Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bielefeld - Lieferung von 8 E-PKW als Kleinst- oder Kleinwagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120311502305806 / 866404-2018
Veröffentlicht :
03.12.2018
Anforderung der Unterlagen bis :
19.12.2018
Angebotsabgabe bis :
19.12.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34110000 - Personenkraftwagen
Lieferung von 8 E-PKW als Kleinst- oder Kleinwagen

VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
1 20.11.2018 13:12 Uhr - VMP
Auftragsbekanntmachung
Vergabe-Nr.: 110.41 - 4074
Bezeichnung des Verfahrens: Lieferung von 8 E-PKW als Kleinst- oder
Kleinwagen
1. Art der Vergabe
Öffentliche Ausschreibung nach 9 UVgO
2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Stadt Bielefeld - Amt für Personal, Organisation, IT und Zentrale Leistungen
Postanschrift
Niederwall 23, 33602 Bielefeld
Kontaktstelle Zentrale Vergabestelle
Zu Händen von Herr Neuhaus
Telefon-Nummer +49 521515096
Telefax-Nummer +49 521513350
E-Mail-Adresse axel.neuhaus@bielefeld.de
URL http://www.bielefeld.de/de/rv/bgn/sus/
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Stadt Bielefeld - Amt für Personal, Organisation, IT und Zentrale Leistungen
Postanschrift
Niederwall 23, 33602 Bielefeld
Kontaktstelle Submissionsstelle, Neues Rathaus, 4. Etage, Flur D, Zimmer D 407
Telefon-Nummer +49 521513106
Telefax-Nummer +49 521513350
E-Mail-Adresse ausschreibungen@bielefeld.de
URL http://www.bielefeld.de/de/rv/bgn/sus/
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
2 20.11.2018 13:12 Uhr - VMP
5. Form der Angebote
Zugelassen ist die Abgabe
elektronischer Angebote ausschließlich unter www.evergabe.nrw.de
der Angebote in Schriftform
6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungserbringung
Lieferung von 8 E-PKW als Kleinst- oder Kleinwagen (Einstufung des Kraftfahrtbundesamtes in die Segmente
"Mini" oder "Kleinwagen") als Neufahrzeuge für den Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld.
Erfüllungsort
Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld, Bielefeld
7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose
Der Auftrag wird nicht in Lose aufgeteilt.
8. ggf. Zulassung von Nebenangeboten
Nebenangebote sind zugelassen.
9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Lieferung spätestens 52 Wochen nach Auftragserteilung.
10. Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen werden können oder die
Bezeichnung und die Anschrift der Stelle, die die Vergabeunterlagen abgibt oder bei der sie eingesehen
werden können
Adresse zum elektronischen Abruf:
https://www.vergabe-westfalen.de/VMPSatellite/notice/CXPWYDZ9CBP/documents
Hinweise zu Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit sind den Nutzungsbedingungen des
Vergabemartkplatzes NRW zu entnehmen
Anschrift der Stelle
wie Ziffer 2
Bezeichnung
Postanschrift
Telefon-Nummer
Telefax-Nummer
E-Mail-Adresse
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
Etwaige zusätzliche Angaben über die Maßnahmen zum Schutz der Vertraulichkeit und der
Zugriffsmöglichkeit auf die Vergabeunterlagen:
11. Ablauf der Angebotsfrist
19.12.2018 11:30 Uhr
12. Ablauf der Bindefrist
08.03.2019
13. Höhe geforderter Sicherheitsleistungen
siehe Vergabeunterlagen
14. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind
siehe Vergabeunterlagen
VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
3 20.11.2018 13:12 Uhr - VMP
15. Angabe der Eignungskriterien und der mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen zur Beurteilung der
Eignung
Eignungskriterien zur
Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung
wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit.
technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit.
Zur weiteren Beurteilung von Fachkunde und Leistungsfähigkeit des Bewerbers muss dieser dem Angebot eine
kurze Betriebsbeschreibung beifügen, aus der die Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter, die Ausstattung des
Bewerbers mit technischen Geräten zur Planung, Konstruktion, Fertigung und Qualitätskontrolle sowie Merkmale
der Produktion hervorgehen (z.B. Einzelplatz- oder Linien-fertigung).
Sonstige
Der Bewerber muss einen Kundendienst- bzw. Service-Standort für qualifizierte Wartungs- und Umbauarbeiten,
Fehlerdiagnosen und Reparaturen von Auf- und Einbauten der ausgeschriebenen Fahrzeuge angeben. Dies
kann der Standort des Herstellers oder ein von ihm vertraglich beauftragtes Unternehmen an einem anderen
Standort sein.
Bei Fremdfirmen (vom Bewerber beauftragter Fachbetrieb) soll es sich um einen im Handelsregister
eingetragenen Fachbetrieb aus dem Bereich Kfz-Technik, Karosserie- und/oder Fahrzeugbau handeln. Der
beauftragte Fachbetrieb ist bei Abgabe des Angebotes vom Bewerber zu benennen. Der Auftraggeber kann
einen aktuellen Auszug mit dem Eintrag im Handelsregister des Service-stützpunktes beim Bieter zur Aufklärung
und Auswertung der Ausschreibung bei Bedarf anfordern.
Der Service-Standort muss aufgrund der Anzahl und der Qualifikation der Beschäftigten sowie der technischen
Ausstattung folgende Arbeiten im Auftrag des Auftraggebers ausführen können:
- Fehlerdiagnosen,
- Reparaturen an Auf- und Einbauten inklusive Karosseriearbeiten,
- Austausch von Ein- und Anbauteilen sowie
- Umbauten und
- turnusmäßige Wartungsarbeiten.
Können die Angaben zum Service-Standort nicht nachgewiesen werden, führt dies zum Ausschluss des
Angebotes.
Es ist eine Selbstauskunft zur Zuverlässigkeitsprüfung bzw. zur Selbstreinigung des Unternehmens für das
Ausschreibungsverfahren abzugeben.
Kann die Selbstauskunft zur Zuverlässigkeit bzw. Selbstreinigung nicht abgegeben und/oder nachgewiesen
werden, führt dies zum Ausschluss des Angebotes.
Auf Grundlage des Erlasses 20021 des Landes NRW vom 28.08.2018 werden Werkstätten für behinderte
Menschen, Blindenwerkstätten und Inklusionsbetriebe gegen Vorlage entsprechender Nachweise besonders
berücksichtigt. Dasselbe gilt für entsprechende Einrichtungen anderer Staaten. Weitere Infos entnehmen Sie
bitte den Vergabeunterlagen.
16. Angabe der Zuschlagskriterien
siehe Vergabeunterlagen
17. Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Inklusionsbetriebe
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.
18. Sonstiges
Am Tag der Submission dürfen die Vergabeunterlagen ab 7 Uhr nur noch am Niederwall 23, 33602 Bielefeld, 4.
Etage, Flur D, Zimmer D 407, abgegeben werden.
VHB NRW Formular 412
05/2018 Auftragsbekanntmachung Öffentliche Ausschreibung
4 20.11.2018 13:12 Uhr - VMP
Bekanntmachungs-ID: CXPWYDZ9CBP

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-westfalen/2018/11/7433474.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau