Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Reprografische Dienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018091409183166732 / 401319-2018
Veröffentlicht :
14.09.2018
Angebotsabgabe bis :
22.10.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79520000 - Reprografische Dienstleistungen
72312000 - Dateneingabe
DE-Frankfurt am Main: Reprografische Dienstleistungen

2018/S 177/2018 401319

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsche Nationalbibliothek
Adickesallee 1
Frankfurt am Main
60322
Deutschland
Telefon: +49 6915252302
E-Mail: [1]m.stefan@dnb.de
Fax: +49 6915252002
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.dnb.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]http://www.dnb.de/ausschreibungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Deutsche Nationalbibliothek, Verwahrung Angebote, Abt. Z
Adickesallee 1
Frankfurt am Main
60322
Deutschland
Telefon: +49 6915252302
E-Mail: [4]m.stefan@dnb.de
Fax: +49 6915252002
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.dnb.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Digitalisierung von Inhaltsverzeichnissen und Katalogarbeiten im Rahmen
der retrospektiven Kataloganreicherung (Retro-Kataloganreicherung)
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79520000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Deutsche Nationalbibliothek beabsichtigt die retrospektive
Kataloganreicherung für Monografien der Zugangsjahre 1913 ff.
fortzusetzen. Das neue Vorhaben zielt sowohl auf die Vervollständigung
der Nachweissituation als auch auf die Anreicherung der Katalogdaten
mit digitalisierten Inhaltsverzeichnissen.

Hierbei sind in den Räumen der Auftraggeberin am Standort Leipzig im
Rahmen eines auf 2 Jahre angelegten Projektes

100 000 Bände unterschiedlicher Signatursegmente von verschiedenen
Aufstellungsorten zum Arbeitsraum hin und zurück zu transportieren und
einer Revision zu unterziehen,

die Bereinigung fehlerhafter oder die Neuanlage nicht vorhandener
Katalogaufnahmen im zentralen Katalogsystem (CBS) vorzunehmen,

die Bände mit Barcodes auszustatten (ca. 95 %),

auf Inhaltsverzeichnisse zu überprüfen (bei ca. 60 % vorhanden) sowie

die Inhaltsverzeichnisse mit insgesamt ca. 100 000 Seiten zu
digitalisieren und deren Text in OCR-Daten umzuwandeln.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 370 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72312000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED51
Hauptort der Ausführung:

Leipzig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Nach erfolgreicher Durchführung mehrerer retrospektiver
Kataloganreicherungsprojekte an ihrem Leipziger Standort, beabsichtigt
die Deutsche Nationalbibliothek (Auftraggeberin) ihre Aktivitäten zur
retrospektiven Kataloganreicherung für Monografien der Zugangsjahre
1913 ff. fortzusetzen. Das neue Vorhaben zielt sowohl auf die
Vervollständigung der Nachweissituation als auch auf die Anreicherung
der Katalogdaten mit digitalisierten Inhaltsverzeichnissen.

Hierbei sind in den Räumen der Auftraggeberin am Standort Leipzig im
Rahmen eines auf 2 Jahre angelegten Projektes

100 000 Bände unterschiedlicher Signatursegmente der Zugangsjahre
1913 bis 1993 von verschiedenen Aufstellungsorten auf Bücherwagen zum
Arbeitsraum hin und zurück zu transportieren und einer Revision zu
unterziehen,

die Bereinigung fehlerhafter oder die Neuanlage nicht vorhandener
Katalogaufnahmen im zentralen Katalogsystem der Deutschen
Nationalbibliothek (CBS) vorzunehmen. Dazu gehört das Erfassen
einfacher monografischer Titelaufnahmen (20 %). Außerdem sind
Signaturen und Akzessionsnummern teilweise zu ergänzen bzw. zu
korrigieren (20 %),

die Bände mit Barcodes auszustatten (ca. 95 %),

auf Inhaltsverzeichnisse zu überprüfen (bei ca. 60 % vorhanden) sowie

die Inhaltsverzeichnisse mit insgesamt ca. 100 000 Seiten zu
digitalisieren und deren Text in OCR-Daten umzuwandeln.

Mehr- bzw. Mindermengen von 10 Prozent sowohl bei der Anzahl der zu
bearbeitenden Bände als auch bei der Anzahl der zu digitalisierenden
Seiten sind möglich.

Das Projekt soll im März 2019 mit der Workfloweinrichtung durch den
Dienstleister beginnen, die Laufzeit beträgt 24 Monate. Davon können
die ersten 8 Wochen als Vorbereitungszeit zum Aufbau der Arbeitsplätze
und zur Einrichtung des Workflows bis zur Aufnahme des Routinebetriebs
unter Volllast eingeplant werden.

Die ersten drei Monate gelten als Probezeit. Während der Probezeit ist
eine Kündigung aufgrund von Mängeln an der erbrachten Dienstleistung
jederzeit möglich. Ab dem 15.4.2019 ist der für die erfolgreiche
Durchführung des Projektes erforderliche kontinuierliche und
gleichmäßige Durchsatz in der Größenordnung von ca. 250 überprüften und
bearbeiteten Bänden pro Tag zu erreichen. Zu Projektbeginn erhält der
Dienstleister eine zweitägige Schulung durch die Auftraggeberin.

Während des ersten Projektjahrs erfolgt eine kontinuierliche
Evaluierung durch die Auftraggeberin. Sofern die geplanten Jahresziele
(50 000 Bände je 12 Monate) vor Ablauf der Jahresfrist erreicht werden,
verkürzt sich die Laufzeit des Projektes entsprechend.

Option: Die Auftraggeberin behält sich die Option auf Vergabe weiterer
Aufträge im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens gem. § 14 Abs. 4 Nr. 9
VgV (mit einem maximalen Volumen von bis zu 50 000 Bänden innerhalb der
maximalen Vertragslaufzeit von 24 Monaten) vor.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2019
Ende: 28/02/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Höchstzahl: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Beurteilung der Teilnahmeanträge für die Auswahl der Bewerber
erfolgt im Rahmen einer vergleichenden Bewertung der in den
Teilnahmeanträgen benannten Referenzprojekte. Maßgebend für die
Bewertung ist die Vergleichbarkeit der Referenzprojekte mit der
ausgeschriebenen Leistung. Sollten mehrere Bewerber an 6. Stelle
liegen, wird der Bewerber zur Teilnahme am Verfahren aufgefordert,
dessen Referenzprojekt die höhere Vergleichbarkeit aufweist.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Auftraggeberin behält sich die Option auf Vergabe weiterer Aufträge
im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens gem. § 14 Abs. 4 Nr. 9 VgV (mit
einem maximalen Volumen von bis zu 50 000 Bänden innerhalb der
maximalen Vertragslaufzeit von 24 Monaten) vor.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen stehen unter folgendem Link zum Download zur
Verfügung:
[6]http://files.dnb.de/Ausschreibungen/Vergabeunterlagen_Retro_Kataloga
nreicherung_18_23.pdf

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

ausgefüllte und unterschriebene Eigenerklärungen Anlagen 2 bis 4 des
Aufforderungsanschreibens für die Abgabe eines Teilnahmeantrags (Anlage
4 ist nur beizufügen wenn zutreffend);

kurze Darstellung des Leistungsportfolios, bei
Bewerber-/Bietergemeinschaft auch die vorgesehene Aufgabenteilung;

Jahresumsatz des Unternehmens/der Bewerber-/Bietergemeinschaft
bezogen auf den Ausschreibungsgegenstand für die letzten 3
Geschäftsjahre (in Euro);

Gesamtzahl der fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
sowie die Gesamtzahl der freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
jeweils für die letzten 3 Geschäftsjahre (jeweils bezogen auf den
Ausschreibungsgegenstand und umgerechnet in Vollzeitstellen),

es muss mindestens ein Stammpersonal von 5 Mitarbeiterinnen oder
Mitarbeitern (tätig im auf den Ausschreibungsgegenstand bezogenen
Bereich) vorhanden sein, es ist eine kurze Beschreibung der
Arbeitsbereiche der Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter beizufügen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Qualifikation des für die ausgeschriebene Leistung vorgesehenen
Projektleiters,

eine Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten
Leistungen mit Angabe des Zeitraums, der Evtl. beteiligten Partner, der
öffentlichen oder privaten Auftraggeber, der Branche, des
Anwendungsbereichs sowie des Rechnungswertes, bezogen auf den
Ausschreibungsgegenstand,

es muss mindestens 1 Referenzprojekt (nicht älter als 3 Jahre) über
einen möglichst vergleichbaren Auftrag ausführlich dargestellt werden,
für dieses Projekt ist die Dauer des Auftrags, die gesamte Menge der
Bearbeiteten Medien sowie der digitalisierten Seiten anzugeben, es ist
für jedes Projekt der Auftraggeber

(möglichst mit Name und Telefonnummer eines Ansprechpartners)
anzugeben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 22/10/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 01/11/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 25/01/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Mitte 2020
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilnehmer im Angebotsverfahren sind verpflichtet an einer
Informationsveranstaltung im Rahmen eines Ortstermins am Standort
Leipzig teilzunehmen. Hierfür wird als Termin Mittwoch, der 14.11.2018
von 13.00 - 16.00 Uhr festgelegt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Die Vergabekammern des Bundes
Villemombler-Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail: [7]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163

Internet-Adresse: [8]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Deutsche Nationalbibliothek, Justiziariat
Adickesallee 1
Frankfurt am Main
60322
Deutschland
Telefon: +49 6915252001
E-Mail: [9]hp.krieger@dnb.de
Fax: +49 6915252002

Internet-Adresse: [10]http://www.dnb.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/09/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:m.stefan@dnb.de?subject=TED
2. http://www.dnb.de/
3. http://www.dnb.de/ausschreibungen
4. mailto:m.stefan@dnb.de?subject=TED
5. http://www.dnb.de/
6. http://files.dnb.de/Ausschreibungen/Vergabeunterlagen_Retro_Kataloganreicherung_18_23.pdf
7. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
8. http://www.bundeskartellamt.de/
9. mailto:hp.krieger@dnb.de?subject=TED
10. http://www.dnb.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau