Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bamberg - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019081209215777321 / 379996-2019
Veröffentlicht :
12.08.2019
Angebotsabgabe bis :
16.09.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Bamberg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 154/2019 379996

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
STWB Stadtwerke Bamberg
Margaretendamm 28
Bamberg
96052
Deutschland
E-Mail: [1]info@hirthe-architekten.de
NUTS-Code: DE241

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.stadtwerke-bamberg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16c6badc5e7-
799c80e405a273f6
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Hirthe Architekt Stadtplaner BDA
Schienerbergweg 27
Friedrichshafen
88048
Deutschland
E-Mail: [4]info@hirthe-architekten.de
NUTS-Code: DE147

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.hirthe-architekten.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]www.vergabe24.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Energieversorungsunternehmer

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Parkpaletten im Lagarde-Campus, Bamberg
Referenznummer der Bekanntmachung: HARCH-2019-0017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Objektplanung Gebäude und Innenräume (§ 34 HOAI) Leistungsphase 1-4,
Teile LP 5 (Leitdetails).
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE241
Hauptort der Ausführung:

STWB Stadtwerke Bamberg

Margaretendamm 28

96052 Bamberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Anlass:

Die Lagarde Kaserne zählt zu den ehemalig militärisch genutzten
Konversionsflächen der Stadt Bamberg. Eingerahmt von mit Klinkersteinen
gemauerten Pferdestallungen umfasst das Areal ca. 300 000 m^2.

Im Zuge der Entwicklung der ehemaligen Lagarde Kaserne im Osten
Bambergs hin zu einem urbanen Stadtteilquartier wird das Potential der
Bestandsbauten mit der Nachverdichtung gänzlich ausgeschöpft. So
entsteht in einem großen Maßstab neuer attraktiver Wohnraum zwischen
den sanierten Altbauten und Neubauten.

Für die künftigen Bewohner und die angedachten gewerblichen Bereiche
bedarf es aus-reichend Stellplatzflächen. Mit dem Anspruch einer
zukunftsweisenden und nachhaltigen Entwicklung wird auch die Mobilität
unweigerlich einen großen Stellenwert haben, deshalb wurde im Sinne
beruhigter Wohnbereiche mit hoher Aufenthaltsqualität und alternativer
Fortbewegungsmittel der Verkehr gebündelt und die Stellplatzflächen in
Parkpaletten konzipiert.

Diese Standorte sollen in einem Realisierungs- und Ideenwettbewerb nach
RPW 2013 entwickelt werden.

Die im Realisierungsteil zu betrachtenden Parkpaletten P1 (Lagarde 8)
und P3 (Lagarde 13) liegen in unterschiedlichen städtebaulichen
Verhältnissen verortet.

Die Parkpalette P1 liegt Im Süden dem Kulturquartier zugewandt. Als
langer freistehender Riegel soll sie künftig den Lärmschutz des
nördlich gelegenen Wohngebietes garantieren. Da das südlich
anschließende Kulturquartier das pulsierende Herz des Campus wird und
mit Veranstaltungen ein Attraktor für den Bamberger Osten darstellt,
soll hier die Abgrenzung der verschiedenen Nutzungen ermöglicht werden.
Das bedeutet die Fassade nach Norden sollte hier geschlossen sein um
Lärmeintrag zu vermeiden. Die rahmenden Ziegelbauten werden derzeit von
einem Investor gestaltet.

Die Parkpalette P3 liegt präsent am Rande der Kaserne an der westlich
gelegenen Weißenburgstraße. Damit ist sie auch in die Umgebung
ersichtlich. Einen Anbau mit Studentenwohnungen ergänzt das Gebäude
nach Osten. Das Gebäude wird künftig in einer Split-Levelbauweise
organisiert. Die Umgebungsbauten, sowie der Anbau gingen aus einem
Investorenauswahlverfahren hervor.

Im nördlichen Bereich Lagarde 8 wird derzeit ein Vergabeverfahren
durchgeführt. Die Ausführung des Westteils beginnt ab 2021 und wird bis
spätestens 2026 abgeschlossen sein.

Der östliche Bauabschnitt umfasst wiederum den Ideenteil für die
Parkpaletten P2 (Lagarde 4), P4 (Lagarde 18), P5 (Lagarde 2).

Die Parkpalette P2 wird nach dem künftigen Investorenauswahlverfahren
Lagarde 4 konkretisiert. Die Parkpaletten P4, P5 und P6 werden
voraussichtlich von den Gewerbetreibenden des künftigen IT- und
Gesundheitsquartiers genutzt.

Im Ideenteil soll die Adaptierbarkeit des Fassadensystems auf die
anderen Parkpaletten abgebildet werden.

Die Parkpalette P6 liegt derzeit auf dem Gebiet der Bundespolizei.
Aufgrund der Okkupierung ist eine konkrete Zeitplanung in diesem Gebiet
deshalb nicht möglich, d.h. zur Parkpalette P6 sind im Wettbewerb keine
konkreten Aussagen zu treffen.

Der vollständige Text der Beschreibung der Beschaffung ist auf
[7]www.vergabe24.de abzurufen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 75
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Generelle Bauvorlagenberechtigung
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Generelle Bauvorlagenberechtigung
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/09/2019
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 20/09/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 1 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberfranken
Bayreuth
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/08/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:info@hirthe-architekten.de?subject=TED
2. http://www.stadtwerke-bamberg.de/
3. https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16c6badc5e7-799c80e405a273f6
4. mailto:info@hirthe-architekten.de?subject=TED
5. http://www.hirthe-architekten.de/
6. http://www.vergabe24.de/
7. http://www.vergabe24.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau