Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Wasserinstallationsarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019091009070423793 / 423429-2019
Veröffentlicht :
10.09.2019
Dokumententyp : Freiwillige ex ante-transparenzbekanntmachung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45332200 - Wasserinstallationsarbeiten
45332400 - Installation von Sanitäreinrichtungen
DE-Köln: Wasserinstallationsarbeiten

2019/S 174/2019 423429

Freiwillige Ex-ante-Transparenzbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
Köln
50679
Deutschland
Kontaktstelle(n): Koelnmesse GmbH ZB Einkauf Gruppe Einkauf Bau KM3.0
Herr Christian Eder
E-Mail: [1]B.EU-Beschaffung@koelnmesse.de
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.koelnmesse.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Messegesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Messeveranstaltungen und Ausstellungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Installation von Sanitär-, Heizungs-, Kälte- und Druckluftanlagen für
den Neubau der Messehalle 1Plus
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45332200
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Projekt startet mit dem Neubau der Halle 1 im Südwesten des Areals
mit ca. 9 700 qm Ausstellungsfläche. Die Halle befindet sich westlich
der bestehenden Messehallen 4 und 5 auf einer bisherunbebauten Fläche
des Geländes der Koelnmesse, die momentan als Parkfläche genutzt wird.

Bei der geplanten Messehalle handelt es sich um einen Baukörper mit
einer Gesamtlänge von ca. 181,00 m. Die Bauwerksbreite nimmt in
Richtung Süden zu und variiert von ca. 52 m im Norden bis ca. 76 m im
südlichen Ende des Bauwerks.

Am nördlichen und am südlichen Ende der Halle befindet sich jeweils ein
Kopfbau, der als Stahlbetonkonstruktion ausgeführt wird. In den
Kopfbauten befinden sich vor allem Büroräume, Lagerräume,sanitäre
Einrichtungen, Technik räume, Treppenhäuser, einige untergeordnete
Räume sowie die Übergangsbereiche zu den angrenzenden Messehallen und
dem Terminal.
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45332400
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23
Hauptort der Ausführung:

Messegelände der Koelnmesse GmbH
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Schmutzwasser für das Gebäude ist das anfallende Schmutz- und
Regenwasser im Trennsystem zu entwässern und an die Entwässerungskanäle
auf dem Gelände der Koelnmesse zu übergeben. Diesüdlichen und
nördlichen sanitären Einrichtungen sind über Fallleitungen in die
bauseits vorhandenen Grundleitungen zusammenzuführen und über 3
Hausaustritte zu entwässern.

Regenwasser die Hauptdachflächen werden über eine Druckentwässerung
(HDE-Entwässerung) entwässert. Das Regenwasser der
Berechnungsregenspender (5,5) der Dachflächen wird über ein
innenliegendes Regenwasserleitungssystem geführt und über Fallleitungen
mit an die bauseitsvorhandenen Grundleitungsanschlüsse aus dem Gebäude
geleitet.

Für die Notentwässerung für Starkregenereignisse ist im Osten ein
zusätzliches HDE-System aufgebaut. Die Notentwässerung für den Nord-
und Südkopf sowie der Westseite der Halle sind Attika-Speier geplant.

Trinkwasser die Anbindung des Trinkwassers erfolgt an den von der
Koelnmesse neu errichteten Trinkwasser-Verteiler in Halle 2. Die neue
Trinkwasserhauptversorgungsleitung wird über den sogenannten
Energiekanal in das neue Gebäude der Halle 1 vorgesehen. Die Versorgung
der Gebäudeteile erfolgt in den jeweiligen Etagen in einer horizontalen
Verteilung aus den Technikschächten.

KG 410 Abwasser-, Wasser-, Gasanlagen für die KG 410 Abwasser-,
Wasser-, Gasanlagen, sind überschlägigfolgende Installationen
notwendig:

KG 411 Gussleitungen ca. ca. 4 200 m DN 50 DN 315:

Bodenabläufe ca. 45 Stück DN 50 DN 100,

Flachdachablauf ca. 60 Stück DN 56 DN 90,

Fettabscheider Freiaufstellung mit 1 000 l Schlammfang und 2 000 l
Gesamtinhalt 1 Stück,

Tauchpumpe inkl. Schacht und Abdeckung 1 Stück 2,00 l/s 10 m.

KG 412 Rohrleitungen Edelstahlrohrleitungen inkl. Dämmung ca. 3 200 m
DN 12 DN 65:

Armaturen Freistrom Absperrventil mit Entleerung ca. 40 Stück DN 15
DN 50

Induktions-Trinkwasserzähler 2 Stück DN 25 DN 65,

Strömungsteiler ca. 15 Stück DN 25 DN 50,

Autom. Hygienespülung ca. 10 Stück,

Trinkwasserentnahme Stelle (Messehalle) ca. 300 Stück.

Warmwassererzeugung Durchlauferhitzer ca. 25 Stück 5,6 kW 24 kW

Einrichtungsgegenstände WC- Anlagen ca. 85 Stück

WT- Anlagen ca. 60 Stück,

AG Anlagen ca. 15 Stück,

Urinal-Anlagen ca. 40 Stück.

Installationselemente Installationselemente WC, Urinale ca. 115 Stück

Druckerhöhungsanlangen Druckerhöhungsanlage Wasser 1 Stück 3,2 l/s
max. 10 bar

KG 419 Sonstiges Profilstahl feuerverzinkt ca. 2 200 kg:

Rohrbegleitheizung ca. 150 m.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Kostenkriterium - Name: Der Preis ist nicht das einzige
Zuschlagskriterium / Gewichtung: 1
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum
Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten
aufgeführten Fälle)
* Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie

Erläuterung:

Der Auftraggeber ist zwar eine Gesellschaft im Besitz der öffentlichen
Hand, erfüllt als gewerblichtätiges Unternehmen aber nicht die
Tatbestandsvoraussetzungen eines öffentlichen Auftraggebers. Die
Richtlinie und die nationalen Vorschriften (GWB, VgV, EU-VOB/A etc.)
finden deshalb keine Anwendung. Die Auftragsbekanntmachung, Anwendung
wesentlicher Vergabevorschriften und die
exante-Transparenzbekanntmachung erfolgen freiwillig. Es wird damit
keine Befugnis zur Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens eröffnet
oder zugestanden.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Bezeichnung des Auftrags:

Installation von Sanitär-, Heizungs-, Kälte- und Druckluftanlagen für
den Neubau der Messehalle 1Plus
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
05/09/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Apleona Wolfferts GmbH
Hansestraße 1
Köln
51149
Deutschland
NUTS-Code: DEA23
Der Auftragnehmer/Konzessionär wird ein KMU sein: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 1.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Diese Ex-ante-Transparenzbekanntmachung ersetzt die ursprüngliche
Bekanntmachung Nr. 2019/S163-399972. Die ursprüngliche Bekanntmachung
gilt somit als unwirksam bzw. aufgehoben.

Der Auftraggeber ist zwar eine Gesellschaft im Besitz der öffentlichen
Hand, erfüllt als gewerblichtätiges Unternehmen aber nicht die
Tatbestandsvoraussetzungen eines öffentlichen Auftraggebers. Die
Richtlinie und die nationalen Vorschriften (GWB, VgV, EU-VOB/A etc.)
finden deshalb keine Anwendung. Die Auftragsbekanntmachung, Anwendung
wesentlicher Vergabevorschriften und die
exante-Transparenzbekanntmachung erfolgen freiwillig. Es wird damit
keine Befugnis zur Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens eröffnet
oder zugestanden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstrasse 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221/147-2120
Fax: +49 221/147-2889

Internet-Adresse: [3]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Vertrag wird gem. § 135 Abs. 3 Nr. 3 GWB nicht vor Ablauf von 10
Kalendertage ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung
geschlossen; wird nicht innerhalb dieser Frist ein
Nachprüfungsverfahren eingeleitet, kann die Wirksamkeit des Vertrages
eintreten.

Ein Nachprüfungsantrag ist im Übrigen unzulässig, wenn:

(I) ein erkannter Verstoß gegen Vergabevorschriften nicht innerhalb von
10 Tagen gerügt wurde,

(II) ein aufgrund der Auftragsbekanntmachung erkennbarer Verstoß nicht
spätestens bis zum Ablauf der Bewerbungs- oder der Angebotsfrist gerügt
wurde,

(III) ein erst in den Vergabeunterlagen erkennbarer Verstoß nicht
spätestens bis zum Ablauf der Bewerbungs-oder der Angebotsfrist gerügt
wurde,

(IV) mehr als 15 Kalendertage nach einer vom Auftraggeber mitgeteilten
Nichtabhilfe betreffend eine Rüge vergangen sind; es wird hierzu auf §
160 Abs. 3 GWB hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstrasse 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221/147-2120
Fax: +49 221/147-2889

Internet-Adresse: [4]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/09/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:B.EU-Beschaffung@koelnmesse.de?subject=TED
2. http://www.koelnmesse.de/
3. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
4. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau