Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Aachen - Postdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120509250009646 / 535241-2018
Veröffentlicht :
05.12.2018
Angebotsabgabe bis :
10.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
64110000 - Postdienste
64112000 - Briefpostdienste
64113000 - Paketpostdienste
DE-Aachen: Postdienste

2018/S 234/2018 535241

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Jobcenter StädteRegion Aachen
Gut-Dämme-Straße 14
Aachen
52070
Deutschland
E-Mail: [1]vergabestelle@staedteregion-aachen.de
NUTS-Code: DEA2D

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.staedteregion-aachen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice
/CXQ1YY5YEKE/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
StädteRegion Aachen
Zollernstraße 10
Aachen
52070
Deutschland
Kontaktstelle(n): Dezernat IV Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 2415198-6111
E-Mail: [4]vergabestelle@staedteregion-aachen.de
Fax: +49 2415198-86110
NUTS-Code: DEA2D

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]https://www.staedteregion-aachen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice
/CXQ1YY5YEKE
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [7]https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Versand von Briefsendungen einschließlich Einschreiben und
Postzustellungsaufträgen sowie Versand von Paketen und Expresssendungen
Referenznummer der Bekanntmachung: ZVS - 047/2018/JC
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
64110000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Versand von Briefsendungen einschließlich Einschreiben und
Postzustellungsaufträgen sowie Versand von Paketen und Expresssendungen
(in 2 Losen)
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abholung, Frankierung, Beförderung (§ 4 Nr. 1 PostG) und Zustellung von
Briefsendungen (§ 4 Nr. 2 PostG)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64112000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2D
Hauptort der Ausführung:

Jobcenter StädteRegion Aachen

Gut-Dämme-Straße 14

52070 Aachen

Siehe Leistungsbeschreibung
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Leistungsumfang des Loses 1 umfasst die Abholung, Frankierung,
Beförderung (§ 4 Nr. 1 PostG) und Zustellung von Briefsendungen (§ 4
Nr. 2 PostG) einschließlich Einschreiben und Postzustellungsaufträgen,
jeweils auch als Expresssendung und jeweils auch einschließlich
Auslandssendungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 35
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 65
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 31/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Auftraggeber besitzt das Optionsrecht, den Vertrag 2 Mal um je ein
Jahr zu verlängern.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abholung, Frankierung, Beförderung (§ 4 Nr. 1 PostG) und Zustellung von
Päckchen und Paketen
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64113000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2D
Hauptort der Ausführung:

Jobcenter StädteRegion Aachen

Gut-Dämme-Straße 14

52070 Aachen

Siehe Leistungsbeschreibung
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Leistungsumfang des Loses 2 umfasst die Abholung, Frankierung,
Beförderung (§ 4 Nr. 1 PostG) und Zustellung von Päckchen und Paketen,
jeweils auch als Expresssendung und jeweils auch einschließlich
Auslandssendungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 35
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 65
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 31/03/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Auftraggeber besitzt das Optionsrecht, den Vertrag zwei Mal um je
ein Jahr zu verlängern.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder
Nachweis auf andere Weise über die erlaubte Berufsausübung

---------------

Unternehmen, die in den Präqualifizierungsdatenbanken
[8]https://amtliches-verzeichnis.ihk.de/ oder

[9]www.pq-verein.de bzw. einer anderen für den öffentlichen
Auftraggeber kostenfreien Datenbank innerhalb der EU registriert sind,
können dies bei Abgabe eines Teilnahmeantrages, einer
Interessenbestätigung bzw. eines Angebotes durch Angabe der
Registrierungsnummer angeben. Sofern vom Auftraggeber Nachweise
gefordert werden, die nicht in den v. g. Datenbanken enthalten sind,
sind diese ergänzend einzureichen. Ansonsten kann das Unternehmen vom
Vergabeverfahren ausgeschlossen werden.

Nicht präqualifizierte Unternehmen können als vorläufigen Nachweis der
Eignung für die zu vergebende Leistung mit dem Angebot, Teilnahmeantrag
oder der Interessenbestätigung eine Einheitliche Europäische
Eigenerklärung abgeben. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, ist die
Eigenerklärung auf gesondertes Verlangen durch Vorlage in der
Eigenerklärung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu
bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst
sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Bei Einsatz von anderen Unternehmen sind auf gesondertes Verlangen die
Eigenerklärungen auch für diese abzugeben ggf. ergänzt durch geforderte
auftragsspezifische Einzelnachweise. Sind die anderen Unternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Registrierungsnummer ggf.
ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über den Gesamtumsatz einschließlich des Umsatzes in dem
Tätigkeitsbereich des Auftrags. Die Erklärung ist für die letzten drei
Geschäftsjahre vorzulegen. Es wird ein Mindestjahresumsatz in Höhe von
400 000,00 EUR, einschließlich eines Mindestjahresumsatzes in dem
Tätigkeitsbereich des Auftrags in Höhe von 250 000,00 EUR verlangt,

Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung in
folgender Höhe:

mindestens 10 000 000,00 EUR für Personenschäden,

mindestens 3 000 000,00 EUR für sonstige Schäden insb. Sachschäden,

mindestens 1 000 000,00 EUR für Vermögensschäden.

---------------

Unternehmen, die in den Präqualifizierungsdatenbanken
[10]https://amtliches-verzeichnis.ihk.de/ oder

[11]www.pq-verein.de bzw. einer anderen für den öffentlichen
Auftraggeber kostenfreien Datenbank innerhalb der EU registriert sind,
können dies bei Abgabe eines Teilnahmeantrages, einer
Interessenbestätigung bzw. eines Angebotes durch Angabe der
Registrierungsnummer angeben. Sofern vom Auftraggeber Nachweise
gefordert werden, die nicht in den v. g. Datenbanken enthalten sind,
sind diese ergänzend einzureichen. Ansonsten kann das Unternehmen vom
Vergabeverfahren ausgeschlossen werden.

Nicht präqualifizierte Unternehmen können als vorläufigen Nachweis der
Eignung für die zu vergebende Leistung mit dem Angebot, Teilnahmeantrag
oder der Interessenbestätigung eine Einheitliche Europäische
Eigenerklärung abgeben. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, ist die
Eigenerklärung auf gesondertes Verlangen durch Vorlage in der
Eigenerklärung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu
bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst
sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Bei Einsatz von anderen Unternehmen sind auf gesondertes Verlangen die
Eigenerklärungen auch für diese abzugeben ggf. ergänzt durch geforderte
auftragsspezifische Einzelnachweise. Sind die anderen Unternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Registrierungsnummer ggf.
ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Siehe oben (Angabe der Eignungskriterien zu wirtschaftliche und
finanzielle Leistungsfähigkeit).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen
mit Angabe des Wertes, des Zeitraums der Leistungserbringung und des
Auftraggebers,

Beschreibung der Maßnahmen zur Qualitätssicherung des Unternehmens,

Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl
des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3
Jahren ersichtlich ist.

-------------------

Unternehmen, die in den Präqualifizierungsdatenbanken
[12]https://amtliches-verzeichnis.ihk.de/ oder

[13]www.pq-verein.de bzw. einer anderen für den öffentlichen
Auftraggeber kostenfreien Datenbank innerhalb der EU registriert sind,
können dies bei Abgabe eines Teilnahmeantrages, einer
Interessenbestätigung bzw. eines Angebotes durch Angabe der
Registrierungsnummer angeben. Sofern vom Auftraggeber Nachweise
gefordert werden, die nicht in den v. g. Datenbanken enthalten sind,
sind diese ergänzend einzureichen. Ansonsten kann das Unternehmen vom
Vergabeverfahren ausgeschlossen werden.

Nicht präqualifizierte Unternehmen können als vorläufigen Nachweis der
Eignung für die zu vergebende Leistung mit dem Angebot, Teilnahmeantrag
oder der Interessenbestätigung eine Einheitliche Europäische
Eigenerklärung abgeben. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, ist die
Eigenerklärung auf gesondertes Verlangen durch Vorlage in der
Eigenerklärung genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu
bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst
sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Bei Einsatz von anderen Unternehmen sind auf gesondertes Verlangen die
Eigenerklärungen auch für diese abzugeben ggf. ergänzt durch geforderte
auftragsspezifische Einzelnachweise. Sind die anderen Unternehmen
präqualifiziert, reicht die Angabe der Registrierungsnummer ggf.
ergänzt durch geforderte auftragsspezifische Einzelnachweise.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/01/2019
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/01/2019
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Angebotsöffnung erfolgt ohne Bieterbeteiligung.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Siehe Angaben zur Vertragslaufzeit
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Weitere Nachweise/Angaben/Unterlagen zur Eignungsprüfung:

Eigenerklärung Ausschlussgründe (Formular 521 EU),

---------

Die Ausschreibungsunterlagen können auf dem Vergabeportal der
Wirtschaftsregion Aachen kostenlos unter
[14]www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de heruntergeladen werden.

Eine Übersendung der Unterlagen in Papierform erfolgt nicht.

Bekanntmachungs-ID: CXQ1YY5YEKE
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland/Spruchkörper Köln/c/o Bezirksregierung Köln
Köln
50606
Deutschland
Telefon: +49 221-1473045
Fax: +49 221-1472889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

GWB

Gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen
(GWB) muss ein Nachprüfungsantrag spätestens 15 Kalendertage nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, bei der angegebenen Vergabekammer eingereicht werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Rheinland/Spruchkörper Köln/c/o Bezirksregierung Köln
Köln
50606
Deutschland
Telefon: +49 221-1473045
Fax: +49 221-1472889
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/12/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@staedteregion-aachen.de?subject=TED
2. https://www.staedteregion-aachen.de/
3. https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YY5YEKE/documents
4. mailto:vergabestelle@staedteregion-aachen.de?subject=TED
5. https://www.staedteregion-aachen.de/
6. https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YY5YEKE
7. https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/
8. https://amtliches-verzeichnis.ihk.de/
9. http://www.pq-verein.de/
10. https://amtliches-verzeichnis.ihk.de/
11. http://www.pq-verein.de/
12. https://amtliches-verzeichnis.ihk.de/
13. http://www.pq-verein.de/
14. http://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau