Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hof - Bautischlerarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019120209023001817 / 568061-2019
Veröffentlicht :
02.12.2019
Angebotsabgabe bis :
17.02.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45421000 - Bautischlerarbeiten
45432210 - Wandverkleidungsarbeiten
45421131 - Einbau von Türen
38431200 - Rauchmelder
DE-Hof: Bautischlerarbeiten

2019/S 232/2019 568061

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Hof
Postanschrift: Klosterstr. 1
Ort: Hof
NUTS-Code: DE244
Postleitzahl: 95028
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Fachbereich Hoch- und Tiefbau, Grünanlagen,
Goethestr. 1, 95028 Hof, Herr Matthias Schulz
E-Mail: [6]matthias.schulz@stadt-hof.de
Telefon: +49 9281815-1551
Fax: +49 928181587-1551

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]www.hof.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Generalsanierung der bühnentechnischen Anlagen inkl. der notwendigen
baulichen Anpassungen des Theaters Hof, Tischlerarbeiten
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45421000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Bauvorhaben erstreckt sich auf das in den Jahren 1991 bis 1994
errichtete Theater Hof.

Baudaten: Netto-Grundfläche (NGF) ca. 12 700 m^2

Höhe über Gelände bis ca. 27,50 m

Geplante Maßnahmen: siehe II.2.4).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 15 900 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45432210
45421131
38431200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE244
Hauptort der Ausführung:

Kulmbacher Str. 5

95030 Hof
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bei den Tischlerarbeiten handelt es sich im Groben um den Rückbau und
Entsorgung von bestehenden Wandverkleidungsplatten im Studio, die durch
neue z. T. perforierte MDF-Platten mit Vlies- und
Mineralwollehinterlegung ersetzt werden. Bedingt durch die Verlegung
des Mischpultes im großen Saal wird ein neues Podest aus KVH mit Boden-
und Brüstungsverkleidung aus Mehrschichtplatten sowie 2 St. zusätzliche
Wand-Diffusoren benötigt. 6 St. Obentürschließer und 7 St.
Bodentürschließer an vorhandenen Rauchschutztüren müssen ausgetauscht
sowie 2 St. Türblätter zu den Probenräumen durch Schallschutztürblätter
ersetzt werden.

Art und Umfang der Leistung:

64,00 m^2 Rückbau und Entsorgung von Wandverkleidungsplatten aus
Holzwerkstoff,

31,00 m^2 Rückbau und Entsorgung Stahlblech-Wandabsorbern mit
Mineralwollehinterfüllung,

81,50 m^2 Wandverkleidung aus MDF-Platten gelocht und ungelocht auf
Holzunterkonstruktion montiert, mit und ohne MiWo-Hinterlegung,

1,00 St. Revisionstür in Wandverkleidung,

1,00 St. Holzpodest mit Brüstung für Mischpult,

2,00 St. Gebogene Wand-Diffusoren,

6,00 St. Austausch von Obentürschließern bei RS-Türen einschl.
zusätzlicher Rauchmelder,

7,00 St. Austausch von Obentürschließern bei RS-Türen einschl.
zusätzlicher Rauchmelder,

2,00 St. Rückbau und Entsorgung eines 1-flgl. furnierten Türblattes,

2,00 St. Einbau eines 1-flgl. Schallschutztürblattes in vorhand.
Zarge, => 42 dB.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technischer Wert / Gewichtung: 10 %
Preis - Gewichtung: 90 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 86 807.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 22/06/2020
Ende: 23/10/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von
Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese
präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation
erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der
Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt KFB V 7
Eigenerklärung zur Eignung vorzulegen. Bei Einsatz von
Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen
auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert,
reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins
für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch
die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in
der Eigenerklärung zur Eignung genannten Bescheinigungen zuständiger
Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache
abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache
beizufügen.

Das Formblatt KFB V 7 Eigenerklärung zur Eignung ist erhältlich unter
[10]https://www.hof.de/hof/hof_deu/rathaus/ausschreibungen.html und
liegt den Vergabeunterlagen bei.

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angeben gemäß § 6a EU Abs. 3 VOB/A zu machen: keine Angaben.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe III.1.1)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe III.1.1)
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Abschlags- und Schlusszahlungen nach VOB/B.

Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft
mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [11]2019/S 175-425436
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/02/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/04/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/02/2020
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: [12]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 (Einleitung, Antrag) des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
(GWB) lautet:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die auf Grund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer
Nordbayern
Postanschrift: Promenade 27
Ort: Ansbach
Postleitzahl: 91522
Land: Deutschland
E-Mail: [13]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.de
Telefon: +49 981531277
Fax: +49 981531837
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27/11/2019

References

6. mailto:matthias.schulz@stadt-hof.de?subject=TED
7. http://www.hof.de/
8. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
9. https://www.staatsanzeiger-eservices.de/
10. https://www.hof.de/hof/hof_deu/rathaus/ausschreibungen.html
11. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:425436-2019:TEXT:DE:HTML
12. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.de?subject=TED
13. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau