Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hannover - Unternehmens- und Managementberatung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019112909231600324 / 566711-2019
Veröffentlicht :
29.11.2019
Angebotsabgabe bis :
02.01.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79410000 - Unternehmens- und Managementberatung
79420000 - Dienstleistungen im Bereich Unternehmensleitung
79421000 - Projektmanagement, außer Projektüberwachung von Bauarbeiten
DE-Hannover: Unternehmens- und Managementberatung

2019/S 231/2019 566711

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Region Hannover
Postanschrift: Hildesheimer Str. 20
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929
Postleitzahl: 30169
Land: Deutschland
E-Mail: [6]zentrale.vergabe@region-hannover.de
Telefon: +49 511616/23023/22013
Fax: +49 51161621040

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]https://www.ausschreibungen-hannover.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://abruf.bi-medien.de/D437956937
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Region Hannover
Postanschrift: Hildesheimer Str. 20
Ort: Hannover
NUTS-Code: DE929
Postleitzahl: 30169
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Team Zentrale Vergabeangelegenheiten
E-Mail: [9]zentrale.vergabe@region-hannover.de
Telefon: +49 51161623013/22023/23556
Fax: +49 51161621040

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]www.ausschreibungen-hannover.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[11]http://www.bi-medien.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beratungsleistungen zur Umsetzung eines Multi-Projektmanagements der
Region Hannover/Projekt: Moderne Verwaltung (MV4)
Referenznummer der Bekanntmachung: 30.02.2019-0332-1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79410000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beratende Begleitung eines Multi-Projektes (Transformationsprojekt) zur
Implementierung und Steuerung eines Digitalisierungsprozesses, der
Umsetzung damit in Verbindung stehender innovativer Arbeitsplatz- und
Bürokonzeptionen und Etablierung agiler Organisationsprinzipien in der
Verwaltung der Region Hannover. Entwicklung und Umsetzung eines
Change-Management-Konzeptes im Rahmen des vorgenannten
Transformationsprojektes.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 240 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79420000
79421000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
Hauptort der Ausführung:

30169 Hannover
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Teil des Leistungspaketes soll die beratende Begleitung eines
Multiprojektes (Moderne Verwaltung 4) sein. Dieses beinhaltet die
Implementierung und Steuerung eines Digitalisierungsprozesses, sowie
die Umsetzung damit verbundener innovativer Arbeitsplatz- und
Bürokonzeptionen (Bauen 2025+) und die Etablierung agiler
Organisationsprinzipien in der Verwaltung der Region Hannover (Agile
Verwaltung). Zu diesen Teilprojekten kommt in interkommunaler
Abstimmung das Teilprojekt zur gemeinsamen Behördenrufnummer 115 hinzu.

Nach Entwicklung und Etablierung einer Projektstruktur wird eine
Analyse der bisherigen und aktuellen Ansätze durchgeführt.
Rahmenbedingungen des Projektes werden mit den Projektbeteiligten
erarbeitet und in einem Ergebnisbericht zusammengefasst. Es werden
Projektstrukturpläne und Meilensteine entwickelt. Dazu wird ein
Masterplan entwickelt, der die Teilprojekte beinhaltet.

Ziel des Multi- Projektes ist die Bündelung und Steuerung der
Projektaktivitäten. Angestrebte Veränderungen sollen verankert und im
Denken und Handeln der Organisation etabliert werden.

Weiterer Leistungsgegenstand ist die Entwicklung und Umsetzung eines,
das Transformationsprojekt begleitenden, Change-Management-Konzeptes im
Rahmen dieses Projektes unter Einbeziehung der vorhandenen Strukturen
(bspw. der Verwaltungsreformprozess der Region Hannover). Diese
schließt die Beratung, Organisation und Koordination aller internen
Projektbeteiligten im Rahmen dieses Veränderungsprozesses ein. Das
beinhaltet die Beratung zu den darauf fußenden
Change-Management-Aktivitäten sowohl in der Gesamtverwaltung als auch
auf den Ebenen der Fachbereiche und Teams der Regionsverwaltung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Fachliche Methodik / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: Organisation, Projektteam, Zeitplanung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Gesamteindruck Präsentation und Verhandlung
/ Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 30
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde,
die die Zuverlässigkeit des Bewerber in Frage stellt,

Angabe zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft,

Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß
erfüllt ist,

Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich
geregeltes Verfahren eröffnet/die Eröffnung beantragt/mangels Masse
abgelehnt/ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde oder ob sich
das Unternehmen in Liquidation befindet,

Angaben zur Eintragung im Berufs- oder Handelsregister des Sitzes
oder Wohnsitzes des Unternehmens,

Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. § 123
GWB,

Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. § 124
GWB.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 Geschäftsjahren,

die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigte Arbeitskräfte gegliedert nach
Berufsgruppen,

Referenzliste über die bereits erbrachten Leistungen aus den letzten
5 Kalenderjahren.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

I. Aussagekräftige Darstellung d. Unternehmens (Beschreibung d.
Unternehmensprofils) einschl. Darlegung der Rechtsform, Verknüpfung u.
Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen. (liegt vor=2Punkte; liegt nicht
vor= 0 Punkte),

II. Referenzliste der vorges. Projektleitung über Projekte im Bereich
Multiprojektmanagement i. d. öffentl. Verw i. d. letzten 3 Jahren.
(Ref. über Größe d. Verw. bis zu 1 000 MA=1 Pkt.; bis zu 2 000 MA=2
Pkte.; bis zu 3 000 MA=3 Pkte.; bis zu 4 000 MA=4 Pkte,

III.Referenzliste d.vorges. Projektleitung über durchgef. Projekte im
Bereich Digitalisierung i. d. öffentl. Verw. i. d. letzt. 3 Jahren
(Ref. über Größe d. Verw. bis zu 1 000 MA=1 Pkt.; bis zu 2 000 MA=2
Pkte.; bis zu 3 000 MA=3 Pkte.; bis zu 4 000 MA=4 Pkte,

IVReferenzliste d. vorges. Projektleitung über durchgef. Projekte im
Bereich Agile Verwaltung i. d. öffentl. Verw. i. d. letzten 3 Jahren
(Ref. über Größe d. Verw. bis zu 1 000 MA=1 Pkt.; bis zu 2 000 MA=2
Pkte.; bis zu 3 000 MA=3 Pkte.; bis zu 4 000 MA=4 Pkte),

V. Referenzliste d. vorges. Projektleitung über durchgef. Projekte im
Bereich Change-Management i. d. öffentl. Verw. i. d. letzten 3
Jahren(Ref. über Größe d. Verw. bis zu 1 000 MA=1 Pkt.; bis zu 2 000
MA=2 Pkte.; bis zu 3 000 MA=3 Pkte.; bis zu 4 000 MA=4 Pkte.),

VI.Referenzliste d.Unternehmens insg. über vergl. Leistungen i. d.
öffentl. Verw. oder Privatwirtsch. (Ref. über Größe d.
Unternehmens/Verwaltung bis zu 1 0000 MA=1 Pkt., bis zu 2 000 MA=2
Pkte.; bis zu 3 000 MA=3 Pkte.; bis zu 4 000 MA=4 Pkte.) i. d. letzt.3
J.).

Siehe hierzu Vergabeunterlagen:

Anlage 2b Referenzen,

Anlage 2c Vordruck zur Referenzliste.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die bietenden Unternehmen reichen für jede Referenzposition (Pos. II
bis VI) jeweils eine Referenz ein. Insgesamt werden demnach 5
Referenzen angefordert. Reicht ein Unternehmen zu einer Position keine
Referenz ein, wird diese Position mit 0 Punkten gewertet.

Über die geforderte Höchstzahl hinausgehende Referenzen werden nicht
gewertet.

Auf Grundlage der vorgenannten Referenzen werden die Unternehmen mit
der höchsten Punktzahl ausgewählt. Bei Punktgleichheit wird das
Unternehmen vorgezogen, dass in der jeweiligen Referenz die höchste
Punktzahl bekommen hat. Es gilt folgende Prioritätenliste:

1. Punkt V;

2. Punkt IV;

3. Punkt II;

4. Punkt III;

5. Punkt VI;

6. Punkt I;

7. Bei weiterer Punktgleichheit entscheidet das Los.

Für die aussagekräftige Darstellung Ihres Unternehmens gemäß Pos. I
reichen die bietenden Unternehmen eine kurze und prägnante Darstellung
der in der Position beschriebenen Anforderungen ein.

Für die Pos. II. bis VI. sind folgende Anforderungen in der Referenz
darzustellen:

Auftraggeber mit Kontaktdaten,

Ansprechperson beim Auftraggeber (vollständiger Name,
Funktionsbezeichnung, Telefon-Nr. und E-Mail-Adresse),

Größe der Verwaltung / des Unternehmens,

Beginn und Ende des Beauftragungszeitraums,

Kurzbeschreibung des durchgeführten Auftrags.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 02/01/2020
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 2 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilnahmeantrag (Bewerbung) in elektronischer Form:

Für die elektronische Einreichung des Teilnahmeantrags ist die
Registrierung im B_I eVergabeSystem erforderlich. Informationen zu den
Registrierungsmöglichkeiten sind zu finden unter:

[12]https://www.bi-medien.de/bi-medien/produkte/de-bimedien-produkte.bi
.

Kommunikation:

Anfragen zum Verfahren können elektronisch über die B_I eVergabe
([13]www.bi-medien.de) oder an die unter I.3) genannte Adresse gestellt
werden.

Zugang zur elektronischen Kommunikation und zur Bewerbung in
elektronischer Form als registrierter Nutzer der B_I eVergabe über den
Menüpunkt Meine Vergaben unter dem B_I code D437956937 im Bereich
Mitteilungen bzw. Bewerbung.

Bei technischen Problemen wenden Sie sich bitte unmittelbar an das
Vergabeportal B_I Me-dien GmbH unter der Service-Tel.-Nr.: +49
431/53592-77 oder per Mail an die [14]service@bi-medien.de.

Bitte beachten Sie bei Abgabe von Teilnahmeanträgen und Angeboten, dass
der Bietersupport des Vergabeportals bi-medien Montag Donnerstag in
der Zeit von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr und freitags in der Zeit von 8:30
Uhr bis 15:00 Uhr telefonisch erreichbar ist und ein Support zur
Teilnahmeantrags- oder Angebotsabgabe außerhalb dieser Zeiten nicht zur
Verfügung steht.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Lüneburg
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
Telefon: +49 4131151334/1335/1336
Fax: +49 4131152943

Internet-Adresse: [15]http://www.mw.niedersachsen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Soweit Ihrer Rüge nicht abgeholfen wurde, ist gegen diese Entscheidung
ein Antrag auf Nachprüfung durch die Vergabekammer beim
Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr,
Regierungsvertretung Lüneburg, auf der Hude 2, 21339 Lüneburg,
zulässig. Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Nach § 161
GWB ist der Antrag schriftlich bei der Vergabekammer einzureichen,
unverzüglich zu begründen und soll ein bestimmtes Begehren enthalten (§
161 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/11/2019

References

6. mailto:zentrale.vergabe@region-hannover.de?subject=TED
7. https://www.ausschreibungen-hannover.de/
8. https://abruf.bi-medien.de/D437956937
9. mailto:zentrale.vergabe@region-hannover.de?subject=TED
10. http://www.ausschreibungen-hannover.de/
11. http://www.bi-medien.de/
12. https://www.bi-medien.de/bi-medien/produkte/de-bimedien-produkte.bi
13. http://www.bi-medien.de/
14. mailto:service@bi-medien.de?subject=TED
15. http://www.mw.niedersachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau