. 200 m^2 Herrichten des Geländes,

ca. 180 m^3 Boden und Fels (Grauwacke) lösen, abfahren und entsorgen
für Streifenfundamente,

ca. 140 m^3 Wiederfüllung Fundamente,

ca. 250 m^3 Boden und Fels (Grauwacke) lösen, abfahren und entsorgen
für Leitungsgräben und Schachtanlagen außerhalb von Gebäuden,

ca. 250 m^3 Leitungsgräben und Schachtanlagen mit Bettungsmaterial
verfüllen außerhalb von Gebäuden,

ca. 30 m^3 Boden und Fels (Grauwacke) lösen, abfahren und entsorgen
für Leitungsgräben unterhalb von Gebäuden,

ca. 30 m^3 Leitungsgräben mit Bettungsmaterial verfüllen unterhalb
von Gebäuden,

ca. 16 m Grundleitungen DN 100 bis 200 unterhalb von Gebäuden,

2 St. Schachtanlagen,

ca. 40 m Grundleitungen DN 125 außerhalb von Gebäuden,

div. Abbrucharbeiten, wie z.B. Stahltreppe inkl. Fundamente und
kleinere Abbrucharbeiten im Gebäude,

ca. 28 m^3 Betonfundamente mit frühhochfestem Beton,

Fundamenterder,

ca. 6 m^2 Betondachdecke,

1 Stk. Stahlbetonstütze,

ca. 87 m^2 XPS-Perimeterdämmung, d = 40 mm, vor Streifenfundamenten,

ca. 30 m^2 XPS-Perimeterdämmung, d = 40 mm, unter
Streifenfundamenten,

ca. 105 m^2 XPS-Perimeterdämmung, d = 40 mm, unter Bodenplatten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 20/01/2020
Ende: 30/10/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Fragen zu den Vergabeunterlagen werden nur schriftlich bei der temak
per eMail an: [10]vergabe@temak.de bis 10.12.2019 entgegengenommen und
auf
URL:[11]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-00
77 unter zusätzliche Informationen" zur Verfügung gestellt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Pflege Carré
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45223220
45111100
45111200
45112210
45112310
45112410
45112420
45112500
45215130
45221230
45221250
45223500
45232450
45262310
45261420
45321000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE72
Hauptort der Ausführung:

Gießen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

ca. 1 450 m^2 Herrichten des Geländes,

ca. 1 180 m^3 Boden und Fels (Grauwacke) lösen, abfahren und
entsorgen - für Streifenfundamente und Bodenplatten,

ca. 810 m^3 Wiederfüllung Fundamente,

ca. 415 m^3 Boden und Fels (Grauwacke) lösen, abfahren und entsorgen
- für Leitungsgräben und Schachtanlagen außerhalb von Gebäuden,

ca. 415 m^3 Leitungsgräben und Schachtanlagen mit Bettungsmaterial
verfüllen außerhalb von Gebäuden,

ca. 350 m^3 Boden und Fels (Grauwacke) lösen, abfahren und entsorgen
- für Leitungsgräben unterhalb von Gebäuden,

ca. 350 m^3 Leitungsgräben mit Bettungsmaterial verfüllen unterhalb
von Gebäuden,

ca. 425 m Grundleitungen DN 100 bis 200 unterhalb von Gebäuden,

4 St. Schachtanlagen,

ca. 40 m Grundleitungen DN 125 außerhalb von Gebäuden,

div. Abbrucharbeiten, wie z.B. Abbruch Bestandsfundamente,

ca. 247 m^3 Stahlbetonfundamente mit frühlochfestem Beton,

Fundamenterder,

ca. 30 m^3 Stahlbeton-Bodenplatte,

ca. 1 m^3 Stahlbeton-Innenstützen,

ca. 14 m^3 Stahlbeton-Innenwände,

ca. 35 m^3 Stahlbeton-Außenwände und Attiken,

ca. 21 m^3 Stahlbeton-Dachdecke,

1 St. Stahlbetonstütze,

ca. 602 m^2 XPS-Perimeterdämmung, d = 40-140 mm, vor und auf
Streifen-u. Streifenfundamenten,

ca. 292 m^2 XPS-Perimeterdämmung, d = 40-100 mm, unter Streifen- und
Einzelfundamenten,

ca. 17 m^2 XPS-Perimeterdämmung, d = 140 mm, vor Einzelfundamenten,

ca. 54 m^2 XPS-Perimeterdämmung, d = 140 mm, unter Bodenplatten und
Außenwandsockeln,

ca. 840 m^2 XPS-Perimeterdämmung, d = 100 mm, unter Bodenplatten,

ca. 80 m^2 XPS-Perimeterdämmung, d = 40 mm, unter Bodenplatten,

ca. 110 m^2 Abdichtung gegen Bodenfeuchte bituminös waagerecht,

ca. 195 m^2 Abdichtung gegen Bodenfeuchte bituminös senkrecht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 20/01/2020
Ende: 30/10/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Fragen zu den Vergabeunterlagen werden nur schriftlich bei der temak
per eMail an: [12]vergabe@temak.de bis 10.12.2019 entgegengenommen und
auf
URL:[13]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-00
77 unter zusätzliche Informationen" zur Verfügung gestellt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister oder der
Handwerksrolle des Firmen- oder Wohnsitzes ist vorzulegen.

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.

(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt
Eigenerklärung zur Eignung" nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung" angegebenen Bescheinigungen
innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich
der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer
Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis
oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt
Eigenerklärung zur Eignung" auch für diese anderen Unternehmen auf
Verlangen vorzulegen. Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung" ist
den Vergabeunterlagen beigefügt. Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§
6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise
(u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Sind nachzuweisen mit Vorlage einer aktuell gültigen
Berufshaftpflichtversicherung. Die Vorlage von Jahresabschlüssen, falls
deren Veröffentlichung in dem Land, in dem das Unternehmen ansässig
ist, gesetzlich vorgeschrieben ist. Eine Erklärung über den Umsatz des
Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft,
die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss
des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten
Aufträgen.

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärungen gem. Formblatt
Eigenerklärung zur Eignung" nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im
Formblatt Eigenerklärung zur Eignung" angegebenen Bescheinigungen
innerhalb von 6 Kalendertagen nach Aufforderung vorzulegen. Beruft sich
der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten anderer
Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis
oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß dem Formblatt
Eigenerklärung zur Eignung" auch für diese anderen Unternehmen auf
Verlangen vorzulegen. Das Formblatt Eigenerklärung zur Eignung" ist
den Vergabeunterlagen beigefügt. Geforderte Eignungsnachweise (gem. §§
6a EU, 6b EU VOB/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise
(u. a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Der Arbeitsbeginn liegt bereits in der 4.KW 2020.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/12/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/02/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/12/2019
Ortszeit: 12:00
Ort:

Temak gmbh

Lindenstraße 5

54292 Trier
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bitte beachten Sie, dass Sie aufgrund der Vergaberechtsreform 2016
nicht mehr über Änderungen der Vergabeunterlagen oder über die
Beantwortung eventueller Bieterfragen informiert werden. Die
selbstständige Einholung der aktualisierten Vergabeunterlagen sowie
Zusatzinformationen unter der Beschaffungsadresse (URL) ist Sache des
Bieters.

Beschaffung:
[14]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/auftraege-suchen/aktue
lle-auftraege/vergabeunterlagen-herunterladen/vergabeunterlagen-verbind
lich-bestellen/.

Vergabenummer: X-TEMAK-2019-0077
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierungspräsidium Darmstadt Dezernat III
31.4 VOB-Stelle
Postanschrift: Wilhelminenstr. 1-3
Ort: Darmstadt
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27/11/2019

References

6. mailto:vergabe@temak.de?subject=TED
7. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-0077
8. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-0077
9. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-0077
10. mailto:vergabe@temak.de?subject=TED
11. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-0077
12. mailto:vergabe@temak.de?subject=TED
13. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-TEMAK-2019-0077
14. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/auftraege-suchen/aktuelle-auftraege/vergabeunterlagen-herunterladen/vergabeunterl
agen-verbindlich-bestellen/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau