Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Darmstadt - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120409180106865 / 532492-2018
Veröffentlicht :
04.12.2018
Angebotsabgabe bis :
07.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Darmstadt: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2018/S 233/2018 532492

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt Eigenbetrieb für kommunale
Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) vertreten durch die Betriebsleitung
Sensfelderweg 33
Darmstadt
64293
Deutschland
Telefon: +49 61511346630
E-Mail: [1]EAD-Ausschreibungen@darmstadt.de
Fax: +49 61511346699
NUTS-Code: DE71

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.darmstadt.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Det
ails&TenderOID=54321-Tender-166f3da3c0f-70ac7d2ed8296e3f
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt Eigenbetrieb für kommunale
Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) vertreten durch die Betriebsleitung
Sensfelderweg 33
Darmstadt
64293
Deutschland
Telefon: +49 61511346630
E-Mail: [4]EAD-Ausschreibungen@darmstadt.de
Fax: +49 61511346699
NUTS-Code: DE71

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.darmstadt.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]www.had.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistung Umbau u. Erneuerung Kompostierungsanlage
Referenznummer der Bekanntmachung: EAD-2018-0048
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planung und Steuerung des Umbaus und der Erneuerung der
Kompostierungsanlage Darmstadt-Kranichstein.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE71
Hauptort der Ausführung:

Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt Eigenbetrieb für kommunale
Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) vertreten durch die Betriebsleitung

Sensfelderweg 33

64283 Darmstadt

Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Fachplanung Tragwerksplanung und Technische Ausrüstung der LPH 2-9,
Honorarzone II gemäß §§ 49 und 53 HOAI 2013 mit stufenweiser
Beauftragung. Im Rahmen der Fachplanung ist die gesamte statische sowie
technische Gebäudeinfrastruktur zu planen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 30/06/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Nachweis über den Eintrag als Architekt in einer Architektenkammer
für den Büroinhaber;

2) Angaben zur Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte
gegliedert nach Ausbildungsabschluss (Dipl.-Ing., M.Eng./M.Sc.,
B.Eng/B.Sc., Techniker/Technische Zeichner) mit extra ausgewiesenem
Leitungspersonal;

3) Fachliche Qualifikation des Projektleiters (mit Angabe der letzten
drei Projekte und Ansprechpartner des Bauherren, Kosten der
bearbeiteten Projekte);

4) Angaben zu den Nettojahresumsätzen in den letzten 3 Geschäftsjahren;

5) Erklärung, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen
wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt sowie
Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation;

6) Erklärung zur Zahlung von Steuern, Abgaben, Beiträgen zur
gesetzlichen Sozialversicherung;

7) Der Bewerber hat vor Auftragserteilung eine Verpflichtungserklärung
zu Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen nach dem
Hessischen Vergabe- und Tariftreuegesetz (HVTG) vom 19.12.2014, GVBl.
S. 354, abzugeben;

8) Erklärung, dass im Auftragsfall eine Berufshaftpflichtversicherung
in Höhe von min. 1,5 Mio EUR für Personenschäden und 0,5 Mio EUR für
Sachschäden abgeschlossen ist. Folgende weitere Nachweise sind mit der
Interessenbekundung vorzulegen:

9) Erfahrungen in der Umsetzung der Lph 2-9 bei Projekten über 1 000
000 EUR netto jeweils in KG 300 und 400 (Vorlage von mind. 3
vergleichbaren Referenzprojekten mit Angaben zum durchgeführten
Leistungsumfang, nicht älter als 7 Jahre; [unter Angabe von
Kurzbeschreibung, Objektart, Projektart, Projektumfang, Projektgröße,
beauftragte Leistungsphasen, Zeitpunkt der Fertigstellung, öffentlicher
Auftraggeber, Nachunternehmerleistung]);

10) Aussagen zur ggfls. geplanten Weitergabe von Leistungen an Dritte
(NU, VU, etc.). Verweist der Interessent zum Nachweis der eigenen
Eignung auf andere Unternehmen, muss er diese mit Name und Anschrift
benennen. Der Intere
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/01/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 19/11/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 03/05/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Darmstadt
Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Regierungspräsidium Darmstadt
Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu
wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften
ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der
Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Regierungspräsidium Darmstadt
Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/11/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:EAD-Ausschreibungen@darmstadt.de?subject=TED
2. http://www.darmstadt.de/
3. https://www.had.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-166f3da3c0f-70ac7d2ed8296e3f
4. mailto:EAD-Ausschreibungen@darmstadt.de?subject=TED
5. http://www.darmstadt.de/
6. http://www.had.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau