Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Trebbin - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019010909173263930 / 9583-2019
Veröffentlicht :
09.01.2019
Angebotsabgabe bis :
08.02.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71330000 - Verschiedene von Ingenieuren erbrachte Dienstleistungen
DE-Trebbin: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 6/2019 9583

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Wasser- und Bodenverband Nuthe-Nieplitz
Am Anger 13
Trebbin OT Großbeuthen
14959
Deutschland
Telefon: +49 33731-13626
E-Mail: [1]verwaltung@wbvnuthe.de
NUTS-Code: DE40H

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.wbv-nuthe-nieplitz.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YSC
DEQP/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YSC
DEQP
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Wasser- und Bodenverband

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Maßnahme zur Stärkung der Regulationsfähigkeit des
Landschaftswasserhaushaltes im Gebiet Gottsdorf-Klinkenmühle
Referenznummer der Bekanntmachung: 33-18-GottsPfeff
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Verband plant die Verbesserung/Wiederherstellung der
Durchgängigkeit des Gewässers Pfefferfließ im Bereich
Gottsdorf-Klinkenmühle. Derzeit besteht ein hoher Sanierungs- und
Erneuerungsbedarf bei den 3 technischen Wehranlagen zur
Wasserregulierung. Diese Tatsache soll als Anlass genommen werden, in
diesem Bereich die Durchgängigkeit wiederherzustellen und im Rahmen der
LPH 1 und 2 HOAI mit Variantenvergleich nebst Folge- und
Unterhaltungskostenabschätzung zu untersuchen, welche Möglichkeiten und
Varianten hier zur Verfügung stehen, damit ein gezieltes
Wassermanagement unter Berücksichtigung aller relevanter Aspekte wieder
möglich ist. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und erheblichen
Höhenunterschieden zwischen Oberlauf und Unterlauf an den Anlagen, ist
die Vorplanung eine wichtige Grundlage für weitere Maßnahmen.
Kostenschätzung 1 500 000 EUR, weitere Angaben + Vorgaben sind den
Dateianlagen zu entnehmen
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 500 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurvermessung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Gottsdorf-Klinkenmühle Pfefferfließ Nuthe-Urstromtal

14947 Gottsdorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungsbegleitende Vermessung mit der Aufnahme planungsrelevanter
Daten und die Darstellung in analoger und digitaler Form für die
Planung und den Entwurf des Projektes. Alle Daten sind im
Basisbezugssystem des Landes Brandenburg (ETRS89 UTM Zone 33; DHHN92;
GCG05) zu übergeben. Es sind keine lokalen Koordinatensysteme zu
verwenden.

Grundlagenermittlung

Einholung von Informationen und Unterlagen über die Örtlichkeit und
die geplanten Objekte,

Ortsbesichtigung.

Geodätisches Festpunktfeld

Erkunden, vermarken und vermessen von Lage- und Höhenfestpunkten,

Auswertung der Messungen und Erstellung von Koordinaten- und
Höhenverzeichnissen

Vermessungstechnische Lage- und Höhenpläne,

Topografische Geländeaufnahme entlang des ca. 2,5 km langen
Gewässerabschnittes (50 m links und rechts vom Gewässer, punktuelle
Sohltiefen und Böschungskanten) einschließlich Erfassung der 3
planungsrelevanten Wehranlagen,

Erstellen von Plänen mit Darstellung der Situation im Planungsbereich
und Einarbeitung der Katasterinformationen,

Liefern der Messdaten in digitaler (dwg, dxf, pdf, shape) und
analoger (max. A0) Form,

Ermitteln und Darstellen von Längs- und Querprofilen aus den
Datenaufnahmen (1 Längsprofil, 13 Querprofile und jeweils im Umfeld der
Wehre),

Erstellen von Baumlisten.

Digitales Geländemodell

Berechnung eines digitalen Geländemodells und Lieferung der Pläne und
Daten und analoger sowie digitaler Form.

Weitere Vorgaben und Anforderungen entnehmen Sie dem Merkblatt
Bestandsvermessung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation und Erfahrung Personal /
Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Konzept organisatorische Auftagserfüllung /
Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 18/04/2019
Ende: 21/06/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1. Vergleichbarkeit der Referenzen (80 %):

Entscheidend ist die Anzahl der Referenzen im EU-Raum für ähnliche
Ingenieursvermessungen im und an gleichartigen Tieflandflüssen mit
deren Anlagen innerhalb der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre

2. Personelle Ausstattung (20 %):

Vorgesehenes Projektteam in Hinblick auf Anzahl und Qualifikation sowie
Erfahrung der Teammitglieder
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der naturnahen Entwick-lung von
Gewässern und zur Förderung von Maßnahmen zur Stärkung der
Regulationsfähigkeit des Landschaftswasserhaushaltes
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Geotechnische Untersuchung (Baugrundaufschlüsse, Baugrundgutachten)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Gottsdorf-Klinkenmühle Pfefferfließ Nuthe-Urstromtal

14947 Gottsdorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Baugrundbeurteilung

Klärung der Aufgabenstellung,

Auswertung der vorhandenen Unterlagen zu den Baugrundverhältnissen,

Erarbeitung des Erkundungsprogrammes,

Durchführung von Aufschlussarbeiten (Ausführung von 6
Rammkernsondierungen in mind. 6 m Tiefe und abhängig von den möglichen
artesischen Grundwasserleitern jeweils beidseitig am Bauwerk,
Laborversuche zum Nachweis),

Auswertung und Darstellen von Aufschlüssen (u.a. organoleptische
Ansprache der entnommenen Bodenproben, zeichnerische Darstellung von
Aufschlüssen und deren Dokumentation um Lageplan, Erstellen eines
geotechnischen Berichtes).

Erarbeitung und Lieferung eines geotechnischen Berichtes mit Aussagen:

zu den Bodenschichten und deren erdstoffphysikalischen Eigenschaften,

zur Hydrologie,

zu den bodenmechanischen Berechnungskennwerten,

zu den stahlkorrosiven und betonaggresiven Eigenschaften von Grund-
und Oberflächenwasser,

zur Tragfähigkeit und zum Setzungsverhalten des Baugrundes,

Koordinierung und Überwachung der Aufschlussarbeiten.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation und Erfahrung Personal /
Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Konzept organisatorische Auftagserfüllung /
Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 18/04/2019
Ende: 21/06/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1. Vergleichbarkeit der Referenzen (80 %):

Entscheidend ist die Anzahl der Referenzen im EU-Raum für ähnliche
Geotechnische Untersuchungen mit Baugrundaufschlüssen und
Baugrundgutachten am Gewässer mit deren Anlagen innerhalb der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre

2. Personelle Ausstattung (20 %):

Vorgesehenes Projektteam in Hinblick auf Anzahl und Qualifikation sowie
Erfahrung der Teammitglieder
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der naturnahen Entwick-lung von
Gewässern und zur Förderung von Maßnahmen zur Stärkung der
Regulationsfähigkeit des Landschaftswasserhaushaltes
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen gemäß HOAI
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
71330000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40H
Hauptort der Ausführung:

Gottsdorf-Klinkenmühle Pfefferfließ Nuthe-Urstromtal

14947 Gottsdorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungsleistungen gemäß aktuell geltender Fassung der HOAI,
Leistungsphasen 1 und 2:

Leistungen gemäß § 43 HOAI, Objektplanung (Ingenieurbauwerke),

Leistungen gemäß § 51 HOAI, Tragwerksplanung,

Leistungen gemäß § 55 HOAI, Technische Ausrüstung,

Leistungen gemäß § 26 HOAI, Landschaftspflegerische Begleitplanung (6
ha).

Besondere Leistungen:

Bauzustandsgutachten (Begutachtung der Bauwerke,
Auswertung/Einschätzung des Bauzustandes und Prüfung der
Betongüte/Rohdichte, Druckfestigkeit anhand von Bohrkernentnahmen,
Zustandsbewertung Stahlbeton/Beton, Fugen, Stahl-/Stahlwasserbau,
Korrosionsschutz, Antriebe und Ausrüstung, elastische Dichtungen im
Stahlwasserbau),

Einschätzung der wasserwirtschaftlichen Notwendigkeit der Bauwerke
auch im Verhältnis zu zukünftigen Nutzungsrechten (hydraulische
Berechnungen, Abflussverhältnisse, Wasserstände/Wasserspiegellagen,
Fließgeschwindigkeiten),

Info- und Bürgerveranstaltungen, Vorklärung Zustimmungen,

Naturschutzfachliche Planungen (Bedeutung und Auswertung
Hegefischpläne, Referenzzönose, gewässerökologische Angaben, Auswirkung
von Maßnahmen auf NSG und FFH-Gebiet),

Aufstellung Grundstücks- und Eigentümerverhältnisse, Nutzungsrechte,
Aussage über planungsrechtliche Belange.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation und Erfahrung Personal /
Gewichtung: 40 %
Qualitätskriterium - Name: Konzept organisatorische Auftagserfüllung /
Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 40 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 18/04/2019
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1. Vergleichbarkeit der Referenzen (80 %):

Entscheidend ist die Anzahl der Referenzen für Beplanung gleichartiger
Projekte an gleichartigen Tieflandsflüssen mit Untersuchung von
Planungsvarianten gemäß der Leistungsbeschreibung innerhalb der letzten
3 abgeschlossenen Geschäftsjahre

2. Personelle Ausstattung (20 %):

Vorgesehenes Projektteam in Hinblick auf Anzahl und Qualifikation sowie
Erfahrung der Teammitglieder
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der naturnahen Entwick-lung von
Gewässern und zur Förderung von Maßnahmen zur Stärkung der
Regulationsfähigkeit des Landschaftswasserhaushaltes
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eintragung ins Handelsregister (Handelsregisterauszug),

Eigenerklärung zur fach- und fristgerechten Leistungserbringung
(siehe Anhang Eigenerklärung Zuverlässigkeit).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis Umsatzzahlen bei wasserwirtschaftlichen Planungen der
letzten 3 Jahre,

Nachweis einer Berufs- und Haftpflichtversicherung mit Angabe der
Deckungssummen,

Bestätigung der Steuerbehörde über die pflichtgemäße Zahlung, max. 12
Monate alt,

Bestätigung der Sozialversicherer über die pflichtgemäße Zahlung,
max. 12 Monate alt,

Beabsichtigt der Bieter als Planer Leistungen von Nachunternehmern
ausführen zu lassen, muss er in seinem Teilnehmerantrag Art und Umfang
der durch Nachunternehmer auszuführenden Leistungen eindeutig
bezeichnen sowie den Namen des Nachunternehmers benennen und alle
geforderten Nachweise und Erklärungen dieses Abschnittes auch für den
Nachunternehmer, bezogen auf seinen Leistungsteil, einreichen. Zudem
ist eine unterzeichnete Erklärung der Nachunternehmers beizufügen, in
dem dieser seine Bereitschaft zur Übernahme der angegebenen Leistung
erklärt.

Sämtliche geforderten Nachweise und Erklärungen sind in deutscher
Sprache vorzulegen. Sofern Originaldokumente in einer anderen Sprache
verfasst sind, ist mit dem Dokument eine beglaubigte Übersetzung
vorzulegen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen für Beplanung gleichartiger Projekte an gleichartigen
Tieflandsflüssen mit Untersuchung von Planungsvarianten gemäß der
Leistungsbeschreibung und deren hydraulischen Berechnungen und
technischen Lösungen (der letzten 3 Jahre) mit Bestätigung des
Auftraggebers mit Angaben zu Auftragswert der Planung und
Leistungszeitraum,

Qualifikationsnachweise der betrauten Mitarbeiter,

Unternehmensorganigramm,

Darstellung der technischen Ausstattung des Bewerbers, insbesondere
die für die Erbringung der Dienstleistung zur Verfügung stehenden Soft-
und Hardware,

Darstellung der Maßnahmen zum Qualitätsmanagement.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/02/2019
Ortszeit: 08:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9YSCDEQP
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/01/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:verwaltung@wbvnuthe.de?subject=TED
2. http://www.wbv-nuthe-nieplitz.de/
3. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YSCDEQP/documents
4. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YSCDEQP

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau