Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dresden - Gebäude von besonderer historischer oder architektonischer Bedeutung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041210052344754 / 171758-2019
Veröffentlicht :
12.04.2019
Angebotsabgabe bis :
10.05.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45212350 - Gebäude von besonderer historischer oder architektonischer Bedeutung
DE-Dresden: Gebäude von besonderer historischer oder architektonischer Bedeutung

2019/S 73/2019 171758

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung
Dresden 1
Königsbrücker Straße 80
Dresden
01099
Deutschland
Telefon: +49 351-8093-0
E-Mail: [1]vergaben@sib.smf.sachsen.de
Fax: +49 351-4510994560
NUTS-Code: DED2

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.sib.sachsen.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]www.sachsen-vergabe.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.sachsen-vergabe.de/NetServer//PublicationControllerServl
et?function=Detail&TWOID=54321-Tender-16a013040f3-44a9bca8a708b97d&Publ
icationType=0
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]www.sachsen-vergabe.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

19O40186 Zwinger, Bogengalerie L und Pavillon G
Referenznummer der Bekanntmachung: 19O40186
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45212350
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rohbauarbeiten Bogengalerie L und Französischer Pavillon, Zwinger
Dresden
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2
Hauptort der Ausführung:

Zwinger, Bogengalerie L und Pavillon G

Ostra-Allee, 01067 Dresden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Französische Pavillon sowie die Bogengalerie L in der barocken
Gesamtanlage Zwinger Dresden erfährt eine Umgestaltung für eine museale
Nutzung. Für die zukünftige barrierefreie Erschließung ist der Einbau
eines Lifts vom UG bis zum OG notwendig. Damit verbunden sind
weitreichende Abbruchmaßnahmen mit statischen Sicherungen des Bestands,
Rohbaumaßnahmen sowie zugehörige Arbeiten wie Gerüstbau, Erd- und
Verbauarbeiten, Abdichtungsarbeiten, Bohrarbeiten für Technikgewerke
sowie Rissanierung in Teilbereichen des Gebäudes.

Wesentliche Leistungen sind (alle Angaben gerundet):

Rohbauarbeiten im Gebäudeinneren:

ca. 3.640 m^3 unterschiedliche Raumgerüste Lastklasse 6 bzw. 3, Höhe
bis 6 m,

ca. 20 m^3 Abbruch Stahlbetondecken,

ca. 1.460 m^2 Abbruch Wand- und Deckengewölbeputz bzw. Rabitzdecken,
Höhe bis 6 m,

ca. 330 m^2 Abbruch Parkettfußboden,

ca. 320 m^2 Abbruch Zementverbundestrich,

ca. 100 m^3 Abbruch Unterbeton,

ca. 20 m^3 Abbruch Mauerwerkswände,

ca. 1.400 m^2 Schutzbeläge und -verschalungen,

ca. 230 m^3 Erdarbeiten im Innen- und Außenbereich,

ca. 60 m^2 Verbau bis 3 m Tiefe,

ca. 350 m^2 Mauerwerkswände, teilweise als Aufzugsschacht inkl.
Ankerschienen,

ca. 520 m Wandschlitze herstellen und schließen,

ca. 140 m Risssanierung inkl. Verpressarbeiten an Wänden und Decken,

ca. 2 t Stahlträger als Unterzüge nachträglich einbauen inkl.
Absteifungskonstruktion und Brandschutzbekleidung,

ca. 670 m^2 Sauberkeitsschichten,

ca. 150 m^2 Stahlbetonbodenplatten und -kanalwände,

ca. 110 m^2 Stahlbetondeckenplatten,

ca. 14 t Bewehrungsstahl,

ca. 20 m^2 bewehrter Spritzbeton,

ca. 700 m^2 bituminöse Bodenabdichtungsschichten,

ca. 140 m^2 Flüssigkunststoffabdichtungen,

ca. 70 m^2 mineralische Dichtungsschlämme,

ca. 160 m Kernbohrungen mit unterschiedlichen Längen und Durchmessern
bis 250 mm,

diverse Trenn- und Schneidarbeiten im Mauerwerk.

Erdarbeiten:

37 m^2 Abbrüche Bestandsbodenbeläge im Gebäudeinneren,

25 m^2 Aushub für Rohrgräben im Gebäudeinneren,

05 m^3 Aushub für Leitungen und Hebeanlage im Außenbereich,

Damit verbunden lageweises Wiederverfüllen und Verdichten nach Einbau
der Grundleitungen

Abdichtungsarbeiten:

11 Stahlrohrfuttersegmente als Außenwanddurchführungen, Liefern und
Einbauen,

Zugehörige Abdichtungsarbeiten im Bereich der Durchführungen

Betonarbeiten:

67 m^2 Sauberkeitsschicht in verschiedenen Bereichen im
Gebäudeinneren,

10 m^2 Sauberkeitsschicht unter Hebeanlage im Außenbereich,

66 m^2 Bodenplatten für Kanäle im Boden, WU-Beton,

20 m^3 Betonwände für Kanäle im Boden, WU-Beton.

Damit verbundene Schalungs- und Bewehrungsarbeiten

Demontage von Bestandsgrundleitungen Schmutz- und Regenwasser:

150 m im Innenbereich, 50 m im Außenbereich.

Montage Grundleitungen Schmutz- und Regenwasser:

180 m im Innenbereich,

(davon Teilabschnitte in einem Rohrkanal, aus PE-Rohr geschweißt, sowie
Abdichtung der Kanalwände gegen drückendes Wasser)

50 m im Außenbereich,

Liefern, montieren und Dichtheitsprobe, dazu anschließen an
Bestandsleitungen

Montage Hebeanlage:

Doppelpumpen-Hebeanlage im Fertigschacht liefern, montieren,
Inbetriebnahme und Einweisung Nutzer,

Druckleitung Hebeanlage liefern, montieren und Dichtheitsprobe,
Anschluss an Grundleitung,

Dazu Kernbohrungen in Außenwand.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/07/2019
Ende: 30/01/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung)
nachzuweisen.

Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere
Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb
der gesetzten angemessenen Frist nach Aufforderung vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen
Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt 124 ist erhältlich bei: Liegt den Vergabeunterlagen bei
und ist zusätzlich verfügbar unter:

[6]https://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/pdf-dokumente/formu
lare/Eigenerkl%c3%a4rung/Eigenerkl%c3%a4rung_zur_Eignung_-_Formblatt_12
4_VHB_Bauleistungen.pdf

Abweichend vom Formblatt 124 VHB (2017) sind die in den letzten bis zu
drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich
beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert
ausgewiesenem technischem Leitungspersonal, anzugeben.

Bewerber / Bieter sind verpflichtet eine Erklärung abzugeben, sofern
diese von der Vorlage von gültigen Nachweisen absehen, weil die
Zuschlag erteilende Stelle bereits im Besitz dieser gültigen Nachweise
ist. In diesem Fall sind vom Bewerber / Bieter die Bauvorhaben zu
benennen, bei denen die fraglichen Nachweise bereits vorgelegt wurden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung)
nachzuweisen.

Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere
Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb
der gesetzten angemessenen Frist nach Aufforderung vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen
Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt 124 ist erhältlich bei: Liegt den Vergabeunterlagen bei
und ist zusätzlich verfügbar unter:

[7]https://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/pdf-dokumente/formu
lare/Eigenerkl%c3%a4rung/Eigenerkl%c3%a4rung_zur_Eignung_-_Formblatt_12
4_VHB_Bauleistungen.pdf

Abweichend vom Formblatt 124 VHB (2017) sind die in den letzten bis zu
drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich
beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert
ausgewiesenem technischem Leitungspersonal, anzugeben.

Bewerber / Bieter sind verpflichtet eine Erklärung abzugeben, sofern
diese von der Vorlage von gültigen Nachweisen absehen, weil die
Zuschlag erteilende Stelle bereits im Besitz dieser gültigen Nachweise
ist. In diesem Fall sind vom Bewerber / Bieter die Bauvorhaben zu
benennen, bei denen die fraglichen Nachweise bereits vorgelegt wurden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für
Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)
oder Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung)
nachzuweisen.

Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere
Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb
der gesetzten angemessenen Frist nach Aufforderung vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen
Unternehmen auf Verlangen vorzulegen.

Das Formblatt 124 ist erhältlich bei: Liegt den Vergabeunterlagen bei
und ist zusätzlich verfügbar unter:

[8]https://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/pdf-dokumente/formu
lare/Eigenerkl%c3%a4rung/Eigenerkl%c3%a4rung_zur_Eignung_-_Formblatt_12
4_VHB_Bauleistungen.pdf

Abweichend vom Formblatt 124 VHB (2017) sind die in den letzten bis zu
drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich
beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert
ausgewiesenem technischem Leitungspersonal, anzugeben.

Bewerber / Bieter sind verpflichtet eine Erklärung abzugeben, sofern
diese von der Vorlage von gültigen Nachweisen absehen, weil die
Zuschlag erteilende Stelle bereits im Besitz dieser gültigen Nachweise
ist. In diesem Fall sind vom Bewerber / Bieter die Bauvorhaben zu
benennen, bei denen die fraglichen Nachweise bereits vorgelegt wurden.

Mit dem Angebot sind vom AN folgende Nachweise vorzulegen:

Zertifizierung als Fachbetrieb durch den Materialhersteller
Flüssigkunststoff

Nachweise der Schulungen des eingesetzten Personals durch den
Materialhersteller Flüssigkunststoff

Referenzen gleichwertiger Abdichtungen an kulturhistorischen
Bauwerken ähnlichen Alters wie der Dresdener Zwinger
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/05/2019
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/07/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/05/2019
Ortszeit: 09:00
Ort:

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung
Chemnitz Brückenstraße 12, 09111 Chemnitz Deutschland
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich und kostenfrei auf der
Vergabeplattform [9]www.sachsen-vergabe.de zum Download bereitgestellt.
Ggf. erforderliche Nachsendungen und Änderungen von Vergabeunterlagen
werden ebenfalls in diesem Portal in elektronischer Form zur Verfügung
gestellt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 341-977-0
E-Mail: [10]Vergabekammer@lds.sachsen.de
Fax: +49 341-977-1049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend der Regelung in § 160 GWB
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung
Dresden 1
Königsbrücker Straße 80
Dresden
01099
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/04/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergaben@sib.smf.sachsen.de?subject=TED
2. http://www.sib.sachsen.de/
3. http://www.sachsen-vergabe.de/
4. https://www.sachsen-vergabe.de/NetServer//PublicationControllerServlet?function=Detail&TWOID=54321-Tender-16a013040f3-44a9bca8
a708b97d&PublicationType=0
5. http://www.sachsen-vergabe.de/
6. https://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/pdf-dokumente/formulare/Eigenerkl%c3%a4rung/Eigenerkl%c3%a4rung_zur_Eignung_-
_Formblatt_124_VHB_Bauleistungen.pdf
7. https://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/pdf-dokumente/formulare/Eigenerkl%c3%a4rung/Eigenerkl%c3%a4rung_zur_Eignung_-
_Formblatt_124_VHB_Bauleistungen.pdf
8. https://www.sib.sachsen.de/fileadmin/user_upload/pdf-dokumente/formulare/Eigenerkl%c3%a4rung/Eigenerkl%c3%a4rung_zur_Eignung_-
_Formblatt_124_VHB_Bauleistungen.pdf
9. http://www.sachsen-vergabe.de/
10. mailto:Vergabekammer@lds.sachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau