Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ludwigsburg - Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018110609254160813 / 489089-2018
Veröffentlicht :
06.11.2018
Angebotsabgabe bis :
03.12.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45231000 - Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen
45112100 - Grabenaushub
45222000 - Oberbauarbeiten, außer Brücken, Tunneln, Schächten und Unterführungen
DE-Ludwigsburg: Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen

2018/S 213/2018 489089

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim GmbH
Gänsfussallee 23
Ludwigsburg
71636
Deutschland
Kontaktstelle(n): Hr. Bender
Telefon: +49 71419102643
E-Mail: [1]ralf.bender@swlb.de
NUTS-Code: DE115

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.swlb.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YE1Y30D/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
GEF Ingenieur AG
Ferdinand-Porsche-Straße 4a
Leimen
69181
Deutschland
Kontaktstelle(n): Bernd Jordan
Telefon: +49 6224971325
E-Mail: [4]bernd.jordan@gef.de
NUTS-Code: DE125

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.gef.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YE1Y30D
I.6)Haupttätigkeit(en)
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Solar Heat Grid Abschnitt D
Referenznummer der Bekanntmachung: SWLB_2018_Solarfeld_D
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45231000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim GmbH (SWLB) planen im Rahmen
des kommunalen Klimaschutz-Modellprojektes Fernwärmeverbund mit
Solarthermie (SolarHeadGrid) den Bau verschiedener Fernwärmeleitungen.
Die Maßnahmen werden gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und verfolgen das Ziel die
einzelnen Netzteile zu einem Verbundnetz zusammenzuschließen.

Ziel des vorliegenden Abschnittes D Solarfeld ist es, eine
Verbindungleitung zwischen dem Holzheizkraftwerk in der Eisenbahnstraße
und dem künftigen Solarfeld am Römerhügelweg zu schaffen.

ImTrassenverlauf werden in verschiednen Bereichen Gas- und
Wassserleitungen durch die SWLB mitverlegt. Die gesamte Trassenlänge
beträgt ca. 1 040 m. Zur Ausführung kommen überwiegend
Kunststoffmantelrohre klassischer Bauart. Die Querung eine
Industriegleis erfolgt als Freileitung. Die gesamte Maßnahme unterliegt
einem Förderprogramm.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45112100
45222000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE115
Hauptort der Ausführung:

Solar Heat Grid Solarfelde Abschnitt D

Gänsfussallee 23

71636 Ludwigsburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim GmbH (SWLB) planen im Rahmen
des kommunalen Klimaschutz-Modellprojektes Fernwärmeverbund mit
Solarthermie (SolarHeadGrid) den Bau verschiedener Fernwärmeleitungen.
Die Maßnahmen werden gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und verfolgen das Ziel die
einzelnen Netzteile zu einem Verbundnetz zusammenzuschließen.

Ziel des vorliegenden Abschnittes D Solarfeld ist es, eine
Verbindungleitung zwischen dem Holzheizkraftwerk in der Eisenbahnstraße
und dem künftigen Solarfeld am Römerhügelweg zu schaffen.

ImTrassenverlauf werden in verschiednen Bereichen Gas- und
Wassserleitungen durch die SWLB mitverlegt. Die gesamte Trassenlänge
beträgt ca. 1 040 m. Zur Ausführung kommen überwiegend
Kunststoffmantelrohre klassischer Bauart. Die Querung eine
Industriegleis erfolgt als Freileitung. Die gesamte Maßnahme unterliegt
einem Förderprogramm.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2019
Ende: 15/11/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe hierzu:

KEV 179, Seiten 1 und 2 (Eigenerklärung Umsatz, Arbeitskräfte,
Berufsregister, Insolvenz, Verfehlungen, Steuern, Berufsgenossenschaft)

KEV 117.3 (Tariftreue, Mindestlohn)

KEV 179.3 (Verpflichtungserklärung Mindestlohn bei
Arbeitnehmeerentsendung)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe hierzu:

KEV 110.4 Ziffer 3.1 (Versicherungsschutz)

KEV 175 (Erklärung Bietergemeinschaft)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Fernwärmeleitungen allgemein

Qualifikation nach dem Arbeitsblatt AGFW FW601 Unternehmen zur
Einrichtung, Instandsetzung und Einbindung von Rohrleitungen für
Fernwärmesysteme - Anforderungen und Prüfungen Gruppe FW 1

2) Qualifikation Stahl Schweißer

Die Stahlschweißer müssen für die vorgesehenen Verfahren,
Schweißleistungen, Werkstoffgruppen und Abmessungsbereiche eine Prüfung
nach DIN EN 287-1 und unter Berücksichtigung des DVGW--Arbeitsblattes
GW 350 und AGFW FW 446-2 (unter Baustellenbedingungen) abgelegt haben
und im Besitz einer gültigen Prüfbescheinigung sein. Die einzusetzenden
Schweißer sowie die Schweißaufsicht sind zu benennen.

4) Qualifikation Muffenmontagepersonal und PE-Schweißer

Das zum Einsatz kommende Muffenmontagepersonal muss gültige Zeugnisse
nach AGFW FW 603 vorweisen können. PE-Schweißer haben eine gültige
Prüfbescheinigung entsprechend DVS 2212 und/oder DVGW GW 330
nachzuweisen. Die einzusetzenden Schweißer sowie die PE-Schweißaufsicht
sind zu benennen.

5) Angabe technische Fachkräfte

Gem. § 6a EU Nr. 3 b VOB/A

Angabe der technischen Fachkräfte, die zur Qualitätskontrolle
vorgesehen sind, unabhängig davon, ob sie zum bewerbenden Unternehmen
gehören, zu einem Nachunternehmer oder externen Dienstleister.

6) Angabe Gerätschaften und Ausrüstung

Gem. § 6a EU Nr. 3 h VOB/A

Eine Erklärung, über welche Ausstattung, welche Geräte und welche
technische Ausrüstung das Unternehmen für die Ausführung des Auftrages
verfügt.

7) Nachunternehmer

Siehe

KEV 178 (Verpflichtungserklärung Nachunternehmen) und

KEV 177 (Verzeichnis der Teilleistungen anderer Unternehmen),
insbesondere zu

Muffen- und Dehnpolstermontage

Schweißarbeiten

Vortriebsarbeiten

Oberflächenwiederherstellung (Asphalt- und Pflasterarbeiten)

Referenzen

Vorlage von Referenzen nach KEV 179, S. 3 und 4. Ergänzend dazu ist zu
beachten:

Eignungsleihe zum Nachweis der technischen Leistungsfähigkeit gem. § 47
(1) Sekt-VO ist möglich. Für Auftragsteile, die an einen
Nachunternehmer vergeben werden sollen, sind in gleicher Art und Weise
Referenzen beizufügen.

Zu jeder der unten aufgeführten Leistungen sind je 2 Referenzen
beizufügen. Es können Referenzen aus den letzten 5 Jahre vorgelegt
werden. Ein Referenzschreiben soll maximal 2 DIN-A -4 Seiten umfassen.
Anzugeben sind Ort und Zeit der Ausführung und der Auftragswert.

1. Verlegung von Fernwärmeleitungen mit Kunststoffmantelrohren (KMR) im
offenen Graben

Anforderungen: DN 250 mit T bis 140^oC, Länge > 300 m
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Siehe hierzu:

KEV 112.4 (Teilnahmebedingungen für die Vergabe von Bauleistungen)
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Siehe hierzu:

KEV 116.1 (Besondere Vertragsbedingungen, dort Ziffer 8)
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Siehe hierzu:

KEV 116.1 (BVB- Besondere Vertragsbedingungen- beachte Ziffer 4 zur
Vertragsstrafe),

KEV 116.2 (WBVB Weitere besondere Vertragsbedingungen).
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 03/12/2018
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 03/12/2018
Ortszeit: 10:00
Ort:

Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim GmbH

Gänsfussallee 23

71636 Ludwigsburg

Ausschreibungsplattform DTVP

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bieter hat folgende Unterlagen abzugeben:

Das Angebot und eventuelle Nebenangebote (ausgefülltes Formblatt KEV
115.4) mitsamt aller beschriebenen Unterlagen in Papierform sowie als
gaeb-Schnittstelle,

bei Bietergemeinschaften: Ausgefülltes Formblatt 175 (Erklärung
Bietergemeinschaft),

bei vorgesehenem NU-Einsatz: ausgefülltes Formblatt KEV 177
(Verzeichnis Teilleistungen anderer Unternehmen) und ausgefülltes
Formblatt KEV 178 (Verpflichtungserklärung),

ausgefülltes Formblatt KEV 179 (Eigenerklärung zur Eignung),

ausgefülltes Formblatt KEV 179.3 (Tariftreue/ Mindestlohn),

Das ausgefüllte Formblatt KEV 180.1 (Aufgliederung Angebotssume:
vorbestimmte Zuschläge) oder KEV 180.2 (Aufgliederung Angebotssumme:
Kalkulation über Endsumme),

Urkalkulation in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift
Urkalkulation des Bieters XXX zum Angebot vom XX.XX.2018 und Angabe
des Projektes

Alle Unterlagen sind in Papierform und in Dateiform auf CD abzugeben.
Die Angebots-Leistungsverzeichnisse sind als pdf und als
gaeb-Schnittstellen, Dateiformat x83, abzugeben.

Die einzelnen Unterlagen sind durch Deckblätter voneinander zu trennen.

Die Angaben der den Unterlagen beigefügten KEV-Blättern sind in jedem
Fall zu beachten, auch wenn sie im Bekanntmachungsformular nicht
ausdrücklich aufgeführt sind.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YE1Y30D
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierungspräsidium Stuttgart
Ruppmannstraße 21
Stuttgart
70565
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gem. § 134 GWB wird der Vertrag frühestens 10 Tage nach Information
über beabsichtigte Zuschlagserteilung geschlossen. Bis zu diesem
Zeitpunkt ist die Einlegung eines Rechtsbehelfes möglich.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/11/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:ralf.bender@swlb.de?subject=TED
2. http://www.swlb.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YE1Y30D/documents
4. mailto:bernd.jordan@gef.de?subject=TED
5. http://www.gef.de/
6. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YE1Y30D

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau