Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Umzugsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019112909222500244 / 566640-2019
Veröffentlicht :
29.11.2019
Angebotsabgabe bis :
15.01.2020
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
98392000 - Umzugsdienste
50850000 - Reparatur und Wartung von Möbeln
98341140 - Hausmeisterdienste
DE-Köln: Umzugsdienste

2019/S 231/2019 566640

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bezirksregierung Köln
Postanschrift: Zeughausstr. 2-10
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA23
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [6]tim.heller@brk.nrw.de
Telefon: +49 221-1473059
Fax: +49 221-1472876

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.brk.nrw.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[8]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YDCYYYS/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[9]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YDCYYYS
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Logistik- und Hausmeisterleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: 175/19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
98392000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand ist ein Bezugsvertrag für den Abruf von Hausmeister- und
Logistikdienstleistungen für einen Zeitraum von 4 Jahren.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50850000
98341140
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23
Hauptort der Ausführung:

Bezirksregierung Köln

Zeughausstr. 2-10

50667 Köln

Siehe Anlage 2 zum Bezugsvertrag.

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Hubert-Sülzer-Straße 2

51643 Gummersbach,

Der Landrat des Rheinisch-Be
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der AN führt auf den jeweiligen Auftrag des Auftraggebers (s. Anlage 2)
folgende Arbeiten aus:

a) Durchführung von Trageumzügen innerhalb und zwischen den
Dienstgebäuden des AG und der nachgeordneten Behörden. Die
Projektleitung obliegt dem AG. Für größere Umzüge kann gegen Entgelt
ein Mitarbeiter des AN zur Unterstützung des AG (Projektleiter)
gestellt werden. Die Dienstgebäude können auch innerhalb des
Stadtgebietes oder mehrerer Städte verteilt sein. Die Gestellung eines
LKW 7,5 t wird nach Aufforderung gemäß Punkt 2.1 des Bezugsvertrages
berechnet. Die Berechnung eines LKW ohne Aufforderung und Einsatz vor
Ort ist nicht vorgesehen. Der Transport von Archivwannen, EDV-Wannen
und sonstigen Transporthilfsmitteln zum Einsatzort erfolgt durch den AN
ohne Berechnung. Aufträge können vom AG unterbrochen und an anderer
Stelle fortgeführt werden, wenn dies besondere Umstände des
Dienstbetriebes erfordern;

b) Weisungsbefugt während der Ausführung von Arbeiten ist auf Seiten
des AG lediglich die beauftragende Person, deren Vorgesetzte bzw. zu
benennende Personen. Bei Unstimmigkeiten mit anderen Mitarbeitern des
AG sind diese Personen zu informieren;

c) Demontage, Montage und ggf. Reinigung der zu transportierenden Möbel
und Ausstattungsgegenstände;

d) Einfache Reparaturen am Mobiliar sind im Rahmen der Umzugsmaßnahme
durchzuführen. Das Entgelt richtet sich nach Punkt 2.1 des
Bezugsvertrages. Das dazu notwendige Werkzeug ist bei jeder
Beauftragung mitzuführen;

e) Ein- und Auspacken von Akten in vorhandene Kartons oder vom AN zu
stellende Akten-/Archiv-/EDV-Wannen, einschließlich Transport. Dabei
ist die Reihenfolge der Akten beim Einpacken vom AN zwingend
einzuhalten d. h. in umgekehrter Reihenfolge wieder auszupacken. Der AN
hat die entsprechenden Akten-/Archiv-/EDV-Wannen kostenlos zur
Verfügung zu stellen. Wannen, die über Nacht beim AG verbleiben müssen,
sind ebenfalls kostenlos zu stellen;

f) Außen- und Innenreinigung (abwaschen) des Umzugsmobiliars im
unmittelbaren Anschluss an einem Umzug. Zeitliche Verzögerungen sind
nicht erlaubt, z. B. durch Personalwechsel zu Reinigungspersonen.
Entsprechende Reinigungsmittel sind vorrätig zu halten, beziehungsweise
mitzuführen;

g) Bei Bedarf Reinigung der ausgeräumten Räumlichkeiten (besenrein).

Optional sollen zudem die folgenden Leistungen abrufbar sein, ohne dass
der Abruf über den AN für den AG verpflichtend ist. Eventuell
bestehende rechtliche Beziehungen gegenüber anderen AN (z. B. aus
anderen Ausschreibungen) gehen diesem Bezugsvertrag vor. Die folgenden
Leistungen kommen daher nicht für alle AG gemäß Anlage in Betracht;

h) Transport und Entsorgung von Altmöbeln und Haushaltsgeräten. Die
Vergütung der Entsorgungskosten erfolgt ausschließlich nach Wiegeschein
und Quittung des Entsorgungsunternehmens. Der AN wird dem AG den
Wiegeschein und die Quittung mit der Gesamtrechnung zur jeweiligen
Einzelbeauftragung vorlegen und die Entsorgungskosten als separate
Einzelposition ausweisen. Sollten die Altmöbel mit Inventarnummern
versehen sein, hat der AN diese vor dem Abtransport in einer Liste zu
dokumentieren und dem AG auszuhändigen. Die Vergütung der
Arbeitsstunden des AN erfolgt wie unter Punkt 2.1 des Bezugsvertrages;

i) Möglichkeit des käuflichen Erwerbs von Umzugskartons mit Lieferung
innerhalb einer Frist nach 3.2 des Bezugsvertrages.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Unterlagen:

Auszug aus dem Handelsregister (mit dem Angebot vorzulegen):
Aktueller Auszug aus dem Handelsregister oder anderen Berufsregistern,
soweit die Eintragung nach den jeweils einschlägigen Rechtsnormen
vorgeschrieben ist (nicht älter als 6 Monate, wobei für die Berechnung
der Tag maßgeblich ist, an dem die Angebotsfrist endet),

Erlaubnisurkunde für den gewerblichen Güterkraftverkehr (mit dem
Angebot vorzulegen).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Nachweis Finanzamt (mit dem Angebot vorzulegen): Aktuelle
Bescheinigung der zuständigen Behörde des betreffenden Staates, dass
der Anbieter seine Verpflichtung zur Zahlung der Steuern und Abgaben
nach den Rechtsvorschriften des Staates, in dem der Auftragsgeber
ansässig ist, erfüllt hat (nicht älter als zwölf Monate, wobei für die
Berechnung der Tag maßgeblich ist, an dem die Angebotsfrist endet),

Haftpflichtversicherung (mit dem Angebot vorzulegen): Aktuelle
Bescheinigung einer Berufshaftpflichtversicherung (nicht älter als
zwölf Monate, wobei für die Berechnung der Tag maßgeblich ist, an dem
die Angebotsfrist endet). Die Deckungssummen sind anzugeben,

Umsatz (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Erklärung
über den Gesamtumsatz des Unternehmens, sowie den Umsatz bei
vergleichbaren Leistungen, in den letzten 3 Geschäftsjahren.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

Mitarbeiter (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Erklärung über die durchschnittliche Mitarbeiterzahl in den letzten 3
Geschäftsjahren,

Referenzen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen):
Referenzliste über die letzten 3 Geschäftsjahre mit mindestens 5
Referenzen über vergleichbare Aufträge bei Behörden mit folgendem
Aufbau: Projektbezeichnung, Leistung von/bis, Angabe zum Rechnungswert
und Leistungsumfang, Ansprechpartner des o. g. Auftraggebers mit Namen,
E-Mail und Telefonnummer).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/01/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/01/2020
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

7.1) Laufzeit und Verlängerung:

Der Vertrag tritt ab 1.4.2020 in Kraft und gilt bis zum 31.3.2024.

Tritt der Vertrag erst zu einem späteren Zeitpunkt in Kraft, gilt
dieser Zeitpunkt als Vertragsbeginn. Das Vertragsende bleibt hiervon
unberührt;

7.2) Probezeit:

Für die Dauer von 6 Monaten ab Vertragsbeginn wird eine Probezeit
vereinbart. Innerhalb der Probezeit ist die Bezirksregierung Köln
berechtigt, den Vertrag mit Wirkung zum Monatsende des nächsten Monats
zu kündigen. Die Kündigung gilt auch für die teilnehmenden Behörden
gem. Anlage 2. Die teilnehmenden Behörden sind nicht eigenständig zur
Kündigung berechtigt. Gründe, die zu einer Kündigung führen können,
sind der Bezirksregierung Köln aber von den teilnehmenden Behörden
mitzuteilen und können entsprechende Konsequenzen zur Folge haben;

7.3) Fristlose Kündigung bei Vertragsverstößen:

Bei Verstößen gegen die Pflichten und Obliegenheiten, die sich aus dem
Vertrag ergeben, bzw. bei unrichtigen Angaben bei Erklärungen durch den
AN, kann der Vertrag fristlos gekündigt werden. Das ist insbesondere
der Fall, wenn bezüglich des Auftragnehmers einer der in § 6 Abs. 5
VOL/A genannten Ausschlussgründe vorliegt. Auch eine mehrfache,
deutliche Überschreitung der Reaktionszeiten gemäß Punkt 3.2 oder eine
mehrfache Ablehnung von Einzelaufträgen durch den AN, berechtigen den
AG zur fristlosen Kündigung. Bezüglich der teilnehmenden Behörden
gelten die Regelungen wie unter Punkt 7.2.

Bekanntmachungs-ID: CXS7YDCYYYS
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland
Postanschrift: Zeughausstraße 2-10
Ort: Köln
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27/11/2019

References

6. mailto:tim.heller@brk.nrw.de?subject=TED
7. http://www.brk.nrw.de/
8. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YDCYYYS/documents
9. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXS7YDCYYYS

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau