Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Marl - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081309484981338 / 383974-2019
Veröffentlicht :
13.08.2019
Angebotsabgabe bis :
09.09.2019
Dokumententyp : Wettbewerbsbekanntmachung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Produkt-Codes :
71221000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
71420000 - Landschaftsgestaltung
DE-Marl: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

2019/S 155/2019 383974

Wettbewerbsbekanntmachung
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Marl Planungs- und Umweltamt
Liegnitzer Straße 5
Marl
45768
Deutschland
Telefon: +49 2365-996007
E-Mail: [1]submission@marl.de
Fax: +49 2365-99966100
NUTS-Code: DEA36

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.marl.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere
Auskünfte sind erhältlich unter: [3]http://www.wolterspartner.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
WoltersPartner Architekten & Stadtplaner GmbH
Daruper Straße 15
Coesfeld
48653
Deutschland
Telefon: +49 2541-94080
E-Mail: [4]info@wolterspartner.de
Fax: +49 2541-9408100
NUTS-Code: DEA35

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.wolterspartner.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
WoltersPartner Architekten & Stadtplaner GmbH
Daruper Straße 15
Coesfeld
48653
Deutschland
Telefon: +49 2541-94080
E-Mail: [6]info@wolterspartner.de
Fax: +49 2541-9408100
NUTS-Code: DEA36

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [7]http://www.wolterspartner.de
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Architekten- und Planerleistungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Nichtöffentlicher Wettbewerb gemäß RWP2013 mit Teilnahmeantrag und
Verhandlungsverfahren für den Neubau einer 3-zügigen Grundschule mit
Lehrschwimmbecken und Entwicklung einer Wohnbaufläche
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71221000
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71420000
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die räumliche und gestalterische Umsetzung des Projektes Neubau
Goetheschule und Entwicklung der Altflächen zu Wohnbauland ist
Gegenstand dieses architektonischen Realisierungswettbewerbes. Es gilt
für die im Raumprogramm näher beschriebenen Nutzungsbausteine bauliche
Lösungen innerhalb eines Gesamtkonzeptes zu entwickeln, die den
heutigen Anforderungen an einen modernen und pädagogisch ganzheitlichen
Lehransatz Rechnung tragen. Das Raumprogramm kann und sollte flexibel
umgesetzt werden, sofern die funktionalen und finanziellen Belange
ausreichend berücksichtigt werden und zukünftige Weiterentwicklungen
nicht gestört oder unterbunden werden. Hier sind insbesondere eine
spätere Erweiterung des Offenen Ganztags (OGS) sowie die flexible
Gestaltung des Außenbereiches/Schulhofes zu nennen.

Der Baukörper und das Raumprogramm:

Der Auslober erwartet Lösungsansätze für die Planung eines
Schulgebäudes samt Sporthalle, Lehrschwimmbecken und dem dazugehörigen
Schulhof in fußläufiger Distanz zur heutigen Goetheschule in Marl. Die
städtebauliche Ergänzungsplanung auf dem Baufeld II nach Abriss der
Bestandsschule stellt dabei die folgerichtige Fortsetzung der
Entwicklung im Areal südlich der Hervester Straße dar. Der hier
angesetzte Realisierungswettbewerb für den eigentlichen Schulbau und
dem städtebaulichen Aufgabenteil sollen dabei die gewünschte
Flexibilität für mögliche, spätere Entwicklungen zu lassen.

Die Kostenprognose gliedert sich wie folgt auf:

Schulgebäude

KG 300 4 511 764,71 EUR

KG 400 1 370 588,24 EUR

KG 500 1 260 504,20 EUR

KG 700 1 785 714,29 EUR

Netto: 8 928 571,43 EUR

Brutto: 10 625 000,00 EUR

Sporthalle

KG 300 1 339 411,76 EUR

KG 400 425 294,12 EUR

KG 700 441 176,47 EUR

Netto: 2 205 882,35 EUR

Brutto: 2 625 000,00 EUR

Lehrschwimmbecken

KG 300 725 882,35 EUR

KG 400 450 588,24 EUR

KG 700 294 117,65 EUR

Netto: 1 470 588,24 EUR

Brutto: 1 750 000,00 EUR

Die Grundstücke der Baufelder I und II liegen nicht im Geltungsbereich
eines Bebauungsplanes. Das Bauvorhaben auf Baufeld I soll nach § 34
BauGB genehmigt werden können. Für die weiteren Flächen des Baufeldes
II wird im Anschluss an das Wettbewerbsverfahren ein
Bebauungsplanverfahren eingeleitet.

Der Auslober wird einen mit einem Preis ausgezeichneten Verfasser mit
der Realisierung gemäß Leistungsphasen 2 bis 4 § 34 HOAI für Baufeld I
beauftragen. Darüber hinaus wird der Auslober an einen der Preisträger
die weitere Beauftragung Ausarbeiten/Überarbeiten des städtebaulichen
Entwurfs gemäß Leistungsphase 2 bis 3 § 19 HOAI vergeben.

Soweit der Entwurf in seinen wesentlichen Grundzügen erhalten bleibt,
wird das Preisgeld auf das zu vereinbarende Honorar angerechnet. Die
Realisierung der Bauaufgabe Neubau Goetheschule in Marl ist
voraussichtlich für das Jahr 2021 bis 2023 vorgesehen.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

Für die Teilnahme am Wettbewerb werden Architekten unter Einbeziehung
von Landschaftsarchitekten gesucht. Insgesamt sollen 20 TeilnehmerInnen
am Verfahren teilnehmen, von denen fünf durch den Auslober gesetzt
wurden. Dem Wettbewerbsverfahren ist ein Teilnahmewettbewerb gemäß § 17
VgV vorgeschaltet. Im Anschluss daran wird ein Verhandlungsverfahren
nach § 17 VgV durchgeführt.

Folgende Nachweise müssen erbracht sein:

verbindliche Erklärung, dass keine Ausschlusskriterien gemäß § 123
und § 124 GWB bestehen,

Nachweis der Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in bzw.
Landschaftsarchitekt/in. Auf die Möglichkeit der Eignungsleihe wird
hingewiesen. Ein Nachweis zur Führung der Berufsbezeichnung ist gemäß §
75 Abs. 1 und 3 VgV beizubringen (Nr. der Eintragungsurkunde oder der
letzten Beitragsrechnung oder bei ausländischen BewerberIn ein
Befähigungsnachweis entsprechend der EG-Richtlinie).

Alle TeilnehmerInnen, die ihre Bewerbungsunterlagen fristgerecht
eingereicht haben und deren Unterlagen vollständig vorliegen, sind für
die Teilnahme am Wettbewerb geeignet. Falls mehr als 15 Bewerbungen die
genannten Anforderungen erfüllen, wird per Losverfahren entschieden.
Die ausgewählten TeilnehmerInnen werden umgehend im Anschluss an den
Lostermin benachrichtigt.

Mehrfachbewerbungen oder Mehrfachteilnahmen natürlicher oder
juristischer Personen oder Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben
das Ausscheiden aller Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft zur Folge. Wer
am Tage der Auslobung bei einem Teilnehmenden angestellt ist oder in
anderer Form als MitarbeiterIn an dessen Wettbewerb teilnimmt, ist von
der eigenen Teilnahme ausgeschlossen.

Es handelt sich um einen nicht offenen Realisierungswettbewerb. Der
Wettbewerb ist einstufig, das Verfahren anonym. Die Wettbewerbssprache
ist deutsch. Der Wettbewerb wird nach RPS 2013 ausgelobt. Die
Teilnehmerzahl ist auf 20 Büros begrenzt. Das Verfahren wurde mit der
Architektenkammer Nordrhein-Westfalen abgestimmt. Der
Übereinstimmungsvermerk gem. RPW 2013 wurde mit der Registriernummer
W41/19 erteilt. Auslober und TeilnehmerInnen erkennen die Auslobung als
verbindlich an.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:

ArchitektIn bzw. LandschaftsarchitektIn

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 20
IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
Feja + Kemper Architekten, Stadtplaner Partnergesellschaft mbB,
Recklinghausen, mit brandenfels landscape + environment, Münster
Huster + Caplan Architekten PartGmbB, Lüdinghausen, mit nts
Ingenieurgesellschaft mbH, Münster
Klein + Neubürger Architetken Partnerschaft mbB, Bochum, mit Büro
Verhas, Düsseldorf
Kresings Architektur GmbH, Münster, mit möhrle und Partner, Stuttgart
Peter Bastian Architekten BDA, Münster, mit Green Gbr,
Landschaftsarchitekten, Duisburg
IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

Leitbild und entwurfsbestimmende Grundidee,

Gestaltqualität/Qualität der Architektur, Qualität im Umgang mit dem
städtebaulichen Umfeld,

Umsetzung des geforderten Raumprogramms,

energetisches Konzept,

Funktionalität und Nutzungsqualität,

Nachhaltigkeit,

Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit,

Vollständigkeit des Leistungskatalogs.

Die Jury behält sich vor, die o. a. Beurteilungskriterien zu verändern
oder zu ergänzen.
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/09/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an
ausgewählte Bewerber
Tag: 12/09/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch
IV.3)Preise und Preisgericht
IV.3.1)Angaben zu Preisen
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

Insgesamt steht eine Wettbewerbssumme in Höhe von 110 000 EUR inklusive
Mehrwertsteuer zur Verfügung, die sich wie folgt aufteilt:

1. Preis: 40 000 EUR,

2. Preis: 28 000 EUR,

3. Preis: 18 000 EUR.

3 Anerkennungen: je 8 000 EUR

Das Preisgericht kann einstimmig unter Beibehaltung der Preisgelder
eine andere Verteilung beschließen. Das Preisgericht und die
Bearbeitungsgebühr werden zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer
gewährt.
IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
IV.3.3)Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die
Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja
IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
Werner Arndt, Bürgermeister der Stadt Marl
Andrea Baudek, Technische Dezernentin
Claudia Schwidrik-Grebe, Sozialdezernentin
Reinhard Angelis, Architekt BDA, Köln
Clemens Arens, Referatsleiter Stadtplanung der Stadt Gelsenkirchen
Beate Burhoff, Architektin, Münster
Rebekka Junge, Landschaftsarchitektin, Bochum
Professor Oskar Spital-Frenking, Architekt, Lüdinghausen
Meinhard Neuhaus, Architekt, Coesfeld
Andreas Täuber, Vorsitzender Ausschuss Schule und Sport
Jens Vogel, Vorsitzender Stadtplanungsausschuss
Gudrun Josler, Amsleitung Amt für Schule und Sport
Markus Schaffrath, Amtsleitung Planungs- und Umweltamt
Bernd Stankowiak, Amtsleitung Amt für Gebäudewirtschaft

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Rückfragen können bis zum 2.9.2019, 12:00 Uhr, per E-Mail an
[8]info@wolterspartner.de gestellt werden.

Folgende Angaben müssen zur Bewerbung vorgelegt werden:

genaue Bezeichnung des Architekturbüros mit Rechtsform der
Gesellschaft, des bevollmächtigten Vertreters mit genauer Anschrift
sowie Telefon, Fax und E-Mail-Adresse,

verbindliche Erklärung, dass keine Ausschlusskriterien gemäß §§ 123
und 124 GWB bestehen,

Eigenerklärung über die Führung der Berufsbezeichnung ArchitektIn
bzw. LandschaftsarchitektIn". Die Möglichkeit der Eignungsleihe ist
gegeben. Ein Nachweis zur Führung der Berufsbezeichnung ist gemäß § 75
Abs. 1 und 3 VgV beizubringen (Nummer der Eintragungsurkunde),

Angabe zur fachlichen Eignung: Berechtigung zur Führung der
Berufsbezeichnung ArchitektIn"/LandschaftsarchitektIn: Kopie der
Mitgliedsurkunde oder Mitgliedsbescheinigung (bei ausländischen
BewerberInnen ein Befähigungsnachweis entsprechend der EG-Richtlinie)
mit Angabe Name des Mitglieds und der Mitgliedsnummer,

zum Verhandlungsverfahren werden gefordert soweit zutreffend:
Erklärung zur Bewerber/Bietergemeinschaft, Erklärung zu Unteraufträgen
bzw. Eignungsanleihe sowie die Verpflichtungserklärung
Unterauftragnehmer/Eignungsleiher,

nach dem Verhandlungsverfahren werden folgende Unterlagen
angefordert:

Nachweis der Berufshaftpflicht für Personenschäden über 1 500 000
EUR, für sonstige Schäden über 1 500 000 EUR,

Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Krankenkasse, des Finanzamtes,
der Berufsgenossenschaft.

Ablauf des weiteren Verfahrens:

Einreichungstermin Bewerbung: 9.9.2019

Lostermin: 9.9.2019

Rückfragen bis: 16.9.2019

Einführungskolloquium: voraussichtlich 19.9.2019

Abgabe Wettbewerbsunterlagen: 6.12.2019

Abgabe Modell: 13.12.2019

Preisgerichtssitzung: 24.1.2020

Dokumentation/Ausstellung: ab Ende Januar 2020
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 251/4111691
E-Mail: [9]vergabekammer@bezreg-muenster.de
Fax: +49 251/4112165

Internet-Adresse: [10]http://www.bezreg-muenster.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bewerber/Bieter wegen Nichtbeachtung der
Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15
Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung vor der Vergabekammer
beantragen. Nach Ablauf dieser Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160
Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 251/4111691
E-Mail: [11]vergabekammer@bezreg-muenster.de
Fax: +49 251/4112165

Internet-Adresse: [12]http://www.bezreg-muenster.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/08/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:submission@marl.de?subject=TED
2. http://www.marl.de/
3. http://www.wolterspartner.de/
4. mailto:info@wolterspartner.de?subject=TED
5. http://www.wolterspartner.de/
6. mailto:info@wolterspartner.de?subject=TED
7. http://www.wolterspartner.de/
8. mailto:info@wolterspartner.de?subject=TED
9. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.de?subject=TED
10. http://www.bezreg-muenster.de/
11. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.de?subject=TED
12. http://www.bezreg-muenster.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau