Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Schwerin - Meeresforschungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031409141281563 / 118985-2019
Veröffentlicht :
14.03.2019
Angebotsabgabe bis :
16.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
73112000 - Meeresforschungsdienste
DE-Schwerin: Meeresforschungsdienste

2019/S 52/2019 118985

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landesamt für innere Verwaltung M-V, Abteilung
Beschaffung/Dienstleistungen
Lübecker Str. 289
Schwerin
19059
Deutschland
Telefon: +49 385-588-56285
E-Mail: [1]zentrale-vergabestelle@laiv-mv.de
Fax: +49 385-588482-56029
NUTS-Code: DE804

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.laiv-mv.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer//PublicationController
Servlet?function=Detail&TWOID=54321-Tender-1689ef3d072-24161fd8edcdc1cd
&PublicationType=0
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Meeresbodenkartierung
Referenznummer der Bekanntmachung: 220-01-Sc-19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
73112000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Meeresbodenkartierung
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 050 420.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
73112000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80
Hauptort der Ausführung:

Küstengewässer der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern

Und

Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

Referat 330, LUNG-330-1

Goldberger Str. 12

18273 Güstrow
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kartierung der Lebensräume (Biotope) und deren Lebensgemeinschaften am
Meeresboden in den Küstengewässern Mecklenburg-Vorpommerns
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/06/2019
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

MV-VIII.2-LM-001
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Erklärung des Bieters zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §
123 und § 124 GWB,

Eventuelle Unterauftragnehmer sind schriftlich zu benennen und zudem
ist deren entsprechende obenaufgeführte Eigenerklärung vorzulegen,

Der Bieter bzw. seine Unterauftragnehmer müssen zwingend die
gewerberechtlichen Voraussetzungenfür die Ausführung der angebotenen
Leistungen sowie alle weiteren im Vordruck "Angebot" aufgeführten
Sachverhalte erfüllen,

Falls eine Bietergemeinschaft gebildet wird: Erklärung der Mitglieder
(siehe Punkt 3 der Bewerbungsbedingungen).

*Der Nachweis kann auch durch die Bescheinigung einer Präqualifikation
erbracht werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter bzw. seine eventuellen Unterauftragnehmer müssen:

eine ausgezeichnete Artenkenntnis der marinen Makrofauna und -flora
der Ostsee besitzen,

Erfahrungen mit der geologischen und biologischen Kartierung mariner
Biotope in der Ostsee und Auswertung dieser Daten haben und

mindestens mit den Bewertungsverfahren MarBIT und BQI und der
Modellierung nach der Random Forest Methode sehr gut vertraut sein.

Der Bieter bzw. seine eventuellen Unterauftragnehmer müssen in den
letzten 10 Jahren seit Veröffentlichung der Bekanntmachung mindestens:

5 Vorhaben, die eine Artbestimmung mariner Makrofauna- und flora
beinhalteten,

3 Vorhaben, zur geologischen und biologischen Kartierung mariner
Biotope und Auswertung dieser Daten und

3 Vorhaben, im Zusammenhang mit der Anwendung der genannten
Bewertungs- und Modellierungsverfahren

Durchgeführt haben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Verpflichtung des Auftragnehmers und seiner eventuellen
Unterauftragnehmer ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bei der
Ausführung der Leistung ein Mindest-Stundenentgelt von 9,80 EUR
(brutto) zu zahlen (siehe "Vertragsentwurf").
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/04/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 14/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/04/2019
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Abruf der Vergabeunterlagen, die Kommunikation sowie die
Angebotsabgabe sind ausschließlich elektronisch über den
Vergabemarktplatz M-V durchführbar (siehe auch I.3) der
Bekanntmachung). Für die Kommunikation sowie die Angebotsabgabe ist
eine Registrierung auf dieser Plattform notwendig. Informationen hierzu
erhalten Sie unter [5]https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/
(Service / Angebote abgeben / Anleitung zur Angebotsabgabe), bei der
Bieterhotline (Tel.: +49 9001-243837) oder direkt bei der Vergabestelle
(Tel. +49 385 588 56-299).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Str. 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 385-58851-63
E-Mail: [6]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Fax: +49 385-58848-55817
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsverfahren zur Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abzuhelfen, kann bei der unter VI.3.1 genannten Vergabekammer nur
innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung schriftlich
beantragt werden (§ 160 Abs. 3 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:zentrale-vergabestelle@laiv-mv.de?subject=TED
2. http://www.laiv-mv.de/
3. https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer//PublicationControllerServlet?function=Detail&TWOID=54321-Tender-1689ef3d072-241
61fd8edcdc1cd&PublicationType=0
4. https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/
5. https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/
6. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau