Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Fredersdorf-Vogelsdor - Verpflegungsdienste für Schulen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031209392377669 / 115174-2019
Veröffentlicht :
12.03.2019
Angebotsabgabe bis :
08.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
55524000 - Verpflegungsdienste für Schulen
55523100 - Auslieferung von Schulmahlzeiten
DE-Fredersdorf-Vogelsdor: Verpflegungsdienste für Schulen

2019/S 50/2019 115174

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf
Lindenallee 3
Fredersdorf-Vogelsdor
15370
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
Telefon: +49 33439835-161
E-Mail: [1]vergabestelle@fredersdorf-vogelsdorf.de
Fax: +49 33439835-100
NUTS-Code: DE409

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.fredersdorf-vogelsdorf.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y6N
D9UW/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y6N
D9UW
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Zubereitung und Lieferung von Mahlzeiten für Schulen in der
Trägerschaft der Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf
Referenznummer der Bekanntmachung: V/035/01/2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
55524000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es wird eine Dienstleisungskonzession über die Zubereitung, Lieferung
und Ausgabe von Schulessen an Schulen in der Gemeinde
Fredersdorf-Vogelsdorf vergeben. Mit dem Teilnahmewettbewerb
verpflichten sich weder die Vergabestelle, noch die Gemeinde zum
Abschluss von Verträgen mit den Bewerbern.

Die Konzession wird im Wettbewerb und im Wege transparenter Verfahren
an fachkundige und leistungsfähige Unternehmen vergeben. Den Zuschlag
wird/werden der/die Konzessionär/e erhalten, der/die anhand der in den
Verfahrensbedingungen sowie der Leistungsbeschreibung mit
Wertungsmatrix festgelegten Zuschlagskriterien nach Endauswertung die
höchste Punktzahl erhält.

Die Konzessionäre haben alle relevanten Normen und sonstige rechtlich
verbindliche Vorgaben zu beachten sowie alle erforderlichen
Genehmigungen, Bestätigung etc. rechtzeitig und auf eigene Kosten
einzuholen.

Einzelheiten können den beiliegenden Unterlagen entnommen werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Oberschule Fredersdorf, Fred-Vogel-Grundschule (5.-6. Klasse) mit bis
zu 470 Mittagessen täglich
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55524000
55523100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409
Hauptort der Ausführung:

Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zubereitung, Lieferung und Ausgabe von Schulessen an der Oberschule
Fredersdorf-Vogelsdorf.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 64
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Mit dem Zuschlag wird die Konzession zunächst vom 1.9.2019 bis zum
31.12.2020 vergeben. Der Auftraggeber erhält die Option, die Konzession
bis zu 4 Mal um je 12 Monate zu verlängern.

Näheres regeln die beiliegenden Unterlagen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Ein geeignetes Unternehmen wird für das Verhandlungsverfahren gesetzt.
Sollten mehr als 3 geeignete Bewerber zur Verfügung stehen, erfolgt die
Auswahl per Los.

Näheres regeln die beiliegenden Unterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fred-Vogel-Grundschule (1.-4. Klasse) mit bis zu 320 Mittagessen
täglich
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55524000
55523100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409
Hauptort der Ausführung:

Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zubereitung, Lieferung und Ausgabe von Essen an der
Fred-Vogel-Grundschule.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 64
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Mit Erteilung des Zuschlags wird die Konzession zunächst vom 1.9.2019
bis zum 31.12.2020 vergeben. Der Auftraggeber erhält die Option, die
Konzession einseitig bis zu 4 Mal um je 12 Monate zu verlängern.

Näheres regeln die beiliegenden Unterlagen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Ein geeigneter Bewerber wird für das Verhandlungsverfahren gesetzt.
Soweit nach Durchführung des Teilnahmewettbewerbs mehr als 3 geeignete
Unternehmen zur Verfügung stehen, erfolgt die Auswahl per Los.

Näheres ergibt sich aus beiliegenden Unterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

4-Jahreszeiten-Grundschule mit bis zu 300 Mittagessen täglich
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55524000
55523100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409
Hauptort der Ausführung:

Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zubereitung, Lieferung und Ausgabe von Mittagessen an der
4-Jahreszeiten-Grundschule in Fredersdorf-Vogelsdorf.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 64
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Konzession wird mit Erteilung des Zuschlags vom 1.9.2019 bis zum
31.12.2020 vergeben. Die Gemeinde kann die Konzession einseitig bis zu
4 Mal um je 12 Monate verlängern.

Näheres regeln beiliegende Unterlagen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Ein geeignetes Unternehmen wird für das Verhandlungsverfahren gesetzt.
Sollten nach Durchführung des Teilnahmewettbewerbs mehr als 3 geeignete
Unternehmen zur Verfügung stehen, erfolgt die Auswahl per Los.

Näheres ergibt sich aus beiliegenden Unterlagen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auszug aus dem Handelsregister (nicht älter als 12 Monate, ab dem Tag
der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung),

Bestätigung der Steuerbehörde (nicht älter als 12 Monate), dass die
Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben ordnungsgemäß
erfüllt sind und Erklärung des Bewerbers, dass diese Aussage auch noch
zur Zeit des Teilnahmeantrags gilt,

Bestätigung gesetzlicher Sozialversicherer der Mehrzahl der
Beschäftigten (nicht älter als 12 Monate), dass die Beiträge
ordnungsgemäß bezahlt sind und die Erklärung des Bewerbers, dass diese
Aussage nach wie vor zutrifft,

Eigenerklärung im Original, dass beim Bewerber keine
Ausschluss-gründe gemäß § 123 Abs. 1 und 2 und § 124 Abs. 1 Gesetz
gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) vorliegen

Eigenerklärung im Teilnahmewettbewerb gem. KonzVgV,

Nachweise und Erklärungen aus anderen Mitgliedstaaten der
Europäischen Union sind in einer Übersetzung vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/04/2019
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9Y6ND9UW
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 331-866179
Fax: +49 331-8661652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ob sich die Vergabekammer aufgrund der Besonderheiten dieses Verfahrens
(Vergabe einer Konzession im Unterschwellenbereich und außerhalb der
KonzVgV) für zuständig erklären wird, kann die Vergabestelle naturgemäß
nicht für die Vergabekammer entscheiden. Gleiches gilt für die Frage,
ob der erforderliche Schwellenwert für die Zuständigkeit der
Vergabekammer für Dienstleistungskonzessionen tatsächlich erreicht ist,
vgl. § 2 KonzVgV. Die Gemeinde als Vergabestelle steht auf dem
Standpunkt, dass der relevante Schwellenwert gemäß
Konzessionsvergabeverordnung von aktuell 5 548 000 EUR (2019) nicht
erreicht ist, so dass die Vergabekammer unzuständig ist. Die
Vergabestelle führt daher ein Ausschreibungsverfahren lediglich in
Anlehnung an die Konzessionsvergabeverordnung durch. Die Entscheidung
obliegt jedoch ausschließlich der Vergabekammer, weshalb die
Vergabestelle die Anschrift benennt.

Wir weisen gleichwohl darauf hin, dass ein Antrag auf Einleitung eines
Nachprüfungsverfahrens ferner unzulässig ist, sofern ein Verstoß nicht
fristgerecht bei der Vergabestelle gerügt wird. Es sind die ggf.
Rechtsbehelfsfristen und Präklusionsbestimmungen nach § 160 Abs. 3 GWB
zu beachten.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@fredersdorf-vogelsdorf.de?subject=TED
2. http://www.fredersdorf-vogelsdorf.de/
3. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y6ND9UW/documents
4. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y6ND9UW

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau