Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Gebäudereinigung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019020809321923605 / 62562-2019
Veröffentlicht :
08.02.2019
Angebotsabgabe bis :
25.03.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
90911200 - Gebäudereinigung
DE-Berlin: Gebäudereinigung

2019/S 28/2019 62562

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)
Hahn-Meitner-Platz 1
Berlin
14109
Deutschland
E-Mail: [1]vergabe@helmholtz-berlin.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.helmholtz-berlin.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E12932182
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.subreport.de/E12932182
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Forschungseinrichtung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Grundlagenforschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung am Standort Wannsee
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90911200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Durchführung der Reinigung von Bürogebäuden, von Laboren, der
Kantine/Küche, des Reaktorbereichs (BER II) einschließlich der
Experimentierhallen, der Flächen der Zentralstelle zur Behandlung und
Beseitigung radioaktiven Abfalls (ZRA) und der Augentumor-Therapie
(ATT) mit einer Gesamtfläche über beide Lose von 52 441 m^2
Reinigungsfläche.

Darüber hinaus sind die Müllentsorgung, die Sammlung und Sortierung von
Wertstoffen und die Durchführung von Zusatzleistungen bei Bedarf
Leistungsgegenstand.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Reinigung von Büros, Laboren und der Kantine/Küche
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE30
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Hahn-Meitner-Platz 1

14109 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung der Unterhaltsreinigung von Bürogebäuden, Laboren, der
Kantine und Küche inkl. der Müllentsorgung mit Sammlung und Sortierung
von Wertstoffen; Gesamtreinigungsfläche 38 612 m^2;
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2019
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option zur zweimaligen Verlängerung um jeweils ein Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Durchführung von Reinigungsleistungen nach Bedarf (z. B.
Teppichreinigung, Grundreinigung)
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Unterhaltsreinigung von Flächen unter Beachtung der
Strahlenschutzverordnung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Hahn-Meitner-Platz 1

14109 Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung der Reinigung von Flächen des Reaktorbereichs (BER II)
einschließlich der Experimentierhallen sowie der Zentralstelle zur
Behandlung und Beseitigung radioaktiven Abfalls (ZRA) und der
Augentumor-Therapie (ATT) (Reinraumlabore) mit einer Gesamtfläche von
13 829,30 m^2. Diese Flächen unterliegen den Anforderungen der
Strahlenschutzverordnung (StrlSchV).

Der Auftragnehmer muss im Besitz einer Genehmigung für
genehmigungsbedürftige Beschäftigung in fremden Anlagen gem. § 15 der
Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) (ausgestellt vor dem 1.1.2019) oder
gem. § 25 Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) (ausgestellt nach dem
1.1.2019) sein und einen Strahlenschutzbeauftragten haben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2019
Ende: 30/06/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option zur zweimaligen Verlängerung um jeweils ein Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Neben der regulären Unterhaltsreinigung werden bedarfsabhängig
Zusatzleistungen (z. B. Reinigung nach Veranstaltungen, Einpflege und
Versiegelung von Böden, Zwischen- und Grundreinigungen,
Sonderreinigungen) erforderlich.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Mitarbeiter des Dienstleisters müssen sich vor Einsatz einer
Zuverlässigkeitsüberprüfung gem. Atomgesetz unterziehen. Dies betrifft
zunächst nur den Einsatz im Reaktor (BER II) einschließlich der
Experimentierhallen, kann aber auf weitere Flächen erweitert werden.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Für beide Lose gilt: Eigenerklärung über das Vorliegen einer
Betriebshaftpflichtversicherung über die Gesamtdauer der
Vertragslaufzeit. Die Höhe der Haftung ist begrenzt:

für Personenschäden auf 1 500 000 EUR je Schadensfall

für Sachschäden auf 500 000 EUR je Schadensfall

für Vermögensschäden auf 50 000 EUR je Schadensfall und

für Bearbeitungsschäden 25 000 EUR je Schadensfall

Eigenerklärung über die Einhaltung des gesetzlichen Mindestlohns im
Gebäude-Reiniger-Handwerk für Unterhaltsreinigungsarbeiten;
Unterschriebene Eigenerklärung über zwingende und fakultative
Ausschlussgründe gem. §§ 123, 124 GWB
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Für beide Lose: Eigenerklärung darüber, dass der vorgesehene
Objektleiter/ die Objektleiterin mind. die Qualifikation: Geselle
besitzt und über mind. 3 Jahre Erfahrung bei der Betreuung
vergleichbarer Objekte als Objektleiter besitzt; Eigenerklärung
darüber, dass der Vorarbeiter/-in eine abgelegte Gesellenprüfung im
Gebäudereiniger-Handwerk oder eine gleichwertige Qualifikation besitzt
sowie über eine mindestens dreijährige Berufspraxis in ähnlicher
Funktion bei der Betreuung vergleichbarer Objekte verfügt;
Eigenerklärung darüber, dass alle für die Leistung vorgesehenen
Personen des Bieters bzw. Nachunternehmers, die Kundenkontakt haben,
die deutsche Sprache in Schrift und Wort beherrschen.

Zusätzlich für Los 1: Vorlage von mindestens 3 Referenzen über der zu
vergebenden Leistung vergleichbare Referenzen mit folgenden
Anforderungen: nicht älter als 3 Jahre, Leistungsgegenstand:

Referenz 1: Unterhaltsreinigung von Bürogebäuden, Auftragswert mind. 50
000 EUR netto/Jahr;

Referenz 2: Unterhaltsreinigung von Küchen/Kantinen, Auftragswert mind.
25 000 EUR netto/Jahr;

Referenz 3: Unterhaltsreinigung von Laboren (reinraumähnlich, Röntgen-
und Chemielabore), Auftragswert mind. 50 000 EUR netto/Jahr, für alle
Referenzen:

Auftraggeber mit Ansprechpartner und Kommunikationsverbindungen;
Eigenerklärung darüber, dass das Personal für die Reinigung der
Kantine/Küche einen gültigen Gesundheitspass besitzt.

Zusätzlich für Los 2: Eigenerklärung darüber, dass der Bieter im Besitz
einer Genehmigung für genehmigungsbedürftige Beschäftigung in fremden
Anlagen gem. § 15 der Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) (ausgestellt
vor dem 1.1.2019) oder gem. § 25 Strahlenschutzgesetz (StrlSchG)
(ausgestellt nach dem 1.1.2019) ist und einen
Strahlenschutzbeauftragten hat; Eigenerklärung darüber, dass alle zum
Einsatz kommenden Mitarbeiter für mögliche Reinigungen in
Reinraumlaboren über Vorkenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit der
Säuberung von Reinraumlaboren verfügen. Dies gilt ebenfalls für
jegliche Vertretung. Es ist nach Zuschlagserteilung auf gesonderte
Anforderung der AG ein Nachweis für mind. 3 ausführende Mitarbeiter
vorzulegen.; Vorlage von mindestens 3 Referenzen über der zu
vergebenden Leistung vergleichbare Referenzen mit folgenden
Anforderungen: nicht älter als 3 Jahre, Leistungsgegenstand: Referenzen
1 und 2: Unterhaltsreinigung von Flächen, die der
Strahlenschutzverordnung (StrlSchV), unterliegen, Auftragswert mind. 50
000 EUR netto/Jahr,

Referenz 3: Unterhaltsreinigung von Reinraumlaboren ISO 5, 6 und 7),
Auftragswert mind. 50 000 EUR netto/Jahr, für alle Referenzen:
Auftraggeber mit Ansprechpartner und Kommunikationsverbindungen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Handwerksordnung
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/03/2019
Ortszeit: 23:45
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/03/2019
Ortszeit: 09:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Ohne Bieterbeteiligung

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bieter ist verpflichtet für beide Lose an einer Ortsbesichtigung
teilzunehmen. Diese erfolgt in der Zeit vom 4.3. bis 15.3.2019.

Der Besichtigungstermin ist abzustimmen mit Herrn Oliver Harder unter
[5]oliver.harder@helmholtz-berlin.de oder Fax: 030 8062 42181
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
E-Mail: [6]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499-163

Internet-Adresse: [7]https://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabebestimmungen sind gegenüber dem Auftraggeber
innerhalb von 10 Kalendertagen zurügen, bei Verstößen, die sich aus der
Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen ergeben, bis spätestens zum
Ablauf der Angebotsfrist. Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge
nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein
Nachprüfungsantrag bei der zuständigen Vergabekammer gestellt werden (§
160 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/02/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@helmholtz-berlin.de?subject=TED
2. http://www.helmholtz-berlin.de/
3. https://www.subreport.de/E12932182
4. https://www.subreport.de/E12932182
5. mailto:oliver.harder@helmholtz-berlin.de?subject=TED
6. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
7. https://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau