Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Köln - Entwicklung von Datenbank- und Betriebssystemsoftware
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018091309183764347 / 399120-2018
Veröffentlicht :
13.09.2018
Angebotsabgabe bis :
10.10.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72212600 - Entwicklung von Datenbank- und Betriebssystemsoftware
72212900 - Diverse Software-Entwicklungen und Computersysteme
72246000 - Systemberatung
72228000 - Beratung im Bereich Hardware-Integration
72230000 - Entwicklung von kundenspezifischer Software
DE-Köln: Entwicklung von Datenbank- und Betriebssystemsoftware

2018/S 176/2018 399120

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt e.V. (DLR) -DME--DME-
Linder Höhe
Köln
51147
Deutschland
Kontaktstelle(n): Carl-Friedrich Keding
Telefon: +49 531 / 295315-0
E-Mail: [1]carl-friedrich.keding@dlr.de
NUTS-Code: DEA23

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.dlr.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E38225891
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.subreport.de/E38225891
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Juristische Person des privaten Rechts, die im
Allgemeininteresse liegende Aufgaben nichtgewerblicher Art erfüllt
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung und Entwicklung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Testfeld Niedersachsen Teilabschnitt Mitte Autobahn A 39
Lieferung der Softwarekomponenten
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72212600
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Mit dem Testfeld Niedersachsen schafft das Deutsche Zentrum für Luft-
und Raumfahrt e. V. (DLR) eine Großforschungsanlage für Akteure aus
Wissenschaft und Wirtschaft, deren Arbeits- und Geschäftsbereiche das
Gebiet automatisierter und vernetzter Mobilität adressieren dies sind
z. B. Fahrzeughersteller, Zulieferer, Anbieter von Lösungen im Bereich
des Verkehrsmanagements, der Verkehrssicherheit, Service-Provider im
Feld der Verkehrslageinformationen, Universitäten und andere
wissenschaftliche Einrichtungen. Das Testfeld Niedersachsen unterstützt
deren Projekte durch eine umfangreiche Infrastruktur, die sowohl
Arbeiten mit hohem systemischen Anspruch als auch einer herausragenden
fachlichen Tiefe ermöglicht.

Im Rahmen des Projektes beabsichtigt das Deutsche Zentrum für Luft- und
Raumfahrt e.V. auf der Bundesautobahn A 39 bei Braunschweig den Aufbau
einer Teststrecke für die prototypische Erprobung von
teilautomatisierten und kooperativen Fahrzeugsystemen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 325 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72212600
72212900
72246000
72228000
72230000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE91
Hauptort der Ausführung:

BAB 39
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Bereich zwischen Autobahnkreuz Wolfsburg/Königslutter (AK WOB) und
der Anschlussstelle Cremlingen (AS Cremlingen) soll ein zu errichtendes
Messsystem die Erprobung und Bewertung von Sensor-, Regel- und
Kommunikationssysteme anhand von Prototypenfahrzeugen ermöglichen.
Hierfür werden in den nächsten Monaten in einem zusammenhängenden
Bereich zwischen AK WOB und AS Cremlingen Masten im Abstand von bis zu
115 m errichtet und mit Strom- und LWL-Kabeln ausgestattet. Analog zu
den Messsystemen der AIM-Forschungskreuzung und der AIM-Mobilen
Aufbauten sollen die Masten mit Sensorsystemen ausgerüstet werden. Das
umzusetzende Konzept für die Erfassung von Verkehrsobjekten ist bereits
vergangenes Jahr anhand der AIM-Mobilen Aufbauten erprobt und
verifiziert worden. Die Auswertung und Verarbeitung der Sensordaten
soll in einem eigens vor Ort errichteten Rechenzentrum erfolgen. Als
Messergebnisse sollen vom Messsystem in Echtzeit Objektlisten mit
Eigenschaften und Trajektoriendaten zur Verfügung gestellt werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 325 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 14/11/2018
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

a) Eigenerklärungen zu den Ausschlussgründen gemäß §§ 123, 124 GWB b)
Nachweis über die Eintragung ins Handelsregister: Aktueller Auszug aus
dem Handelsregister oder eine Kopie desselben (der Auszug soll zum
Zeitpunkt des Fristendes möglichst nicht älter als 6 Monate sein).
Ausländische Bieter können entsprechende Unterlagen gemäß den lokalen
Bestimmungen vorlegen;

c) ggf. Erklärung Bietergemeinschaft.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Erklärung über den Gesamtumsatz in Euro (netto) des Unternehmens in
den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;

b) Versicherungsnachweis: Nachweis einer Berufs- /
Haftpflichtversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden (der
Nachweis soll zum Zeitpunkt des Fristendes möglichst nicht älter als 6
Monate sein).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Angebote können nur berücksichtigt werden, wenn eine Deckungssumme je
Versicherungsfall in Höhe von:

1,5 Mio. EUR für Personenschäden,

1,5 Mio. EUR für Sach- und Vermögensschäden nachgewiesen werden kann.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Angaben zur Struktur des Unternehmens (Anzahl Mitarbeiter insgesamt,
Anzahl Mitarbeiter Forschung und Entwicklung, Anzahl Mitarbeiter
Projektabwicklung);

b) Lebenslauf (CV) des designierten Projektleiters und der für
fachliche Aufgaben vorgesehenen Mitarbeiter mit Darstellung der
relevanten Vorerfahrungen für den Liefer- und Leistungsumfang. Die
folgenden Punkte müssen aus dem CV ersichtlich sein:

Name, Vorname,

Ausbildung (Studienrichtung und Studienabschluss),

Lebenslauf mit relevanten Stationen (Relevanz in Bezug auf
technologische Kompetenz-felder),

Referenzprojekte (Bezug zu Referenzprojekten an denen der Mitarbeiter
mitgewirkt hat.

c) Nachweis der technologischen Kompetenz durch Referenzen in den
folgenden Kompetenzfeldern:

(1) Konzeption und Implementierung von Bildverarbeitungssystemen;

(2) Konzeption und Implementierung von Multisensorsystemen mit
Videosensoren;

(3) Objekterkennung in Videoströmen;

(4) Konzeption und Implementierung von Softwaredistributionssystemen;

(5) Konzeption und Implementierung von Monitoringsystemen (bestenfalls
ICINGA);

(6) Konzeption und Implementierung von Bildverarbeitungssystemen;

(7) Multi-Target-Tracking;

(8) Sensordatenfusion ;

(9) Einsatz der o. g. Technologien im Automotive-Bereich;

(10) Nach Möglichkeit Einsatz der o. g. Technologien im urbanen Bereich
von Stadtstraßen, Land-straßen und Autobahnen, unter spezieller
Berücksichtigung der dortigen Bedingungen teils ohne
GeschwindigleitsbegrenzungGeschwindigkleitsbegrenzung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu c) Mindestens 1 Mitarbweiter des Projektteams muss Protekterfahrung
aus den letzten 5 Jahren in mindestens 6 der 8 Punkte unter c) (1)
(8) haben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

VOL/B, Vertragsbedingungen gem. Vergabeunterlagen
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/10/2018
Ortszeit: 23:45
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/12/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/10/2018
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
E-Mail: [5]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499-163

Internet-Adresse:
[6]https://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.ht
ml
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Vergabenachprüfungsanträge sind gem. § 160 Abs. 3 GWB unzulässig,
soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:carl-friedrich.keding@dlr.de?subject=TED
2. http://www.dlr.de/
3. https://www.subreport.de/E38225891
4. https://www.subreport.de/E38225891
5. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
6. https://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau