Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Duisburg - Umbau von Schiffen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041210153045174 / 172990-2019
Veröffentlicht :
12.04.2019
Angebotsabgabe bis :
10.05.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
50242000 - Umbau von Schiffen
DE-Duisburg: Umbau von Schiffen

2019/S 73/2019 172990

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt e.V.
Dammstraße 26
Duisburg
47119
Deutschland
E-Mail: [1]ausschreibung@binnenschiff.de
NUTS-Code: DEA12

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.binnenschiff.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E63739259
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Baumeister Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Königsstraße 51-53
Münster
48143
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Deppe
Telefon: +49 2514848831
E-Mail: [4]deppe@baumeister.org
Fax: +49 2514848880
NUTS-Code: DEA33

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://baumeister.org
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.subreport.de/E63739259
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: kein öffentlicher Auftraggeber, sondern ein privater Verein
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Binnenschifffahrt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umbau des Schulschiffs "Rhein" 2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
50242000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Schulschiff "Rhein" ist eine schwimmende Aus- und
Fortbildungseinrichtung, die vom Bundesverband der Deutschen
Binnenschifffahrt e. V., der Gewerbevertretung der Güter- und
Fahrgastschifffahrt in Deutschland, am Liegeplatz in Duisburg-Homberg
betrieben wird. Das Schulschiff Rhein soll in Teilbereichen des
Hauptdecks und des Oberdecks schadstoffsaniert und anschließend
modernisiert werden. Die Leistungen werden in 2 Lose aufgeteilt. Nähere
Informationen zum Leistungsumfang ist den 2 Losen zu entnehmen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schadstoffsanierung
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50242000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA12
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Ziel der Maßnahme ist die Entfernung von Asbest- und KMF-haltigen
Produkten, die Sicherung verbleibender asbesthaltiger Produkte und
Reinigungsarbeiten, die im Maßnahmenbereich der Modernisierung von
Teilbereichen des Haupt- und Oberdecks tangiert werden. Die Details
sind dem Leistungsverzeichnis zu entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 26/07/2019
Ende: 16/08/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausbau
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50242000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA12
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Ausbau und die Modernisierung betreffen im Wesentlichen den
Seminarraum Backbord Hauptdeck, Clubraum, Foyer Hauptdeck,
Sanitär-Anlagen Hauptdeck / Umkleidekammer / Wäscherei, Flur, altes und
neues Büro Steuermann Hauptdeck, Kabine Steuermann inkl. Bad Hauptdeck,
ehemalige Garderobe / Serverraum, Seminarraum light (ehemaliger
Takelraum), Eisenwerkstatt Hauptdeck, Raum Ruhr, Schulungsraum Erft,
WC-Anlagen Oberdeck, Foyer Oberdeck, Kapitänsbüro, Sekretariat, Kabine
und Bad Steuermann (neu) sowie die Netzwerktechnik. In bestimmten
Bereichen beschränkt sich der Umbau auf eine Auswechslung / Erneuerung
der Fenster und / oder die Installation einer Klimaanlage: Im Raum
Ruhr, Schulungsraum Erft, WC-Anlagen Oberdeck, Kapitänsbüro,
Sekretariat, Kabine und Bad Steuermann sind nur die Fenster betroffen.
Im Seminarraum, Clubraum, Serverraum, neues Steuermannbüro und
Steuermannkabine (inkl. Bad Hauptdeck) ist nur die Klimaanlage
betroffen. Der wesentliche Umbau erfolgt in den übrigen Bereichen. Die
Details sind dem Leistungsverzeichnis zu entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/08/2019
Ende: 04/10/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

I) Mit dem Angebot sind einzureichen:

Ein aktueller Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe
der Rechtsvorschriften des Landes, in dem das Unternehmen ansässig ist
(im Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist nicht älter als 6 Monate).

II) Hinweise:

1) Ebenfalls mit dem Angebot einzureichen sind die Eignungsnachweise
für Nachunternehmer einschließlich Verpflichtungserklärung, wenn und
soweit sich der Bieter gemäß § 47 VgV zum Nachweis der
Leistungsfähigkeit der Fähigkeiten des Nachunternehmers bedient.

2) Bietergemeinschaften haben die Erklärungen/Nachweise für jedes
Mitglied der Bietergemeinschaft abzugeben/einzureichen; für die Eignung
kommt es auf die Bietergemeinschaft insgesamt an.

3) Auf gesonderte Anforderung des Auftraggebers sind nachzureichen die
Eigenerklärungen und Eignungsnachweise für Nachunternehmer
einschließlich Verpflichtungserklärungen außer in den Fällen des § 47
VgV.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

I) Mit dem Angebot sind einzureichen:

Eine Eigenerklärung zur finanziellen Leistungsfähigkeit (Umsatz), in
der jeweils der Gesamtumsatz in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren anzugeben ist, sowie jene Umsätze der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre, die mit Leistungen erwirtschaftet
worden sind, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
(ausgefüllter Vordruck).

II) Hinweise:

1) Ebenfalls mit dem Angebot einzureichen sind die Eignungsnachweise
für Nachunternehmer einschließlich Verpflichtungserklärung, wenn und
soweit sich der Bieter gemäß § 47 VgV zum Nachweis der
Leistungsfähigkeit der Fähigkeiten des Nachunternehmers bedient.

2) Bietergemeinschaften haben die Erklärungen/Nachweise für jedes
Mitglied der Bietergemeinschaft abzugeben/einzureichen; für die Eignung
kommt es auf die Bietergemeinschaft insgesamt an.

3) Auf gesonderte Anforderung des Auftraggebers sind nachzureichen die
Eigenerklärungen und Eignungsnachweise für Nachunternehmer
einschließlich Verpflichtungserklärung außer in den Fällen des § 47
VgV.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

I) Mit dem Angebot sind einzureichen:

Eine Eigenerklärung über bereits erbrachte, mit der hier
ausgeschriebenen Leistung vergleichbare Aufträge (Referenzen) in den
letzten 3 Jahren. Zu jeder benannten Referenz sind Name und Anschrift
des Auftraggebers, Ansprechpartner mit Tel.-Nr., Ort der
Leistungserbringung, Leistungszeitraum und Nettoauftragswert anzugeben.
Die erbrachte Leistung ist kurz zu skizzieren. Darüber hinaus hat der
Bieter anzugeben, ob er die Leistung als Hauptauftragnehmer, als
Mitglied einer Arbeitsgemeinschaft oder als Nachauftragnehmer erbracht
hat (ausgefüllter Vordruck).

II) Hinweise:

1) Ebenfalls mit dem Angebot einzureichen sind die Eignungsnachweise
für Nachunternehmer einschließlich Verpflichtungserklärung, wenn und
soweit sich der Bieter gemäß § 47 VgV zum Nachweis der
Leistungsfähigkeit der Fähigkeiten des Nachunternehmers bedient.

2) Bietergemeinschaften haben die Erklärungen/Nachweise für jedes
Mitglied der Bietergemeinschaft abzugeben/einzureichen; für die Eignung
kommt es auf die Bietergemeinschaft insgesamt an.

3) Auf gesonderte Anforderung des Auftraggebers sind nachzureichen:

a) die Eigenerklärungen und Eignungsnachweise für Nachunternehmer
einschließlich Verpflichtungserklärung außer in den Fällen des § 47
VgV,

b) zu den benannten Referenzen je eine schriftliche Bestätigung des
(Referenz)Auftraggebers, dass der Bieter die (Referenz)Leistungen
auftragsgemäß erbracht hat.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Innerhalb von 2 Wochen nach Zuschlagserteilung hat der Auftragnehmer
eine Bescheinigung über eine Betriebshaftpflichtversicherung mit
geeigneter Deckung vorzulegen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/05/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/05/2019
Ortszeit: 12:01

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt e. V. ist ein
privates Unternehmen, das von Gesetzes wegen nicht an die Vorgaben des
4. Abschnittes des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) und
der Vergabeverordnung (VgV) gebunden ist. Die hier ausgeschriebenen
Leistungen sind jedoch Gegenstand einer staatlichen Förderung, so dass
zur Einhaltung der Förderbedingungen ein Offenes Verfahren nach der VgV
in der im Zeitpunkt der Bekanntmachung geltenden Fassung durchgeführt
wird.

2) Die Angebote sind ausschließlich elektronisch in Textform auf der
Vergabeplattform von subreport einzureichen.

3) Die Auftragsvergabe steht unter dem Vorbehalt, dass die beantragten
öffentlichen Mittel bewilligt werden.

4) Fragen zum Vergabeverfahren sind über die elektronische
Vergabeplattform von subreport zu stellen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Weil es sich nicht um einen öffentlichen Auftrag eines öffentlichen
Auftraggebers handelt, ist die Vergabekammer nicht zuständig.
Duisburg
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Baumeister Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB, Frau Deppe
Münster
Deutschland
E-Mail: [7]deppe@baumeister.org

Internet-Adresse: [8]http://www.baumeister.org
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/04/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:ausschreibung@binnenschiff.de?subject=TED
2. http://www.binnenschiff.de/
3. https://www.subreport.de/E63739259
4. mailto:deppe@baumeister.org?subject=TED
5. http://baumeister.org/
6. https://www.subreport.de/E63739259
7. mailto:deppe@baumeister.org?subject=TED
8. http://www.baumeister.org/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau