Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bonn - Dienstleistungen der Verwaltung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019091009311725408 / 425072-2019
Veröffentlicht :
10.09.2019
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
75100000 - Dienstleistungen der Verwaltung
DE-Bonn: Dienstleistungen der Verwaltung

2019/S 174/2019 425072

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Robert-Schuman-Platz 1
Bonn
53175
Deutschland
Kontaktstelle(n): Servicestelle Vergabe
Telefon: +49 228-300-3776
E-Mail: [1]servicestelle-vergabe@bmvi.bund.de
Fax: +49 228-300-807-3779
NUTS-Code: DEA22

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.bmvi.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projektmanagement und Unterstützung des BMVI zur Umsetzung von
Förderprojekten im Rahmen desFörderprogramms zum betrieblichen
Mobilitätsmanagement.
Referenznummer der Bekanntmachung: 2018/S 093-211705
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75100000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Projektmanagement und Unterstützung des BMVI zur Umsetzung von
Förderprojekten im Rahmen desFörderprogramms zum betrieblichen
Mobilitätsmanagement
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Mobilitätsmanagement kann einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der
Effizienz des Personenverkehrs und zur Senkung der durch Verkehr
verursachten Schadstoffemissionen leisten. Maßnahmen aus dem Bereich
des betrieblichen Mobilitätsmanagements sollen zu einer dauerhaften
Veränderung des Mobilitätsverhaltens der Beschäftigten führen. Für die
Umsetzung des Förderprogramms sucht das BMVI (Auftraggeber AG) einen
Auftragnehmer (sog. Projektträger) zur administrativen Begleitung der
Fördermaßnahmen, um einen effizienten Einsatz der Fördermittel durch
sorgfältige fachliche und administrative.

Planung, Durchführung und Kontrolle zu gewährleisten.

Der Projektträger unterstützt den AG in allen Phasen der
Projektförderung durch Übernahme von wissenschaftlich-technischen und
verwaltungsmäßigen Aufgaben der administrativen
Fördermittelbearbeitung.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 09/04/2018
Ende: 31/12/2020
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2018/S 093-211705

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 1765/G23
Bezeichnung des Auftrags:

Projektmanagement und Unterstützung des BMVI zur Umsetzung von
Förderprojekten im Rahmen des Förderprogramms zum betrieblichen
Mobilitätsmanagement
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
09/04/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
TÜV Rheinland Consulting GmbH
Köln
Deutschland
NUTS-Code: DEA2
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 776 849.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499561
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/09/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
75100000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mobilitätsmanagement kann einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der
Effizienz des Personenverkehrs und zur Senkung der durch Verkehr
verursachten Schadstoffemissionen leisten. Maßnahmen aus dem Bereich
des betrieblichen Mobilitätsmanagements sollen zu einer dauerhaften
Veränderung des Mobilitätsverhaltens der Beschäftigten führen. Für die
Umsetzung des Förderprogramms sucht das BMVI (Auftraggeber AG) einen
Auftragnehmer (sog. Projektträger) zur administrativen Begleitung der
Fördermaßnahmen, um einen effizienten Einsatz der Fördermittel durch
sorgfältige fachliche und administrative.

Planung, Durchführung und Kontrolle zu gewährleisten.

Der Projektträger unterstützt den AG in allen Phasen der
Projektförderung durch Übernahme von wissenschaftlich-technischen und
verwaltungsmäßigen Aufgaben der administrativen
Fördermittelbearbeitung.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 09/04/2018
Ende: 31/12/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 776 849.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
TÜV Rheinland Consulting GmbH
Köln
Deutschland
NUTS-Code: DEA2
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Erhöhung des Stundenkontingents auf Grund eines unvorhersehbaren
erhöhten Beratungsaufwandes der Antragsteller.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die Änderung erfolgt im Rahmen des Artikel 72 Abs. 2 der Richtlinie
2014/24/EU.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 776 849.00 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 853 497.59 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:servicestelle-vergabe@bmvi.bund.de?subject=TED
2. http://www.bmvi.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:211705-2018:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau