Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hannover - Baustelleneinrichtung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120509221509471 / 535061-2018
Veröffentlicht :
05.12.2018
Angebotsabgabe bis :
18.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45113000 - Baustelleneinrichtung
DE-Hannover: Baustelleneinrichtung

2018/S 234/2018 535061

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission für Fachbereich Tiefbau
Brüderstraße 5
Hannover
30159
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Submission
Telefon: +49 511-16842870
E-Mail: [1]submission@hannover-stadt.de
Fax: +49 511-16842087
NUTS-Code: DE929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.hannover.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YRAYAX9/docume
nts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YRAYAX9
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag über Sicherung von Arbeitsstellen
Referenznummer der Bekanntmachung: 66-0017-19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45113000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvertrag über Sicherung von Arbeitsstellen
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE929
Hauptort der Ausführung:

Hannover
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

18 234 St. Absperrmittel auf- und abbauen

490 720 St. d Absperrmittel vorhalten

28 200 m Absperrzäune auf- und abbauen

400 000 m, d Absperrzäune vorhalten

164 St. Lichtsignalanlagen auf- und abbauen

7 570 St. d Lichtsignalanlagen vorhalten

7 820 m Markierungsarbeiten

7 820 h Stundenlohnarbeiten
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 31/03/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichen auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle:

Nachweis über MVAS geschulter und geprüfter Verantwortlicher mit
Fachkenntnissen zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen.

Die Nachweise und Erklärungen müssen aktuell (zum Zeitpunkt der
Einreichung nicht älter als 6 Monate) sein und noch den gegenwärtigen
Tatsachen entsprechen.

Bescheinigungen gleich welcher Art sind in deutscher Sprache, von einem
zertifizierten Gutachter übersetzt, beizufügen. Der Schriftverkehr ist
in deutscher Sprache zu führen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichen auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle:

Nachweis über die Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Beiträge zur
gesetzlichen Sozialversicherung.

Die Nachweise und Erklärungen müssen aktuell (zum Zeitpunkt der
Einreichung nicht älter als 6 Monate) sein und noch den gegenwärtigen
Tatsachen entsprechen.

Bescheinigungen gleich welcher Art sind in deutscher Sprache, von einem
zertifizierten Gutachter übersetzt, beizufügen. Der Schriftverkehr ist
in deutscher Sprache zu führen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot einzureichen:

Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen unter Umständen als
Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt (Formblatt 317 EG),

Eigenerklärung zur Eignung im vorliegenden Vergabeverfahren
(Formblatt 124 LD).

Einzureichen auf gesondertes Verlangen der Vergabestelle:

Angaben über die Ausführung vergleichbarer Leistungen aus den letzten
3 Jahren einschl. Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung,

Erklärung, aus der ersichtlich ist, über welche Ausstattung, welche
Geräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die
Ausführung des Auftrags verfügt,

Angaben über die Zahl der in den letzten 3 Jahren
jahresdurchschnittlich Beschäftigten,

Nachweis der Unbedenklichkeit der Berufsgenossenschaft des für das
Unternehmen zuständigen Versicherungsträgers.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

3 nicht zu beanstandende Referenzen zu vergleichbaren Leistungen aus
den letzten 3 Jahren; mindestens eine mit einem vergleichbaren Volumen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [5]2018/S 232-530496
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/01/2019
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/03/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18/01/2019
Ortszeit: 09:00
Ort:

Landeshauptstadt Hannover

Zentrale Submissionen 18.72

Raum: A 4.07

Brüderstraße 5

30519 Hannover
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter und Bevollmächtigte sind nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YRAYAX9
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Regelungen des §160 GWB. Die Vergabekammer leitet ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unzulässig,
soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Tiefbau
Rudolf-Hillebrecht-Platz 1
Hannover
30159
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/12/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:submission@hannover-stadt.de?subject=TED
2. http://www.hannover.de/
3. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YRAYAX9/documents
4. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YRAYAX9
5. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:530496-2018:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau