Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Werbe- und Marketingdienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081409351483785 / 386352-2019
Veröffentlicht :
14.08.2019
Dokumententyp : Zuschlagsbekanntmachung Konzession
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
79340000 - Werbe- und Marketingdienstleistungen
DE-Köln: Werbe- und Marketingdienstleistungen

2019/S 156/2019 386352

Zuschlagsbekanntmachung Konzession

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/23/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Flughafen Köln/Bonn GmbH
Heinrich-Steinmann-Str 12
Köln
51147
Deutschland
Telefon: +49 2203404500
E-Mail: [1]egbert.boedecker@koeln-bonn-airport.de
Fax: +49 2203402773
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.koeln-bonn-airport.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Flughafen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Errichtung, Vermarktung und Bewirtschaftung von Werbeträgern
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79340000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Flughafen Köln/Bonn GmbH beabsichtigt auf dem Flughafengelände die
Errichtung, Bewirtschaftung und Vermarktung von Werbeträgern in den
Formaten Mega-Light und City-Light-Poster in digitaler Form, sowie
Fahrgastunterständen mit integriertem City-Light-Poster-Format in
digitaler Form neu zu vergeben.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Diese Konzession ist in Lose aufgeteilt: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA23
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

10 Mega-Light-Poster (MLP) 32 City-Light-Poster (CLP) 04
Fahrgastunterstände (FGU) mit integriertem CLP Format.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage der nachstehenden
Kriterien:
* Kriterium: Der Zuschlag ergeht auf das Angebot, der das höchste
Mindestentgelt bietet.

II.2.7)Laufzeit der Konzession
Beginn: 01/07/2019
Ende: 30/06/2024
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bei diesem Verfahren handelt es sich um ein einstufiges
Verhandlungsverfahren, bei dem der Bewerbungsbogen zeitgleich mit dem
Angebot einzureichen ist.

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Vergabeverfahren mit vorheriger Veröffentlichung einer
Konzessionsbekanntmachung
IV.1.11)Hauptmerkmale des Vergabeverfahrens:
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2019/S 015-032693

Abschnitt V: Vergabe einer Konzession
Eine Konzession/Ein Los wurde vergeben: ja
V.2)Vergabe einer Konzession
V.2.1)Tag der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
09/07/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Konzessionärs
Ströer Media Deutschland GmbH
Köln
50999
Deutschland
NUTS-Code: DEA23
Der Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert der Konzession und zu den wesentlichen
Finanzierungsbedingungen (ohne MwSt.)
Gesamtwert der Konzession/des Loses: 1.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Angebot ist ausschließlich digital über [4]www.subreport.de
abzugeben. Weitere Informationen rund um die elektronische Vergabe
erhalten Sie unter [5]www.subreport.de oder direkt bei:

Subreport Verlag Schawe GmbH,

Buchforststr. 1-15, 51101 Köln,

Tel.: 02 21/9 85 78-0,

Fax: 02 21/9 8578-66,

E-Mail: [6]info@subreport.de.

Der Auftraggeber weist darauf hin, dass allein der Inhalt dieser
EU-weiten Veröffentlichung maßgeblich ist, wenn die Bekanntmachung
zusätzlich in weiteren Bekanntmachungsmedien veröffentlicht wird und
der Bekanntmachungstext in diesen zusätzlichen Bekanntmachungen nicht
vollständig, unrichtig, verändert oder mit weiteren Angaben
wiedergegeben wird.

Es darf nur ein Angebot abgegeben werden, an dem ein Bieter entweder in
einer Bietergemeinschaft beteiligt ist oder das ein Bieter alleine
abgibt. Falls Angebote mit Mehrfachbeteiligungen eingehen, werden alle
Angebote vom weiteren Verfahren ausgeschlossen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln·Spruchkörper Köln
Zeughausgasse 2 - 8
Köln
50668
Deutschland
Telefon: +49 2211473116
E-Mail: [7]vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 2211472889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB Einleitung, Antrag.

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/08/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:egbert.boedecker@koeln-bonn-airport.de?subject=TED
2. http://www.koeln-bonn-airport.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:032693-2019:TEXT:DE:HTML
4. http://www.subreport.de/
5. http://www.subreport.de/
6. mailto:info@subreport.de?subject=TED
7. mailto:vergabekammer@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau