Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041209561944373 / 173890-2019
Veröffentlicht :
12.04.2019
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45200000 - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
DE-Frankfurt am Main: Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten

2019/S 73/2019 173890

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DB Netz AG,
Hahnstr. 49
Frankfurt am Main
60528
Deutschland
Kontaktstelle(n): DB AG, Beschaffung Infrastruktur Region Mitte,
Einkauf Bauleistungen (FS.EI-M-B)
Telefon: +49 6926545689
E-Mail: [1]Kathrin.elsner@deutschebahn.com
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[2]http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal

Adresse des Beschafferprofils:
[3]https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

BIM_Zweigleisiger Ausbau Homburger Damm; Bautechnik, Teil 1,
Vorlaufarbeiten
Referenznummer der Bekanntmachung: 16FEI24157
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45200000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

BIM_Zweigleisiger Ausbau Homburger Damm; Bautechnik, Teil 1,
Vorlaufarbeiten
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Zweigleisiger Ausbau Homburger Damm; Bautechnik, Teil 1,
Vorlaufarbeiten;

Gleisbau/ Oberbau (außerdem Rückbauarbeiten) 19 Weichen sowie Gleise
mit einer Gesamlänge von ca. 3 km; Stützwand ca Länge 125 m; Lisene 4.5
cbm; 5

Signalausleger und 1 Signalbrücke; Baustelleneinrichtungsfläche ca. 22
600 qm

Abräumen sowie anlegen; Baustraßen ca. 7 600 qm abräumen sowie anlegen;

Erdarbeiten /Bahnkörper ca 5 170 cbm ausbauen; Umverlegung
Wasserleitung;

Beleuchtmaste 61 St setzen.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 07/04/2017
Ende: 31/12/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2017/S 079-152986

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 16FEI24157
Bezeichnung des Auftrags:

BIM_Zweigleisiger Ausbau Homburger Damm; Bautechnik, Teil 1,
Vorlaufarbeiten
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
10/04/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Bonn
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/04/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45200000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zweigleisiger Ausbau Homburger Damm; Bautechnik, Teil 1,
Vorlaufarbeiten;

Gleisbau/Oberbau (außerdem Rückbauarbeiten) 19 Weichen sowie Gleise mit
einer Gesamlänge von ca. 3 km;

Stützwand ca. Länge 125 m; Lisene 4.5 m^3; 5 Signalausleger und 1
Signalbrücke; Baustelleneinrichtungsfläche ca. 22 600 m^2 abräumen
sowie anlegen; Baustraßen ca. 7 600 m^2 abräumen sowie anlegen;
Erdarbeiten/Bahnkörper ca. 5 170 m^3 ausbauen; Umverlegung
Wasserleitung; Beleuchtmaste 61 St. setzen.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 07/04/2017
Ende: 31/12/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

LÄ_H170: Austausch Deckenplatte Kabelschacht an der Strecke 3603
unterhalb der Camberger Brücke soll gemäß vertraglicher Vereinbarungen
ein Kabelaufbauschacht Gr. VII (Kabelschacht KS 6904) hergestellt
werden. Im Zuge der Aushubarbeiten wurde diverse Kabel vorgefunden, so
dass der Bau eines Schachtes in diesem Bereich nicht möglich ist. Daher
wurde entschieden, dass ein in unmittelbarer Nähe vorhandener
Bestandsschacht genutzt werden soll.

Hierzu ist das Schachtoberteil des Bestandsschachtes auszubauen und ein
neues Oberteil inkl. Schachteinführung einzubauen.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Im Zuge der Aushubarbeiten wurde diverse Kabel vorgefunden, so dass der
Bau eines Schachtes in diesem Bereich nicht möglich ist. Daher wurde
entschieden, dass ein in unmittelbarer Nähe vorhandener Bestandsschacht
genutzt werden soll. Hierzu ist das Schachtoberteil des
Bestandsschachtes auszubauen und ein neues Oberteil inkl.
Schachteinführung einzubauen. Die Leistungen werden erforderlich um
eine funktionsfähige Kabeltrasse herzustellen.
VII.2.3)Preiserhöhung

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Kathrin.elsner@deutschebahn.com?subject=TED
2. http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal
3. https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/
4. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:152986-2017:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau