Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Offenburg - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019112909320900970 / 567406-2019
Veröffentlicht :
29.11.2019
Angebotsabgabe bis :
10.01.2020
Dokumententyp : Wettbewerbsbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71221000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
71222000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
DE-Offenburg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

2019/S 231/2019 567406

Wettbewerbsbekanntmachung
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: GEMIBAU Mittelbadische Baugenossenschaft eG
Postanschrift: Gerberstraße 24
Ort: Offenburg
NUTS-Code: DE134
Postleitzahl: 77652
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Architekturbüro Thomas Thiele, Engesserstraße 4a,
79108 Freiburg
E-Mail: [6]wettbewerb@architekturbuero-thiele.de
Telefon: +49 761120210
Fax: +49 7611202120

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://wettbewerb.architekturbuero-thiele.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://wettbewerb.architekturbuero-thiele.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://wettbewerb.architekturbuero-thiele.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Wohnungsbaugenossenschaft eG
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Wohnungsbau

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Offener, zweiphasiger hochbaulicher Realisierungswettbewerb
Neubebauung ehemalige Herdfabrik Offenburg
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71221000
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Über die Homepage des Wettbewerbsbetreuers
([10]https://wettbewerb.architekturbuero-thiele.de) kann eine
Kurzbeschreibung zum Wettbewerbsverfahren herunterladen werden.

Die GEMIBAU hat im Januar 2018 das Grundstück der ehemaligen Herdfabrik
Offenburg im Bereich der Lihlstraße / Franz-Volk-Straße in Offenburg
mit einer Fläche von etwa 3 380 m^2 erworben. Die Grundstücke liegen
innerhalb der Nordstadt und sind Bestandteil des 2019 förmlich
festgelegten Sanierungsgebietes Bahnhof-Schlachthof, in dem in den
nächsten Jahren u. a. 200 neue Wohneinheiten geplant sind.

Im Planungsgebiet sollen auf einer Gewerbebrache mit einem
denkmalgeschützten Gebäudebestand durch die GEMIBAU Mietwohnungen
errichtet werden.

Auf Grund der komplexen städtebaulichen und denkmalrechtlichen
Fragestellungen und um die bestmögliche städtebauliche,
freiraumplanerische und architektonische Lösung zu erreichen, hat sich
die GEMIBAU in Abstimmung mit der Stadt Offenburg für die Durchführung
eines zweiphasigen Wettbewerbsverfahrens entschieden. In der Phase 1
soll zunächst eine Konzeptskizze der Bebauung mit einem stark
reduzierten Leistungsumfang ausgearbeitet werden. Die 2. Phase, die
sich unmittelbar an die erste Bearbeitungsphase anschließen wird,
umfasst die konkrete Hochbauplanung.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:

Architektin / Architekt und/oder Stadtplanerin / Stadtplaner und/oder
Landschaftsarchitektin / Landschaftsarchitekt, für Architekten wird die
Zusammenarbeit mit einem Landschaftsarchitekten empfohlen. Für
Stadtplaner und Landschaftsarchitekten ist die Bildung einer
Arbeitsgemeinschaft mit einem Architekten zwingend. Weitere
Informationen s. Pkt. 4.1 der Kurzbeschreibung zum
Wettbewerbsverfahren.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Offen
IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Das Preisgericht wird bei der Bewertung und Beurteilung der
Wettbewerbsarbeiten die folgenden Kriterien anwenden (die Reihenfolge
stellt keine Rangfolge oder Gewichtung dar):

Beurteilungskriterien 1. Phase:

Städtebauliche und gestalterische Qualität sowie Angemessenheit des
Bebauungskonzepts,

Qualität des Freiraums, Differenzierung, Vernetzung mit der Umgebung,

Nutzungskonzept und Funktionalität,

Umgang mit denkmalgeschützter bzw. historischer Bausubstanz.

Beurteilungskriterien 2. Phase:

städtebauliches und architektonisches Konzept,

Qualität des städtebaulichen und freiräumlichen Konzeptes,

Qualität des architektonischen und gestalterischen Konzeptes,

Nutzungskonzept und Funktionalität,

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit,

Freianlagenkonzept: Qualität und Funktionalität,

Umgang mit denkmalgeschützter bzw. historischer Bausubstanz.
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/01/2020
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an
ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch
IV.3)Preise und Preisgericht
IV.3.1)Angaben zu Preisen
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

Die Ausloberin stellt für die Teilnehmer für Preise und Anerkennungen
einen Betrag von 76 000 EUR (netto) zur Verfügung.

Alle Teilnehmer der Phase 2, die ein prüffähige Arbeit einreichen,
erhalten ein Bearbeitungsentgelt von jeweils 3 000 EUR netto.

Für Preise und Anerkennungen steht ein Betrag von 36 000 EUR zur
Verfügung, dessen Aufteilung wie folgt vorgesehen ist:

1) Preis 19 000 EUR;

2) Preis 15 250 EUR;

3) Preis 11 500 EUR.

Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die
Aufteilung der Preise und Anerkennungen ändern.
IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:

Alle Teilnehmer der Phase 2, die ein prüffähige Arbeit einreichen,
erhalten ein Bearbeitungsentgelt von jeweils 3 000 EUR netto (vgl.
IV.3.1)
IV.3.3)Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die
Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
Herr Dr. Ing. Fred Gresens, Dipl.-Ing., Architekt,
Vorstandsvorsitzender GEMIBAU
Herr Mathias Hähnig, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Tübingen
Herr Oliver Martini, Dipl.-Ing., Stadtplaner, Baubürgermeister Stadt
Offenburg
Herr Eckhart Rosenberger, Dr. Ing., Freier Architekt und Stadtplaner,
Gerlingen
Frau Annette Rudolph-Cleff, Prof., Dr.-Ing., Architektin, Mannheim,
Mitglied im Gestaltungsbeirat der Stadt Offenburg
NN
Herr Daniel Ebneth, Dipl.-Ing., Stadtplaner, Leiter Fachbereich
Stadtplanung und Baurecht, Stadt Offenburg (stellv.)
Herr Leon Feuerlein, Dipl.-Ing., Stadtplaner, Leiter Abteilung
Stadtplanung und Stadtgestaltung, Stadt Offenburg (stellv.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim
Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Durlacher Allee 100
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland
E-Mail: [11]vergabekammer@rpk.bwl.de
Telefon: +49 7219268730
Fax: +49 7219263985

Internet-Adresse: [12]http://www.rp-karlsruhe.de/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/11/2019

References

6. mailto:wettbewerb@architekturbuero-thiele.de?subject=TED
7. https://wettbewerb.architekturbuero-thiele.de/
8. https://wettbewerb.architekturbuero-thiele.de/
9. https://wettbewerb.architekturbuero-thiele.de/
10. https://wettbewerb.architekturbuero-thiele.de/
11. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
12. http://www.rp-karlsruhe.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau