Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Potsdam - Bauinstallationsarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031309074879256 / 116702-2019
Veröffentlicht :
13.03.2019
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
45300000 - Bauinstallationsarbeiten
DE-Potsdam: Bauinstallationsarbeiten

2019/S 51/2019 116702

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Wohnungsneubau Tiroler Damm 16A-E in 14478 Potsdam, Trockenbauarbeiten
3. Nachtrag vom 6.3.2019
Pappelallee 4
Potsdam
14469
Deutschland
Kontaktstelle(n): ProPotsdam GmbH
E-Mail: [1]Vergabe@ProPotsdam.de
NUTS-Code: DE404

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.propotsdam.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wohnungsneubau Tiroler Damm 16A-E in 14478 Potsdam, Trockenbauarbeiten
3. Nachtrag vom 6.3.2019
Referenznummer der Bekanntmachung: 03
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45300000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wohnungsneubau Tiroler Damm 16A-E in 14478 Potsdam, Trockenbauarbeiten
3. Nachtrag vom 6.3.2019.
Los-Nr.: 03
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Tiroler Damm 16A-E

14478 Potsdam
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Auf dem Baufeld ist eine Bebauung mit 5 nahezu typengleichen
Wohngebäuden mit insgesamt 95 Wohnungen geplant. Die Vierspänner werden
einheitlich ohne Höhenstaffelung mit 5 Geschossen ausgebildet. Es
handelt sich um eine Massivbauweise.

Die zu vergebene Maßnahme beinhaltet die Trockenbauarbeiten.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 21/11/2017
Ende: 25/04/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2017/S 108-216582

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 6103005933
Los-Nr.: 03
Bezeichnung des Auftrags:

Trockenbauarbeiten
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
22/05/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
GEPARD Bauunternehmen GmbH
Sachsenhausener Str. 23a
Oranienburg
16515
Deutschland
NUTS-Code: DE40A
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Auftragswert wird nicht bekannt gegeben. Es handelt sich hierbei um
sensible Daten.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Energie
Potsdam
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB 15 Tage
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft
und Energie
Potsdam
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/03/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45300000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Wohnungsneubau Tiroler Damm 16 A-E

14478 Potsdam
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auf dem Baufeld ist eine Bebauung mit fünf nahezu typengleichen
Wohngebäuden mit insgesamt 95 Wohnungen geplant. Die Vierspänner werden
einheitlich ohne Höhenstaffelung mit 5 Geschossen ausgebildet. Es
handelt sich um eine Massivbauweise.

Die zu vergebene Maßnahme beinhaltet die Trockenbauarbeiten
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 21/11/2017
Ende: 25/04/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
GEPARD Bauunternehmen GmbH
Sachsenhausener Str. 23a
Oranienburg
16515
Deutschland
NUTS-Code: DE40A
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Da das Verschließen der Trockenbauwandkonstruktionen erst nach
Fertigstellung der haustechnischen Installationen innerhalb der zu
verschließenden Wände erfolgen kann und weiterhin ein
brandschutztechnischer geschossweiser Verschluss der senkrechten
haustechnischen Installationen erfolgen muss, konnten die betroffenen
Wandflächen nicht unmittelbar nach Errichtung der Wände verschlossen
werden. Teilweise mussten die Arbeitsbereiche auch komplett beräumt und
später erneut wieder eingerichtet werden. Hierbei handelt es sich um
eine besondere Leistung, die gesondert zu vergüten ist. Diese Leistung
ist nicht Vertragsbestandteil und muss nachbeauftragt werden. Die
anzusetzenden Mengen/Massen sind nachgewiesen und geprüft.

Aufgrund von Bauzeitverlängerungen die nicht aus dem
Verantwortungsbereich des AN stammen (z. B. verspäteter Rohbau,
Kündigung Innenputzer) hat sich die Bauzeit im Gewerk Trockenbau
erheblich verlängert. Die hieraus resultierenden Mehrkosten des AN
sollen vergütet werden.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Es sind zusätzliche Liefer-, Bau- oder Dienstleistungen erforderlich
geworden, die nicht in den ursprünglichen Vergabeunterlagen vorgesehen
waren und ein Wechsel des Auftragnehmers aus wirtschaftlichen oder
technischen Gründen nicht erfolgen kann und mit erheblichen
Schwierigkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten für den öffentlichen
Auftraggeber verbunden wäre und der Preis wird nicht um mehr als 50 %
des Wertes des ursprünglichen Auftrags erhöht (Bei mehreren aufeinander
folgenden Änderungen des Auftrags gilt diese Beschränkung für den Wert
jeder einzelnen Änderung, sofern die Änderungen nicht mit dem Ziel
vorgenommen werden, die Vorschriften dieses Teils zu umgehen.)
VII.2.3)Preiserhöhung

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Vergabe@ProPotsdam.de?subject=TED
2. http://www.propotsdam.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:216582-2017:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau