Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Sehnde - Bauleistungen im Hochbau
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041109041939761 / 169339-2019
Veröffentlicht :
11.04.2019
Angebotsabgabe bis :
24.05.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45210000 - Bauleistungen im Hochbau
DE-Sehnde: Bauleistungen im Hochbau

2019/S 72/2019 169339

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Sehnde
Nordstraße 21
Sehnde
31319
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Daniela Rössing
Telefon: +49 5138707255
E-Mail: [1]gebaeudewirtschaft@sehnde.de
Fax: +49 513870766255
NUTS-Code: DE929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.sehnde.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y69Y8L6/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y69Y8L6
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Sporthallen Chausseestraße Sehnde
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-02
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45210000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Sehnde beabsichtigt am Standort Am Trendelkamp/Chausseestraße
den Neubau einer Sporthalle. Die neue Sporthalle soll eine
4-Feld-Sporthalle sowie eine 2-Feld-Sporthalle nebst Nebenräumen
erfassen. Die neu zu errichtenden Sporthallen sollen über einen
gemeinsamen Eingangsbereich erschlossen werden und sowohl für den
Schul- als auch für den Vereinssport genutzt werden.

Es ist beabsichtigt, einem privaten Partner die Planungs-, Bau- und
Bauzwischenfinanzierungsleistungen zu übertragen. Zudem soll die
Instandhaltung (Wartung, Inspektion und Instandsetzung der
Baukonstruktion, TGA, Außenanlagen und v. AN besch. Ausstattung)
übertragen werden. Der Zeitraum hierfür beträgt 20 Jahre ab Abnahme der
Bauleistung. Der private Partner soll insbesondere folgende Leistungen
erbringen:

Planungsleistungen (Architektur, Statik, Fachplanungen usw.),

Bauleistungen für die Errichtung der Sporthallen nebst
Eingangsbereich,

Ausbau des Wirtschaftsweges,

Bauzwischenfinanzierung,

Instandhaltung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
Hauptort der Ausführung:

Chaussestraße, 31319 Sehnde
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftragnehmer hat alle erforderlichen und notwendigen Planungs-,
Bau- und Bauzwischenfinanzierungsleistungen sowie die
Instandhaltungsleistungen (Wartung, Inspektion und Instandhaltung der
Baukonstruktion, Technischen Gebäudeausrüstung, Außenanlagen und der
vom AN beschafften Austtattungsgegenstände gem. Anlage A3 Einrichtungs-
und Ausstattungsliste für 20 Jahre) zu erbringen.

Der Auftragnehmer hat den Neubau des Sporthallenkomplexes an der
Chausseestraße in Sehnde zu planen und zu errichten. Die funktionale
Leistungsbeschreibung wird durch den Auftraggeber zur Verfügung
gestellt. Inhalt der funktionalen Leistungsbeschreibung ist unter
anderem ein vorgegebenes und bindendes Raumprogramm (Anlage A2).
Folgende übergeordnete Bereiche sind zu planen und zu errichten:

4-Feld Sporthalle:

Sportflächen nebst Nebenräumen,

Tribünenanlage für bis zu 399 Personen,

Statische Vorrichtung der Kletterwand,

Optional: Anschaffung und Einbau der Kletterwand.

2-Feld-Sporthalle:

Sportflächen nebst Nebenräumen,

Tribünenanlage für bis zu 99 Personen.

Allgemeine Räume:

Sporttheorieraum

Gymnastikraum,

Teeküche für Veranstaltungen.

Der Auftragnehmer erbringt alle Leistungen, die zur betriebsfertigen
Inbetriebnahme der Gebäude gemäß der funktionalen Leistungsbeschreibung
gehören. Der Betrieb gehört nicht zu den Leistungspflichten des
Auftragnehmers. Der Auftragnehmer hat aber die Instandhaltung für die
Baukonstruktion, Technische Gebäudeausrüstung sowie die Außenanlagen
für einen Zeitraum von 20 Jahren nach Abnahme der Bauleistung
sicherzustellen.

Ein Bebauungsplan (B-Plan) für das zu bebauende Grundstück existiert
derzeit nicht, liegt aber bereits im Entwurf vor (Anlage C4). Der
Satzungsbeschluss des B-Plans ist für November 2019 geplant. Der B-Plan
soll im Dezember in Kraft treten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 258
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

a) Berufs- oder Handelsregisterauszug, welcher bei Einreichung nicht
älter als sechs Monate sein darf.

b) Nachweis über die Mitgliedschaft des für die Objekplanung
Verantwortlichen in einer Architektenkammer.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Eigenerklärungen gem. § 123 und § 124 GWB.

b) Unverbindliche Mitteilung eines zum Geschäftsbetrieb in einem
Mitgliedstaat des europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen
Kreditinstitutes, dass für den Fall der Auftragserteilung die
Bauzwischenfinanzierung sowie eine Vertragserfüllungsbürgschaft für die
Bauphase sichergestellt wird (Letter of Intent).

c) Nachweis über das Bestehen einer Betriebs- /
Berufshaftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen: Personen-,
Sach- und Vermögensschäden 5 Mio. EUR bei einem in der EU zugelassenen
Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut. Mit dem Teilnahmeantrag
kann der Bewerber zum Nachweis seiner Versicherungswürdigkeit auch die
schriftliche Erklärung eines Versicherers vorlegen, in der bestätigt
wird, im Auftragsfall die ausgeschriebenen Leistungen mit den o. g.
Mindestdeckungssummen zu versichern.

d) Verpflichtungserklärung der Nachunternehmer, soweit sich ein
Bewerber auf die Leistungsfähigkeit von Nachunternehmern beruft.

e) Bietergemeinschaften haben eine Bewerber- und
Bietergemeinschaftserklärung abzugeben.

Die Bewerber haben die in den Vergabeunterlagen genannten Nachweise und
Eigenerklärungen vorzulegen. Die Bewerberformulare (Anlage 0.3) sind zu
verwenden. Im Übrigen gilt die Eintragung ins
Präqualifikationsverzeichnis bzw. der vorläufige Nachweis durch eine
einheitliche europäische Eigenerklärung (EEE) gem. § 6 b Abs. 1
VOB/A-EU.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es wird ein durchschnittlicher Jahresumsatz von mindestens 15 Mio. EUR
(netto) gefordert.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Planung Baukonstruktion KGR 300

Es werden nur Referenzen gewertet, deren Planung der Leistungsphase 5
nach dem 1.1.2014 abgeschlossen wurde, bei denen die Lph 3 bis 5 gem.
HOAI bearbeitet wurde und bei denen es sich um einen Neubau gehandelt
hat. Neben reinen Sporthallengebäuden können als Referenzprojekte
Gebäude eingereicht werden, die eine Sporthalle beinhalten. Die zuvor
beschriebenen Mindestbedingungen beziehen sich ausschließlich auf das
Objekt Sporthalle. Demnach sind in den Formblättern auch nur die
Angaben für dieSporthalle anzugeben,

Kategorie 1: Referenzen, die 3- oder 4-Feldsporthallen umfassen,

Kategorie 2: Referenzen, die 1- oder 2-Feldsporthallen umfassen,

Kategorie 3: Referenzen, die Turnhallen oder sonst.
Sporthallengebäude umfassen.

b) Planung TGA KGR 400 (HLS)

Es werden nur Referenzen gewertet, deren Planung der Lph 5 nach dem
1.1.2014 abgeschlossen wurde, bei denen die Lph 3 bis 5 gemäß HOAI
bearbeitet wurde und bei denen es sich um einen Neubau gehandelt hat.
Neben reinen Sporthallengebäuden können als Referenzprojekte Gebäude
eingereicht werden, die eine Sporthalle beinhalten. Die zuvor
beschriebenen Mindestbedingungen beziehen sich ausschließlich auf
dasObjekt Sporthalle. Demnach sind in den Formblättern auch nur die
Angaben für die Sporthalle anzugeben,

Kategorie 1: Referenzen, die 3- oder 4-Feldsporthallen umfassen,

Kategorie 2: Referenzen, die 1- oder 2-Feldsporthallen umfassen,

Kategorie 3: Referenzen, die Turnhallen oder sonst.
Sporthallengebäude umfassen.

c) Planung TGA KGR 400 (ELT)

Es werden nur Referenzen gewertet, deren Planung der Lph 5 nach dem
1.1.2014 abgeschlossen wurde, bei denen die Lph 3 bis 5 gemäß HOAI
bearbeitet wurde und bei denen es sich um einen Neubau gehandelt hat.
Neben reinen Sporthallengebäuden können als Referenzprojekte Gebäude
eingereicht werden, die eine Sporthalle beinhalten. Die zuvor
beschriebenen Mindestbedingungen beziehen sich ausschließlich auf das
Objekt Sporthalle. Demnach sind in den Formblättern auch nur die
Angaben für die Sporthalle anzugeben,

Kategorie 1: Referenzen, die 3- oder 4-Feldsporthallen umfassen,

Kategorie 2: Referenzen, die 1- oder 2-Feldsporthallen umfassen,

Kategorie 3: Referenzen, die Turnhallen oder sonstiges
Sporthallengebäude umfassen.

d) Objektarten (Sporthallen)

Es werden nur Referenzen gewertet, deren Bau nach dem 1.1.2014
abgeschlossen wurde und bei denen es sich um einen Neubau gehandelt
hat. Neben reinen Sporthallengebäuden können als Referenzprojekte
Gebäude eingereicht werden, die eine Sporthalle beinhalten

Kategorie 1: Referenzen, die 3- oder 4-Feldsporthalle umfassen,

Kategorie 2: Referenzen, die 1- oder 2-Feldsporthalle umfassen,

Kategorie 3: Referenzen die Turnhallen oder sonst. Sporthallengebäude
umfassen.

e) Instandhaltung (Wartung/Inspektion/Instandsetzung)

Es werden nur Referenzen gewertet, deren Auftrag nach dem 1.1.2009
begonnen hat und deren Beauftragung für mind. 5 Jahre gilt

Kategorie 1: Referenzen, die eine Sporthalle und die Beauftragung für
mind. 10 Jahre umfassen,

Kategorie 2: Referenzen, die ein öffentliches Gebäude und die
Beauftragung für mind. 10 Jahre umfassen,

Kategorie 3: Referenzen, die ein öffentliches Gebäude und die
Beauftragung für mind. 5 Jahre umfassen.

f) Kooperation Planung, Bau und Instandhaltungen (Gesamtvergabe) oder
vergleichbare Projektstrukturen

Es werden nur Referenzen gewertet, bei denen es sich um vergleichbare
Projektstrukturen gehandelt hat und die BGF mind. 2 000 m^2 betrug

Kategorie 1: Referenzen, bei denen die Bewerber/Bietergemeinschaft
und Nachunternehmer für Planung und Bau zusammen einen Zuschlag in
einer vergleichbaren Projektstruktur erhalten haben

Kategorie 2: Referenzen, bei denen die Bewerber/Bietergemeinschaft
und Nachunternehmer für Planung, Bau und Instandhaltung jeweils einmal
einen Zuschlag in einer vergleichbaren Projektstruktur erhalten haben.
Die Unternehmen müssen nicht zusammen in einem Projekt den Zuschlag
erhalten haben.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

a) Planung Baukonstruktion KGR 300

Mindestbedingung: Mindestens in einer Referenz müssen die geforderten
Referenzanforderungen (Mind. HOAI-Leistungsphase 3 bis 5, Neubau,
Planung Lph. 5 abgeschlossen nach dem 1.1.2014, je aufgeführte
Dreifeld- oder Vierfeldsporthalle, Einfeld- oder Zweifeldsporthalle,
Turnhalle oder sonstiges Sporthallengebäude) erbracht worden sein.

b) Planung TGA KGR 400 (HLS)

Mindestbedingung: Mindestens in einer Referenz müssen die geforderten
Referenzanforderungen(mind. HOAI-Leistungsphase 3 bis 5, Neubau,
Planung Lph 5 abgeschlossen nach dem 1.1.2014, je aufgeführte Dreifeld-
oder Vierfeldsporthalle, Einfeld- oder Zweifeldsporthalle, Turnhalle
oder sonstiges Sporthallengebäude) erbracht worden sein.

c) Planung TGA KGR 400 (ELT)

Mindestbedingung: Mindestens in einer Referenz müssen die geforderten
Referenzanforderungen(mind. HOAI-Leistungsphase 3 bis 5, Neubau,
Planung Lph 5 abgeschlossen nach dem 1.1.2014, je aufgeführte Dreifeld-
oder Vierfeldsporthalle, Einfeld- oder Zweifeldsporthalle, Turnhalle
oder sonstiges Sporthallengebäude) erbracht worden sein.

d) Bauleistung nach Objektarten (Sporthallen)

Mindestbedingung: Mindestens in einer Referenz müssen die geforderten
Referenzanforderungen (Neubau,Bau abgeschlossen nach dem 1.1.2014, je
aufgeführte Dreifeld- oder Vierfeldsporthalle, Einfeld- oder
Zweifeldsporthalle, Turnhalle oder sonstiges Sporthallengebäude)
erbracht worden sein.

e) Instandhaltung (Wartung/Inspektion/Instandsetzung)

Mindestbedingung: Mindestens in einer Referenz müssen die geforderten
Kriterien (Auftrag begonnen nachdem 1.1.2009, Beauftragung für
mindestens 5 Jahre, je aufgeführte Sporthalle oder öffentliches
Gebäude) erbracht worden sein.

f) Kooperation Planung, Bau und Instandhaltungen (Gesamtvergabe) oder
vergleichbare Projektstrukturen

Das Kriterium stellt keine Mindestbedingung dar.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Regelungen des Niedersächsischen Tariftreue- und Vergabegesetzes
sind zu beachten.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24/05/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 19/06/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/06/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y69Y8L6
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131151334
E-Mail: [5]vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 4131152943

Internet-Adresse:
[6]https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/themen/aufsicht_und_recht
/vergabekammer/vergabekammer-niedersachsen-144803.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
oder in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind spätestens bis zum
Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem
Auftraggeber zu rügen. Im Übrigen sind Verstöße gegen
Vergabevorschriften innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen nach
Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber zu rügen. Ein Nachprüfungsantrag
ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der zuständigen
Vergabekammer zu stellen (§ 160 GWB). Die o.a. Fristen gelten nicht,
wenn der Auftraggeber gem. § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB den Auftrag ohne
vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der
Europäischen Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes
gestattet ist. Setzt sich ein Auftraggeber über die Unwirksamkeit eines
geschlossenen Vertrages hinweg, indem er die Informations-und
Wartepflicht missachtet (§ 134 GWB) oder ohne vorherige
Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen
Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist,
kann die Unwirksamkeit nur festgestellt werden, wenn sie im
Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der
Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den öffentlichen
Auftraggeber über den Abschluss des Vertrages, jedoch nicht später als
sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der
Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union
bekannt gemacht, endet die Frist 30 Kalendertage nach Veröffentlichung
der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen
Union (§ 135 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/04/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:gebaeudewirtschaft@sehnde.de?subject=TED
2. http://www.sehnde.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y69Y8L6/documents
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y69Y8L6
5. mailto:vergabekammer@mw.niedersachsen.de?subject=TED
6. https://www.mw.niedersachsen.de/startseite/themen/aufsicht_und_recht/vergabekammer/vergabekammer-niedersachsen-144803.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau