Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Gotha - Tanklöschfahrzeuge
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081309162979376 / 381977-2019
Veröffentlicht :
13.08.2019
Angebotsabgabe bis :
12.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34144212 - Tanklöschfahrzeuge
DE-Gotha: Tanklöschfahrzeuge

2019/S 155/2019 381977

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landkreis Gotha, vertreten durch den Landrat
18.-März-Straße 50
Gotha
99867
Deutschland
Kontaktstelle(n): Amt für Brand-/Katastrophenschutz und Rettungsdienst
Telefon: +49 3621-214528
E-Mail: [1]Vergabe@kreis-gth.de
Fax: +49 3621-214587
NUTS-Code: DEG0C

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.landkreis-gotha.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]http://www.evergabe-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=272534
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=272534
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung eines Tanklöschfahrzeuges 3000 nach DIN 14530-22 sowie nach
DIN EN 1846-2, DIN EN 1846-3 und E DIN 14502-2 in der jeweils gültigen
Fassung
Referenznummer der Bekanntmachung: 1200_BKRD_09/2019_TLF 3000
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144212
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung eines Tanklöschfahrzeuges 3000 nach DIN 14530-22 unter
Beachtung der allgemeinen Anforderungen an alle Feuerwehrfahrzeuge nach
DIN EN 1846-2, DIN EN 1846-3 und E DIN 14502-2.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0C
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Gotha
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung eines Tanklöschfahrzeuges 3000 nach DIN 14530-22 unter
Beachtung der allgemeinen Anforderungen an alle Feuerwehrfahrzeuge nach
DIN EN 1846-2, DIN EN 1846-3 und E DIN 14502-2.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Garantiebedingungen / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Liefertermin / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Umsetzung LV / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Materialauswahl/Ausbau / Gewichtung: 15
Qualitätskriterium - Name: Lagerung und Entnahme von Geräten /
Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Angebotspreis / Gewichtung: 30
Kostenkriterium - Name: Wartungs- und Instandhaltungskosten /
Gewichtung: 5
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2019
Ende: 04/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Nebenangebote sind nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zulässig.

Die Anzahl von Nebenangeboten und Änderungsvorschlägen ist am Ende des
LV, an der dort bezeichneten Stelle einzutragen.

Nebenangebote müssen auf gesonderten Blättern eindeutig gekennzeichnet,
zum Angebot gehörig, unterschrieben und nummeriert sein.

Die durch das Nebenangebot entfallenden Leistungen aus dem Hauptangebot
sind detailliert inhaltlich und preislich anzugeben.

Die Beschaffung von Vorführfahrzeugen ist zulässig, wenn

das Fahrzeug nicht älter als ein Jahr ist,

die Laufleistung einschließlich der durchgeführten Betriebsstunden
von Pumpe und ähnlichen über den Nebenantrieb 20.000 km nicht
überschritten hat,

der Hersteller das Fahrzeug überholt hat, die Ablieferinspektion
durchführt, die Gleiche Garantie wie für ein Neufahrzeug leistet und
das Fahrzeug zur Gebrauchsabnahme vorstellt.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung zur Eignung (FBL 124_LD)/Nachweis Präqualifikation,

Handelsregisterauszug (nicht älter als 3 Monate).

Im Falle einer Bietergemeinschaft:

Erklärung Bieter-/Arbeitsgemeinschaft (FBL 234).

Bieter aus anderen Mitgliedsstaaten der EU müssen vergleichbare
Nachweise und Bescheinigungen nach den Vorschriften des Landes, in dem
sie ansässig sind, vorlegen und eine amtl. anerkannte Übersetzung
beifügen.

Bei Bietergemeinschaften sind die entsprechenden Nachweise/Belege für
jedes Mitglied der Bietergemeinschaft gesondert vorzulegen.

Den Bietern und Mitgliedern einer Bietergemeinschaft ist es gestattet,
auf die Leistungsfähigkeit Dritter zu verweisen, sofern sie nachweisen
können, dass sie tatsächlich über die Mittel dieser Dritten, die zur
Ausführung des Auftrages erforderlich sind, verfügen.

Beizubringende Nachweise dürfen nicht älter als 6 Monate sein.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis zur Haftpflichtversicherung,

aktueller Geschäftsbericht für veröffentlichungspflichtige
Unternehmen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzliste über die in den letzten 3 Geschäftsjahren erbrachten
Leistungen, die Gegenstand dieser Ausschreibung sind.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Mit dem Angebot zwingend vorzulegen, sind:

Ergänzende Vertragsbedingungen (EVB) zur Tariftreue und
Entgeltgleichhheit (§§ 10 und 12 Abs. 2 ThürVgG),

EVB zur Beachtung der ILO-Kernarbeitsnormen (§§ 11 und 12 Abs. 2
ThürVgG),

EVB zu § 12 und § 15 ThürVgG (Nachunternehmereinsatz), § 17 ThürVgG
(Kontrollen), § 18 ThürVgG (Sanktionen).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/09/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/11/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/09/2019
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen können unentgeltlich, uneingeschränkt,
vollständig und direkt unter [6]www.evergabe-online.de abgerufen
werden. Es besteht keine Pflicht zur Registrierung auf der
Vergabeplattform. Über Änderungen an der Vergabeunterlage,
Nachsendungen, Bieterfragen, Antwortschreiben u. ä. werden Sie jedoch
nur bei vorheriger Registrierung aktiv unterrichtet. Andernfalls sind
Sie verpflichtet, sich eigenständig und eigenverantwortlich die
erforderlichen Informationen oder Änderungen an der Vergabeunterlage zu
verschaffen.

Die Angebote sind in Textform gemäß § 126 b BGB einzureichen (siehe
Hinweisvermerk in den Vergabeunterlagen).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Thüringer Landesverwaltungsamt, Referat 250 Vergabekammer
Jorge-Semprún-Platz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 361-573321254
E-Mail: [7]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 361-573321059

Internet-Adresse: [8]http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information
an die nicht berücksichtigten Bieter geschlossen werden. Wird die
Information per E-mail oder Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf
10 Tage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information
durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter
und Bewerber kommt es nicht an,

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein. Der Antrag ist gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat: der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 bleibt
unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Landratsamt Gotha, Amt für Brand-/Katastrophenschutz und Rettungsdienst
18.-März-Straße 50
Gotha
99867
Deutschland
Telefon: +49 3621-214528
E-Mail: [9]BKRD@kreis-gth.de
Fax: +49 3621-214587
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/08/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Vergabe@kreis-gth.de?subject=TED
2. http://www.landkreis-gotha.de/
3. http://www.evergabe-online.de/
4. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=272534
5. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=272534
6. http://www.evergabe-online.de/
7. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
8. http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer
9. mailto:BKRD@kreis-gth.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau