Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Senftenberg - Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019090909193122613 / 422290-2019
Veröffentlicht :
09.09.2019
Angebotsabgabe bis :
10.10.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
77310000 - Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen
DE-Senftenberg: Anpflanzungs- und Pflegearbeiten an Grünflächen

2019/S 173/2019 422290

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Senftenberg Zentrale Vergabestelle
Markt 1
Senftenberg
01968
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
E-Mail: [1]vergabe@senftenberg.de
NUTS-Code: DE40B

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.senftenberg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y5S
DJCC/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y5S
DJCC
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grünflächenpflege in Senftenberg
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019 SPA 08
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
77310000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Regelmäßige Pflege des Straßenbegleitgrüns und der öffentlichen
Grünanlagen in Senftenberg. Dazu gehören unter anderem Unkraut- und
Wildwuchsentfernung, Verkehrssicherungs- und Heckenschnitte,
Gehölzpflege, bei Bedarf Wässerung, Rasenpflege, Rasenmahd und
Laubentfernung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 6
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grünflächenpflege Schlosspark Senftenberg
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40B
Hauptort der Ausführung:

Schlosspark

01968 Senftenberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die ausgeschriebene Leistung umfasst in den o. g. Bereich unter anderem
die Unkrautentfernung, die Heckenpflege, Wässerung bei Bedarf, die
Rasenpflege und -mahd und die Laubentfernung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grünflächenpflege Stadtgebiet Senftenberg
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40B
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet

01968 Senftenberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die ausgeschriebene Leistung umfasst in den o. g. Bereich unter anderem
die Unkrautentfernung, die Heckenpflege, Wässerung bei Bedarf, die
Rasenpflege und -mahd und die Laubentfernung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grünflächenpflege Seegebiet Senftenberg
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40B
Hauptort der Ausführung:

Seegebiet

01968 Senftenberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die ausgeschriebene Leistung umfasst in den o. g. Bereich unter anderem
die Unkrautentfernung, die Heckenpflege, Wässerung bei Bedarf, die
Rasenpflege und -mahd und die Laubentfernung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grünflächenpflege Stadtgebiet Senftenberg
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40B
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet

01968 Senftenberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die ausgeschriebene Leistung umfasst in den o. g. Bereich unter anderem
die Unkrautentfernung, die Heckenpflege, Wässerung bei Bedarf, die
Rasenpflege und -mahd und die Laubentfernung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grünflächenpflege Innenstadt Senftenberg
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40B
Hauptort der Ausführung:

Innenstadt

01968 Senftenberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die ausgeschriebene Leistung umfasst in den o. g. Bereich unter anderem
die Unkrautentfernung, die Heckenpflege, Wässerung bei Bedarf, die
Rasenpflege und -mahd und die Laubentfernung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Grünflächenpflege Stadtgebiet Senftenberg
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40B
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet

01968 Senftenberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die ausgeschriebene Leistung umfasst in den o. g. Bereich unter anderem
die Unkrautentfernung, die Heckenpflege, Wässerung bei Bedarf, die
Rasenpflege und -mahd und die Laubentfernung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Sofern nicht anders angegeben, sind sämtliche Erklärungen als
Eigenerklärungen ausreichend.

Soweit keine Formblätter zur Verfügung gestellt werden, können die
Angaben mittels eigener Formblätter eingereicht werden.

Formular B2.7 Erklärung zum nicht Vorliegen von Ausschlussgründen
nach den Paragraphen 123 und 124 GWB, 48 VgV; sofern die
Ausschlussgründe zutreffen, sind gemäß § 125 GWB die vorgenommenen
Selbstreinigungsmaßnahmen mitzuteilen und nachzuweisen. (Bei
Bietergemeinschaften ist die Erklärung durch jedes Mitglied der
Bietergemeinschaft separat einzureichen.)

Nachweis einer entsprechenden Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung (§ 45 Abs. 4 Nr. 2 VgV).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Sofern nicht anders angegeben, sind sämtliche Erklärungen als
Eigenerklärungen ausreichend.

Soweit keine Formblätter zur Verfügung gestellt werden, können die
Angaben mittels eigener Formblätter eingereicht werden.

Formular B2.2.4 Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche
Beschäftigtenzahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte
in den letzten 3 Jahren ersichtlich ist (§ 46 Abs. 3 Nr. 8 VgV),

Formular B2.5 EU Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen
unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt (§ 46 Abs. 3
Nr. 10 VgV), weiter ist den Vorgaben nach § 47 VgV nachzukommen,

Formular B2.4 EU Bietergemeinschaftserklärung (§ 43 VgV),

Formular B2.2.5 EU 3 geeignete Referenzen über früher ausgeführte
Liefer- und Dienstleistungsaufträge in Form einer Liste der in den
letzten höchstens 3 Jahren erbrachten wesentlichen Liefer- oder
Dienstleistungen mit Angabe des Werts. (§ 46 Abs. 3 Nr. 1 UVgO).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/10/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/10/2019
Ortszeit: 10:00
Ort:

Stadt Senftenberg

Markt 1

01968 Senftenberg
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter oder deren Bevollmächtigte sind nicht zum Öffnungstermin
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Vereinbarungen nach dem BbgVergG:

Folgende Unterlage nach dem Brandenburgischen Gesetz über
Mindestanforderungen für die Vergabe von öffentlichen Aufträgen
(Brandenburgisches Vergabegesetz BbgVergG) ist mit dem Angebot
einzureichen:

Die unterzeichnete Vereinbarung zur Einhaltung der Mindestanforderungen
nach dem Brandenburgischen Vergabegesetz (Formblatt B2.11.1).

Die nachfolgende Unterlage ist für den jeweiligen Nachunternehmer auf
Anforderung einzureichen (soweit zutreffend):

Die unterzeichnete Vereinbarung zwischen dem Bieter
(Auftragnehmer)/Nachunternehmer/Verleiher von Arbeitskräften und (ggf.
weiteren) Nachunternehmer oder Verleiher zur Einhaltung der
Mindestanforderungen nach dem Brandenburgischen Vergabegesetz
(Formblatt B2.11.2).

Die vorgefertigte(n) Vereinbarung(en) ist/sind zu nutzen.

Eignung:

Sofern nicht anders angegeben, sind sämtliche Erklärungen als
Eigenerklärungen ausreichend. Soweit keine Formblätter zur Verfügung
gestellt werden, können die Angaben mittels eigener Formblätter
eingereicht werden.

Erklärung zum nicht Vorliegen von Ausschlussgründen nach den §§ 123 und
124 GWB, § 48 VgV; sofern die Ausschlussgründe zutreffen, sind gemäß §
125 GWB die vorgenommenen Selbstreinigungsmaßnahmen mitzuteilen und
nachzuweisen, § 42 Abs. 1 VgV. (Bei Bietergemeinschaften ist die
Erklärung durch jedes Mitglied der Bietergemeinschaft separat
einzureichen.)

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung:

durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) und ggf.
ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise oder

durch den Eintrag in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter
Unternehmen für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (AVPQ) und ggf.
ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise oder

durch Vorlage eines Zertifikates im Sinne der europäischen
Zertifizierungsstandards.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben mit dem Angebot,

die in der Auftragsbekanntmachung oder der Aufforderung zur
Interessensbestätigung angegebenen Unterlagen (Eigenerklärungen,
Angaben, Bescheinigungen und sonstige Nachweise) vorzulegen.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen,

Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung gemäß § 50
VgV möglich.

Präqualifizierte Nachunternehmen

Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen
nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung
für die Präqualifikation erfüllen, ggf. ergänzt durch geforderte
auftragsspezifische Einzelnachweise.

Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, führen diese den Nachweis der
Eignung

durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) und ggf.
ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise oder

durch den Eintrag in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter
Unternehmen für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (AVPQ) und ggf.
ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise oder

durch Vorlage eines Zertifikates im Sinne der europäischen
Zertifizierungsstandards.

Nicht präqualifizierte Nachunternehmen

Bei Einsatz von nicht präqualifizierten Nachunternehmen sind auf
gesondertes Verlangen einzureichen:

die in der Auftragsbekanntmachung oder der Aufforderung zur
Interessensbestätigung angegebenen Unterlagen (Eigenerklärungen,
Angaben, Bescheinigungen und sonstige Nachweise).

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen

Vorlage einer Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung gemäß § 50
VgV möglich

Kommunikation:

Sämtliche Kommunikation erfolgt über den Vergabemarktplatz Brandenburg.
Für das Vergabeverfahren betreffende Fragen ist ausschließlich die
Rubrik Kommunikation auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg zu nutzen.
Um diesen Kommunikationsweg nutzen zu können, ist eine einmalige
Registrierung auf dem Vergabemarktplatz Brandenburg unter der Rubrik
Registrierung vorzunehmen.

Telefonische Auskünfte werden nicht gegeben. Anfragen, die per E-Mail
oder Fax eingehen, werden nicht bearbeitet. Die Antworten inklusive der
Fragen werden allen Wettbewerbsteilnehmern zur Kenntnis gegeben.
Fragestellungen mit Hinweisen auf Ihr Unternehmen sind daher bitte zu
vermeiden. Die E-Mail-Benachrichtigung hinsichtlich der über den
Projektraum zur Verfügung gestellten Nachrichten ist eine
Servicefunktion des Vergabemarktplatzes Brandenburg. Schauen Sie
daher regelmäßig selbst in den Projektraum, um mögliche Nachrichten von
der Zentralen Vergabestelle nicht zu übersehen.

Bekanntmachungs-ID: CXP9Y5SDJCC
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Europaangelegenheiten
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 331866-1617
E-Mail: [5]vergabe@senftenberg.de
Fax: +49 331866-1652

Internet-Adresse: [6]www.senftenberg.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach § 160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2
GWB bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Europaangelegenheiten
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 331866-1617
Fax: +49 331866-1652
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/09/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@senftenberg.de?subject=TED
2. http://www.senftenberg.de/
3. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y5SDJCC/documents
4. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y5SDJCC
5. mailto:vergabe@senftenberg.de?subject=TED
6. http://www.senftenberg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau