Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wuppertal - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019020809575424505 / 63440-2019
Veröffentlicht :
08.02.2019
Angebotsabgabe bis :
08.03.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45200000 - Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Wuppertal: Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten

2019/S 28/2019 63440

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH
Bromberger Str. 39 41
Wuppertal
42281
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf
Telefon: +49 202569-3280
E-Mail: [1]wsw-neubau@wsw-online.de
NUTS-Code: DEA1A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.wsw-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDGY3EY/documen
ts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDGY3EY
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Energieversorgung, Trinkwasser und Verkehr

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

DIE NEUE WSW-ZENTRALE
Referenznummer der Bekanntmachung: 600929
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45200000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand dieses Vergabeverfahrens sind alle erforderlichen
Bauleistungen (Generalunternehmerleistungen) zur schlüsselfertigen
Errichtung (inkl. Außenanlagen) des Neubaus der WSW-Zentrale. Der in
Wuppertal zu errichtende Neubau umfasst eine BGF von ca. 12 500 m^2 und
soll Platz für 450 Mitarbeiter inkl. einer Kantine bieten. Die LPH 1
bis 4 wurden bereits erbracht und liegen der funktionalen
Leistungsbeschreibung (FLB) zu Grunde. Der Bauantrag wurde bereits bei
der Stadt Wuppertal zur Genehmigung eingereicht.

Die weiteren Planungsleistungen der LPH 5 sind durch den Auftragnehmer
zu erbringen.

Der Auftragnehmer wird als sog. Generalunternehmer auf Basis einer
funktionalen Leistungsbeschreibung (FLB) gem. § 7c VOB/A tätig.

Die vollständige FLB inkl. Anlagen kann über den nachfolgenden LINK
bezogen werden:

[5]https://du-prins.de/Transfer/WSW_TP01_GU-Vergabe/0125a6d1db73e773c12
58398005489fe
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1A
Hauptort der Ausführung:

WSW Wuppertaler

Stadtwerke GmbH

Bromberger Str./Carnaper Str.

42281 Wuppertal
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Allgemeine Beschreibung

Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) planen am bestehenden technischen
Betriebsstandort ein neues, zeitgemäßes Büro- und Verwaltungsgebäude
als Ersatz für die Verwaltungshäuser I und II (Zwillingstürme) aus
den 1970er Jahren. Es ist vorgesehen, den Neubau auf dem bislang als
Parkfläche genutzten Bereich westlich zu errichten. Im Anschluss werden
die alten Zwillingstürme auf Grund der festgestellten
PCB-Verunreinigung rückgebaut.

Der Verwaltungs-Neubau soll Platz für Büroflächen für rund 450
Mitarbeiter sowie Konferenzflächen und Kantine schaffen. Die
Herausforderung dieses Projektes artikuliert sich sowohl in der
städtebaulichen und architektonischen Ausformulierung als neue
signifikante Eingangsadresse zur Wuppertaler Innenstadt an der Carnaper
Straße einer der wichtigsten Zufahrten zur Talachse wie auch in der
klugen Integration der Nutzungen in einem wohl-proportionierten
Gebäude, das zur Implementierung neuer Bürokonzepte eine hohe
Flächenneutralität und Flexibilität aufweisen soll. Der Neubau soll als
zusammenhängender Bau, als Haus kurzer Wege mit optimaler Nutzung von
Synergien für die Mitarbeiter gedacht werden.

Ziel ist es, eine moderne, wirtschaftliche und produktive Arbeitswelt
zu gestalten, die sich nach innen und außen offen präsentiert, ein
hohes Maß an Flexibilität bietet, Kollaboration und Projektarbeit
ermöglicht und effizient im Hinblick auf Flächen, Abläufe, Prozesse
sowie Kommunikation gestaltet ist. Die Notwendigkeit zu bauen ist der
Anlass für einen Schritt in Richtung moderne Arbeitswelt mit Offenheit
nach innen und außen, mehr und direktere Kommunikation und
Zusammenarbeit, schlanken Prozessen und Abläufen, zeitgemäßen
Arbeitskonzepten, mehr Flexibilität für organisatorische Veränderungen
sowie größerer Flächeneffizienz.

Aufgrund der PCB-verunreinigten Verwaltungshäuser aus den 1970er Jahren
an der Bromberger Straße besteht mittelfristiger Handlungsbedarf.

Leistungsumfang

Gegenstand dieses Vergabeverfahrens sind alle erforderlichen
Bauleistungen (Generalunternehmerleistungen) für den schlüssel-fertigen
Neubau der Unternehmenszentrale der Wuppertaler Stadtwerke (DIE NEUE
WSW ZENTRALE) der Kostengruppen 200 500 gem. den nachfolgenden
Vergabeunterlagen auf Basis einer Funktionalen Leistungsbeschreibung
(FLB) sowie die erforderlichen Planungsleistungen
(Generalplanungsleistungen) der Leistungsphase 5 (Ausführungsplanung).

Dem Auftragnehmer werden als Ausgangsbasis die Planungen aller
Leistungsbilder der abgeschlossenen Leistungsphase 3 (fortgeführter
Stand über die Genehmigungsplanung hinaus) sowie die abgeschlossene
Planung der Leistungsphase 4 (zur Genehmigung bei der Stadt
eingereicht) zur Verfügung gestellt. Bis zum Leistungsbeginn des
Auftragnehmers wird eine Erteilung der Baugenehmigung durch die Stadt
Wuppertal erwartet. Weitergehende Angaben zum Leistungsumfang können
den weiteren Anlagen insbesondere der FLB entnommen werden.

Es werden mindestens die nachfolgenden Planungsleistungen in der LPH 5
erforderlich:

Objektplanung Gebäude & Innenräume gem. §34 in Verbindung mit Anlage
10 HOAI

Fachplanung Tragwerksplanung gem. §51 in Verbindung mit Anlage 14
HOAI

Fachplanung Technische Ausrüstung; Anlagengruppen 1-8 gem. §55 in
Verbindung mit Anlage 15 HOAI

Objektplanung Freianlagen gem. §39 in Verbindung mit Anlage 11 HOAI

Beratungsleistungen Bauphysik gem. Anlage 1.2 HOAI

Leistungen für Brandschutz gem. Heft Nr. 17 AHO

Auf die erforderlichen Planungsleistungen für die Kantine und die
Ausführung der Kantine durch den Generalunternehmer wird hingewiesen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität des Projektteams / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität einzelner Aspekte/einzelner
Qualitäten / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Angebotspreis (inkl. Wartung &
Lebenszykluskosten & BIM) / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 30
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Höchstzahl: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Alle objektiven Kriterien zur Begrenzung der Zahl von Bewerbern können
der Bewertungsmatrix zum Teilnahmewettbewerb im Anhang 01.7 dieses
Verfahrens entnommen werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die erforderlichen Wartungsleistungen für einzelne Anlagengruppen
werden in diesem Verfahren optional für einen Zeitraum von 5 Jahren
angefragt. Der Umfang der zu erbringenden Wartungsleistungen kann den
beiliegenden AMEV-Mustern entnommen werden. Die Beauftragung erfolgt
nur durch separaten schriftlichen Abruf der Leistungen durch die WSW.

Ebenfalls werden in diesem Verfahren die Fortschreibung der
vorliegenden BIM-Modelle gem. den Anforderungen und
Detaillierungsgraden der LPH 5 der HOAI und Übergabe an die WSW als
Bestandteil der Revisionsunterlagen zum Abschluss der LPH 8 als
as-built-Model optional angefragt. Die Beauftragung erfolgt nur durch
separaten schriftlichen Abruf der Leistungen durch die WSW.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Bewertung der Bieter erfolgt (in der 01. Angebotsrunde) anhand der
Erstangebote sowie des Konzeptes entsprechend der nachfolgenden
Gewichtung von Qualität zu Preis:

Qualität:

Ausführungsplanung 10 %,

Baustellenlogistik & Baustelleneinrichtung 10 %,

Terminplanung 10 %.

Preis:

Angebotspreis (inkl. Wartung & Lebenszykluskosten & BIM) 70 %,

Summe 100 %.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Teilnahmeantrag einzureichende Nachweise:

Auszug aus dem Handelsregister/Berufsregister oder dem vergleichbaren
Register des Heimatlandes des Bewerbers,

Nachweis der Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft.

Spätestens 14 Tage nach Vertragsabschluss einzureichende Nachweise:

Vertragserfüllungsbürgschaft

Spätestens zum Gewährleistungsbeginn einzureichende Nachweise:

Mängelhaftungsbürgschaft

Bis zur Vertragsunterzeichnung einzureichende Nachweise:

Nachweise über die Qualifikation des Büro-Inhabers/-Geschäftsführers
sowie der zu benennenden, wesentlichen Mitarbeiter im Projekt (z. B.
über Studiennachweise /-urkunden, Eintragungen in die
Architekten-/Ingenieurkammern bzw. vergleichbare Nachweise),

Bauvorlageberechtigung von (mindestens) einem Mitarbeiter (z.B. für
ggf. erforderliche Tekturen zum Bauantrag),

Freistellungsbescheinigung gem. §48 EStG ist ebenfalls vor
Auftragsunterzeichnung einzureichen,

die zwingenden Ausschlusskriterien gem. § 123 GWB und die
fakultativen Ausschlussgründe gem. § 124 GWB sind zu beachten. Das
Nichtvorliegen dieser Ausschlussgründe ist mit der Eigenerklärung zur
Eignung zu bestätigen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

(Gesamt-)Jahresumsatz (netto) in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren (Mindestanforderung >= 15 Mio. EUR netto)

Jahresumsatz (netto) für vergleichbare Generalunternehmerleistungen
in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren

(Mindestanforderung >= 10 Mio. EUR netto)

Jahresumsatz (netto) für vergleichbare Generalplanungsleistungen in
den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren

(Mindestanforderung >= 0,5 Mio. EUR netto)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Generalunternehmerleistungen

Die eingereichte(n) Referenz(en) müssen in Summe mindestens einmal
folgende Kriterien erfüllen:

Eine vergleichbare Leistung für ein Referenzobjekt mit Baukosten >=
10 Mio. EUR netto (KG 200 500),

Eine vergleichbare Leistung mit einer Brutto-Grundfläche >= 5 000
m^2/BGF,

Eine vergleichbare Leistung mit einer Ausführungszeit (Bauzeit) >= 15
Monaten,

Eine vergleichbare Leistung als Ausführung auf Basis einer
Funktionalen Leistungsbeschreibung,

Eine vergleichbare Leistung mit erhöhten baulogistischen
Anforderungen (z. B. angrenzende, innerstädtische Bebauung),

Eine vergleichbare Leistung beinhaltet die Ausführung von Ramm- oder
Bohrpfählen zur Untergrundverbesserung/Fundamentierung.

Generalplanerleistungen

Die eingereichte(n) Referenz(en) müssen in Summe mindestens einmal
folgende Kriterien erfüllen:

Eine vergleichbare Leistung gem. Anlage 10.2 Objektliste HOAI 2013
mit einer HZ >= IV,

Eine vergleichbare Leistung gem. Anlage 10.2 Objektliste HOAI 2013
mit der Erbringung der LPH 5 auf Basis einer FLB im Leistungsbild
Objektplanung Gebäude,

Eine vergleichbare Leistung gem. Anlage 10.2 Objektliste HOAI 2013
mit der Erbringung der LPH 5 auf Basis einer FLB im Leistungsbild
Objektplanung Freianlagen,

Eine vergleichbare Leistung gem. Anlage 10.2 Objektliste HOAI 2013
mit der Erbringung der LPH 5 auf Basis einer FLB im Leistungsbild
Fachplanung Tragwerksplanung,

Eine vergleichbare Leistung gem. Anlage 10.2 Objektliste HOAI 2013
mit der Erbringung der LPH 5 auf Basis einer FLB im Leistungsbild
Fachplanung Technische Ausrüstung (mindestens 6 von 8
Anlagengruppen),

Eine vergleichbare Leistung gem. Anlage 10.2 Objektliste HOAI 2013
mit anrechenbaren Kosten >= 5,0 Mio. EUR netto (KG 300 400).
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Der Bewerber hat mit dem Teilnahmeantrag eine Bereitschaftserklärung
eines in den Europäischen Gemeinschaften oder in einem Staat der
Vertragsparteien des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum
oder in einem Staat der Vertragsparteien des WTO-Abkommens über das
öffentliche Beschaffungswesen zugelassenen Kreditinstitutes bzw.
Kredit- und Kautionsversicherer darüber vorzulegen, dass diese im
Auftragsfalle Bankgarantien als Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe
von 1,5 Mio. EUR netto bereitstellen.

Bankerklärung zur allgemeinen Kreditwürdigkeit (nicht älter als 4
Monate)
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Abschlagszahlungen erfolgen gem. Projektfortschritt. Der Entwurf des
Zahlungsplanes liegt diesen Vergabeunterlagen als Anhang 02.6 bei und
ist mit dem Erstangebot einzureichen. Anpassungsbegehren sind mit
separatem Schreiben zu kommunizieren.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Keine verbindliche Vorgabe
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Gem. § 75 VgV Abs. 1 und 2: Architekten/ Ingenieure (für die
Generalplanungsleistungen)
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/03/2019
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29/03/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 2 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPTYDGY3EY
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland, Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 2211473053
E-Mail: [6]poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de
Fax: +49 2211472891

Internet-Adresse: [7]http://www.brd.nrw.de/organisation/vergabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe § 160 Absatz 3 GWB:

innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber der Wuppertaler
Stadtwerke GmbH nach Erkennen des Verstoßes gegen Vergabevorschriften
im Vergabeverfahren spätestens bis Ablauf der Angebots-/Bewerbungsfrist
bei Verstößen gegen Vergabevorschriften in der Bekanntmachung,

spätestens bis Ablauf der Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen
gegen Vergabevorschriften, die aufgrund

Der Bekanntmachung erkennbar sind.

spätestens bis Ablauf der Angebots-/Bewerbungsfrist bei Verstößen
gegen Vergabevorschriften, die in den

Vergabeunterlagen erkennbar sind.

innerhalb von 15 Tagen nach Eingang der Mitteilung der Wuppertaler
Stadtwerke GmbH, der Rüge nicht abhelfen zu wollen.

Siehe § 135 Absatz 2 GWB.

30 Kalendertage nach der Information der betroffenen Bieter und
Bewerber durch die Wuppertaler Stadtwerke GmbH über den Abschluss des
Vertrages, spätestens jedoch sechs Monate nach Vertragsschluss.

Im Fall der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU 30
Kalendertage nach Veröffentlichung

Der Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Rheinland, Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Telefon: +49 2211473053
E-Mail: [8]poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de
Fax: +49 2211472891

Internet-Adresse: [9]http://www.brd.nrw.de/organisation/vergabekammer/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/02/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:wsw-neubau@wsw-online.de?subject=TED
2. http://www.wsw-online.de/
3. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDGY3EY/documents
4. https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDGY3EY
5. https://du-prins.de/Transfer/WSW_TP01_GU-Vergabe/0125a6d1db73e773c1258398005489fe
6. mailto:poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de?subject=TED
7. http://www.brd.nrw.de/organisation/vergabekammer/
8. mailto:poststelle@bezreg-duesseldorf.nrw.de?subject=TED
9. http://www.brd.nrw.de/organisation/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau