Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Würzburg - Schneeräumung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018091409293967438 / 402012-2018
Veröffentlicht :
14.09.2018
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Produkt-Codes :
90620000 - Schneeräumung
90630000 - Glatteisbeseitigung
DE-Würzburg: Schneeräumung

2018/S 177/2018 402012

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universitätsklinikum Würzburg
Josef-Schneider-Str. 2
Würzburg
97080
Deutschland
Kontaktstelle(n): GB4 Stabsstelle Vergabe (BC 1)
E-Mail: [1]EUVergaben@ukw.de
Fax: +49 9312016055800
NUTS-Code: DE263

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.ukw.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst am Universitätsklinikum Würzburg mit Aussenkliniken
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90620000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst am Universitätsklinikum Würzburg mit Außenkliniken
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE263
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Winterdienst am Universitätsklinikum Würzburg mit Außenkliniken.

Ausführung des Winterdienstes auf Basis des Flächenverzeichnisses.

Leistung aufgeteilt in 3 Lose, wobei für alle Lose Angebote abgegeben
werden können.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 07/09/2011
Ende: 15/04/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2011/S 177-289818

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: EU2018/030
Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst am Universitätsklinikum Würzburg
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
10/09/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Florian Hofmann Weinbauservice GmbH
Unterer Kirchbergweg 122
Würzburg
97084
Deutschland
NUTS-Code: DE263
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 197 448.46 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Diverse Reorganisationen hatten Einfluss auf die Entscheidung, dass
gem. §132 Abs. 2 Satz 2 a) und b) eine Räum- und Streuperiode an den
Vertragsnehmer zusätzlich vergeben werden soll.

Die Liegenschaften des Klinikums sind entgegen den Planungen noch nicht
entzerrt und können diese Jahr noch ohne erweiterte Berücksichtigung
auf großflächige Umsetzungen mit kleinstem leistungsbezogenem sowie
wirtschaftlichem Aufwand für den bisherigen Vertragsnehmer noch einmal
übernommen werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
Postfach 606
Ansbach
91511
Deutschland
Telefon: +49 981531277
E-Mail: [4]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Fax: +49 981531837

Internet-Adresse:
[5]http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/aufg_abt/abt2/abt3Sg210
1.htm
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Einlegung von Rechtsbehelfen richtet sich nach § 160 GWB. Nach §
160 Abs. 1 GWB leitet die Vergabekammer ein Nachprüfungsverfahren nur
auf Antrag ein. Hierbei ist nach § 160 Abs. 2 GWB jedes Unternehmen
antragsbefugt, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag hat und
eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung
von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schadenentstanden ist oder zu entstehen droht.

Die Regelung des § 160 Abs. 3 GWB zu den Fristen für die Einlegung von
Rechtsbehelfen gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der
Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB.

Nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB ist ein öffentlicher Auftrag von Anfang an
unwirksam, wenn der öffentliche Auftraggeber den Auftrag ohne vorherige
Veröffentlichung einer Bekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen
Union vergeben hat, ohne dass dies aufgrund Gesetzes gestattet ist, und
dieser Verstoß in einem Nachprüfungsverfahren festgestellt worden ist.

Nach § 135 Abs. 2 kann die Unwirksamkeit nach § 135 Abs. 1 Nr. 2 GWB
nur festgestellt werden, wenn sie in einem Nachprüfungsverfahren
innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen
Bieter und Bewerber durch den öffentlichen Auftraggeber über den
Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als 6 Monate nach
Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht,
endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage
nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im
Amtsblatt der Europäischen Union.

Nach § 135 Abs. 3 GWB tritt die Unwirksamkeit nach Abs. 1 Nr. 2 tritt
nicht ein, wenn:

1) der öffentliche Auftraggeber der Ansicht ist, dass die
Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im
Amtsblatt der Europäischen Union zulässig ist;

2) der öffentliche Auftraggeber eine Bekanntmachung im Amtsblatt der
Europäischen Union veröffentlicht hat, mit der er die Absicht bekundet,
den Vertrag abzuschließen und

3) der Vertrag nicht vor Ablauf einer Frist von mindestens 10
Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser
Bekanntmachung, abgeschlossen wurde.

Die Bekanntmachung nach Satz 1 Nummer 2 muss den Namen und die
Kontaktdaten des öffentlichen Auftraggebers, die Beschreibung des
Vertragsgegenstands, die Begründung der Entscheidung des Auftraggebers,
den Auftrag ohne vorherige Veröffentlichung einer Bekanntmachung im
Amtsblatt der Europäischen Union zu vergeben, und den Namen und die
Kontaktdaten des Unternehmens, das den Zuschlag erhalten soll,
umfassen. Bei der unter der o. g. Referenznummer veröffentlichten
Ex-ante-Transparenzbekanntmachung handelt es sich um eine solche
Bekanntmachung. Hierzu wird diese vorliegende Veröffentlichung über
vergebene Aufträge abschließend erstellt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/09/2018

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
90620000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90630000
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE263
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es erfolgt die Verlängerung des bestehenden Vertrags um eine
Streuperiode von 2018 bis 2019 (15.04.), zur Sicherung der
Bestandsflächen gem. Flächenverzeichnis mit demselben Auftragnehmer.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/11/2018
Ende: 15/04/2019
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 197 448.46 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Florian Hofmann Weinbauservice GmbH
Unterer Kirchbergweg 122
Würzburg
97084
Deutschland
NUTS-Code: DE263
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Die Leistung des Räum- und Streudienstes wird für die Streuperiode 2018
2019 einmalig mit bisherigem Leistungserbringer verlängert.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Liegenschaftsplan ist nicht verbindlich, was produktiv und auch
haftungsseitig nicht an einen Leistungserbringer kurzfristig
weitergereicht werden kann (Risikoübergabe), die Einweisung bei einem
neuen Leistungsbringer, sowie die Ausrüstungsvorgaben zur
störungsfreien Leistungsdurchführung kann bis zum 1.11.18 weder
technisch, noch wirtschaftlich beschafft werden, bzw. zur vollständigen
Deckung des Bedarfs ausreichen. Das Risiko für Patienten, Mitarbeiter
und Besucher wird als so hoch eingestuft, dass eine Verlängerung der
bisherigen Leistung auf den Liegenschaften herbeigeführt werden soll.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 691 069.61 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 888 518.07 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:EUVergaben@ukw.de?subject=TED
2. http://www.ukw.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:289818-2011:TEXT:DE:HTML
4. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
5. http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/aufg_abt/abt2/abt3Sg2101.htm

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau