Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Braunschweig - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081309304280175 / 382757-2019
Veröffentlicht :
13.08.2019
Angebotsabgabe bis :
09.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Braunschweig: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 155/2019 382757

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Staatliches Baumanagement Braunschweig
An der Martinikirche 7
Braunschweig
38100
Deutschland
E-Mail: [1]vgv@sb-bs.niedersachsen.de
NUTS-Code: DE911

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.nlbl.niedersachsen.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY5YXFY/docume
nts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY5YXFY
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

PTB BS Neubau Kompetenzzentrum Quantentechnologie
Referenznummer der Bekanntmachung: VGV FBT-EU - 11400 D1 0211
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beim Kompetenzzentrum Quantentechnologie geht es darum, der deutschen
Industrie, die im Bereich der Quantentechnologie tätig ist, zu
ermöglichen, die metrologische und fachliche Kompetenz der PTB optimal
zu nutzen. In dem Neubau soll mittels Dienstleistungen,
Anwenderplattformen, Workshops sowie durch Ausbildung und Schulung von
Personal die Industrie unterstützt werden. Erfahrung im Laborbau wird
für die Planung und Ausführung des Gebäudes aufgrund der komplexen
Ausstattung der Räume vorausgesetzt. Weil es sich um optische Labore
handelt, ist ein Lichteinfall von außen nicht gewünscht.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 777 639.50 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 3
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Los 1 Gebäude

Los 2 Technische Ausrüstung Maschinentechnik

Los 3 Technische Ausrüstung Elektrotechnik

Angebote sind möglich für ein Los, mehrere Lose und alle Lose.

Der Auftraggeber hält sich das Recht vor, Aufträge als Einzellose oder
unter Zusammenfassung von mehreren oder allen Losen zu vergeben.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1 Gebäude 19 E 10 1034
Los-Nr.: Los 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE911
Hauptort der Ausführung:

Physikalisch Technische Bundesanstalt Braunschweig

Bundesallee 100

38116 Braunschweig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen von Planung bis Objektbetreuung gemäß § 34 HOAI 2013
Objektplanung Gebäude

Neubau Kompetenzzentrum Quantentechnologie in der PTB BS

Die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB) ist eines der weltweit
führenden Metrologie Institute und dem Geschäftsbereich des
Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstellt. Standorte
befinden sich in Braunschweig und Berlin. Die PTB setzt im Rahmen ihrer
gesetzlichen Beauftragung zur Realisierung von Einheiten bereits
Quantentechnologie (QT) in vielen Bereichen ein und ist aktiv in der
Industrie, oft im Rahmen von Drittmittelprojekten. Das Kompetenzzentrum
Quantentechnologie dient zur Unterstützung der Industrie, wie zum
Beispiel die Entwicklung QT-relevanter Technologien, Ausbildung und
Öffentlichkeitsarbeit. Die zu bebauende Fläche befindet sich auf der
Liegenschaft der PTB in Braunschweig.

Im Bereich des Bundesbaus sind die Leitfäden des Bundes anzuwenden.
Unter anderem: Leitfaden nachhaltiges Bauen, Leitfaden für
barrierefreies Bauen. Grundlage für energetische Anforderungen sind die
gültige EnEV bzw. das EEWärmeG.

Dem Planungsauftrag liegt eine Machbarkeitsstudie, erstellt durch das
SB BS, zugrunde, die eine Überprüfung der Eignung des Baufelds als Ziel
hatte.

Eine ausführliche Beschreibung ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2019
Ende: 30/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Weiterbeauftragungen (Leistungsphasen 5, 6, 7, 8 und 9 gemäß HOAI 2013)
in Abhängigkeit von der Einhaltung des Kostenrahmens, der Erteilung des
Auftrages und der Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel.

Es ist geplant, zu einem späteren Zeitpunkt einen 2. Bauabschnitt (ca.
800 m^2 BGF EG/OG) an das QTZ zu erstellen. Dieses ist bei der internen
Erschließung des Gebäudes zu beachten.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2 TA MA 19 E 05 1024
Los-Nr.: Los 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE911
Hauptort der Ausführung:

Physikalisch Technische Bundesanstalt Braunschweig

Bundesallee 100

38116 Braunschweig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen von Planung bis Objektbetreuung gemäß § 55 HOAI 2013
Objektplanung Technische Ausrüstung

Anlagengruppen

1.1.1 Wasser-, Abwasser- und Gasanlagen

1.1.2 Wärmeversorgungsanlagen

1.1.3 Lufttechnische Anlagen

1.1.7 Nutzungsspezifische Anlagen

1.1.8 Gebäudeautomation

Neubau Kompetenzzentrum Quantentechnologie in der PTB BS

Die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB) ist eines der weltweit
führenden Metrologie Institute und dem Geschäftsbereich des
Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstellt. Standorte
befinden sich in Braunschweig und Berlin. Die PTB setzt im Rahmen ihrer
gesetzlichen Beauftragung zur Realisierung von Einheiten bereits
Quantentechnologie (QT) in vielen Bereichen ein und ist aktiv in der
Industrie, oft im Rahmen von Drittmittelprojekten. Das Kompetenzzentrum
Quantentechnologie dient zur Unterstützung der Industrie, wie zum
Beispiel die Entwicklung QT-relevanter Technologien, Ausbildung und
Öffentlichkeitsarbeit. Die zu bebauende Fläche befindet sich auf der
Liegenschaft der PTB in Braunschweig.

Im Bereich des Bundesbaus sind die Leitfäden des Bundes anzuwenden.
Unter anderem: Leitfaden nachhaltiges Bauen, Leitfaden für
barrierefreies Bauen. Grundlage für energetische Anforderungen sind die
gültige EnEV bzw. das EEWärmeG.

Dem Planungsauftrag liegt eine Machbarkeitsstudie, erstellt durch das
SB BS, zugrunde, die eine Überprüfung der Eignung des Baufelds als Ziel
hatte.

Eine ausführliche Beschreibung ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2019
Ende: 30/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Weiterbeauftragungen (Leistungsphasen 5, 6, 7, 8 und 9 gemäß HOAI 2013)
in Abhängigkeit von der Einhaltung des Kostenrahmens, der Erteilung des
Auftrages und der Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel.

Es ist geplant, zu einem späteren Zeitpunkt einen 2. Bauabschnitt (ca.
800 m^2 BGF EG/OG) an das QTZ zu erstellen. Dieses ist bei der internen
Erschließung des Gebäudes zu beachten.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3 TA Elt 19 E 04 1020
Los-Nr.: Los 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE911
Hauptort der Ausführung:

Physikalisch Technische Bundesanstalt Braunschweig

Bundesallee 100

38116 Braunschweig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen von Planung bis Objektbetreuung gemäß § 55 HOAI 2013
Objektplanung Technische Ausrüstung

Anlagengruppen

1.1.4 Starkstromanlagen

1.1.5 Fernmelde- und informationstechnische Anlagen

Neubau Kompetenzzentrum Quantentechnologie in der PTB BS

Die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB) ist eines der weltweit
führenden Metrologie Institute und dem Geschäftsbereich des
Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstellt. Standorte
befinden sich in Braunschweig und Berlin. Die PTB setzt im Rahmen ihrer
gesetzlichen Beauftragung zur Realisierung von Einheiten bereits
Quantentechnologie (QT) in vielen Bereichen ein und ist aktiv in der
Industrie, oft im Rahmen von Drittmittelprojekten. Das Kompetenzzentrum
Quantentechnologie dient zur Unterstützung der Industrie, wie zum
Beispiel die Entwicklung QT-relevanter Technologien, Ausbildung und
Öffentlichkeitsarbeit. Die zu bebauende Fläche befindet sich auf der
Liegenschaft der PTB in Braunschweig.

Im Bereich des Bundesbaus sind die Leitfäden des Bundes anzuwenden.
Unter anderem: Leitfaden nachhaltiges Bauen, Leitfaden für
barrierefreies Bauen. Grundlage für energetische Anforderungen sind die
gültige EnEV bzw. das EEWärmeG.

Dem Planungsauftrag liegt eine Machbarkeitsstudie, erstellt durch das
SB BS, zugrunde, die eine Überprüfung der Eignung des Baufelds als Ziel
hatte.

Eine ausführliche Beschreibung ist den Vergabeunterlagen beigefügt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2019
Ende: 30/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Weiterbeauftragungen (Leistungsphasen 5, 6, 7, 8 und 9 gemäß HOAI 2013)
in Abhängigkeit von der Einhaltung des Kostenrahmens, der Erteilung des
Auftrages und der Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel.

Es ist geplant, zu einem späteren Zeitpunkt einen 2. Bauabschnitt (ca.
800 m^2 BGF EG/OG) an das QTZ zu erstellen. Dieses ist bei der internen
Erschließung des Gebäudes zu beachten.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Als Berufsqualifikation wird gemäß § 75 VgV der Beruf der Eintragung"
gefordert.

Nachweis des Bewerbers über ein abgeschlossenes Studium der
Fachrichtung Architektur und/oder Bauingenieurwesen", Eintragung in
einem Berufs- oder Handelsregister oder Nachweis auf anderer Weise über
die erlaubte Berufsausübung. Nachweis der Berechtigung, nach geltendem
Landesrecht die entsprechende Berufsbezeichnung Eintragung" zu tragen
oder in der Bundesrepublik Deutschland tätig zu werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse, eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes bzw. Bescheinigung in
Steuersachen (soweit das Finanzamt derartige Bescheinigungen
ausstellt), Honorarumsatz des Bewerbers in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren für das Leistungsbild Eintragung", die
mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar ist. Vor
Zuschlagserteilung ist eine Bestätigung eines vereidigten
Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend testierte
Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und
Verlustrechnungen vorlegen.

Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung über Eintragung" für
Personenschäden und Eintragung" für sonstige Schäden. Vor
Zuschlagserteilung ist der Nachweis incl. Angabe über die Höhe der
Selbstbeteiligung im Schadensfall vorlegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Los 1:

Erklärung über die Mitarbeiter des Bewerbers in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren im o.g. Leistungsbild.

Grundsätzlich verpflichtet sich jeder Bewerber/jede
Bewerbergemeinschaft im Falle des Auftrages folgende Mindestkriterien
an das einzusetzende Projektteam zu erfüllen.

Projektleiter/in: abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur
und/oder Bauingenieurwesen", min. 5 Jahre Berufserfahrung als
Projektleiter/in im Bereich Objektplanung Gebäude", Berufserfahrung
mit vergleichbaren Projekten hinsichtlich der Planungsanforderung
Honorarzone 4"

Stellvertretende/r Projektleiter/in: abgeschlossenes Studium der
Fachrichtung Architektur und/oder Bauingenieurwesen", min. 2 Jahre
Berufserfahrung als Projektleiter/in im Bereich Objektplanung
Gebäude", Berufserfahrung mit vergleichbaren Projekten hinsichtlich der
Planungsanforderung Honorarzone 4"

Bauleiter/in: abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur
und/oder Bauingenieurwesen", min. 5 Jahre Berufserfahrung als
Bauleiter/in im Bereich LPH 8 Objektplanung Gebäude"

Los 2 und 3:

Erklärung über die Mitarbeiter des Bewerbers in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren im o.g. Leistungsbild.

Grundsätzlich verpflichtet sich jeder Bewerber/jede
Bewerbergemeinschaft im Falle des Auftrages folgende Mindestkriterien
an das einzusetzende Projektteam zu erfüllen.

Projektleiter/in: abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Ingenieur",
min. 5 Jahre Berufserfahrung als Projektleiter/in im Bereich
Fachplanung Technische Ausrüstung", Berufserfahrung mit vergleichbaren
Projekten hinsichtlich der Planungsanforderung Honorarzone 3"

Stellvertretende/r Projektleiter/in: abgeschlossenes Studium der
Fachrichtung Ingenieur", min. 2 Jahre Berufserfahrung als
Projektleiter/in im Bereich Fachplanung Technische Ausrüstung",
Berufserfahrung mit vergleichbaren Projekten hinsichtlich der
Planungsanforderung Honorarzone 3"

Bauleiter/in: abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Technische
Ausrüstung", min. 5 Jahre Berufserfahrung als Bauleiter/in im Bereich
LPH 8 Fachplanung Technische Ausrüstung"

Für alle Lose:

Erklärung, dass der Bewerber über die notwendigen Geräte und
technischen Ausstattungen nach heute üblichen Standards verfügt und die
Mitarbeiter/innen an diesen Geräten und den technischen Ausstattungen
in der erforderlichen Tiefe geschult sind.

Erklärung, dass der Bewerber die Anforderungen an den CAD- und
Arriba-Test erfüllen kann.

Drei Referenznachweise zu Leistungen, die mit der zu vergebenden
Leistung vergleichbar sind, aus bis zu 3 abgeschlossenen Kalenderjahren
mit mindestens folgenden Angaben:

Ort, Art der Baumaßnahme, Entwurfsverfasser, Projektleiter,
Auftraggeber, NF 1-6, Geschosse, BGF, BRI

Projektdauer/Bauausführung, Gesamtbaukosten nach DIN 276 (KGr.
200-700), incl. MwSt., Umfang der eigenen Leistung (LPH),

Projektbezogenes, aussagekräftiges Referenzschreiben des Auftraggebers
über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung mit Angaben zu Terminen
und Kosten, Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschl. eventueller
Besonderheiten."
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Los 1:

Qualifikation des Auftragnehmers gem. § 75 VgV

Berufsstand: Architekt

Los 2 und 3:

Qualifikation des Auftragnehmers gem. § 75 VgV

Berufsstand: Ingenieur.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Durchführung der Leistungen soll gem. § 73 (3) VgV unabhängig von
Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgen.

Es ist von jedem Bewerber bzw. von jedem Mitglied einer
Bietergemeinschaft der Teilnahmeantrag vollständig auszufüllen und
gemäß den gestellten Anforderungen einzureichen. Die
Teilnahmebedingungen sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/09/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Anforderungen an elektronische Mittel: Zur Nutzung der
E-Vergabeplattform und damit auch zur Abgabe elektronischer Angebote
sind lediglich ein Internetzugang sowie ein aktueller Internet-Browser
erforderlich. Hierbei werden ausschließlich HTML- und
Javascript-konforme Standardtechnologien und keinerlei Add-Ons/plugins
verwendet. Für die Abgabe elektronischer Angebote wird innerhalb der
E-Vergabeplattform ein kostenfreies Bietertool bereitgestellt. Das
Bietertool ist eine Desktop-Anwendung, welche sich automatisch
installiert. Hiermit wird eine lokale Verschlüsselung der Angebote
sichergestellt. Voraussetzung für die Nutzung des Bietertools ist eine
entsprechende Java-Laufzeitumgebung (JRE), welche kostenfrei unter
[5]http://www.java.com/ bezogen werden kann, sofern diese nicht bereits
auf dem Rechner installiert ist.

Elektronische Angebote, die über das Bietertool abgegeben werden,
werden mit einem elektronischen Zeitstempel versehen.

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY5YXFY
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend der Regelungen in § 160 GWB.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Staatliches Baumanagement Braunschweig
An der Martinikirche 7
Braunschweig
38100
Deutschland
E-Mail: [6]vgv@sb-bs.niedersachsen.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/08/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vgv@sb-bs.niedersachsen.de?subject=TED
2. http://www.nlbl.niedersachsen.de/
3. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY5YXFY/documents
4. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YY5YXFY
5. http://www.java.com/
6. mailto:vgv@sb-bs.niedersachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau