Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Biebesheim - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019112909343001129 / 567566-2019
Veröffentlicht :
29.11.2019
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71318000 - Beratungsdienste von Ingenieurbüros
71319000 - Gutachterische Tätigkeit
DE-Biebesheim: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 231/2019 567566

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: HIM GmbH, Bereich Altlastensanierung HIM-ASG
Postanschrift: Waldstraße 11
Ort: Biebesheim
NUTS-Code: DE717
Postleitzahl: 64584
Land: Deutschland
E-Mail: [7]michael.woisnitza@him.de
Telefon: +49 62588953715
Fax: +49 62588953322

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [8]www.him-asg.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Haiger, ehemalige Reinigung Hüttner
Referenznummer der Bekanntmachung: ASG/00/254
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71240000
71300000
71318000
71319000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE722
Hauptort der Ausführung:

Bahnhofstraße 69, Haiger
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Los 1:

Ausgeschrieben wurden Planungs- und Ingenieurleistungen für die
Bodensanierung mittels Großbohrungen für den Zeitraum 08/2018 bis Ende
07/2022, wenn das Land Hessen weitere Mittel bereitstellt und seitens
der zuständigen Behörde weiterhin ein Sanierungserfordernis besteht.
Somit besteht kein Anspruch auf die Beauftragung der Gesamtsumme.

Es handelte sich i. W. bei Los 1 um folgende Leistungen:

Grundleistungen und besondere Leistungen für die Leistungsphasen 5-9
des § 43 HOAI (Ingenieurbauwerke),

Örtliche Bauüberwachung als besondere Leistung zu den Grundleistungen
aus Leistungsphase 8 (gem. Anlage 12 (zu § 43 Absatz 4)),

Umwelttechnische Fachbauüberwachung als spezieller Teil der örtlichen
Bauüberwachung,

geotechnische Fachbauüberwachung als spezieller Teil der örtlichen
Bauüberwachung,

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 36
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2018/S 204-465763

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 2018-B003183-51
Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Planungs- und Ingenieurleistungen für die Bodensanierung:
Ingenieurbauwerke (Lph 5-9 des §43 HOAI), örtliche Bauüberwachung,
umwelt- und geotechnische Fachbauüberwachung, Sigeko
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
31/08/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: ahu GmbH
Postanschrift: Kirberichshofer Weg 6
Ort: Aachen
NUTS-Code: DEA2D
Postleitzahl: 52066
Land: Deutschland

Internet-Adresse: [10]www.ahu.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 131 213.84 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3;
Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3;
Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig.

(§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Der Antrag ist auch unzulässig, soweit:

der Antragssteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichung des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nrn. 1 bis 3
GWB).

Die Unwirksamkeit eines Vertrages kann nur festgestellt werden, wenn
sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrages, jedoch nicht später als
6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit
30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung

Der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union (§ 135 Abs. 2
GWB).

GWB = Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen in der Fassung der
Bekanntmachung vom 26.6.2013 (BGBl. I S. 1750, 3245), zuletzt geändert
durch Artikel 10 des Gesetzes vom 12.7.2018 (BGBl. I S. 1151).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim
Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3;
Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/11/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71000000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE722
Hauptort der Ausführung:

Bahnhofstr. 69

Haiger
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Zuge der laufenden Projektabwicklung und Abstimmungen mit den
zuständigen Fach- und Aufsichtsbehörden (RP Gießen) ergab sich Bedarf
hinsichtlich der zusätzlichen Leistungen des Ingenieurbüros für
vertiefende Erkundungen des Sanierungsuntergrundes. Der Auftrag wird
zur Erweiterung der beauftragten Leistungen erteilt.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 36
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 244 578.84 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: ahu GmbH
Postanschrift: Kirberichshofer Weg 6
Ort: Aachen
NUTS-Code: DEA2D
Postleitzahl: 52066
Land: Deutschland

Internet-Adresse: [11]www.ahu.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Ingenieur-, Planungs- und fachgutachterliche Leistungen für die
Vorbereitung der Bodensanierung (Los 1) zusätzliche Leistungen zur
Begleitung der vertiefenden Erkundung Boden.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Da es sich überwiegend um nicht vollständig beschreibbare
Ingenieurleistungen handelt, ist für die vorliegende Leistung eine
gezielte, gesamtheitliche Bearbeitung erforderlich. Eine Vergabe an das
ausgewählte Fachbüro ist aus wirtschaftlicher Sicht vorteilhaft und
verhindert Missverständnisse, die finanzielle Nachteile für den AG mit
sich bringen würden.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 131 213.84 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 152 463.84 EUR

References

7. mailto:michael.woisnitza@him.de?subject=TED
8. http://www.him-asg.de/
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:465763-2018:TEXT:DE:HTML
10. http://www.ahu.de/
11. http://www.ahu.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau