Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Kiel - Elektrische Ausrüstung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019110709070749161 / 527005-2019
Veröffentlicht :
07.11.2019
Angebotsabgabe bis :
05.12.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
31600000 - Elektrische Ausrüstung
31681500 - Aufladegeräte
DE-Kiel: Elektrische Ausrüstung

2019/S 215/2019 527005

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH - SFK
Postanschrift: Kaistraße 51
Ort: Kiel
NUTS-Code: DEF02
Postleitzahl: 24114
Land: Deutschland
E-Mail: [1]Ansgar.Stalder@sfk-kiel.de
Telefon: +49 4315941261

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.sfk-kiel.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E87748267
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.subreport.de/E87748267
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Tochtergesellschaft der Landeshauptstadt Kiel
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Personenbeförderung auf der Kieler Förde sowie
Schlepp- und Ausflugsschifffahrt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Ladeinfrastruktur für den Betrieb von Plug-In Hybrid-
und batterieelektrischen Fahrgastschiffen (Über-Nacht- und
Gelegenheitslader)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
31600000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung von Ladeinfrastruktur für den Betrieb von Plug-In Hybrid
und batterieelektrischen Fahrgastschiffen (Über-Nacht- und
Gelegenheitslader).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 650 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31681500
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF02
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Überblicksartige Beschreibung der Beschaffung:

Ausführungsplanung, Zulassung und Genehmigung, Lieferung und
Installation der Ladeinfrastruktur.

Abnahme und Schulung für 10 Personen entsprechend den Vorgaben des
Lastenheftes (Leistungsbeschreibung).

Standorte:

1) 2 CCS-Ladepunkte auf dem Werkstatt-Ponton HÖRN 15 der SFK mit
entsprechender 400 V Kabelverlegung vom Mittelspannungstransformator zu
den Ladepunkten. Das Kabel muss am Ponton trennbar sein.

2) 2 CCS Ladepunkte auf dem Schiffsanleger Bahnhofsbrücke mit
entsprechender 400 V Kabelverlegung vom Mittelspannungstransformator zu
den Ladepunkten. Diese Ladepunkte und Kabel sind überflutungssicher
auszulegen.

3) 1 CCS-Ladepunkt auf dem Schiffsanleger Dietrichsdorf mit
entsprechender 400 V Kabelverlegung vom Schaltkasten zum Ladepunkt.
Dieser Ladepunkt und dieses Kabel sind überflutungssicher auszulegen.

Inbetriebnahme und Abnahme am 20.11.2020.

Die Ausführung muss den Witterungseinflüssen und Seewasser haltiger
Umgebungsluft entsprechend. Extreme Wasserstände der Kieler Förde sind
zu berücksichtigen.

Optional wie unter II.2.11) zusätzlich bis zu 2 Ladepunkte mit jeweils
CCS-Ladeanschluss an 2 weiteren Schiffsanlegern der Kieler Förde bis
Dezember 2022.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Funktionalität, Qualität, Umweltaspekte /
Gewichtung: 30 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 60 %
Kostenkriterium - Name: Wartungs- und Servicekosten / Gewichtung: 10 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 650 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 180
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Sofern genügend Teilnahmeanträge geeigneter Bewerber vorliegen, werden
5 Bewerber ausgewählt, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden.
Gehen mehr Teilnahmeanträge von geeigneten Bewerbern ein, erfolgt die
Auswahl anhand objektiver, transparenter und nichtdiskriminierender
Eignungskriterien, die in Formblatt T13 benannt sind und gemäß
Formblatt T13 bewertet werden (Bewertungsmatrix für den
Teilnahmewettbewerb/ Teilnahmeantrag).

Werden die in den Formblättern T2 und T4 geforderten Kriterien nicht
erfüllt oder liegt keine ISO 9001 Zertifizierung vor oder sind weder
ein Eintrag im Handelsregister noch Formblatt T1 eingereicht, so
scheidet der Bewerber aus dem Bewerberverfahren aus.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die SFK kann optional zusätzlich 2 Ladepunkte mit CCS-Ladeanschluss an
2 weiteren Schiffsanlegern der Kieler Förde bestellen, die bis Dezember
2022 zu installieren sind.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Nachweis Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister des Sitzes
des Bewerbers, jedes Mitglieds einer Bewerbergemeinschaft und jedes
qualifizierten Nachunternehmers (Eignungsleihe), sofern nach dem Recht
des Herkunftslandes vorgesehen (Auszug darf nicht älter als 3 Monate
sein). Sofern das staatliche Recht des Herkunftslandes kein solches
Register vorsieht, sind die Angaben gemäß Formblatt Anlage T1
beizulegen;

2) Erklärung über Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß §§ 123 und
124 GWB (gemäß Formblatt Anlage T2);

3) Für Bewerbergemeinschaften: Erklärung der Mitglieder einer
Bewerbergemeinschaft (gemäß Formblatt Anlage T3);

4) Verpflichtungserklärung zur Zahlung von Mindestentgelten gemäß § 4
Abs. 1 des Vergabegesetzes Schleswig-Holstein (VGSH) (gemäß Formblatt
Anlage T4).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

5.1.) Angabe des Netto-Gesamtumsatzes in Euro für das anbietende
Unternehmen/ die anbietende Bewerbergemeinschaft insgesamt jeweils
bezogen auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (keine
Geschäftsberichte) (gemäß Formblatt Anlage T5 Punkt 1),

5.2.) Angabe des Netto Umsatzes in EUR des anbietenden Unternehmens/
der anbietenden Bewerbergemeinschaft aus Ladeinfrastruktur-Projekten
bei Verkehrsunternehmen für Land- oder Wasserfahrzeuge zur
Personenbeförderung in EU-Mitgliedsstaaten der letzten 24 Monate vor
Abgabe des Teilnahmeantrages. Gewertet werden nur
Gleichstrom-Hochleistungssysteme und keine Drehstromanlagen! (gemäß
Formblatt - Anlage T5 Punkt 2);

6) Auftragsumfang (Menge): Es ist die Anzahl der realisierten
Ladeinfrastruktur-Projekte bei Verkehrsunternehmen für Land- oder
Wasserfahrzeuge zur Personenbeförderung inkl. dazugehöriger
Software-Systeme in EU-Mitgliedsstaaten, die gesamte Anzahl der
installierten Ladepunkte an Haltestellen, in Betriebshöfen oder an
Schiffsanlegern und die anteilige Anzahl der installierten Ladepunkte
nur an Schiffsanlegern bezogen auf die letzten 24 Monate vor Abgabe des
Teilnahmeantrages anzugeben. Maßgeblich ist das Datum der
abgeschlossenen Auslieferung an den Auftraggeber in betriebsbereitem
Zustand. Gewertet werden nur Gleichstrom-Hochleistungssysteme und keine
Drehstromanlagen! (gemäß Formblatt Anlage T6).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

7) Angabe der durchschnittlichen Anzahl der Mitarbeiter/innen
unterteilt nach kaufmännischem und technischem Personal, davon Angabe
der durchschnittlichen Anzahl an Fachkräften, die für eine
Projektmanagementtätigkeit der ausgeschriebenen Leistung qualifiziert
sind, der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (gemäß Formblatt
Anlage T7);

8) Erklärung zur Lieferfähigkeit der vertragsgegenständlichen
Komponenten entsprechend des Lastenheftes (Leistungsbeschreibung,
Kapitel 1.1.2, 1.4.6,1.4.7 sowie 2) (gemäß Formblatt Anlage T8);

9) Beschreibung der Aktivitäten zu Forschung und Entwicklung
hinsichtlich der produktspezifischen Entwicklung und Optimierung von
Lade- und Lastmanagementsystemen durch beschreibende Angabe von
Forschungsprojekten, Wissenschaftskooperationen und weiteren durch das
anbietende Unternehmen/ die anbietende Bewerbergemeinschaft als
relevant erachteten diesbezüglichen Anstrengungen (gemäß Formblatt -
Anlage T9);

10) gültiger Nachweis der Qualitätssicherung nach ISO 9001 oder
vergleichbare Norm des Herkunftslandesjedes Bewerbers, jedes Mitglieds
der Bewerbergemeinschaft und jedes qualifizierten Nachunternehmers
(Eignungsleihe), sofern dieser für wesentliche Leistungsbestandteile
des ausgeschriebenen Auftrags tätig wird;

11) Sofern sich der Bewerber zur Darlegung der Teilnahmebedingungen
unter III.1.2) und III.1.3) auf die Kapazitäten von Nachunternehmern
beruft (Eignungsleihe), sind die entsprechenden Nachunternehmer im
Formblatt - Anlage T10 zu benennen und die Verpflichtungserklärungen
der Nachunternehmer gemäß Formblatt - Anlage T10 beizulegen;

12) Verzeichnis der Unterauftragsnehmerleistungen gemäß Formblatt -
Anlage T11;

13) Referenzliste, soweit vorhanden, gemäß Formblatt - Anlage T12;

14) Anschreiben gemäß Formblatt - Anlage T0.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Lieferung und Inbetriebnahme im mängelfreien und betriebsbereiten
Zustand am Erfüllungsort der SFK.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/12/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 11/12/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Hinweise zum Ausschreibungsverfahren:

Die Ausschreibung wird als Verhandlungsverfahren mit
Teilnahmewettbewerb nach VgV durchgeführt,

Jedes interessierte Unternehmen kann einen Teilnahmeantrag bis zu der
unter IV.2.2) genannten Frist abgeben. Mit dem Teilnahmeantrag
übermitteln die Unternehmen die von der Vergabestelle geforderten
Informationen für die Prüfung ihrer Eignung,

Nur diejenigen Unternehmen, die von der Vergabestelle nach Prüfung
der übermittelten Informationen dazu aufgefordert werden, können ein
Erstangebot einreichen. Die Aufforderung zur Angebotsabgabe soll
voraussichtlich an dem unter IV.2.3) genannten Datum erfolgen,

Es soll eine Verhandlungsrunde persönlich vor Ort beim Auftraggeber
voraussichtlich im Zeitraum 20. bis 24.1.2020 geführt werden,

Angebote oder Teilnahmeanträge sind nur elektronisch in Textform nach
§ 126b BGB via subreport ELViS ([5]https://www.subreport.de/E87748267)
einzureichen,

Die Bewerber-/ Bieterkommunikation erfolgt in elektronischer Form
über das Vergabe-Management-System (VM-System) subreport ELViS. Bitte
beachten Sie, dass Sie nur über das VM-System Ihre Fragen an die
Vergabestelle richten. Zur Teilnahme an der Bieterkommunikation ist
eine kostenfreie Registrierung im VM-System subreport ELViS notwendig.
Nach einer Registrierung nehmen Sie automatisch an der
Bieterkommunikation teil. Wir bitten Sie, sich bei Rückfragen zur
Funktionsweise der Vergabeplattform an den Support von subreport unter
der Telefonnummer +49 (0) 221-98 578-0 zu wenden. Nur die
Verhandlungsgespräche/Besichtigungstermine werden persönlich vor Ort
beim Auftraggeber geführt werden,

Bewerber-/ Bieterfragen können über Subreport gestellt werden bis 4
Kalendertage (einschließlich) vor Abgabefrist,

Anderssprachige Dokumente sind mit einer deutschen Übersetzung zu
versehen. Die Übersetzung in die deutsche Sprache hat durch einen
anerkannten Dolmetscher bzw. ein anerkanntes Übersetzungsinstitut zu
erfolgen,

alle einzureichenden Unterlagen sind von vertretungsberechtigten
Personen zu unterzeichnen; ansonsten sind Vollmachten beizufügen
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Schleswig-Holstein,
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit und Technologie und
Tourismus
Postanschrift: Düsternbrooker Weg 94
Ort: Kiel
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: wie VI.4.1)
Ort: Kiel
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/11/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Ansgar.Stalder@sfk-kiel.de?subject=TED
2. http://www.sfk-kiel.de/
3. https://www.subreport.de/E87748267
4. https://www.subreport.de/E87748267
5. https://www.subreport.de/E87748267

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau