Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hildesheim - Tiefbauarbeiten - Scharhorstgymnasium - in Verbindung mit der Trennung der Mischwasserleitung in Regen- und Schmutzwasser
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120311502805842 / 866444-2018
Veröffentlicht :
03.12.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
18.12.2018
Angebotsabgabe bis :
18.12.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
Tiefbauarbeiten - Scharhorstgymnasium - in Verbindung mit der Trennung der Mischwasserleitung in Regen- und
Schmutzwasser

HVA B-StB Bekanntmachung Ausschreibung national 04-16 Seite 1
26.11.2018 10:41 Uhr - VMP
Bezeichnung der Bauleistung:
Kurzbezeichnung Tiefbauarbeiten - Scharhorstgymnasium - in Verbindung mit der Trennung der
Mischwasserleitung in Regen- und Schmutzwasser
Vergabenummer 2177
Bekanntmachung Ausschreibung
Bekanntmachungstext
(Der unter a) bis w) angegebene Text dient nur zur Erläuterung; er ist aus drucktechnischen Gründen in der
Bekanntmachung nicht zu wiederholen)
a) Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer sowie Emailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle):
a) Bezeichnung: Stadt Hildesheim
Postanschrift: Markt 2, 31134 Hildesheim
Kontaktstelle: Öffentliches Auftragswesen
Telefon: +49 5121-3011704
Telefax: +49 5121-301951707
E-Mail: oeffentliche-auftraege@stadt-hildesheim.de
URL: http://www.hildesheim.de/ausschreibungen
b) Gewähltes Vergabeverfahren:
b) Öffentliche Ausschreibung
c) ggf. Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:
c) (Anforderung/Bereitstellung von Unterlagen siehe Buchstabe k)
Art der akzeptierten Angebote
- Postalischer Versand
- Elektronisch in Textform
d) Art des Auftrages:
d) Ausführung von Bauleistungen
e) Ort der Ausführung:
e) Scharnhorstgymnaium, Steingrube 19, 31135 Hildesheim
f) Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage:
f) Im Zuge der Erneuerung des Vorplatzes des Scharnhorstgymnasiums, Steingrube 19 in 31134 Hildesheim, muss
die bestehende Entwässerung via Mischsystem auf ein Trennsystem im Innenhof des Gymnasiums umgestellt
werden. Die Sanitärarbeiten sind separat ausgeschrieben worden. Ausschreibungsgegenstand hier sind die
notwendigen Tiefbauarbeiten, wie im Leistungsverzeichnis näher beschrieben.
Die Maßnahme betrifft innenliegende bzw. im Innenhof liegende
Schmutzwasserentwässerung des südöstlichen Teil des
Scharnhorstgymnasiums. Das bestehende Mischwassernetz
verbleibt als Regenwasserkanal und die neu verlegten
Schmutzwasserleitungen werden über Rückstauebene
entwässert.
Hierzu ist es erforderlich in einem Innenhofbereich des
Schulgebäudes ein vorh. Mischwassernetz in ein Trennsystem
neu zu ordnen. Hierfür sind in Handschachtung Kanalarbeiten in
HVA B-StB Bekanntmachung Ausschreibung national 04-16 Seite 2
26.11.2018 10:41 Uhr - VMP
den Innenhofen bis zu einer Tiefe von rd. 1,25 m durchzuführen.
Neue SW-Leitungen einschl. PE-Schächte DN 600 im Innenhof
sind zu verlegen. Zusätzlich wird bauseits ein Fettabscheider
und eine Hebeanlage im Kellerbereich aufgestellt und nach der
Fertigstellung der Trennung im Innenhof, umgeschlossen.
Aufgrund der tangierenden Baumaßnahmen besteht erhöhter
Abstimmungs- und Koordinierungsbedarf zur Abwicklung der
Kanalbaumaßnahme hinsichtlich zeitlichem Ablauf des
Umschlusses.
g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert
werden:
g) Erbringung von
Planungsleistungen:
Nein
h) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und
Möglichkeit, Angebote für ein, mehrere oder alle Lose einzureichen:
i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrags; sofern
möglich Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen:
i) Bestimmungen über Ausführungsfristen:
28.01.2019 bis 27.03.2019
j) gegebenenfalls Angaben nach 8 Abs. 2 Nr. 3 VOB/A zur Zulässigkeit von Nebenangeboten:
j) Nebenangebote sind nicht zugelassen.
k) Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Email-Adresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und
zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können:
k)
Die elektronischen Vergabeunterlagen können unter https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/
CXQ6YYPYAKY/documents unter Beachtung der dort genannten Nutzungsbedingungen heruntergeladen werden.
Schlusstermin für die Anforderung von Vergabeunterlagen oder Einsicht in die Vergabeunterlagen:
18.12.2018 10:20 Uhr
l) Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen zu entrichten ist:
l) Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten.
m) Bei Teilnahmeantrag: Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift, an die diese Anträge zu richten
sind, Tag, an dem die Aufforderungen zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden:
m)
n) Frist für den Eingang der Angebote:
n) Angebotsfrist: 18.12.2018 10:20 Uhr
o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die Angebote elektronisch zu
übermitteln sind:
o) Siehe a)
Die Abgabe elektronischer Angebote unter https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YYPYAKY
unter Beachtung der dort genannten Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:
p) DE
HVA B-StB Bekanntmachung Ausschreibung national 04-16 Seite 3
26.11.2018 10:41 Uhr - VMP
q) Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote
anwesend sein dürfen:
q) 18.12.2018 10:20 Uhr
Ort der Öffnung: Stadt Hildesheim
FB Personal, Organisation, Recht und Datenschutz
Bereich Recht und Datenschutz (Submissionsstelle)
Markt 2, Raum A 223
31134 Hildesheim
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter oder sein bevollmächtigter Vertreter.
r) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:
r)
s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in
denen sie enthalten sind:
s) Gemäß Vergabeunterlagen.
t) Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, nach der Auftragsvergabe haben muss:
t) Haftung aller Mitglieder als Gesamtschuldner mit einem bevollmächtigten Vertreter.
u) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters:
u) Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
Die Vergabe kann von der Vorlage von Eignungsnachweisen gem. 6 a VOB/A abhängig gemacht werden.
Ein vorbereitetes Formular liegt den Vergabeunterlagen bei. Auf die Abgabe des vom Auftraggeber vorbereiteten
Formblattes Eigenerklärung, Formblatt 124, kann nur verzichtet werden, wenn das Unternehmen in der Liste des
Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. eingetragen ist.
Die Vergabe kann von der Vorlage eines Eignungsnachweises gem. 4 des Tariftreue- und Vergabegesetz
(NTVergG) abhängig gemacht werden. Ein entsprechendes Formblatt liegt den
Vergabeunterlagen bei. Auf die Abgabe des Formblattes kann nur verzichtet werden, wenn das Unternehmen in
der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. eingetragen ist und
dort eine inhaltlich identische Erklärung hinterlegt ist.
v) Bindefrist:
v) 18.01.2019
w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen
Vergabebestimmungen wenden kann:
w) Bezeichnung: Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Postanschrift: Friedrichswall 1, 30159 Hannover
Sonstige Informationen für Bieter / Bewerber:
Hinweise zur elektronischen Angebotsabgabe:
Angebote in Papierform müssen unterschrieben sein.
Die elektronische Angebotsabgabe erfolgt über das Bietertool der Vergabeplattform Vergabe.Niedersachsen.de.
Angebote dürfen nicht per einfacher E-Mail oder per Fax eingereicht werden. Bei elektronischer Angebotsabgabe
ist die Textform gem. 126b BGB vorgeschrieben. Zur wirksamen Angebotsabgabe ist es daher ausreichend, aber
auch zwingend erforderlich, an der im Bietertool benannten Stelle einmalig den Namen der natürlichen Person
anzugeben, welche die Erklärung (das Angebot, die Eigenerklärung o.ä.) abgibt.
Bekanntmachungs-ID: CXQ6YYPYAKY

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-nds/2018/11/18953.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau