Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rosenheim - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018110609165960268 / 488543-2018
Veröffentlicht :
06.11.2018
Angebotsabgabe bis :
04.12.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
98310000 - Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen
98312000 - Textilreinigung
DE-Rosenheim: Dienstleistungen von Wäschereien und chemischen Reinigungen

2018/S 213/2018 488543

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
RoMed Kliniken Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH
Pettenkoferstraße 10
Rosenheim
83022
Deutschland
Kontaktstelle(n): Projekt- und Ausschreibungsmanagement /
Investitionsgüter
Telefon: +49 2011855-0
E-Mail: [1]vergabe@agkamed.de
Fax: +49 2011855-399
NUTS-Code: DE21K

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.agkamed.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YD3YYRC/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
AGKAMED GmbH
Ruhrallee 175
Essen
45136
Deutschland
Kontaktstelle(n): Projekt- und Ausschreibungsmanagement /
Investitionsgüter
Telefon: +49 2011855-0
E-Mail: [4]vergabe@agkamed.de
Fax: +49 2011855-399
NUTS-Code: DEA13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.agkamed.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYRC
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Textile Vollversorgung RoMed Kliniken
Referenznummer der Bekanntmachung: INVP-051-2018
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
98310000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung einer textilen Vollversorgung in Form von
Dienstleistungsaufträgen.

Die Auftraggeber vergibt den gegenständlichen Auftrag in 2 Losen:

Los 1 Kreiskliniken;

Los 2 Rosenheim.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1 Kreiskliniken
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98310000
98312000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21K
Hauptort der Ausführung:

RoMed Klinik Bad Aibling Harthauser Straße 16, 83043 Bad Aibling;

RoMed Klinik Prien Harrasser Straße 61, 83209 Prien am Chiemsee;

RoMed Klinik Wasserburg Krankenhausstraße 2, 83512 Wasserburg am Inn.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die RoMed Kliniken sind als kommunaler Klinikverbund in Südostbayern
präsent. An den Standorten Bad Aibling, Prien am Chiemsee, Rosenheim
und Wasserburg am Inn werden jährlich über 50 000 Patienten stationär
und etwa 90 000 Patienten ambulant versorgt.

Dafür steht eine Gesamtkapazität von 1 050 Betten zur Verfügung.

Ein Hauptanliegen der RoMed Kliniken ist, die kompetente medizinische
Versorgung der Bevölkerung in der Region wohnortnah und dauerhaft
sicherzustellen. Über 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern
sich rund um die Uhr um das Wohl der Patienten.

Daneben ist der RoMed Klinikverbund einer der größten Aus- und
Weiterbildungsbetriebe in der Region. Die Berufsfachschulen für
Krankenpflege und Krankenpflegehilfe sowie für Physiotherapie arbeiten
sehr eng mit der Hochschule Rosenheim zusammen.

Ziel des Vergabeverfahrens zur Textilen Vollversorgung ist es die,
Anforderungen an eine moderne und wirtschaftliche Textilversorgung zu
definieren, die Sortimente in den Versorgungsbereichen, die
vertraglichen Regelungen und die Abrechnungssystematik zu
harmonisieren. Grundlage hierfür ist der aktuell heterogen organisierte
Ist-Stand der Versorgung.

Dieser Ist-Stand ist weitestgehend Gegenstand des Erstangebots, um
allen Bietern Einblick in die Strukturen zu geben, die der Veränderung
bedürfen.

Die Auftraggeber vergibt den gegenständlichen Auftrag in 2 Losen:

Los 1 Kreiskliniken:

RoMed Klinik Bad Aibling, Harthauser Straße 16, 83043 Bad Aibling;

RoMed Klinik Prien, Harrasser Straße 61, 83209 Prien am Chiemsee;

RoMed Klinik Wasserburg, Krankenhausstraße 2, 83512 Wasserburg am
Inn.

Los 2 Rosenheim:

RoMed-Klinikum Rosenheim, Pettenkoferstraße 10, 83022 Rosenheim;

MVZ am Klinikum Rosenheim GmbH Filialpraxis Lunge Dr. Götz/Dr.
Cronemeyer Prinzregentenstraße 2, 83022 Rosenheim;

Mensa Mittelschule am Luitpoldpark, Wittelsbacher Straße 16, 83022
Rosenheim;

Mensa Finsterwalder-Gymnasium und Johann-Rieder Realschule,
Königstraße 25, 83022 Rosenheim;

Mensa Karolinen-Gymnasium, Ebersberger Straße 3, 83022 Rosenheim;

Mensa Volksschule Fürstätt, Am Gries 11 b, 83026 Rosenheim.

Die Textilversorgung ist aktuell heterogen organisiert. Das betrifft
sowohl die Versorgung als auch die Abrechnung der Leistung. An den
Standorten Bad Aibling, Prien und Rosenheim wird die Versorgung mit
Miet-Berufskleidung, Miet-Stationswäsche,
Thrombose-Prophylaxe-Strümpfen und einem Rest an kundeneigenen
Textilien geleistet. Die Versorgung am Standort Wasserburg ist aktuell
noch als klassische Lohnwäsche organisiert. In Prien wird die
Stationsmietwäsche vorkommissioniert dezentral an die einzelnen
Bedarfsstellen geliefert, die Schmutzwäsche von dort abgeholt. In Bad
Aibling und Rosenheim wird die Wäsche vorkommissioniert zentral
angeliefert und abgeholt. In Prien und Rosenheim wird die Leistung pro
geliefertes Stück abgerechnet, das betrifft auch die Berufskleidung. In
Bad Aibling wird die Leistung Miet-Stationswäsche pro kg zzgl.
Mietpauschale, die Leistung Miet-Berufskleidung als Splittingpreis
abgerechnet.

Der Auftrag umfasst die bedarfsgerechte textile Vollversorgung mit
Miet-Berufskleidung, Miet-Stationswäsche, Thrombose-Propykaxe-Strümpfen
und Lohnwäsche Sonderartikeln.

Die zu erbringenden Leistungen ergeben sich aus der jeweiligen
Leistungsbeschreibung und dem Leistungsverzeichnis / Preisblätter. Der
Umfang der zu erbringenden Leistungen unterliegt Schwankungen. Bei den
angegebenen Mengen handelt es sich um Werte aus dem Jahr 2017 und
Hochrechnungen, die zur preislichen Wertung der Angebote herangezogen
werden.

Die in den Vergabeunterlagen genannten Mengen und der Lieferrhythmus
pro Bedarfsstelle sind rein informativer Natur und stellen keine
Zusicherung für die Zukunft dar. Sie begründen des Weiteren auch
keinerlei Ansprüche des Unternehmens auf ein bestimmtes
Auftragsvolumen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag wird ab dem 1.1.2020 für die Dauer von 5 Jahren zzgl.
zweimaliger Verlängerungsoption von jeweils 12 Monaten geschlossen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Option: Lieferung an und Abholung von der Lieferstelle (vgl. LV Los 1
und Los 2);

Option: Bestellauslösung durch Restmengenerfassung (vgl. LV Los 2).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2 Rosenheim
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
98310000
98312000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21K
Hauptort der Ausführung:

RoMed-Klinikum Rosenheim Pettenkoferstraße 10, 83022 Rosenheim.

Die Mensen werden vom Klinikum Rosenheim betrieben, die Mitarbeiter
dort sind entsprechend mit Berufskleidung und Küchenwäsche zu ver
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die RoMed Kliniken sind als kommunaler Klinikverbund in Südostbayern
präsent. An den Standorten Bad Aibling, Prien am Chiemsee, Rosenheim
und Wasserburg am Inn werden jährlich über 50 000 Patienten stationär
und etwa 90 000 Patienten ambulant versorgt.

Dafür steht eine Gesamtkapazität von 1 050 Betten zur Verfügung.

Ein Hauptanliegen der RoMed Kliniken ist, die kompetente medizinische
Versorgung der Bevölkerung in der Region wohnortnah und dauerhaft
sicherzustellen. Über 2 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern
sich rund um die Uhr um das Wohl der Patienten.

Daneben ist der RoMed Klinikverbund einer der größten Aus- und
Weiterbildungsbetriebe in der Region. Die Berufsfachschulen für
Krankenpflege und Krankenpflegehilfe sowie für Physiotherapie arbeiten
sehr eng mit der Hochschule Rosenheim zusammen.

Ziel des Vergabeverfahrens zur Textilen Vollversorgung ist es die,
Anforderungen an eine moderne und wirtschaftliche Textilversorgung zu
definieren, die Sortimente in den Versorgungsbereichen, die
vertraglichen Regelungen und die Abrechnungssystematik zu
harmonisieren. Grundlage hierfür ist der aktuell heterogen organisierte
Ist-Stand der Versorgung.

Dieser Ist-Stand ist weitestgehend Gegenstand des Erstangebots, um
allen Bietern Einblick in die Strukturen zu geben, die der Veränderung
bedürfen.

Die Auftraggeber vergibt den gegenständlichen Auftrag in 2 Losen:

Los 1 Kreiskliniken:

RoMed Klinik Bad Aibling, Harthauser Straße 16, 83043 Bad Aibling,

RoMed Klinik Prien, Harrasser Straße 61, 83209 Prien am Chiemsee,

RoMed Klinik Wasserburg, Krankenhausstraße 2, 83512 Wasserburg am
Inn.

Los 2 Rosenheim:

RoMed-Klinikum Rosenheim, Pettenkoferstraße 10, 83022 Rosenheim,

MVZ am Klinikum Rosenheim GmbH Filialpraxis Lunge Dr. Götz/Dr.
Cronemeyer Prinzregentenstraße 2, 83022 Rosenheim,

Mensa Mittelschule am Luitpoldpark, Wittelsbacher Straße 16, 83022
Rosenheim,

Mensa Finsterwalder-Gymnasium und Johann-Rieder Realschule,
Königstraße 25, 83022 Rosenheim,

Mensa Karolinen-Gymnasium, Ebersberger Straße 3, 83022 Rosenheim,

Mensa Volksschule Fürstätt, Am Gries 11 b, 83026 Rosenheim.

Die Textilversorgung ist aktuell heterogen organisiert. Das betrifft
sowohl die Versorgung als auch die Abrechnung der Leistung. An den
Standorten Bad Aibling, Prien und Rosenheim wird die Versorgung mit
Miet-Berufskleidung, Miet-Stationswäsche,
Thrombose-Prophylaxe-Strümpfen und einem Rest an kundeneigenen
Textilien geleistet. Die Versorgung am Standort Wasserburg ist aktuell
noch als klassische Lohnwäsche organisiert. In Prien wird die
Stationsmietwäsche vorkommissioniert dezentral an die einzelnen
Bedarfsstellen geliefert, die Schmutzwäsche von dort abgeholt. In Bad
Aibling und Rosenheim wird die Wäsche vorkommissioniert zentral
angeliefert und abgeholt. In Prien und Rosenheim wird die Leistung pro
geliefertes Stück abgerechnet, das betrifft auch die Berufskleidung. In
Bad Aibling wird die Leistung Miet-Stationswäsche pro kg zzgl.
Mietpauschale, die Leistung Miet-Berufskleidung als Splittingpreis
abgerechnet.

Der Auftrag umfasst die bedarfsgerechte textile Vollversorgung mit
Miet-Berufskleidung, Miet-Stationswäsche, Thrombose-Propykaxe-Strümpfen
und Lohnwäsche Sonderartikeln.

Die zu erbringenden Leistungen ergeben sich aus der jeweiligen
Leistungsbeschreibung und dem Leistungsverzeichnis / Preisblätter. Der
Umfang der zu erbringenden Leistungen unterliegt Schwankungen. Bei den
angegebenen Mengen handelt es sich um Werte aus dem Jahr 2017 und
Hochrechnungen, die zur preislichen Wertung der Angebote herangezogen
werden.

Die in den Vergabeunterlagen genannten Mengen und der Lieferrhythmus
pro Bedarfsstelle sind rein informativer Natur und stellen keine
Zusicherung für die Zukunft dar. Sie begründen des Weiteren auch
keinerlei Ansprüche des Unternehmens auf ein bestimmtes
Auftragsvolumen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag wird ab dem 1.1.2020 für die Dauer von 5 Jahren zzgl.
zweimaliger Verlängerungsoption von jeweils 12 Monaten geschlossen.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Option: Lieferung an und Abholung von der Lieferstelle (vgl. LV Los 1
und Los 2);

Option: Bestellauslösung durch Restmengenerfassung (vgl. LV Los 2).
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Handelsregisterauszug (soll nicht älter als 6 Monate sein) bzw.
entsprechende Bescheinigung über die Eintragung im Berufs- oder
Handelsregister (soll nicht älter als 6 Monate sein) nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Landes, der Gemeinschaft oder des
Vertragsstaates des EWR Abkom-mens, in dem das Unternehmen ansässig
ist, für den Bieter bzw. alle Mitglieder der Bietergemeinschaft.

2) Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (gemäß AGKAMED-Formular)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Formlose Eigenerklärung über den Umsatz der vergangenen 3
Geschäftsjahre, jeweils getrennt (netto) für die Jahre 2017, 2016 und
2015.

2) Bankerklärung (soll nicht älter als 6 Monate sein), die bestätigt,
dass dem Unternehmen die wirtschaftlichen und finanziellen Kapazitäten
für die Ausführung des Auftrags zur Verfügung stehen. Dabei ist
insbesondere auf die Kapazitäten zur Beschaffung der Mietwäsche
abzustellen.

3) Name und Standort der Leistungserbringung / Adresse des Unternehmens
/- Nennung der Gesell-schaftsform und Beschreibung der Eigentums- und
Beteiligungsstruktur aller an der vorgesehenen Leistungserbringung
beteiligten Mutter- bzw. Tochtergesellschaften oder verbundenen
Unternehmen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Angabe von mindestens 2 Referenzen mit vergleichbaren Leistungen zur
ausgeschriebenen Leis-tung inkl. Kontaktpersonen und -daten (gemäß
Formblatt Referenzen) pro Los;

2) Auflistung der vollständigen und aktuellen Anzahl der Mitarbeiter
(Angaben in Vollkräften) inkl. Angabe der jeweiligen Qualifikation im
jeweiligen Bereich;

3) Ausgefülltes Verzeichnis der Nachunternehmerleistungen (gemäß
Formblatt AGKAMED;

4) Eigenerklärung, dass eine Haftpflichtversicherung für Personen und
Sachschäden mit einer Mindestdeckungssumme in Höhe von 10,0 Mio EUR pro
Schadensfall abgeschlossen wird. Der Nach-weis ist erforderlich
spätestens 14 Tage nach Zuschlagserteilung.

5) Sachgemäße Wäscheaufbereitung:

Aktueller Nachweis der Einhaltung der Richtlinie der Kommission für
Krankenhaushygiene und In-fektionsprävention beim Robert-Koch-Institut
(RK) Anforderungen der Hygiene an die Wäsche aus Einrichtungen des
Gesundheitsdienstes, die Wäscherei und den Waschvorgang und Bedingungen
für die Vergabe von Wäschen an gewerbliche Wäschereien (RAL GZ 992/2
oder gleichwertig) für alle Betriebsstätten, die für diesen Auftrag
vorgesehen sind;

6) Nachweis der Zertifizierung des Bieters bzw. aller Mitglieder der
Bietergemeinschaft nach DIN EN ISO 9000ff (oder gleichwertig).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Vergleichbar sind Referenzen die vergleichbare Leistungswerte wie der
Auftraggeber aufweisen.

Zu vergleichenden Leistungswerte sind:

Die Versorgung wird zur Zeit geleistet oder darf nicht länger als 3
Jahre zurückliegen, gerechnet vom Tag der Absendung der Bekanntmachung
dieses Verfahrens,

Die Versorgung erfolgt aus der Betriebsstätte, die für die Versorgung
des Auftraggebers der jeweiligen Klinik vorgesehen ist,

Die Versorgung erfolgt in Mietwäsche für Krankenhäuser oder
Pflegeheime,

Referenzen müssen jeweils mindestens 150 Betten je Standort des
Kunden aufweisen (FÜR LOS 1),

Referenzen müssen jeweils mindestens 400 Betten je Standort des
Kunden aufweisen (FÜR LOS 2).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1) Nennung eines Ansprechpartners (gemäß AGKAMED-Formblatt);

2) Bereitschaftserklärung eines Versicherungsunternehmens;

3) Scientology-Schutzerklärung;

4) Eigenerklärung Vermeidung ausbeuterische Kinderarbeit;

5) Eigenerklärung Tariftreue und Mindestlohn.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/12/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 31/01/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXS0YD3YYRC
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig,
soweit

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegen über dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/11/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@agkamed.de?subject=TED
2. http://www.agkamed.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YD3YYRC/documents
4. mailto:vergabe@agkamed.de?subject=TED
5. http://www.agkamed.de/
6. https://www.dtvp.de/Center/notice/CXS0YD3YYRC

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau