Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Gipskartonarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019112909062299269 / 565674-2019
Veröffentlicht :
29.11.2019
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
45324000 - Gipskartonarbeiten
DE-München: Gipskartonarbeiten

2019/S 231/2019 565674

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Deutsches Museum von Meisterwerken der
Naturwissenschaft und Technik (AdöR)
Postanschrift: Museumsinsel 1
Ort: München
NUTS-Code: DE212
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsches Museum Bau 1 Bauprojekte
Zukunftsinitiative
E-Mail: [7]bauabteilung@deutsches-museum.de
Telefon: +49 892179-661
Fax: +49 892179-665

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [8]http://www.deutsches-museum.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung Sammlungsbau NV44 zu RA.1.341.03 Trockenbauarbeiten
1_Innendämmung
Referenznummer der Bekanntmachung: 17.139.00
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45324000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

NV44_NA09 zu RA1.341.03 Trockenbauarbeiten 1 Innendämmung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik
(AdöR)

Museumsinsel 1,

80538 München

Sanierung Sammlungsbau
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Innendämmung Wandflächen der Außenwand mit Kalziumsilikat-Platten ca.
14 00 m²,

Innendämmung Wandflächen der Außenwand mit Mineralschaum-Platten ca.
1 000 m²,

Freistehende Vorsatzschalen, Einbaubereich 2, Höhe bis 8 m,
raumseitig an den gedämmten Außenwänden angeordnet, in Teilbereichen an
Innenwänden, mit Gliederung durch Fensteröffnungen, mit hohem
Installationsanteil und gelochten Teilbereichen, ca. 3 600 m²,

Fenster- bzw. Türöffnungen in den Vorsatzschalen, mit
Leibungsbekleidungen in unterschiedlichen Größen, an Fenstern mit
integrierten Schächten für bauseitigen Blendschutz ca. 150 Stück,

Nischen für Feuerlöschkästen mit rahmenloser individuell gefertigter
Revisionstüren ca. 30 Stück.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 09/01/2018
Ende: 25/09/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [9]2018/S 118-267392

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 17.139.00
Bezeichnung des Auftrags:

RA1.341.03 Trockenbauarbeiten 1 Innendämmung
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
28/11/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: TAP Trockenbau Akustik Puga
Postanschrift: Zum Karussel 10
Ort: Althegnenberg
NUTS-Code: DE21C
Postleitzahl: 82278
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 1 022 922.20 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern Vergabekammer
Südbayern
Postanschrift: Maximilianstr. 39
Ort: München
Postleitzahl: 80538
Land: Deutschland
E-Mail: [10]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 89-21762411
Fax: +49 89-21762847

Internet-Adresse: [11]http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/11/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45324000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Deutsches Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik
(AdöR)

Museumsinsel 1,

80538 München

Sanierung Sammlungsbau
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Trockenbauarbeiten Innendämmung.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 16/04/2018
Ende: 08/06/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 22 498.93 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: TAP Trockenbau Akustik Puga
Postanschrift: Zum Karussel 10
Ort: Althegnenberg
NUTS-Code: DE21C
Postleitzahl: 82278
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Zusätzliche Leistungen Regieleistungen (13-30).
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die Unterkonstruktion musste teilweise wegen Planänderungen bzw.
nachträglichen Angaben und Installationsarbeiten umgebaut werden. Die
Arbeiten im 3.OG mussten angehalten und nach Klärung fortgesetzt
werden. Die Umlagerung von Material der Fa. TAP aufgrund von
Montagetätigkeiten anderer Gewerke war erforderlich. Da der
vollständige Schutz der Spannglieder im 3. OG WT hergestellt wurde,
musste die Unterkonstruktion und Wärmedämmung für die Betonergänzung
demontiert werden. Das Detail für den Fensteranschluss im 3. OG. wurde
nachträglich erstellt, die Abdichtung der Fenster musste erneuert
werden. Wegen der Installationsarbeiten im 3. OG ST mussten die GK
Beplankung an den Fensterpfeilern demontiert werden. Im 3. OG WT
mussten die Heizkörpernischen aufgrund eines neuen Plans abgeändert
werden. Im 1. OG SVB musste der Untergrundausgleich nachträglich
hergestellt werden, da der Bestandsträger zuerst demontiert werden
musste.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 2 496 009.12 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 2 518 508.05 EUR

References

7. mailto:bauabteilung@deutsches-museum.de?subject=TED
8. http://www.deutsches-museum.de/
9. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:267392-2018:TEXT:DE:HTML
10. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
11. http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau