Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ratingen - Schulmahlzeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041109132640181 / 169762-2019
Veröffentlicht :
11.04.2019
Angebotsabgabe bis :
16.05.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
15894210 - Schulmahlzeiten
15880000 - Besondere Nahrungsmittel
15894200 - Fertigmahlzeiten
15894300 - Zubereitete Mahlzeiten
DE-Ratingen: Schulmahlzeiten

2019/S 72/2019 169762

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Ratingen, Der Bürgermeister, Büro des Bürgermeisters, Zentrale
Vergabestelle
Postfach 10 17 40
Ratingen
40837
Deutschland
E-Mail: [1]ZVS@Ratingen.de
NUTS-Code: DEA1C

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.Ratingen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYY5YUAC/documen
ts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYY5YUAC
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stadtgebiet Ratingen, Kindertagesstätten, Mittagsverpflegung
Referenznummer der Bekanntmachung: 01 ZV 117/19 V
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
15894210
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Mittagsverpflegung (cook & freeze) an 15 städtischen Kindertagesstätten
in Ratingen, Bereitstellung der notwendigen Aufbereitungsgeräte,
notwendige Schulungen der Mitarbeiter der Einrichtungen, Bereitstellung
eines Bestellsystems, Entsorgung der Speisereste und Verpackungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

PLZ-Gebiete 40878 und 40880
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
15880000
15894200
15894300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1C
Hauptort der Ausführung:

Stadtteile Ratingens 40878 und PLZ-Gebiet 40880
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Verpflegungsleistungen in 7 Kindertageseinrichtungen mit ca. 98 900
Essen pro Jahr inklusiver Bereitstellung der notwendigen
Aufbereitungsgeräte, notwendige Schulungen der Mitarbeiter der
Einrichtungen, Bereitstellung eines Bestellsystems, Entsorgung der
Speisereste und Verpackungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Preis aller Menüs / Gewichtung: 85
Kostenkriterium - Name: Preis Gerätemiete / Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Preis Schulungen / Gewichtung: 5
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2019
Ende: 31/08/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

2x jeweils um 1 Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Ortsbesichtigungen werden dringend empfohlen. Hierzu macht der
Interessent/die Interessentin bitte 3 Terminvorschläge über die
Kommunikation im Vorgang der E-Vergabeplattform. Fragen und Antworten
sind während der Ortsbesichtigung nicht gestattet. Dies erfolgt wie
die gesamte Kommunikation nur über die E-Vergabeplattform.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

PLZ-Gebiete 40882, 40883 und 40885
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
15880000
15894200
15894300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1C
Hauptort der Ausführung:

Teilstadtgebiet Ratingens 40882 Ratingen sowie PLZ-Gebiete 40883 und
40885
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Verpflegungsleistungen in 8 Kindertageseinrichtungen mit ca.105 340
Essen pro Jahr inklusiver Bereitstellung der notwendigen
Aufbereitungsgeräte, notwendige Schulungen der Mitarbeiter der
Einrichtungen, Bereitstellung eines Bestellsystems, Entsorgung der
Speisereste und Verpackungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Preis aller Menüs / Gewichtung: 85
Kostenkriterium - Name: Preis Gerätemiete / Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Preis Schulungen / Gewichtung: 5
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2019
Ende: 31/08/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

2x jeweils um 1 Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Ortsbesichtigungen werden dringend empfohlen. Hierzu macht der
Interessent/die Interessentin bitte 3 Terminvorschläge über die
Kommunikation im Vorgang der E-Vergabeplattform. Fragen und Antworten
sind während der Ortsbesichtigung nicht gestattet. Dies erfolgt wie
die gesamte Kommunikation nur über die E-Vergabeplattform.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot vorzulegen: Jede*r Bieter*in, jedes andere
Unternehmen, auf das verwiesen wurde und bei Bietergemeinschaften jedes
Mitglied der Bietergemeinschaft, muss einen maximal 12 Monate alten
Handelsregisterauszug oder den hierzu in der Zusammenstellung der
Unterlagen geforderten anderen Nachweis vorlegen. Gleichwertige
Bescheinigungen von Stellen aus anderen EU-Mitgliedstaaten oder
Vertragsstaaten des EWR Abkommens werden anerkannt und müssen mit einer
beglaubigten Übersetzung in die deutsche Sprache eingereicht werden.
Verstöße gegen diese Vorgabe führen zum Ausschluss des Angebotes,

Mit dem Angebot vorzulegen: Eigenerklärung zu Ausschlussgründen
(Formular 521 EU des Vergabehandbuchs des Landes Nordrhein-Westfalen
für die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen, VHB-NRW),

Von den Unternehmen, deren Angebote in die engere Wahl für eine
Auftragsvergabe kommen, sind auf Verlangen der Vergabestelle während
der Prüfung der Angebote vorzulegen:

Fotokopien der Unbedenklichkeitsbescheinigungen des Finanzamtes, einer
Krankenkasse, der Berufsgenossenschaft jeweils nicht älter als 12
Monate im Zeitpunkt der Submission sowie Referenzliste (mind. 3
Referenzen unterschiedlicher öffentlicher Verwaltungen).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich, für jedes Objekt einzeln.
Rechnungsadresse ist das Jugendamtder Stadt Ratingen. Die Preise sind
als Durchschnittspreis für die angebotenen Menüs des Speiseplans
zukalkulieren. Die Abrechnung erfolgt auf Grundlage des
Durchschnittspreises gemäß Angebot pro Essen, gemäß der gelieferten
Anzahl der Essen pro Einrichtung. Der zertifizierte Bio-Anteil ist auf
Lieferscheine, Rechnungentransparent und nachvollziehbar dargestellt.
Eine differenzierte Überprüfbarkeit der gekauften Bio-Lebensmittel muss
gegeben sein.

Die Abrechnung der Kosten für die Miete der Geräte erfolgt monatlich zu
je einem zwölftel des Jahresmietpreises.

Rechnungen sind ihrem Zweck nach als Abschlags-, Teil- oder
Schlussrechnung zu bezeichnen. Die Abschlags-und Teilrechnungen sind
laufend zu nummerieren.

Mit der Vergütung sind alle vertraglich vereinbarten Leistungen
einschließlich sämtlicher Nebenleistungen (z. B. Reisekosten,
Verpflegungsaufwendungen, Wegezeiten in und zwischen den Gebäuden)
abgegolten. Die Vergütung umfasst mithin sämtliche, für die Erbringung
der Leistung anfallenden Kosten.

Die Vergütung erfolgt gegen Rechnungsstellung, in einfacher
Ausfertigung nach Erfüllung der Leistungen binnen 30 Tagen nach Eingang
der prüffähigen (inklusive aller geforderten Anlagen) Rechnungen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot vorzulegen wenn zutreffend: Erklärung über
Nachunternehmerleistungen,

Mit dem Angebot vorzulegen wenn zutreffend: Erklärung
Bieter-/Arbeitsgemeinschaft,

Mit dem Angebot vorzulegen wenn zutreffend: Verzeichnis der
Leistungen/Kapazitäten anderer Unternehmen,

Vom Bestbieter vor Auftragsvergabe vorzulegen wenn zutreffend:
Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen.

Speiseplan, für mindestens 4 Wochen:

Mit 2 Menülinien (20 Verpflegungstage a 2 Menüs = 40 Menüs) zur
Verfügung. Es ist in mindestens einer der 2 Menülinien ein
vegetarisches Gericht pro Tag anzubieten.

Qualifikationsnachweis des/der für den zu vergebenden Auftrag
vorgesehenen unbefristet angestellten Koch und einer Vertretung
(gefordert: 2 Personen) (abgeschlossene Berufsausbildung zum
Koch/Köchin Gebäudereinigerin oder gleichwertige Ausbildung von Bietern
aus anderen EU-Staaten) und Nachweis der Berufserfahrung von mindestens
ein Jahr (365 Tage) mit mindestens 20 Wochenarbeitsstunden nach
Ausbildungsabschluss gemäß vorgelegtem Zeugnisdatum bis zum
Angebotsabgabeschluss.

Schulungskonzept:

Konzept zur Schulung der Mitarbeiter (der Einrichtungen) die in den
Einrichtungen die Mahlzeiten aufbereiten und ausgeben
Qualitätssicherungs- und Hygienekonzept,

Darlegung der Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei der
Speisenzubereitung und Lieferung. Hier sind insbesondere die Vorgaben
gem. HACCP zu berücksichtigen und nachvollziehbar darzulegen.

Beschwerdemanagementkonzept:

Konzept in dem der Bieter sein Beschwerdemanagement darlegt, mit
weiterführenden Angaben zu Reklamationserfassung und Maßnahmen zur
Mangel- Reklamationsbeseitigung.

Referenzen:

Dem Auftraggeber ist eine Liste mit mindestens 2 Referenzen der
letzten 3 Kalenderjahre vorzulegen.

Die Referenzen müssen mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein
und sich auf die Lieferungvon Verpflegungsleistungen in
Kindertageseinrichtungen beziehen. Dabei sind folgende Angaben zum
Referenzobjekt zu machen:

Standort, Name der Einrichtung, Adresse,

Verpflegungssystem,

durchschnittliche tägliche Anzahl der gelieferten Portionen,

Auftragswert (in Euro),

Vertragsdauer- und -laufzeit.

Als vergleichbar gelten Referenzen, die mindestens die folgenden
Anforderungen erfüllen:

Los 1:

Anzahl der belieferten Einrichtungen: 5,

Anzahl der gelieferten Portionen pro Tag: 320.

Los 2:

Anzahl der belieferten Einrichtungen: 4,

Anzahl der gelieferten Portionen pro Tag: 340.

Die Abgabe mehrerer Referenzen ist möglich.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis über eine gültige Zertifizierung durch die Deutschen
Gesellschaft für Ernährung als Zertifizierter Caterer

Oder

Über eine gültige Zertifizierung der Speisepläne durch die Deutschen
Gesellschaft für Ernährung nach den Richtlinien zu:

Fit Kid Zertifizierung oder Fit Kid Premium Zertifizierung

Oder

Nachweis über die Zertifizierung eines Qualitätsmanagementsystems nach
EN ISO 9001 durch ein zum Zeitpunkt des Angebotsabgabeschlusses noch
gültiges Zertifikat eines akkreditierten Zertifizierungsunternehmens,
das die Tätigkeit Speisenherstellung beinhaltet. Die Verleihungsurkunde
oder das Zertifikat müssen für das Unternehmen und die Niederlassung/en
gültig sein, die bei Beauftragung für die Erbringung der Leistungen
eingesetzt werden.

Gleichwertige Nachweise für die Qualitätssicherungsmaßnahmen werden
anerkannt, wenn der Bieter die Gleichwertigkeit der Maßnahmen mit denen
der Zertifizierung gemäß Fit Kids, Fit Kids Premium oder des
Zertifikates EN ISO 9001 hinsichtlich Art und Umfang sowie der Eigen-
und insbesondere der Kontrollen durch Zertifizierungs- oder Prüfstellen
dokumentiert nachweist. Die Beschreibung der
Qualitätssicherungsmaßnahmen ist dem Angebot beizufügen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Bei der Auftragsausführung sind die besonderen Ausführungsbedingungen
zur Einhaltung des vergabespezfischen Mindestlohns nach § 2 TVgG NRW
zu beachten.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/05/2019
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/05/2019
Ortszeit: 09:00
Ort:

Bei der ZVS

Lintorfer Straße 36

40878 Ratingen

Zimmer 2.02
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es sind nur Bedienstete/Beschäftigte der Vergabestelle zu gelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Von den Unternehmen, deren Angebote in die engere Wahl für eine
Auftragsvergabe kommen, sind auf Verlangen der Vergabestelle während
der Prüfung der Angebote vorzulegen: Konzept zum Datenschutz und zur
Datensicherheit und der Vertrag zur Auftragsverarbeitung (Bestandteil
der Vergabeunterlagen),

Die Stadt Ratingen übernimmt keine Verantwortung für die
Vollständigkeit und Richtigkeit von Bekanntmachungen, die in
Ausschreibungsblättern oder auf Ausschreibungsplattformen im Internet
veröffentlicht wurden, deren Betreiber dazu nicht von der
ausschreibenden Stelle legitimiert wurden. Legitimiert wurden nur das
Amtsblatt der EU, [5]www.bund.de und die Firma Bi-Medien,

Anfragen und andere zusätzliche Informationen von Bewerber*innen sind
nur bis 10.5.2019, 9.00 Uhr zulässig und werden nur bearbeitet, wenn
Sie in der Kommunikation des Vergabevorgangs (Projekts) auf dem
Vergabemarktplatz Rheinland (Internetadresse: siehe oben) eingestellt
wurden,

Das Angebot muss spätestens am 16.5.2019 um 9.00 Uhr elektronisch
eingegangen sein. Später eingehende Angebot werden von der weiteren
Wertung ausgeschlossen,

Die Sprache ist Deutsch (gilt für Angebote und kompletten
schriftlichen und mündlichen Verkehr),

Die Bindefrist endet am 28.6.2019,

Bei Weitergabe der Vergabeunterlagen und -dateien an Dritte, ist der
Anfordernde der Vergabeunterlagen dafür verantwortlich, dass die
Vergabeunterlagen und alle weiteren Informationen, die die
Vergabestelle bereitstellt, rechtzeitig, vollständig und unverändert an
die Bewerber weitergegeben werden,

Es wird empfohlen die Vergabeunterlagen frühzeitig von vorgenannter
Plattform herunterzuladen. Bewerber, die die Vergabeunterlagen spät
herunterladen und bearbeiten, müssen damit rechnen, dass sie keine
Antworten mehr zu Fragen bezüglich der Vergabeunterlagen erhalten und
dass der Auftraggeber auf ihre Hinweise z. B. zu Unrichtigkeiten nicht
reagiert, wenn keine ausreichende Zeit für die Bearbeitung der Fragen
bleibt und die rechtzeitige Information der Bewerber nicht mehr
erfolgen kann,

Die Angebote sind ausschließlich elektronisch über die
Angebotsfunktion der Vergabeplattform einzureichen,

Aufwändungen der Angebotserstellung und Angebotsversendung werden
nicht vergütet. Die Nachforderung von leistungsbezogenen Unterlagen,
die die Wirtschaftlichkeitsbewertung der Angebote anhand der
Zuschlagskriterien betreffen, ist ausgeschlossen. Dies gilt auch
hinsichtlich der Preise, es sei denn, es handelt sich um unwesentliche
Einzelpositionen, deren Einzelpreise den Gesamtpreis nicht verändern
oder die Wertungsreihenfolge und den Wettbewerb nicht beeinträchtigen.
Bei Nachforderung fehlender Unterlagen sind diese spätestens innerhalb
von 10 Kalendertagen nach Aufforderung durch den Auftraggeber,
vorzulegen,

Weiterhin behält sich der Auftraggeber vor, die Angaben der
Referenzen im Rahmen der Aufklärung zu überprüfen,

Auf entsprechende Aufforderung im Rahmen der Aufklärung ist vom
Auftragnehmer ein Konzept zum Datenschutz und zur Datensicherheit, der
Vertrag zur Auftragsverarbeitung (Bestandteil der Vergabeunterlagen)
sowie eine entsprechende Bestätigung des Referenzgebers zu jeder
Referenz, mit den geforderten Angaben innerhalb der Frist von 10 Tagen
vorzulegen. Das beigefügte Formblatt hierzu ist zu verwenden,

Die Frist für Nachreichungen und Aufklärungen beginnt am Tag nach der
Absendung der Aufforderung durch den Auftraggeber und endet mit Ablauf
einer Frist von 10 Tagen. Für die Einhaltung der Frist ist der Eingang
der nachgeforderten Unterlagen auf der Plattform maßgeblich. Für die
fristgerechte Einreichung ist der Bieter verantwortlich,

Unternehmen, die in den Präqualifizierungsdatenbanken
[6]www.pq-vol.de oder [7]www.pq-verein.de registriert sind, haben dies
bei Abgabe des Angebotes durch Angabe der Registrierungsnummer
anzugeben.

Bekanntmachungs-ID: CXPTYY5YUAC.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 2211473045
E-Mail: [8]VKRhld-K@Bez-Reg-Koeln.NRW.de
Fax: +49 2211472889

Internet-Adresse:
[9]https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.htm
l
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Mit der Abgabe eines Angebotes unterliegt der Bieter/die Bieterin den
Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gemäß § 62 VgV.

Vergaberechtsverstöße sind vom Antragsteller eines
Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer gegenüber der
Vergabestelle zu rügen. Ansonsten gilt gemäß § 160 Absatz 3 GWB, dass
ein Nachprüfungsantrag unzulässig ist, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

§ 160 Absatz 3 Satz 1 GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung
der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134
Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/04/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:ZVS@Ratingen.de?subject=TED
2. http://www.Ratingen.de/
3. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYY5YUAC/documents
4. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYY5YUAC
5. http://www.bund.de/
6. http://www.pq-vol.de/
7. http://www.pq-verein.de/
8. mailto:VKRhld-K@Bez-Reg-Koeln.NRW.de?subject=TED
9. https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau