Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Görlitz - Verkaufsautomaten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019091109295827737 / 427315-2019
Veröffentlicht :
11.09.2019
Angebotsabgabe bis :
10.10.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
42933000 - Verkaufsautomaten
DE-Görlitz: Verkaufsautomaten

2019/S 175/2019 427315

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Görlitzer Verkehrsbetriebe GmbH
Zittauer Straße 71-73
Görlitz
02826
Deutschland
Kontaktstelle(n): vci GmbH
E-Mail: [1]gvb.faa@vergabestelle.net
NUTS-Code: DED2E

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.goerlitztakt.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.gvb-faa.vergabestelle.net
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]www.gvb-faa.vergabestelle.net
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Öffentlicher Personennahverkehr

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Herstellung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme stationärer und
mobiler Fahrausweisautomaten
Referenznummer der Bekanntmachung: GVB_2019_07_001
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
42933000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Entwicklung, Herstellung, Lieferung, Aufbau, Installation und
Inbetriebnahme von 25 mobilen und 23 stationären Fahrausweisautomaten
mit einem dazugehörigen Hintergrundsystem sowie eine Verpflichtung zur
Lieferung von Ersatzteilen, technischer Support, Dokumentation und
Schulungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 306 500.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2D
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die GVB betreibt gegenwärtig auf 2 Straßenbahn- und 7 Buslinien den
Stadtverkehr in Görlitz. Der Vertrieb von Fahrausweisen erfolgt mit
Ausnahme der Abonnements zum überwiegenden Teil über
Fahrausweisautomaten an den Haltestellen sowie in den Straßenbahnen und
Bussen. Die dabei zum Einsatz kommenden Geräte sind bereits über 20
Jahre alt und entsprechen nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik.
Aufgabe der GVB ist daher die Beschaffung neuer Fahrausweisautomaten.
Der Auftrag umfasst die Entwicklung, Herstellung, Lieferung, Aufbau,
Installation und Inbetriebnahme von 25 mobilen (mFAA) und 23
Stationären Fahrausweisautomaten (sFAA).
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzepte / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Gewicht [kg] eines funktionsfähigen mobilen
Fahrausweisautomaten ohne Papierrolle und Halterung / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Energieverbrauch [W] des stationären
Fahrausweisautomaten im Betrieb ohne Verkaufsvorgang / Gewichtung: 5 %
Qualitätskriterium - Name: Energieverbrauch [W] des mobilen
Fahrausweisautomaten im Betrieb ohne Verkaufsvorgang / Gewichtung: 5 %
Qualitätskriterium - Name: MTBF [d] (Mean Time Between Failures) /
Gewichtung: 10 %
Preis - Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 306 500.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2020
Ende: 31/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Zusatz-Restgeldspeicher für mobile Fahrausweisautomaten,

Sprechverbindung stationäre Fahrausweisautomaten inkl. Dialogführung
beim Fahrausweiserwerb,

Videoüberwachung bei stationäre Fahrausweisautomaten,

eTicket))) Nachrüstung kontaktlose Lese- und Schreibeinheiten für
KA-Nutzermedien,

für EFM erforderliche Funktionalitäten des Verkaufssystems.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter muss einen aktuellen Handelsregisterauszug vorlegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Es sind Angaben zur Einschätzung der wirtschaftlichen und finanziellen
Leistungsfähigkeit des Bewerbers zu machen. Mit dem Teilnahmeantrag
sind in deutscher Sprache vorzulegen:

Angaben zum Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 5
abgeschlossenen Geschäftsjahren unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen,

Angaben zum Umsatz des Unternehmens in den letzten 5 abgeschlossenen
Geschäftsjahren, soweit dies Leistungen betrifft, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei
gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen,

Zahl der in den letzten 5 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach
Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal,

Angaben zu dem im Projekt für die Aufsicht und Leitung vorgesehenen
Personal.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Teilnahmeantrag ist eine Liste der in den letzten 5 Jahren
erbrachten Leistungen, soweit diese mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind, unter Angabe von Projektgröße, Leistungszeit,
Auftraggeber und Auftragswert vorzulegen. Soweit es sich um
Lieferleistungen handelt, müssen diese abgenommen sein. Die Liste muss
weiterhin nachvollziehbare Angaben dazu enthalten, inwieweit die
nachstehenden Mindestbedingungen erfüllt sind:

Der Bewerber muss mindestens je eine Referenz aus den letzten 5
Geschäftsjahren zum Nachweis der fachlichen Eignung für:

Leistungen, die mit der Herstellung, Lieferung und Installation von
mobilen Fahrausweisautomaten erfolgreich abgeschlossen wurden,

Leistungen, die mit der Herstellung, Lieferung und Installation von
stationären Fahrausweisautomaten erfolgreich abgeschlossen wurden,

Leistungen, die mit der Herstellung und Lieferung der
Softwarekomponenten Automatensoftware und Hintergrundsystem erfolgreich
abgeschlossen wurden,

Leistungen, die mit der Umsetzung und Lieferung von
Fahrausweisautomaten mit kontaktlosem Bezahlen (girocard, EMV und
mobile Payment) erfolgreich abgeschlossen wurden,

Leistungen, die mit der Umsetzung und Lieferung von
Fahrausweisautomaten mit einer kontaktlosen Lese- und Schreibeinheit
für KA-Nutzermedien erfolgreich abgeschlossen wurden vorlegen.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/10/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 17/10/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Teilnahmeantrag ist komplett und vollständig ausgefüllt sowie in
sich abgeschlossen mit unterschriebenem Angebotsschreiben elektronisch
sowie in einem verschlossenen Umschlag an die Vergabestelle einzusenden
oder dort abzugeben. Die vollständigen Angebotsunterlagen sind als
gekennzeichnetes, unterschriebenes Dokument postal einzusenden. Die
elektronischen Angebotsunterlagen sind über den
eingerichtetenpasswortgeschützten Zugang hochzuladen. Den
passwortgeschützten Zugang für den Upload und die Informationen zum
Download erhalten Sie auf Anfrage unter oben stehender E-Mail-Adresse.
Bitte beachten Sie den Datenumfang von maximal 20 MB bei E-Mailversand.
Sie erhalten jeweils eine Eingangsbestätigung durch die Vergabestelle.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen
PF 10 13 64
Leipzig
04013
Deutschland
Telefon: +49 341977-3800
E-Mail: [5]post@lds.sachsen.de
Fax: +49 341977-1049

Internet-Adresse: [6]www.lds.sachsen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen
PF 10 13 64
Leipzig
04013
Deutschland
Telefon: +49 341977-3800
E-Mail: [7]post@lds.sachsen.de
Fax: +49 341977-1049

Internet-Adresse: [8]www.lds.sachsen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/09/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:gvb.faa@vergabestelle.net?subject=TED
2. http://www.goerlitztakt.de/
3. http://www.gvb-faa.vergabestelle.net/
4. http://www.gvb-faa.vergabestelle.net/
5. mailto:post@lds.sachsen.de?subject=TED
6. http://www.lds.sachsen.de/
7. mailto:post@lds.sachsen.de?subject=TED
8. http://www.lds.sachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau