Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Reparatur und Wartung von Anlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081209225977408 / 380042-2019
Veröffentlicht :
12.08.2019
Angebotsabgabe bis :
09.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45259000 - Reparatur und Wartung von Anlagen
35121700 - Alarmsysteme
50710000 - Reparatur und Wartung von elektrischen und mechanischen Einrichtungen in Gebäuden
DE-Frankfurt am Main: Reparatur und Wartung von Anlagen

2019/S 154/2019 380042

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
KfW Bankengruppe
Palmengartenstr. 5-9
Frankfurt am Main
60325
Deutschland
Kontaktstelle(n): Weber, Frank
Telefon: +49 6974310
E-Mail: [1]vergabestelle@kfw.de
Fax: +49 6974314223
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://kfw.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://ausschreibungen.kfw.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.a
shx?subProjectId=aK96Ky6sJb0%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://ausschreibungen.kfw.de/evergabe.bieter/eva/#/supplierportal/
kfw
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

TGM-Berlin Los 1, Los 2, Los 3, Los 4 und Los 5
Referenznummer der Bekanntmachung: KfW-2019-0016
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45259000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Technisches Gebäudemanagement am KfW-Standort Berlin:

Ausschreibung für folgende Lose:

Los 1, Instandhaltung Kälteverteilnetz,

Los 2, Instandhaltung RLT-Anlagen,

Los 3, Instandhaltung Starkstrom,

Los 4, Instandhaltung Gefahrenmelde- Alarmanlagen,

Los 5, Instandhaltung Dach und Fach.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kälteverteiler und Kühldecken
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35121700
50710000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Gebäude der KfW am Standort Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Instandhaltungsleistungen an Kälteverteiler und Kühldecken.

Gegenstand des Vertrages sind die Arbeiten zur Aufrechterhaltung der
Betriebsbereitschaft der Kälteverteiler und Kühldecken in der
Liegenschaft Charlottenstraße 33/33 a, Niederlassung Berlin.

Es handelt sich um nachfolgend aufgelistete Leistungsbereiche:

Wartung und Inspektion,

Instandsetzung und Störungsbeseitigung,

Durchführung von Sachkundigenprüfungen [SK],

Leistungsübergabe zum Vertragsende.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

s. Optionen
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG kann den Vertrag einmal um 2 Jahre bei gleich bleibenden
Konditionen verlängern. Die Entscheidung über die Ausübung der Option
wird dem AN spätestens 6 Monate vor Ende der jeweiligen Laufzeit
schriftlich mitgeteilt.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Raumlufttechnische Anlagen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35121700
50710000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Gebäude der KfW am Standort Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Instandhaltungsleistungen an Raumlufttechnische Anlagen.

Gegenstand des Vertrages sind die Arbeiten zur Aufrechterhaltung der
Betriebsbereitschaft der Raumlufttechnische Anlagen in der Liegenschaft
Charlottenstraße 33/33 a, Niederlassung Berlin.

Es handelt sich um nachfolgend aufgelistete Leistungsbereiche:

Wartung und Inspektion,

Instandsetzung und Störungsbeseitigung,

Durchführung von Sachkundigenprüfungen [SK],

Leistungsübergabe zum Vertragsende.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

s. Optionen
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG kann den Vertrag einmal um 2 Jahre bei gleich bleibenden
Konditionen verlängern. Die Entscheidung über die Ausübung der Option
wird dem AN spätestens 6 Monate vor Ende der jeweiligen Laufzeit
schriftlich mitgeteilt.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Starkstromanlagen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35121700
50710000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Gebäude der KfW am Standort Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Instandhaltungsleistungen an Starkstromanlagen.

Gegenstand des Vertrages sind die Arbeiten zur Aufrechterhaltung der
Betriebsbereitschaft der Starkstromanlagen in der Liegenschaft
Charlottenstraße 33/33 a, Niederlassung Berlin.

Es handelt sich um nachfolgend aufgelistete Leistungsbereiche:

Wartung und Inspektion,

Instandsetzung und Störungsbeseitigung,

Durchführung von Sachkundigenprüfungen [SK],

Begleitung von Sachverständigenprüfungen [SV],

Leistungsübergabe zum Vertragsende.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

s. Optionen
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG kann den Vertrag einmal um 2 Jahre bei gleich bleibenden
Konditionen verlängern. Die Entscheidung über die Ausübung der Option
wird dem AN spätestens 6 Monate vor Ende der jeweiligen Laufzeit
schriftlich mitgeteilt.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gefahrenmelde- und Alarmierungsanl
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35121700
50710000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Gebäude der KfW am Standort Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Instandhaltungsleistungen an Gefahrenmelde- u. Alarmierungsanlagen.

Gegenstand des Vertrages sind die Arbeiten zur Aufrechterhaltung der
Betriebsbereitschaft der Gefahrenmelde- u. Alarmierungsanlagen in der
Liegenschaft Charlottenstraße 33/33 a, Niederlassung Berlin.

Es handelt sich um nachfolgend aufgelistete Leistungsbereiche:

Wartung und Inspektion,

Instandsetzung und Störungsbeseitigung,

Durchführung von Sachkundigenprüfungen [SK],

Leistungsübergabe zum Vertragsende.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

s. Optionen
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG kann den Vertrag einmal um 2 Jahre bei gleich bleibenden
Konditionen verlängern. Die Entscheidung über die Ausübung der Option
wird dem AN spätestens 6 Monate vor Ende der jeweiligen Laufzeit
schriftlich mitgeteilt.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dach & Fach
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
35121700
50710000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Gebäude der KfW am Standort Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Instandhaltungsleistungen an Dach und Fach.

Gegenstand des Vertrages sind die Arbeiten zur Aufrechterhaltung der
Betriebsbereitschaft der Dach & Fachanlagen in der Liegenschaft
Charlottenstraße 33/33 a, Niederlassung Berlin.

Es handelt sich um nachfolgend aufgelistete Leistungsbereiche:

Wartung und Inspektion,

Instandsetzung und Störungsbeseitigung,

Durchführung von Sachkundigenprüfungen [SK],

Leistungsübergabe zum Vertragsende.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

s. Optionen
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG kann den Vertrag einmal um 2 Jahre bei gleich bleibenden
Konditionen verlängern. Die Entscheidung über die Ausübung der Option
wird dem AN spätestens 6 Monate vor Ende der jeweiligen Laufzeit
schriftlich mitgeteilt.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

In allen Losen:

1) Versicherungsschutz:

Der Bieter/ die Bietergemeinschaft hat den Nachweis einer bestehenden
Haftpflichtversicherung spätestens 10 Kalendertage nach Erteilung des
Zuschlages, jedenfalls aber vor Beginn der Leistungserbringung mit
folgenden Mindestdeckungssummen zu erbringen (zweifach maximiert/
Versicherungsjahr):

EUR 4,0 Mio. für Personen, Sach. und mitversicherte
Vermögensschäden,

EUR 500 Tausend pro Schadensfall für Bearbeitungsschäden,

EUR 50 Tausend für Schlüsselschäden, Verlust,

und den Versicherungsschutz mit mindestens den vorgenannten Merkmalen
über die gesamte Laufzeit des Vertrags vorzuhalten.

2) Angaben zum Jahresgesamtumsatz sowie dem Jahresumsatz im
Tätigkeitsbereich des Auftrages des Bieters/der Bietergemeinschaft in
jedem der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre in EUR, netto.

Der Eignungsnachweis ist per Eigenerklärung zu führen. Hierzu sind die
auf der Vergabeplattform der KfW im Bieterassistenten im Reiter
Eignungskriterien geforderten Angaben einzugeben.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben zu Los 1, 2, 3 und 5:

a) Der Bieter/ die Bietergemeinschaft muss über geeignete Referenzen
über früher ausgeführte Liefer und Dienstleistungen in den letzten 3
Jahren (seit 2016) verfügen.

b) Der Bieter/ die Bietergemeinschaft hat die Anzahl der
jahresdurchschnittlich beschäftigten festangestellten Mitarbeiter sowie
der im Bereich Instandhaltung beschäftigten festangestellten
Arbeitnehmer des Bewerbers seit 2016 zu benennen.

Nur zu Los 4:

a) Der Bieter/ die Bietergemeinschaft muss über geeignete Referenzen
über früher ausgeführte Liefer und Dienstleistungen in den letzten 3
Jahren (seit 2016) verfügen.

b) Der Bieter/ die Bietergemeinschaft hat die Anzahl der
jahresdurchschnittlich beschäftigten festangestellten Mitarbeiter sowie
der im Bereich Wartung oder Instandsetzungen von Gefahrenmelde und
Alarmierungsanlagen beschäftigten festangestellten Arbeitnehmer des
Bewerbers seit 2016 zu benennen.

Der Eignungsnachweis ist per Eigenerklärung zu führen. Hierzu sind die
auf der Vergabeplattform der KfW im Bieterassistenten im Reiter
Eignungskriterien geforderten Angaben einzugeben.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Angaben jeweils für Los 1, 2, 3 und 5:

Zu a) Es sind mindestens 3 Referenzen von Büro und Verwaltungsbauten
mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 25 000 m^2 Bruttogeschossfläche
vorzulegen. Diese können aus den Bereichen Wartung, Instandsetzung,
Sachkundigenprüfungen stammen.

2 Referenzen sollten aus dem Bereich Wartung kommen.

Angaben nur für Los 4:

Es sind mindestens 3 Referenzen vergleichbarer Größe vorzulegen. Diese
können aus den Bereichen Wartung oder Instandsetzungen von
Gefahrenmelde und Alarmierungsanlagen stammen. 2 Objekte müssen eine
Wartung an einer Brandmeldeanlage Siemens Sigmasys mit > 250 Meldern
und mindestens 1 Objekt mit einer Siemens Sigmasys Hauptzentrale mit
minimal 2 Unterstationen und einer Gesamtzahl von > 500 Meldern
beinhalten.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/09/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/11/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/09/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1.) Der Teilnahmeantrag kann ausschließlich über das Bieterportal,
abrufbar auf [5]https://ausschreibungen.kfw.de abgegeben werden. Nähere
Einzelheiten und Vorgaben hierzu entnehmen Sie bitte den
Bewerbungsbedingungen in den Vergabeunterlagen. Für die Angebotsabgabe
müssen Sie sich als Bewerber registrieren und einloggen.

2.) Die KfW überprüft die Eignung der Bewerber anhand von
Eigenerklärungen zu den Eignungskriterien, die die Bewerber in die
Eingabemasken des Bieterassistenten eintragen. Der Bewerber, die
Bewerbergemeinschaft sowie jedes andere Unternehmen, dessen sich der
Bewerber zum Nachweis der Eignung bedient, hat zum Nachweis, dass keine
Ausschlussgründe gemäß § 123, 124 GWB vorliegen ebenfalls eine
Eigenerklärung im Bieterassistenten abzugeben hierüber abzugeben.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Bund
Villemomblerstraße 76
Bonn
53113
Deutschland
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB: Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit
mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/08/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@kfw.de?subject=TED
2. http://kfw.de/
3. https://ausschreibungen.kfw.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=aK96Ky6sJb0%253d
4. https://ausschreibungen.kfw.de/evergabe.bieter/eva/#/supplierportal/kfw
5. https://ausschreibungen.kfw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau