Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031209401077690 / 115189-2019
Veröffentlicht :
12.03.2019
Angebotsabgabe bis :
16.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
98310000 - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
DE-Berlin: Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen

2019/S 50/2019 115189

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsche Rentenversicherung Bund Zentraler Einkauf
Postfach
Berlin
10704
Deutschland
Telefon: +49 30-865-84717
E-Mail: [1]Vergabestelle@DRV-Bund.de
Fax: +49 30-865-84790
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[2]www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServ
er
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination
/NetServer//PublicationControllerServlet?function=Detail&TWOID=54321-Te
nder-1686eed383a-2bba85d41ae6de4f&PublicationType=0
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServ
er
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Vergabeplattform der Deutschen Rentenversicherung Bund:,,
https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/Ne
tServer/index.jsp
https://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination
Berlin
10704
Deutschland
E-Mail: [5]Vergabestelle@drv-bund.de
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse:
[6]www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServ
er
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wäschepflege für diverse Kliniken
Referenznummer der Bekanntmachung: FV12-19-0028-31-01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
98310000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Abschluss von Verträgen für die Wäsche- und Gardinenpflege:

Los 1: Reha-Zentrum Bad Sooden-Allendorf (Lohnwäsche und
Gardinenpflege)

Los 2: Reha-Zentrum Bad Mergentheim (Lohnwäsche)

Los 3: Reha-Zentrum Bayerisch Gmain (Lohnwäsche)

Los 4: Reha-Zentrum Ückeritz (Lohnwäsche und Gardinenpflege)

Los 5: Reha-Zentrum Bad Steben (Lohnwäsche und Mietwäsche)
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 5
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reha-Zentrum Bad Sooden-Allendorf
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE737
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Rentenversicherung Bund

Reha-Zentrum Bad Sooden-Allendorf

Klinik Werra

Berliner Straße 3

Deutsche Rentenversicherung Hessen

Klinik Kurhessen

Am Haintor 7

37242 Bad Sooden-Allendorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kundeneigene Wäsche- und Gardinenpflege

Klinik Werra: u. a. 320 000 kg Flachwäsche, 12 000 kg Tischwäsche, 600
Stück Wolldecken, 2 000 Stück Allergiedecken, 2 000 Stück
Allergiekissen, 8 720 Stück Berufskleidung, 8 000 Stück Krawatten, 14
400 Stück Bistroschürzen, 12 000 Stück Hosen, 22 000 Stück T-Shirts, 2
000 kg Stores, 4 000 kg Übergardinen.

Klinik Kurhessen: u. a. 136 000 kg Flachwäsche, 1 200 kg Stores, 3 520
kg Übergardinen, 24 200 Stück Latzhosen, 13 600 Stück Hosen, 13 200
Stück Kasacks, 6 000 Stück Krawatten, 15 960 Stück Poloshirts, 2 400
Stück Einzeihkissen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reha-Zentrum Bad Mergentheim
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11B
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Rentenversicherung Bund

Reha-Zentrum Bad Mergentheim

Klinik Taubertal

Ketterberg 2

97980 Bad Mergentheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kundeneigene Wäschepflege

u. a. 74 000 Kg Flachwäsche, 136 000 kg Frotteewäsche, 8 000 kg
Berufskleidung, 8 000 kg Tischwäsche, 1 400 Stück Wolldecken, 48 Stück
Schmutzfangmatten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reha-Zentrum Bayerisch Gmain
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE215
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Rentenversicherung Bund

Reha-Zentrum Bayerisch Gmain

Klinik Hochstaufen

Herkommerstraße 2

83457 Bayerisch Gmain
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kundeneigene Wäschepflege inkl. Schmutzfangmatten-Service

u. a. 159440 kg Flachwäsche, 496 Stück Trombosenstrümpfe, 8 564 Stück
Kissen mit Füllung, 7 516 Stück Decken, 180 kg Allergiebettwäsche, 2
080 Stück Vorbinder, 6 564 Stück Kasacks, 4 456 Stück Latzschürze, 9
084 Stück Hosen, 1 908 Stück Kochjacken, 18 412 Stück T-Shirts, 4 448
Stück Mietcontainer, 1 104 Stück Wäschesäcke,
Miet-Schmutzfangmatten-Service.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Objektbesichtigung in der 13. bzw. 14. KW 19 ist frei gestellt.

Anmeldung sh. Vergabeunterlagen (Anl. Leistungsbeschreibung PKt. 3).
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reha-Zentrum Ückeritz
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80N
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Rentenversicherung Bund

Reha-Zentrum Ückeritz

Klinik Ostseeblick

Am Steilufer

17459 Ückeritz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kundeneigene Wäsche- und Gardinenpflege

u. a. 80 548 kg Flachwäsche, 118 932 kg Frotteewäsche, 80 kg
Tischwäsche, 44 712 kg Wischmopps, 9 728 kg Mikrofasertücher, 3 444
Stück Blusen, 8 332 Stück Kasacks, 4 132 Stück Kochjacken, 5 184 Stück
Wolldecken, 2 988 Kg Kissen, 6 988 Stück Bundhosen, 3 728 kg
Duschvorhänge.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reha-Zentrum Bad Steben
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE244
Hauptort der Ausführung:

Deutsche Rentenversicherung Bund

Rehazentrum Bad Steben

Rehaklinik Auental Frankenwaldstr. 33

Rehaklinik Franken

Berliner Str. 18

95138 Bad Steben
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Flachwäsche auf Mietbasis (Leasing)

u. a. 25 440 Stück Kopfkissenbezüge, 24 000 Stück Bettbezüge, 18 360
Stück Kappenlaken, 17 800 Stück Massagelaken, 10 960 Stück
Geschirrtücher, 13 560 Stück Gerstenkorntücher, 143 980 Stück
Frotteehandtücher, 52 400 Stück Badvorleger, 76 600 Stück Duschtücher.

Kundeneigene Flachwäsche (Lohnwäsche)

u. a. 804 Stück Einziehdecken, 840 Stück Kissen Inlet, 804 Stück
Wolldecken, 34 680 Stück Kopfkissenbezüge, 30 640 Stück Bettbezüge, 30
760 Stück Kappenlaken, 14 400 Stück Massagelaken, 29 400 Stück
Geschirrtücher, 25 640 Stück Gestenkornhandtücher, 98 080 Stück
Frotteehandtücher, 48 040 Stück Badrovleger, 56 080 Stück Duschtücher,
11 480 Duschvorhänge.

Berufskleidung auf Mietbasis (Leasing)

u. a. 27 664 Stück Arzkittel, 47 840 Stück Bundhosen, 64 272 Stück
Hosen, 53 664 Stück Kasacks, 28 080 Stück Kochjacken, 17 472 Stück
Kochhosen, 26 208 Stück Wellnesshosen, 22 464 Stück Bistroschürzen, 136
032 Polo-Shirts.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Objektbesichtigung in der 13. bzw. 14. KW 2019 ist frei gestellt.

Zur Terminkoordinierung ist eine Anmeldung erforderlich sh.
Vergabeunterl. (Anl. Leistungsbeschreibung Pkt. 3).

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot einzureichende Nachweise:

Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit gem. § 48 VgV (im
Leistungsverzeichnis enthalten) nur auf gesonderte Anforderung der
Auftraggeberin sind folgende Unterlagen einzureichen:

Handelsregisterauszug des Bieters (nicht älter als 12 Monate),

Gewerbezentralregister GZR 4 für den Bieter (nicht älter als 12
Monate).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nur auf gesonderte Anforderung der Auftraggeberin sind folgende
Unterlagen bzw. Nachweise einzureichen:

Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes (bei
nachgewiesener Nichtausstellung durch das Finanzamt ist auch eine
Erklärung des Steuerberates zulässig) (nicht älter als 12 Monate),

Nachweis der ordnungsgemäßen Zahlung der Sozialbeträge (nicht älter
als 12 Monate),

Bescheinigung der Berufsgenossenschaft über die ordnungsgemäße
Zahlung der Beträge (nicht älter als 12 Monate).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Eigenerklärung zur Haftpflichtversicherung mit der genannten
Deckungssumme (entsprechend den Vorgaben in der Eigenerklärung des
Leistungsverzeichnisses) bzw. Zusicherung eines
Versicherungsunternehmens über den Abschluss im Falle der
Auftragserteilung, zum Vertragsbeginn spätestens jedoch 2 Wochen nach
Vertragsbeginn unaufgefordert vorzulegende Unterlagen,

Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung (nicht älter als 12
Monate) entsprechend den Vorgagben in der Eigenerklärung im
Leistungsverzeichnis: für Personenschäden/Sachschäden inkl.
Tätigkeitsschäden/Vermögensschäden: 1 000 000,00 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot einzureichende Unterlagen/Nachweise:

Kooperationsvereinbarungen für die Versorgungssicherheit (wenn
vorhanden; entsprechend den Vorgaben der Leistungsbeschreibung),

Gütezeichen RAL GZ 992/1,

Gütezeichen RAL GZ 992/2,

Güterzeichen RAL GZ 992/3,

gültiges Zertifikat DIN EN ISO 9001 (betrifft Los 3 und 5)

Besitzen die Zertifikate bei Angebotsabgabe nur noch eine Gültigkeit
von 3 Monaten oder weniger, ist der Nachweis (Bescheinigung der
zuständigen Zertifizierungsstelle) zu erbringen, dass ein
Wiederholungsaudit beantragt bzw. mit der Auditierung begonnen wurde.
Nach Erhalt des entspr. Zertifikates ist dieses unaufgefordert
vorzulegen. Dies gilt für die gesamte Vertragslaufzeit,

Sicherheitsdattenblätter aller bei der Wäschebearbeitung zum Einsatz
kommenden Mittel,

Aufstellung zur Ermittlung der Restwerte bei Schwund (entspr. den
Vorgaben der Vergabeunterlagen betrifft Los 5),

Darstellung des Unternehmens/Unternehmensstruktur (entsprechend den
Vorgaben des Leistungsverzeichnisses) betrifft Los 5,

Beschreibung des Bestellverfahrens bei Mietbekleidung und
Auftragswäsche auf Leasingbasis (entsprechend den Vorgaben des
Leistungsverzeichnisses) betrifft Los 5,

gültiges bietereigenes Zertifikat, welches die Konformität mit dem
mediklin Konzept bei der Aufbereitung von mediven Thrombosestrümpfen
verpflichtet betrifft Los 3,

Referenzliste mit mind. 3 vergleichbaren Referenzobjekten
(entsprechend der Abfrage des Leistungsverzeichnisses).

Hinweis:

Eigene Erfahrungen bei der Vertragsdurchführung mit Auftragnehmern
werden bei der Eignungsprüfung berücksichtigt.

Die Einreichung einer ULV-Bescheinigung einer zur Ausstellung
berechtigten Einrichtung (nicht älter als 12 Monate) kann alternativ
zur Einreichung einiger der genannten Nachweise erfolgen.

Dabei ist vom Bieter nachzuweisen, welche Eignungsnachweise durch die
Bescheinigung ersetzt werden. Angaben zur Aktualität bzw.
Gültigkeitsdauer der Nachweise beziehen sich auf den Zeitpunkt des
Schlusstermins für die Abgabe der Angebote.

Für den Fall der Einbeziehung von Unterauftragnehmern oder bei
Bietergemeinschaften sind sämtliche mit dem Angebot einzureichende
Eignungsnachweise und sonstigen Erklärungen auch für die
Unterauftragnehmer bzw. die Mitglieder der Bietergemeinschaft
einzureichen.

Ausländische Bieter haben die entsprechenden Registerauszüge, Nachweise
und Bescheinigungen nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Staates, in
dem das Unternehmen ansässig ist, vorzulegen.

Angebote, bei denen der Bieter die zu übersendenden oder
nachgeforderten Erklärungen und Nachweise nicht beibringt, werden nach
§ 57 VgV von der Wertung ausgeschlossen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe VI.3 und Vergabeunterlagen
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/04/2019
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/04/2019
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Hinweis zur Angebotsabgabe:

Angebote sind in elektronischer Form über die Vergabeplattform
([7]www.deutsche
-Rentenversicherung-bund.de/Einkaufskoordination/NetServer) bis zum
Ablauf der Frist abzugeben.

Dafür müssen Sie sich unter Beachtung der dort hinterlegten
Registrierungsanleitung auf der Vergabeplattform anmelden, unter
Beachtung des Benutzerhandbuchs Bietercockpit die Software
Bietercockpit- herunterladen und unter Nutzung dieser Software
elektronische Angebote erstellen und absenden.

Die Angebote müssen über das Bietercockpit ausgefüllt und eingereicht
werden. Für die Abgabe der Angebote in Textform ist keine Signatur
notwendig.

Angebote können abgegeben werden:

Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur

Elektronisch mit qualifizierter Signatur

Elektronisch ohne Signatur (Textform)

Angebote ohne Signatur (Textform) müssen bei juristischen Personen oder
Handelsgesellschaften den Firmennamen und die Rechtsform sowie den
Namen des Mitarbeiters, der das Angebot oder den Teilnahmeantrag für
den Bieter abgibt, enthalten.

Weitere Informationen zur Nutzung der Vergabeplattform und Hinweise zu
den technischen Voraussetzungen für die elektronische Angebotsabgabe
sind in den Dokumenten Nutzungsbedingungen, Tools, Dokumente,
Handbücher, die Sie ebenfalls auf der Vergabeplattform finden,
enthalten.

Angebotsabgabe mit fortgeschrittener bzw. qualifizierter Signatur:

Für die Abgabe von elektronischen Angeboten benötigen Sie eine
fortgeschrittene oder qualifizierte Signatur. Sie erhalten diese
Signaturen (gegen ein Entgelt) bei einer Vielzahl von Anbietern. Bitte
informieren Sie sich dazu im Internet.

Achten Sie bitte darauf, dass die Signatur für die e- Vergabe
zugelassen ist. Die Bereitstellung einer Signatur durch den von Ihnen
gewählten Anbieter sollte mit einer Lieferzeit von mindestens 2 Wochen
kalkuliert werden. Bitte beachten Sie dies bei Ihrer Angebotsplanung.

Weitere Angaben entnehmen Sie bitte der Anlage Hinweise zur
Angebotsabgabe für alle Lose.

Für Testzwecke haben wir eine Testausschreibung für die elektronische
Angebotsabgabe auf unserer Vergabeplattform bereitgestellt. Bitte
nutzen Sie diese vor Ihrer ersten elektronischen Angebotsabgabe.

Bei technischen Problemen mit der Vergabesoftware wenden Sie sich bitte
an unsere Hotline (Telefon: 030/86584777).

Anforderung der Vergabeunterlagen bis zum 16.4.2019.

Die Übermittlung von Fragen an die Vergabestelle hat ausschließlich
schriftlich über die Vergabeplattform oder per E-Mail an die unter
Punkt a) angegebene Kontaktadresse unter Angabe des Aktenzeichens
FV12-19-0028-31-01 bis spätestens 8.4.2019 zu erfolgen.

Nur wenn sämtliche im Leistungsverzeichnis geforderten Angaben vom
Bieter eingetragen sind, kann das Angebot in die Wertung aufgenommen
werden.

Eine Wertung der Angebote kann nicht erfolgen, wenn der Bieter
lediglich Angaben zu Teilleistungen macht. Es wird empfohlen, auf ein
gesondertes Anschreiben zu verzichten, um zu vermeiden, dass
versehentliche Änderungen am Angebot vorgenommen werden (zum Beispiel:
Erklärungen des Angebotes als unverbindlich, Verweis auf eigene AGB).

Bis zum Ablauf der Angebotsfrist kann das Angebot zurückgezogen werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB ist ein Nachprüfungsverfahren
unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Vergabestelle@DRV-Bund.de?subject=TED
2. http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
3. https://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/einkaufskoordination/NetServer//PublicationControllerServlet?function=Detail&T
WOID=54321-Tender-1686eed383a-2bba85d41ae6de4f&PublicationType=0
4. http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
5. mailto:Vergabestelle@drv-bund.de?subject=TED
6. http://www.Deutsche-Rentenversicherung-Bund.de/Einkaufskoordination/NetServer
7. http://www.deutsche/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau