Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Viersen - Schulbücher
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120409060306258 / 531905-2018
Veröffentlicht :
04.12.2018
Angebotsabgabe bis :
04.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Teilangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
22111000 - Schulbücher
DE-Viersen: Schulbücher

2018/S 233/2018 531905

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Viersen
Rathausmarkt 1
Viersen
41747
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle der Stadt Viersen
Telefon: +49 2162101141
E-Mail: [1]vergabestelle@viersen.de
Fax: +49 2162101169
NUTS-Code: DEA1E

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.viersen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-VIERSEN-2018-0151
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-VIERSEN-2018-0151
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schulbuchlieferung 2019-2021
Referenznummer der Bekanntmachung: S-VIERSEN-2018-0151
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
22111000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von Schulbüchern für die städtischen Schulen für die
Schuljahre 2019/2020 und 2020/2021
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur ein Los
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22111000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die voraussichtliche Auftragssumme für die zu beschaffenden Schulbücher
beträgt je Schuljahr ca. 280 000 EUR einschl. Mehrwertsteuer, wobei
sich Veränderungen nach oben oder unten ergeben können. Der
tatsächliche Gesamtauftragswert kann unter dem genannten Betrag liegen,
wenn

die Schulen den für die Lernmittelfreiheit gemäß § 96 (5) des
Schulgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (SchulG NRW SchulG)
zur Verfügung gestellten Betrag nicht ausschöpfen,

es während der Laufzeit des Vertrages zu Veränderungen in der
Schullandschaft der Stadt Viersen kommt,

die Verordnung über die Durchschnittsbeträge und den Eigenanteil nach
§ 96 (5) SchulG (VO zu § 96 (5) SchulG) zum 31.12.2018 außer Kraft
tritt und eine neue Verordnung geänderte Durchschnittsbeträge und
Eigenanteile ab 2019 regelt.

Es ist vorgesehen, den Gesamtauftrag in Losen nach Schulen aufzuteilen,
so dass der Gesamtwert je Los - auf der Basis des Endpreises gem. § 7
Absatz 3 BuchPrG mindestens 50 001,00 EUR pro Schuljahr beträgt und
dadurch der höchste Nachlass von 15 % in Anspruch 2 genommen werden
kann. Dies bedeutet, dass je Bieter nur ein Auftrag für maximal ein Los
vergeben wird. Die Auftragssumme wird an bis zu 4 Bieter je Schuljahr
vergeben.

Da es aus den o. g. Gründen zur Reduzierung der Gesamtsumme kommen
kann, jedoch der höchste Rabatt von 15 % erzielt werden soll, wird die
Auftragsvergabe nicht an die rechnerisch mögliche Zahl von 5 Bietern,
sondern an bis zu 4 Bieter erfolgen.

Geben weniger als 4 Bieter ein Angebot ab, erhöht sich die
Auftragssumme durch Zusammenfassung von Schulen je Bewerber
entsprechend. Dabei werden alle Bieter gleich behandelt, indem die
überschießende Auftragssumme mangels Bieter auf alle möglichst gleich
verteilt wird. Aufgrund bekannter Erfahrungswerte stellte sich dieses
Problem wegen der Vielzahl der Bieter jedoch nicht.

Grundlage der Ausschreibung ist das Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG),
welches über die Internetadresse
[5]http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/buchprg

Heruntergeladen werden kann.

Aufgrund der vorstehenden gesetzlichen Bestimmungen kann davon
ausgegangen werden, dass alle eingereichten Angebote als gleichwertig
und wirtschaftlich zu bewerten sind. Bei Eingang von mehr als 4
Bewerbern erfolgt die Bieterauswahl daher in einem weiteren
Losverfahren unter Beteiligung aller zuschlagsfähigen Angebote.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/07/2019
Ende: 05/02/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber werden höchstens 10
Bewerber/Bewerbergemeinschaften zur Abgabe eines Angebotes
aufgefordert. Die Bewerberauswahl erfolgt in einem dreistufigen
Verfahren:

1) Es wird geprüft, ob der Teilnahmeantrag alle geforderten Angaben und
Unterlagen enthält.

Fehlende Angaben und Unterlagen sind auf Verlangen des Auftraggebers
innerhalb einer angemessenen Frist nachzureichen. Teilnahmeanträge, die
auch bei Ablauf der Nachfrist noch unvollständig sind, werden nicht
berücksichtigt;

2) Es wird geprüft, ob der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft nach den
von ihm/ihr eingereichten Angaben und Unterlagen grds. geeignet
erscheint, die zu vergebenden Leistungen vertragsgerecht auszuführen.
Soweit sich ein Bewerber/eine Bewerbergemeinschaft zum Nachweis der
technischen Leistungsfähigkeit/ fachlichen Eignung auf die Fähigkeiten
und Kapazitäten anderer (auch verbundener Unternehmen) bezieht, hat er

a) geforderten Angaben vorzulegen;

b) mitzuteilen sofern beabsichtigt ist, Nachunternehmer ausschließlich
im Rahmen der Logistik einzusetzen, diese in der Eigenerklärung des
Bewerbers zu benennen;

c) durch eine Verpflichtungserklärung der benannten Unternehmen oder
auf sonstige Weise nachzuweisen, dass diese im Auftragsfall tatsächlich
in dem vorgesehenen Sinne zur Verfügung stehen.

3) Überschreitet die Anzahl geeigneter Bewerber die Anzahl der
festgelegten Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden
sollen, da davon ausgegangen werden kann, dass eine Vielzahl von
Bietern im Hinblick auf die Ausführung der ausgeschriebenen Leistung
die gleiche Eignung, Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
besitzen und keine weiteren Kriterien vorliegen, erfolgt die
Bieterauswahl im Losverfahren unter Beteiligung aller geeigneten
Bewerber.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22111000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die voraussichtliche Auftragssumme für die zu beschaffenden Schulbücher
beträgt je Schuljahr ca. 280 000 EUR einschl. Mehrwertsteuer, wobei
sich Veränderungen nach oben oder unten ergeben können. Der
tatsächliche Gesamtauftragswert kann unter dem genannten Betrag liegen,
wenn

die Schulen den für die Lernmittelfreiheit gemäß § 96 (5) des
Schulgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (SchulG NRW SchulG)
zur Verfügung gestellten Betrag nicht ausschöpfen,

es während der Laufzeit des Vertrages zu Veränderungen in der
Schullandschaft der Stadt Viersen kommt,

die Verordnung über die Durchschnittsbeträge und den Eigenanteil nach
§ 96 (5) SchulG (VO zu § 96 (5) SchulG) zum 31.12.2018 außer Kraft
tritt und eine neue Verordnung geänderte Durchschnittsbeträge und
Eigenanteile ab 2019 regelt.

Es ist vorgesehen, den Gesamtauftrag in Losen nach Schulen aufzuteilen,
so dass der Gesamtwert je Los - auf der Basis des Endpreises gem. § 7
Absatz 3 BuchPrG mindestens 50.001,00 pro Schuljahr beträgt und
dadurch der höchste Nachlass von 15 % in Anspruch 2 genommen werden
kann. Dies bedeutet, dass je Bieter nur ein Auftrag für maximal ein Los
vergeben wird. Die Auftragssumme wird an bis zu 4 Bieter je Schuljahr
vergeben.

Da es aus den o. g. Gründen zur Reduzierung der Gesamtsumme kommen
kann, jedoch der höchste Rabatt von 15 % erzielt werden soll, wird die
Auftragsvergabe nicht an die rechnerisch mögliche Zahl von 5 Bietern,
sondern an bis zu 4 Bieter erfolgen.

Geben weniger als 4 Bieter ein Angebot ab, erhöht sich die
Auftragssumme durch Zusammenfassung von Schulen je Bewerber
entsprechend. Dabei werden alle Bieter gleich behandelt, indem die
überschießende Auftragssumme mangels Bieter auf alle möglichst gleich
verteilt wird. Aufgrund bekannter Erfahrungswerte stellte sich dieses
Problem wegen der Vielzahl der Bieter jedoch nicht.

Grundlage der Ausschreibung ist das Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG),
welches über die Internetadresse
[6]http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/buchprg

Heruntergeladen werden kann.

Aufgrund der vorstehenden gesetzlichen Bestimmungen kann davon
ausgegangen werden, dass alle eingereichten Angebote als gleichwertig
und wirtschaftlich zu bewerten sind. Bei Eingang von mehr als 4
Bewerbern erfolgt die Bieterauswahl daher in einem weiteren
Losverfahren unter Beteiligung aller zuschlagsfähigen Angebote.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/07/2019
Ende: 05/02/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber werden höchstens 10
Bewerber/Bewerbergemeinschaften zur Abgabe eines Angebotes
aufgefordert. Die Bewerberauswahl erfolgt in einem dreistufigen
Verfahren:

1) Es wird geprüft, ob der Teilnahmeantrag alle geforderten Angaben und
Unterlagen enthält.

Fehlende Angaben und Unterlagen sind auf Verlangen des Auftraggebers
innerhalb einer angemessenen Frist nachzureichen. Teilnahmeanträge, die
auch bei Ablauf der Nachfrist noch unvollständig sind, werden nicht
berücksichtigt;

2) Es wird geprüft, ob der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft nach den
von ihm/ihr eingereichten Angaben und Unterlagen grds. geeignet
erscheint, die zu vergebenden Leistungen vertragsgerecht auszuführen.
Soweit sich ein Bewerber/eine Bewerbergemeinschaft zum Nachweis der
technischen Leistungsfähigkeit/ fachlichen Eignung auf die Fähigkeiten
und Kapazitäten anderer (auch verbundener Unternehmen) bezieht, hat er

a) geforderten Angaben vorzulegen;

b) mitzuteilen sofern beabsichtigt ist, Nachunternehmer
ausschließlich im Rahmen der Logistik einzusetzen, diese in der
Eigenerklärung des Bewerbers zu benennen;

c) durch eine Verpflichtungserklärung der benannten Unternehmen oder
auf sonstige Weise nachzuweisen, dass diese im Auftragsfall tatsächlich
in dem vorgesehenen Sinne zur Verfügung stehen.

3) Überschreitet die Anzahl geeigneter Bewerber die Anzahl der
festgelegten Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden
sollen, da davon ausgegangen werden kann, dass eine Vielzahl von
Bietern im Hinblick auf die Ausführung der ausgeschriebenen Leistung
die gleiche Eignung, Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
besitzen und keine weiteren Kriterien vorliegen, erfolgt die
Bieterauswahl im Losverfahren unter Beteiligung aller geeigneten
Bewerber.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22111000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die voraussichtliche Auftragssumme für die zu beschaffenden Schulbücher
beträgt je Schuljahr ca. 280 000 EUR einschl. Mehrwertsteuer, wobei
sich Veränderungen nach oben oder unten ergeben können. Der
tatsächliche Gesamtauftragswert kann unter dem genannten Betrag liegen,
wenn

die Schulen den für die Lernmittelfreiheit gemäß § 96 (5) des
Schulgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (SchulG NRW SchulG)
zur Verfügung gestellten Betrag nicht ausschöpfen,

es während der Laufzeit des Vertrages zu Veränderungen in der
Schullandschaft der Stadt Viersen kommt,

die Verordnung über die Durchschnittsbeträge und den Eigenanteil nach
§ 96 (5) SchulG (VO zu § 96 (5) SchulG) zum 31.12.2018 außer Kraft
tritt und eine neue Verordnung geänderte Durchschnittsbeträge und
Eigenanteile ab 2019 regelt.

Es ist vorgesehen, den Gesamtauftrag in Losen nach Schulen aufzuteilen,
so dass der Gesamtwert je Los - auf der Basis des Endpreises gem. § 7
Absatz 3 BuchPrG mindestens 50 001,00 EUR pro Schuljahr beträgt und
dadurch der höchste Nachlass von 15 % in Anspruch 2 genommen werden
kann. Dies bedeutet, dass je Bieter nur ein Auftrag für maximal ein Los
vergeben wird. Die Auftragssumme wird an bis zu 4 Bieter je Schuljahr
vergeben.

Da es aus den o.g. Gründen zur Reduzierung der Gesamtsumme kommen kann,
jedoch der höchste Rabatt von 15 % erzielt werden soll, wird die
Auftragsvergabe nicht an die rechnerisch mögliche Zahl von 5 Bietern,
sondern an bis zu 4 Bieter erfolgen.

Geben weniger als 4 Bieter ein Angebot ab, erhöht sich die
Auftragssumme durch Zusammenfassung von Schulen je Bewerber
entsprechend. Dabei werden alle Bieter gleich behandelt, indem die
überschießende Auftragssumme mangels Bieter auf alle möglichst gleich
verteilt wird. Aufgrund bekannter Erfahrungswerte stellte sich dieses
Problem wegen der Vielzahl der Bieter jedoch nicht.

Grundlage der Ausschreibung ist das Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG),
welches über die Internetadresse
[7]http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/buchprg

Heruntergeladen werden kann.

Aufgrund der vorstehenden gesetzlichen Bestimmungen kann davon
ausgegangen werden, dass alle eingereichten Angebote als gleichwertig
und wirtschaftlich zu bewerten sind. Bei Eingang von mehr als 4
Bewerbern erfolgt die Bieterauswahl daher in einem weiteren
Losverfahren unter Beteiligung aller zuschlagsfähigen Angebote.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/07/2019
Ende: 05/02/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber werden höchstens 10
Bewerber/Bewerbergemeinschaften zur Abgabe eines Angebotes
aufgefordert. Die Bewerberauswahl erfolgt in einem dreistufigen
Verfahren:

1) Es wird geprüft, ob der Teilnahmeantrag alle geforderten Angaben und
Unterlagen enthält.

Fehlende Angaben und Unterlagen sind auf Verlangen des Auftraggebers
innerhalb einer angemessenen Frist nachzureichen. Teilnahmeanträge, die
auch bei Ablauf der Nachfrist noch unvollständig sind, werden nicht
berücksichtigt;

2) Es wird geprüft, ob der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft nach den
von ihm/ihr eingereichten Angaben und Unterlagen grds. geeignet
erscheint, die zu vergebenden Leistungen vertragsgerecht auszuführen.
Soweit sich ein Bewerber/eine Bewerbergemeinschaft zum Nachweis der
technischen Leistungsfähigkeit/ fachlichen Eignung auf die Fähigkeiten
und Kapazitäten anderer (auch verbundener Unternehmen) bezieht, hat er

a) geforderten Angaben vorzulegen;

b) mitzuteilen sofern beabsichtigt ist, Nachunternehmer
ausschließlich im Rahmen der Logistik einzusetzen, diese in der
Eigenerklärung des Bewerbers zu benennen;

c) durch eine Verpflichtungserklärung der benannten Unternehmen oder
auf sonstige Weise nachzuweisen, dass diese im Auftragsfall tatsächlich
in dem vorgesehenen Sinne zur Verfügung stehen.

3) Überschreitet die Anzahl geeigneter Bewerber die Anzahl der
festgelegten Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden
sollen, da davon ausgegangen werden kann, dass eine Vielzahl von
Bietern im Hinblick auf die Ausführung der ausgeschriebenen Leistung
die gleiche Eignung, Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
besitzen und keine weiteren Kriterien vorliegen, erfolgt die
Bieterauswahl im Losverfahren unter Beteiligung aller geeigneten
Bewerber.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
22111000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1E
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die voraussichtliche Auftragssumme für die zu beschaffenden Schulbücher
beträgt je Schuljahr ca. 280 000 EUR einschl. Mehrwertsteuer, wobei
sich Veränderungen nach oben oder unten ergeben können. Der
tatsächliche Gesamtauftragswert kann unter dem genannten Betrag liegen,
wenn

die Schulen den für die Lernmittelfreiheit gemäß § 96 (5) des
Schulgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (SchulG NRW SchulG)
zur Verfügung gestellten Betrag nicht ausschöpfen,

es während der Laufzeit des Vertrages zu Veränderungen in der
Schullandschaft der Stadt Viersen kommt,

die Verordnung über die Durchschnittsbeträge und den Eigenanteil nach
§ 96 (5) SchulG (VO zu § 96 (5) SchulG) zum 31.12.2018 außer Kraft
tritt und eine neue Verordnung geänderte Durchschnittsbeträge und
Eigenanteile ab 2019 regelt.

Es ist vorgesehen, den Gesamtauftrag in Losen nach Schulen aufzuteilen,
so dass der Gesamtwert je Los - auf der Basis des Endpreises gem. § 7
Absatz 3 BuchPrG mindestens 50 001,00 EUR pro Schuljahr beträgt und
dadurch der höchste Nachlass von 15 % in Anspruch 2 genommen werden
kann. Dies bedeutet, dass je Bieter nur ein Auftrag für maximal ein Los
vergeben wird. Die Auftragssumme wird an bis zu 4 Bieter je Schuljahr
vergeben.

Da es aus den o. g. Gründen zur Reduzierung der Gesamtsumme kommen
kann, jedoch der höchste Rabatt von 15 % erzielt werden soll, wird die
Auftragsvergabe nicht an die rechnerisch mögliche Zahl von 5 Bietern,
sondern an bis zu 4 Bieter erfolgen.

Geben weniger als 4 Bieter ein Angebot ab, erhöht sich die
Auftragssumme durch Zusammenfassung von Schulen je Bewerber
entsprechend. Dabei werden alle Bieter gleich behandelt, indem die
überschießende Auftragssumme mangels Bieter auf alle möglichst gleich
verteilt wird. Aufgrund bekannter Erfahrungswerte stellte sich dieses
Problem wegen der Vielzahl der Bieter jedoch nicht.

Grundlage der Ausschreibung ist das Buchpreisbindungsgesetz (BuchPrG),
welches über die Internetadresse
[8]http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/buchprg

Heruntergeladen werden kann.

Aufgrund der vorstehenden gesetzlichen Bestimmungen kann davon
ausgegangen werden, dass alle eingereichten Angebote als gleichwertig
und wirtschaftlich zu bewerten sind. Bei Eingang von mehr als 4
Bewerbern erfolgt die Bieterauswahl daher in einem weiteren
Losverfahren unter Beteiligung aller zuschlagsfähigen Angebote.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/07/2019
Ende: 05/02/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 10
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber werden höchstens 10
Bewerber/Bewerbergemeinschaften zur Abgabe eines Angebotes
aufgefordert. Die Bewerberauswahl erfolgt in einem dreistufigen
Verfahren:

1) Es wird geprüft, ob der Teilnahmeantrag alle geforderten Angaben und
Unterlagen enthält.

Fehlende Angaben und Unterlagen sind auf Verlangen des Auftraggebers
innerhalb einer angemessenen Frist nachzureichen. Teilnahmeanträge, die
auch bei Ablauf der Nachfrist noch unvollständig sind, werden nicht
berücksichtigt;

2) Es wird geprüft, ob der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft nach den
von ihm/ihr eingereichten Angaben und Unterlagen grds. geeignet
erscheint, die zu vergebenden Leistungen vertragsgerecht auszuführen.
Soweit sich ein Bewerber/eine Bewerbergemeinschaft zum Nachweis der
technischen Leistungsfähigkeit/ fachlichen Eignung auf die Fähigkeiten
und Kapazitäten anderer (auch verbundener Unternehmen) bezieht, hat er

a) geforderten Angaben vorzulegen;

b) mitzuteilen sofern beabsichtigt ist, Nachunternehmer
ausschließlich im Rahmen der Logistik einzusetzen, diese in der
Eigenerklärung des Bewerbers zu benennen;

c) durch eine Verpflichtungserklärung der benannten Unternehmen oder
auf sonstige Weise nachzuweisen, dass diese im Auftragsfall tatsächlich
in dem vorgesehenen Sinne zur Verfügung stehen.

3) Überschreitet die Anzahl geeigneter Bewerber die Anzahl der
festgelegten Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden
sollen, da davon ausgegangen werden kann, dass eine Vielzahl von
Bietern im Hinblick auf die Ausführung der ausgeschriebenen Leistung
die gleiche Eignung, Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit
besitzen und keine weiteren Kriterien vorliegen, erfolgt die
Bieterauswahl im Losverfahren unter Beteiligung aller geeigneten
Bewerber.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung (vorbereiteter Vordruck): u. a. Angaben über die
Unternehmensstruktur und -art/ Angabe derArbeitnehmeranzahl und deren
Qualifikation, Nachweis der Mitgliedschaft in einer
Berufsgenossenschaft, einer Handwerkskammer oder einer Industrie- und
Handelskammer,Zugehörigkeit zu einer Verbundfirma, Bankverbindung,
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung (vorbereiteter Vordruck):

über den Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3
Geschäftsjahren, bezogen auf einen vergleichbaren Bereich.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung (vorbereiteter Vordruck):

Referenzen mit Angabe des örtlichen Auftraggebers (Ansprechpartner,
einschl. Telefonnummer),

Darstellung Logitikkonzept.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/01/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/02/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland, Sitz Bezirksregierung Köln, Spruchkörper
Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/11/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@viersen.de?subject=TED
2. http://www.viersen.de/
3. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-VIERSEN-2018-0151
4. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-VIERSEN-2018-0151
5. http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/buchprg
6. http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/buchprg
7. http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/buchprg
8. http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/buchprg

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau