Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Cutter/ Filmeditor
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031016062573866 / 868541-2019
Veröffentlicht :
11.03.2019
Anforderung der Unterlagen bis :
11.04.2019
Angebotsabgabe bis :
11.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
92100000 - Dienstleistungen im Bereich Film und Videofilm
Cutter/ Filmeditor

Schutzbereich 1
BAAINBw-B 012b/02.2013 Veröffentlichungsmuster Öffentliche Ausschreibung
- Rahmenvereinbarung ohne Mindestabnahme -
Bekanntmachung
1.
Auftraggeber (Vergabestelle):
Streitkräfteamt, Reinhardtstraße 52, 10177 Berlin
Bearbeiter/-in:
Frau Dormann
Telefon:
Fax:
E-Mail:
skaleistungseinkaufrechte@bundeswehr.org
Bearbeitungsnummer:
(bitte stets angeben)
RV SKA 03-19
2.
Vergabe:
a)
Vergabeart:
Öffentliche Ausschreibung
b)
Vertragsart:
Rahmenvereinbarung ohne Mindestabnahme
3.
a)
Kategorie der Leistung und Beschreibung:
Projektbezogene Leistung eines Cutters
b)
Aufteilung der Leistung in Lose:
Nein
c)
Ausführungsort:
Deutschland
d)
Bestimmungen über die Ausführungsfrist:
e)
Nebenangebote sind:
nicht zugelassen
BAAINBw-B 012b/02.2013 Veröffentlichungsmuster Öffentliche Ausschreibung
- Rahmenvereinbarung ohne Mindestabnahme -
4.
Angebote:
a)
Form der Angebote:
Angebote sind schriftlich in einem verschlossenen und wie folgt gekennzeichneten Umschlag einzureichen
NICHT ÖFFNEN Vergabeverfahren
Vorgangsnummer:
Vergabestelle: Streitkräfteamt
Sachgebiet Leistungseinkauf/ Rechte
Reinhardtstraße 52
10117 Berlin
Angebotsfrist:
NICHT ÖFFNEN - Vergabeverfahren
Vorgangsnummer: RV SKA 03-19
Vergabestelle: Streitkräfteamt
Sachgebiet Leistungseinkauf/Rechte
Reinhardtstraße 52
10117 Berlin
Angebotsfrist: 11.04.2019, 14 Uhr
c)
Ende der Angebotsfrist:
11.04.2019, 14 Uhr
d)
Sprache:
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)
Angebote die nicht form- und fristgerecht bei der Vergabestelle eingehen werden vom weiteren Verfahren ausgeschlossen
5.
Eignungsnachweise:
Zur Beurteilung der Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) sind mit dem Angebot folgende Unterlagen
einzureichen:
Erfahrung im Schneiden von Dokumentationen/Reportagen, Hierzu ist dem Angebot ein Link zu einer Dokumentation beizufügen, die
innerhalb der letzten drei Jahre ab Bekanntmachung bearbeitet wur-den. Das Datum der Produktion ist anzugeben.
Erfahrung im Schneiden von Trailern. Hierzu ist dem Angebot ein Link zu einem Trailer beizufügen, die innerhalb der letzten 3
Jahre ab Bekanntmachung bearbeitet wurden. Das Datum der Produktion ist anzugeben.
Erfahrung im Schneiden von Nachrichten. Dazu ist dem Angebot ein Link zu jeweils einer Nachrich-tensendung beizufügen, die
innerhalb der letzten 3 Jahre ab Bekanntmachung veröffentlicht wurde. Das Datum der Produktion ist anzugeben.
Erfahrung mit der Schnitttechnik (AVID Media Composer 8.x). Der Bieter legt schriftlich dar, in wel-chen Projekten er mit AVID
gearbeitet hat. Es sind mindestens 3 Projekte zu nennen, die innerhalb des letzten Jahres ab Bekanntmachung bearbeitet wurden.
Das Datum der Produktionen ist anzuge-ben.
Erfahrung im Anwenden von Effekten. Hierzu sind dem Angebot Links zu zwei Projekten beizufügen, in denen innerhalb des
letzten Jahres ab Bekanntmachung mit Effekten gearbeitet wurde. Das Datum der Produktionen ist anzugeben.
Erfahrung im Anwenden von Titeltool. Hierzu sind dem Angebot Links zu zwei Projekten beizufügen, in denen innerhalb des
letzten Jahres ab Bekanntmachung mit Titeltool gearbeitet wurde. Das Datum der Produktionen ist anzugeben.
Erfahrung im Anwenden von Mehrkameraschnitt. Hierzu ist dem Angebot Links zu zwei Projekten beizufügen, in denen innerhalb
des letzten Jahres ab Bekanntmachung mit Mehrkameraschnitt gear-beitet wurde. Das Datum der Produktionen ist anzugeben
Kopie des Berufsausbildungszeugnisses zum Filmeditor/ Cutter
Unterschriebenes Formular BAAINBw-B-V 030/09.2017: Eigenerklärung zum Nichtvorliegen zwin-gender und fakultativer
Ausschlussgründe gem. 31 UVgO i.V.m. 123, 124 GWB
BAAINBw-B 012b/02.2013 Veröffentlichungsmuster Öffentliche Ausschreibung
- Rahmenvereinbarung ohne Mindestabnahme -
6.
Zuschlag:
a)
Zuschlagserteilende Stelle:
Auftraggeber (s. 1.)
b)
Ablauf der Zuschlags-/Bindefrist: 14.06.2019
c)
Zuschlagskriterien:
Günstigstes Angebot
7.
Sonstige Angaben:
1. Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen der UVgO
2. Es gilt deutsches Recht.
3. Der Bieter hat in seinem Angebot für die angegebe-nen Projekte je einen Pauschalpreis anzugeben.
4. Der Auftraggeber beabsichtigt, bis zu 5 Vertrags-partner in die Rahmenvereinbarung aufzunehmen. Die Bieter mit den 5
günstigsten Angeboten werden als Vertragspartner aufgenommen.
5. Der Bieter weist für die Projekte 60 Sekunden, Auf Stube, Classix, Tag der offenen Tür der Bundes-regierung/ Tag der
Bundeswehr, Statements je-weils einen Pauschalpreis pro Projekt aus. Das günstigste Angebot ergibt sich aus der Addition des
jeweiligen Pauschalpreises, den der Bieter für die Projekte ausweist.
6. Der Bieter hat in seinem Angebot die geforderten Eignungsnachweise anzugeben. Es ist zu benennen welche Erfahrung mit
welchem Link nachgewiesen werden soll. Zusätzlich zum Link ist das Veröffentli-chungsdatum zu nennen. Sofern ein Link dazu
ge-eignet ist mehrere Erfahrungen zu belegen, kann er mehrfach verwendet werden.
7. Dem Bieter werden die Kosten der Angebotserstel-lung nicht erstattet.
8. Als Angebotsbindefrist ist der 14.06.2019 anzuge-ben.
9. Nachträgliche Berichtigungen oder Änderungen des Angebots sind entsprechend dem Angebot zuzustellen. Änderungen an oder
Berichtigungen von Eintragungen in den Vergabeunterlagen sind bis Ablauf der Ange-botsfrist zulässig. Sie sind als solche
zweifelsfrei zu kennzeichnen. Angebote mit nicht zweifelsfreien Be-richtigungen bzw. Änderungen werden von der Bewer-tung
ausgeschlossen. Angebote können bis Ablauf der Angebotsfrist in der Form zurückgezogen werden, in der sie eingereicht wurden.
10. Angebote sind ungeheftet, ungelocht o.ä. und ohne Mappen oder Hefter als lose Papiersammlung einzu-reichen.
11. Fragen sind bis zum 04.04.2019 an skaleistungsein-kaufrechte@bundeswehr.org zu richten. Um über ein-gereichte Fragen und
deren Antworten informiert zu werden kann der Bieter der Vergabestelle eine E-Mail-Adresse mitteilen.
1
VERTRAG
Zwischen
der Bundesrepublik Deutschland,
vertreten durch das Bundesministerium der Verteidigung,
dieses vertreten durch das
Streitkräfteamt
Dezernat Haushalt/ KLR
Sachgebiet Leistungseinkauf/ Rechte
Reinhardtstraße 52
10117 Berlin
- Auftraggeber -
Und
Firma
-Auftragnehmer-
Wird unter der Auftragsnummer des Auftraggebers RV SKA 03-19
folgender Rahmenvertrag über die Erbringung von Leistungen eines Cutters/Filmeditors geschlossen.
2
1 Auftragnehmerleistung
(1) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die Dienstleistung eines Cutters/ Filmeditors zu erbringen. Dies umfasst insbesondere
- Im- und Export von Audio- und Filmdateien
- Schneiden sendefertiger Beiträge und Trailer in AVID Media Composer 8.x
- Recherche von Musik
- Farbkorrektur
- Vertonung mit Pro Tools ab Version 10
- Anlegen von Mater und Cleanfeed-Versionen und Erstellen von B-Rolls für die Archivierung
(2) Der Auftragnehmer wird durch Einzelabruf gem. 3 projektbezogen eingesetzt.
(3) Der Einsatz erfolgt für die Projekte in Anlage 1
(4) Der Auftragnehmer ist berechtigt zur Auftragserfüllung eine der nachfolgend benannten Mitarbeiter einzusetzen:
(5) Der Auftragnehmer ist berechtigt, nach vorheriger Zustimmung durch den Auftraggeber die Einzelaufträge durch weitere
Mitarbeiter auszuführen. Der Auftraggeber wird die entsprechende Zustimmung erteilen, sofern die Mitarbeiter die persönliche
und fachliche Gewähr für eine ordnungsgemäße Auftragserfüllung bieten und keine berechtigten Interessen des Auftraggebers
entgegenstehen. Die Zustimmung des Auftraggebers ist vor Bestätigung des Einzelauftrags per E-Mail einzuholen.
(6) Der Auftragnehmer - sowie die gem. 1 Absatz 3 aufgeführten Mitarbeiter - verpflichtet sich nach Vertragsschluss die
Verpflichtungserklärung zur militärischen Sicherheit und zur IT Sicherheit zu unterschreiben.
2 Nutzungsrechte
(1) An dem vom Auftragnehmer gem. 1 Absatz 1 geschaffenen Werk, insbesondere wenn es sich um ein nach 2 UrhG geschütztes
Werk handelt räumt der Auftragnehmer dem Auftraggeber das ausschließliche, unwiderrufliche, unentgeltliche, zeitlich und
räumlich unbeschränkte, übertragbare, unterlizenzierbare Nutzungsrecht, welches auch durch Dritte im Auftrag ausgeübt
werden kann, ein.
3
(2) Für eine Übertragung oder eine Unterlizenzierung des Nutzungsrechts durch den Auftraggeber ist eine Zustimmung des
Auftragnehmers nicht erforderlich.
(3) Das Nutzungsrecht bezieht sich auf alle zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bekannten Nutzungsarten und umfasst
insbesondere das Recht auf Vervielfältigung, Verbreitung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Umgestaltung (z.B.
Überarbeitung, Einbringung in andere Werke). Einer Einwilligung seitens des Auftragnehmers dazu bedarf es nicht. Das dem
Auftraggeber eingeräumte Nutzungsrecht bezieht sich auf militärische und zivile, nicht kommerzielle und kommerzielle Zwecke.
Der Auftragnehmer wird keine Rechte aus 13 und 14 UrhG geltend machen. Er stellt ferner sicher, das von ihm an der
Durchführung des Vertrages Beteiligte ebenso keine Rechte aus 13 und 14 UrhG geltend machen.
(4) Zur Ausübung seines Nutzungsrechts ist der Auftraggeber nicht verpflichtet.
3 Einzelaufträge
(1) Der Auftraggeber vergibt Einzelaufträge aufgrund dieser Rahmenvereinbarung nach dem Rotationsprinzip. Unter
Rotationsprinzip im Sinne dieses Vertrages versteht man, dass der Auftraggeber den Vertragspartnern im Wechsel die Gelegenheit
zur Übernahme eines Einzelauftrages einräumt. Für die Rotation ist ausschlaggeben, dass der Auftraggeber dem Auftragnehmer
die Möglichkeit zur Auftragsübernahme einräumt. Die Annahme des Einzelauftrags durch den Auftragnehmer ist unerheblich.
Ebenso wird der Wert eines Einzelauftrags bei der Rotation nicht berücksichtigt.
(2) Die Einzelauftragsvergabe erfolgt durch Zusendung des digital signierten Einzelauftrags gem. Anlage 2 per E-Mail. Der
Auftragnehmer sendet unverzüglich, spätestens jedoch 6 h nach Erhalt des Einzelauftrags, diesen unterschriebenen per Fax an
+49 30 886228 2185 oder per E-Mail an skaleistungseinkaufrechte@bundeswehr.org zurück. Die Leistungspflicht des Auftragnehmers
wird durch Rücksendung des signierten Einzelauftrags begründet.
(3) Der Auftragnehmer ist nicht verpflichtet, den Einzelauftrag anzunehmen. Sofern nach Ablauf der in Absatz 2 Satz 2 genannten
Frist keine Empfangsbestätigung bei dem Auftraggeber eingegangen ist, erhält der nächste Rahmenvertragspartner die
Gelegenheit, den Auftrag durchzuführen.
4
(4) Der Auftragnehmer hat keinen Anspruch auf Erhalt eines Einzelauftrags.
4 Vergütung
(1) Für die Leistungen des Auftragnehmers gem. 1 werden Marktpreise gemäß 4 VO PR Nr. 30/53 vereinbart.
(2) Die Vergütung beträgt für die Projekte
Auf Stube
Classix
60 Sekunden
Tag der offenen Tür der Bundesregierung/
Tag der offenen Tür der Bundeswehr
Statements
(3) In der Vergütung sind die Kosten von Änderungsschleifen enthalten.
(4) Sämtliche Kosten und Aufwendungen des Auftragnehmers sind mit Zahlung der der vereinbarten Vergütung abgegolten.
5 Vergütung bei Absage eines Einzelauftrags
(1) Der Auftraggeber ist berechtigt einen Einzelauftrag per E-Mail abzusagen.
(2) Liegen zwischen der der Absage und dem anvisierten Beginn der Leistungserbringung
24 h oder mehr, hat der Auftragnehmer keinen Anspruch auf Zahlung einer Ausfallvergütung.
12 bis 24 h, hat der Auftragnehmer Anspruch auf Zahlung von 50 % der veranschlagten Vergütung
12 h oder weniger, hat der Auftragnehmer Anspruch auf Zahlung von 75% der veranschlagten Vergütung.
5
(3) 615 BGB findet keine Anwendung.
6 Zahlungsbedingungen
(1) Zahlungen des Auftraggebers auf Grund dieses Vertrages werden auf das Konto Nr./IBA(Nummer) des Auftragnehmers bei der
(Bank) in (Ort), BLZ/BIC (Nummer) binnen 30 Tagen nach Eingang der Originalrechnung im Streitkräfteamt Sachgebiet
Leistungseinkauf/ Rechte Reinhardtstraße 52 in 10177 Berlin geleistet.
(2) Der Auftragnehmer hat die ihm erteilte Steuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (XXX) in seiner Rechnung
anzugeben.
(3) Der Auftraggeber behält sich vor, im jeweiligen Haushaltsjahr fällige Zahlungen für Leistungen, die nach dem 02.11. des
Jahres erbracht werden, erst zu Beginn des folgenden Haushaltsjahres zu leisten, ein Zinsanspruch des Auftragnehmers wird
hierdurch nicht begründet. Der Auftraggeber wird von diesem Vorbehalt nur Gebrauch machen, wenn besondere Umstände es
erfordern.
7 Tätigkeitsort
Die Leistung wird in der Redaktion der Bundeswehr, Reinhardstr. 52, 10177 Berlin erbracht.
8 Leistungstermin
Der Auftragnehmer ist an keine Vorgaben zur Arbeitszeit gebunden. Im Einzelauftrag wird ein Zeitfenster und ein Leistungstermin
festgelegt. Innerhalb des benannten Zeitfensters kann der Auftragnehmer nach Vorankündigung zwischen 7:30 Uhr 16:45 Uhr in den
gem. 7 benannten Tätigkeitsort, um den Auftrag zu erfüllen. Die Leistung muss bin zu dem festgelegten Leistungstermin
beendet sein.
9 Geheimhaltung
(1) Der Auftragnehmer ist verpflichtet, alle Informationen, die ihm bzw. den von ihm mit der Vertragserfüllung betrauten
Personen im Zusammenhang mit Leistungen im Rahmen dieses Vertrags bekannt werden und die nicht offenkundig sind (nachfolgend
auch vertrauliche Informationen genannt), streng vertraulich zu behandeln. Dies gilt
6
insbesondere für alle Informationen über interne Belange wie ressortspezifische Abläufe und geschäftliche Beziehungen des
Auftraggebers. Vertrauliche Informationen können hierbei auch solche Informationen sein, die während einer mündlichen
Präsentation oder Diskussion bekannt werden.
Vertrauliche Informationen dürfen ausschließlich zur Erbringung der Leistungen im Rahmen dieses Vertrags eingesetzt werden.
Die Verpflichtung zur Vertraulichkeit gilt unabhängig davon, ob die betreffende Information ausdrücklich als vertraulich
gekennzeichnet ist oder nicht.
(2) Die Verpflichtung zur Geheimhaltung gilt nicht für Informationen, die dem Auftragnehmer bereits rechtmäßig bekannt sind
und dabei nicht unter der Geltung einer Verpflichtung zur Geheimhaltung insbesondere vom Auftraggeber bekannt gemacht wurden
oder außerhalb dieses Vertrages ohne Verstoß gegen eine Geheimhaltungsverpflichtung bekannt werden. Die vorstehend genannte
Ausnahme der Geheimhaltungsverpflichtung gilt jedenfalls nicht in Bezug auf vertrauliche Informationen, die dem Auftragnehmer
im Rahmen anderer Verträge vom Auftraggeber bekannt gemacht wurden. Diese unterliegen vollumfänglich der
Geheimhaltungspflicht nach dieser Regelung.
(3) Der Auftragnehmer wird vertrauliche Informationen zuverlässig vor dem unberechtigten Zugriff Dritter schützen, mindestens
jedoch in dem Umfang, wie auch seine eigenen vertraulichen Informationen.
(4) Die Regelungen der vorstehenden Absätze gelten auch nach Beendigung des Vertrages fort.
10 Militärische Sicherheit
(1) Die vom Auftragnehmer in Bundeswehrliegenschaften oder am Einsatzort zur Durchführung des Vertrages eingesetzten
Mitarbeiter haben die Vorschriften zu beachten, die der Auftraggeber in diesen Liegenschaften oder am Einsatzort allgemein oder
speziell am Einsatzort aus Gründen der militärischen Sicherheit erlassen hat.
(2) Bei notwendigen Besuchen in Bundeswehrliegenschaften oder am Einsatzort, hat sich der Auftragnehmer rechtzeitig vorher beim
Sicherheitsbeauftragten/ -offizier der zu besuchenden Stelle anzukündigen und sich über alle dort zu beachtenden Vorschriften
unverzüglich nach dem Eintreffen in der Liegenschaft zu informieren.
7
(3) Der Auftragnehmer hat Name, Vorname, Geburtsdatum und -ort, Wohnanschrift, Nationalität, Ausweisnummer (Personalausweis
und Reisepass) und Ausstellungsort, Biometrisches Passbild in digitaler Form und Mobilfunknummer beim Auftraggeber zu
hinterlegen.
(4) Um Zutritt zu den Bundeswehrliegenschaften zu erhalten ist die Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments erforderlich.
11 Statusfeststellungsverfahren
Auftragnehmer und Auftraggeber verpflichten sich, für Abrufe aus dieser Rahmenvereinbarung ein Statusfeststellungsverfahren
bei der Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung durchzuführen. Dazu füllt der Auftragnehmer den Antrag der
Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung auf Feststellung des sozialversicherungsrechtlichen Status (Formular 0027 und
0031) wahrheitsgemäß aus und sendet es dem Auftraggeber zu. Der Auftraggeber leitet den Antrag an die Clearingstelle der
Deutschen Rentenversicherung Bund zum Zweck der Statusfeststellung weiter. Der Auftragnehmer ist weiterhin verpflichtet, auf
Fragen der Clearingstelle zu antworten.
12 Kündigung
Jede Partei kann den Vertrag durch Einwurfeinschreiben jeweils zum Ablauf eines Kalenderjahres unter Einhaltung einer Frist von
2 Monaten, erstmalig zum 31.12.2019, kündigen.
13 Vertragslaufzeit
Der Vertrag beginnt am XX.XX.2019 und endet am xx.xx.2021
14 Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Bonn.
15 Sonstige Vorschriften
Für diesen Vertrag finden Anwendung die:
8
- Allgemeinen Bedingungen für Beschaffungsverträge des Bundesministeriums der Verteidigung (ABBV), Ausgabe 01.05.1999, die im
Bundesanzeiger (BAnz) Nr. 114 vom 24.06.1999, Seite 9840 ff. veröffentlicht sind,
- Verdingungsordnung für Leistungen, Teil B "Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B)" -
Fassung 2003 - vom 05.08.2003 und die Zusätzlichen Vertragsbedingungen des Bundesministeriums der Verteidigung zur
Verdingungsordnung für Leistungen, Teil B (ZVB/BMVg) in der Fassung der 1. Änderung vom 10.05.2001 mit Ausnahme der Nrn. 11.4
und 11.5; an deren Stelle gilt die Interimsfassung der Nrn. 11.4 und 11.5 vom 28.01.2005.
Die VOL/B ist im Bundesanzeiger (BAnz) Nr. 178a vom 23.09.2003, die ZVB/BMVg in der Fassung der 1. Änderung vom 10.05.2001
sind im BAnz Nr. 96, Seite 10285 vom 23.05.2001 veröffentlicht. Die Interimsfassung der Nrn. 11.4 und 11.5 ZVB/BMVg vom
28.01.2005 ist im Internet unter der Adresse http://www.baainbw.de/ unter der Rubrik Vergabe zu beziehen.
Anlagen
Anlage 1 Leistungsbeschreibung
Anlage 2 Einzelauftrag
Berlin, Ort,
Streitkräfteamt Firma
Dezernat Haushalt/ KLR
Sachgebiet Leistungseinkauf/ Rechte
Im Auftrag
1
Anlage 1 Leistungsbeschreibung
I. Hintergrund
Der Auftragnehmer wird projektbezogen eingesetzt, um verschiedene Beiträge zu schneiden, die auf den online Auftritten der
Bundeswehr veröffentlicht werden z.B. YouTube-Kanal der Bundeswehr, sowie auf den SocialMedia-Plattformen Instagram und
Facebook.
II. Projekte
Der Auftragnehmer wird für folgende Projekte eingesetzt:
1. Auf Stube
Bei der Serie auf Stube handelt es sich um Videos zwischen 7-15 Minuten sowie einen dazugehörenden 1-minütigen Trailer in
denen verschiedene Einheiten bzw. Teile der Bundeswehr erklärt werden.
Der Auftragnehmer hat folgende Leistungen zu erbringen:
Multikameraschnitt
Schnitt von Einspielern nach Schnittliste und Text
eigenständiger Im- und Export von Audio- und Bildinhalten
eigenständiges Verpacken der gekürzten Archivbeiträge im Corporate Design der Redaktion der Bundeswehr
Farbkorrektur
Audiospuren
eigenständiges Anlegen von Master- und Cleanfeed-Versionen sowie der B-Roll für die Archivierung
2. Classix
Bei der Serie Classix handelt es sich um Videos aus Archivbeständen, die neu aufbereitet werden. Die Länge der Beiträge
liegt zwischen 3 und 5 Minuten.
Der Auftragnehmer hat dazu folgende Leistungen zu erbringen:
Einkürzen von Archivbeiträgen nach Schnittliste
Anpassen in das Format 16:9
eigenständiger Im- und Export von Audio- und Bildinhalten
eigenständiges Kürzen der Archivbeiträge in AVID Media Composer 8.x nach Vorgabe der Redaktion der Bundeswehr
(Schnittlisten werden durch die Redaktion der Bundeswehr erstellt)
2
eigenständiges Wandeln des Bildformates
eigenständiges Verpacken der gekürzten Archivbeiträge im Corporate Design der Redaktion der Bundeswehr
eigenständiges Anlegen von Master- und Cleanfeed-Versionen für die Archivierung
3. 60 Sekunden
Bei der Serie 60 Sekunden handelt es sich um kurze Videos in besagter Länge. Der Auftragnehmer hat folgende Leistungen zu
erbringen:
Einfügen von Videobildern und Grafiken in eine Vorlage entsprechend einer Schnittliste und einer Textvorlage
exaktes Anpassen der Grafiken
eigenständiger Im- und Export von Audio- und Bildinhalten
eigenständiges Verpacken im Corporate Design der Redaktion der Bundeswehr
eigenständiges Anlegen von Master- und Cleanfeed-Versionen für die Archivierung
Farbkorrektur
Anlegen von verschiedenen Audiospuren
4. Tag der offenen Tür der Bundesregierung/ Tag der offenen Tür der Bundeswehr
Zu den Tagen der offenen Tür der Bundesregierung und dem Tag der offenen Tür der Bundeswehr sollen Videoberichte als
Dokumentation zu diesen Veranstaltungen entstehen. Die Länge der Videos liegt zwischen 3 und 5 Minuten.
Der Auftragnehmer hat folgende Leistungen zu erbringen:
Schnitt des Videos auf einen durch einen Redakteur fertiggestellten Berichtes unter eigenständiger Bildauswahl.
Anlegen von Audiospuren
Vertonung mit Protools ab Version 2018 und höher
Das Video muss mit der Senderkennung (Eisernes Kreuz) und dem Vor- und Abspann verpackt werden
5. Statements
Führungskräfte der Bundeswehr geben Statements in Form von Videobotschaften ab. Die Videobotschaften haben eine Länge ca 3
bis 10 Minuten
Hierzu hat der AN folgende Leistung zu erbringen:
eigenständiges Verpacken im Corporate Design der Redaktion der Bundeswehr
(je nach Anforderung des BMVg auch ohne Verpackung möglich)
Anlegen von Master- & Cleanfeed Versionen für die Archivierung
Schutzbereich 1
Bw-2385/V -07.11 (Seite 1)
Dienststelle
PLZ, Ort, Datum
Streitkräfteamt, Sg. Leistungseinkauf / Rechte
10117 Berlin,
Straße, Hausnummer
Reinhardtstr.52
Telefon
Telefax
Anlage 2
-2185
Kundennummer
Bearbeiter/Bearbeiterin
Rechnungsanschrift
Reinhardtstraße 52, 10117 Berlin
Einzelauftrag
aus der Rahmenvereinbarung RV SKA 03-19
beauftrage ich Sie mit folgender
Lieferung
Leistung
gegen
1-
fache Rechnung (mit Angabe der Steuernummer):
Lfd.-Nr.
Projekt
Anzahl
Vergütung
gesamt netto
Summe:
19% MwSt:
Gesamtbetrag:
Im Auftrag

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Redaktion-der-Bundeswehr/2019/03/2815164.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau