Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hagen - Betonerzeugnisse
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018081009291213086 / 351929-2018
Veröffentlicht :
10.08.2018
Angebotsabgabe bis :
31.08.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
44114200 - Betonerzeugnisse
31730000 - Elektrotechnische Ausstattung
31200000 - Elektrizitätsverteilungs- und -schalteinrichtungen
31214000 - Schaltanlagen
31213200 - Verteilertransformatoren
31213000 - Verteileranlagen
DE-Hagen: Betonerzeugnisse

2018/S 153/2018 351929

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
ENERVIE Vernetzt GmbH
Platz der Impulse 1
Hagen
58093
Deutschland
Kontaktstelle(n): Jürgen Nöthe
Telefon: +49 2331 / 123-22566
E-Mail: [1]juergen.noethe@enervie-gruppe.de
Fax: +49 2331 / 123-12566
NUTS-Code: DEA53

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.enervie-vernetzt.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E21485353
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.subreport.de/E21485353
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Verteilung von Strom, Gas und Wasser

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stationsbau 2019/2020
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
44114200
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvertrag für Komponenten des Stationsbau für die Jahre 2019 und
2020. Beginn des Rahmenvertrages 1.12.2018.

Der Rahmenvertrag umfasst die Herstellung und Lieferung von
schlüsselfertigen begehbaren- und nicht begehbaren
10kV-Kompaktstationen für den Einsatz im Netzgebiet der ENERVIE
Vernetzt GmbH sowie für den Verkauf an deren Kunden.

Die Lieferung von schlüsselfertigen nicht begehbaren
10kV-Kompaktstationen muss ab dem Tag der geklärten Bestellung in einer
Zeit von maximal 4 Wochen erfolgen.

Weiterhin umfasst der Rahmenvertrag die Lieferung von
10kV-Mittelspannungsschaltanlagen, 10kV-Netzverteiltransformatoren und
Niederspannungsverteilungen für den Ausbau der 10kV-Kompaktstationen
sowie für die Lieferung von Teilen für den Stationsumbau vorhandener
Stationen.

Die Transformatoren werden in Form eines Konsignationslagers beim
Hersteller der Betonstationen zur Verfügung gestellt.

Größe und Bedingungen des Konsignationslagers werden im
Leistungsverzeichnis beschrieben.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 600 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag über 10kV-Mittelspannungsschaltanlagen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31730000
31200000
31214000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA53
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag für die Lieferung von fabrikfertigen, typgeprüften
Mittelspannungsschaltanlagen in SF6 Technik nach DIN EN 61936 - 1.

Ausführung als eine Einheit (Block).

Rahmenvertrag für die Lieferung von fabrikfertigen, typgeprüften
Mittelspannungsschaltanlagen in SF6 Technik nach DIN EN 61936 -1.

Ausführung als Einzelfelder oder Schaltfelderblöcke anreihbar.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale einmalige Möglichkeit der Verlängerung um zwei weitere Jahre
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag über 10kV-Mittelspannungsnetzverteiltransformatoren
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31213200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA53
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Netzverteiltransformatoren ölgekühlt in Hermetikausführung mit
vollständig gekapselten und berührungssicheren Anschlüssen
(Leistungsgrößen 100 kVA, 250 kVA; 400kVA; 630 kVA, 1.000 kVA und 1.600
kVA) Die Transformatoren müssen beim Hersteller des Betongebäudes in
Form eines Konsignationslagers zur Verfügung gestellt werden.

Die vorzuhaltenden Mengen und Vertragsmodalitäten werden in den
Leistungsbeschreibungen bekannt gegeben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale einmalige Möglichkeit der Verlängerung um 2 weitere Jahre
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag über Betonstationen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
44114200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA53
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag für die Lieferung von fabrikfertigen begehbaren- und
nicht begehbaren Kompakttrafostationen in monolithischer Betonbauweise
mit Störlichtbogenprüfung gemäß DIN EN 62271 202.

Unterschiedlich komplett bestückt mit SF6-isolierter (maximal 4-Felder)
metallgekapselter Mittelspannungsschaltanlage und
Netzverteiltransformator bis maximal 630kVA mit Störlichtbogenprüfung
gemäß DIN EN 61936-1, Bemessungsspannung Ur = 12 kV,
Niederspannungshauptverteilung in offener berührungssicherer
Gerüstbauweise, jeweils als Beistellung aus den Losen 1, 2 und 4.

Ggfs. Eigenbedarfsverteilung (Beistellung), Verrechnungswandler
(Beistellung), Zählergehäuse(Beistellung) und Stationszubehör.

Innerhalb des Betonkörpers komplett verkabelt (Mittelspannung,
Niederspannung, Eigenbedarf und Erdung, frei Verwendungsstelle in die
vorbereitete Baugrube.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale einmalige Möglichkeit der Verlängerung um 2 weitere Jahre
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag über Niederspannungsverteilungen
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31213000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA53
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Niederspannungshauptverteilungen in offener berührungssicherer
Gerüstbauweise sowohl für den Einbau in eine fabrikfertige
Kompaktstation als auch für den Ersatz in vorhandenen Schaltstationen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale einmalige Möglichkeit der Verlängerung um 2 weitere Jahre
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag über Betonstationen mit Trafo größer 630kVA
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
44114200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA53
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag für die Lieferung von fabrikfertigen nicht begehbaren
Kompakttrafostationen in monolithischer Betonbauweise mit
Störlichtbogenprüfung gemäß DIN EN 62271 202.

Unterschiedlich komplett bestückt mit SF6-isolierter (maximal 4-Felder)
metallgekapselter Mittelspannungsschaltanlage und
Netzverteiltransformator größer 630 kVA bis maximal 1 600 kVA mit
Störlichtbogenprüfung gemäß DIN EN 61936-1, Bemessungsspannung Ur = 12
kV, Niederspannungshauptverteilung in offener berührungssicherer
Gerüstbauweise, jeweils als Beistellung aus den Losen 1, 2 und 4.

Ggfs. Eigenbedarfsverteilung (Beistellung), Verrechnungswandler
(Beistellung), Zählergehäuse(Beistellung) und Stationszubehör.

Innerhalb des Betonkörpers komplett verkabelt (Mittelspannung,
Niederspannung, Eigenbedarf und Erdung, frei Verwendungsstelle in die
vorbereitete Baugrube.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale einmalige Möglichkeit der Verlängerung um 2 weitere Jahre
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag über Betonstationen in Hanglage
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
44114200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA53
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag für die Lieferung von fabrikfertigen begehbaren- und
nicht begehbaren Kompakttrafostationen in monolithischer Betonbauweise
mit Störlichtbogenprüfung gemäß DIN EN 62271 202 für den Einbau in
Hanglagen.

Unterschiedlich komplett bestückt mit SF6-isolierter (maximal 4-Felder)
metallgekapselter Mittelspannungsschaltanlage und
Netzverteiltransformator bis maximal 630kVA mit Störlichtbogenprüfung
gemäß DIN EN 61936-1, Bemessungsspannung Ur = 12 kV,
Niederspannungshauptverteilung in offener berührungssicherer
Gerüstbauweise, jeweils als Beistellung aus den Losen 1, 2 und 4.

Ggfs. Eigenbedarfsverteilung (Beistellung), Verrechnungswandler
(Beistellung), Zählergehäuse(Beistellung) und Stationszubehör.

Innerhalb des Betonkörpers komplett verkabelt (Mittelspannung,
Niederspannung, Eigenbedarf und Erdung, frei Verwendungsstelle in die
vorbereitete Baugrube.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 24
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale einmalige Möglichkeit der Verlängerung um zwei weitere Jahre
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

a) Vorlage einer kurzen Unternehmensdarstellung

b) Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123,
124 GWG, § 21 AEntG, § 19 MiLoG, § 98c AufenthG, § 21 SchwarzArbG. Die
Eigenerklärung ist im Falle der Bewerbung einer Bewerbergemeinschaft
von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft gesondert einzureichen.

c) Eigenerklärung, dass die Bestimmungen des § 4 Abs. 1 Tariftreue- und
Vergabegesetzes Nordrhein-Westfalen (TVgG NRW) eingehalten werden.
Sollte in Bezug auf die dort in § 4 benannten Standards ein
anderweitiger bundesweit für allgemeinverbindlich erklärter
Tarifvertrag bestehen, kommt dieser ergänzend zur Anwendung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Vorlage einer aktuellen Versicherungsbestätigung über das Vorliegen
einer Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung (Kopie ausreichend) bzw.
eine Deckungszusage des Versicherers, in der dieser die Bereitschaft
erklärt, im Auftragsfall den Bewerber entsprechend zu versichern (Kopie
ausreichend). Im Falle der Bewerbung einer Bewerbergemeinschaft ist von
jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft gesondert die
Versicherungsbestätigung bzw. die Deckungszusage (Kopie ausreichend)
vorzulegen.

b) Eigenerklärung zum Gesamtjahresumsatz und zum Jahresumsatz im
Tätigkeitsbereich des Auftrages (Lieferung von Komponenten für den
Stationsbau) der letzten 3 Geschäftsjahre.

Auch bei konzernverbundenen Unternehmen müssen sich die
Eignungsnachweise auf das Bewerberunternehmen selbst und nicht auf
konzernzugehörige Mutter-, Tochter- und Schwesterunternehmen beziehen.
Eine Ausnahme besteht nur, wenn das Unternehmen, auf das der Bewerber
in seinem Teilnahmeantrag Bezug nimmt, eine Verpflichtungserklärung
vorlegt und sich damit verpflichtet, für die Erfüllung der
vertraglichen Verpflichtungen des Bewerbers in vollem Umfang
einzustehen, sowie nachweist, dass es tatsächlich über die Mittel zur
Ausführung des Auftrags verfügt (sog. Eignungsleihe) Zudem hat das die
Eignung leihende Unternehmen die Eigenerklärung über das Nichtvorliegen
von Ausschlussgründen (vgl. Ziff. III.1.1)) vorzulegen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Detaillierte Referenzen zu Lieferungen von vergleichbaren
Trafostationen an deutsche EVU in den letzten 3 Jahren (K.o.
Kriterium).

Nachweis von Qualitätssicherungssystemen wie z.B. Zertifizierung nach
ISO 9001/SCC. (K.o. Kriterium) Bestandteil dieser Ausschreibung sind
Trafostationen mit folgenden Qualitätsmerkmalen die auch in der
Referenzliste Berücksichtigung finden müssen:

Nachweis über Rissbreitenbeschränkung auf < 0,2 mm Nachweis der
Öldichtigkeit ohne zusätzliche Beschichtung Nachweis der
Wasserundurchlässigkeit

Nachweis Störlichbogen-Prüfung gemäß PEHLA Richtlinien.

10 kV, 20 kA 1 s; mit den Schaltanlagen der Hersteller Siemens,
Schneider Electric, ABB oder gleichwertige.

a) mindestens 3 Referenzen über Erfahrungen des Bewerbers bezüglich der
im jeweiligen Los maßgeblichen oder damit artverwandten Lieferungen und
Leistungen in Projekten für deutsche Netzbetreiber in den letzten 3
Geschäftsjahren. Bei den Referenzen kann es sich um Eigenerklärungen
handeln. Die Darstellung der Referenz soll 1 DIN A4 Seite nicht
übersteigen und ist in dem Musterformblatt zum Teilnahmeantrag
vorzunehmen, welches unter der angegebenen Webadresse zum Download
bereitsteht.

Der Bewerber hat zu jeder Referenz folgende Angaben zu machen:

Angabe des Zeitraums, in dem die Leistungen erbracht wurden,

Volumen in EUR,

Grobe Skizzierung der durchgeführten Aufgaben,

Adresse, Telefonnummer und Ansprechpartner des damaligen
Auftraggebers für etwaige Nachfragen durch die jetzige Auftraggeberin.

b) Der Bewerber muss über ein zertifiziertes
Qualitätssicherungsmanagement (z.B. DIN EN ISO 9001 oder vergleichbar)
in allen Fertigungsstätten für die jeweiligen Komponenten und für die
jeweilige Dienstleistung verfügen oder gleichwertige Bescheinigungen
von Stellen aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union
vorlegen. Sofern eine Zertifizierung zum Zeitpunkt der Antragstellung
noch nicht besteht, erfolgt die Zulassung vorbehaltlich der Vorlage der
Zertifizierung. In diesem Fall hat der Antragsteller im Antrag
anzugeben, bis zu welchem Zeitpunkt er eine Zertifizierung nachreichen
will. Spätestens mit seiner Angebotsabgabe muss der Auftragnehmer die
erforderliche Zertifizierung nachweisen.

c) Angabe des Auftragsteils, der an Unterauftragnehmer vergeben werden
soll. Der Bewerber hat in diesem Fall darzulegen, dass er über die
Mittel des Unterauftragnehmers verfügen kann. Der Auftraggeber behält
sich insoweit vor, sämtliche geforderten Nachweise von dem
Unterauftragnehmer des Bewerbers nachzufordern.

Auch bei konzernverbundenen Unternehmen müssen sich die
Eignungsnachweise auf das Bewerberunternehmen selbst und nicht auf
konzernzugehörige Mutter-, Tochter- und Schwesterunternehmen beziehen.
Eine Ausnahme besteht nur, wenn das Unternehmen, auf das der Bewerber
in seinem Teilnahmeantrag Bezug nimmt, eine Verpflichtungserklärung
vorlegt und sich damit verpflichtet, für die Erfüllung der
vertraglichen Verpflichtungen des Bewerbers in vollem Umfang
einzustehen, sowie nachweist, dass es tatsächlich über die Mittel zur
Ausführung des Auftrags verfügt (sog. Eignungsleihe) Zudem hat das die
Eignung leihende Unternehmen die Eigenerklärung über das Nichtvorliegen
von Ausschlussgründen (vgl. Ziff. III.1.1)) vorzulegen.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Entsprechende Vorgaben sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Entsprechende Vorgaben sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Eine besondere Rechtsform wird nicht verlangt. Mitglieder von
Bewerbergemeinschaften müssen in ihrem Teilnahmeantrag jedoch einen
Vertreter benennen, der die Bewerbergemeinschaft gegenüber dem
Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt. Zudem müssen sie darlegen,
dass sie im Fall der Auftragserteilung eine gesamtschuldnerische
Haftung für die angebotenen Leistungen übernehmen. Diese Erklärungen
sind von allen Mitgliedern rechtswirksam zu unterzeichnen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 31/08/2018
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 14/09/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 4 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es handelt sich um eine Ausschreibung auf Grundlage der
Sektorenverordnung (SektVO) als Verhandlungsverfahren mit
vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb.

Wenn ein Bewerber Interesse an einem Rahmenvertrag über die
ausgeschriebenen Lieferungen hat, so wird von ihm zum angegebenen
spätesten Abgabetermin ein vollständiger Teilnahmeantrag erwartet.

Der Rahmenvertrag wird mit allen 6 Losen an einen Marktteilnehmer als
Generalunternehmer vergeben. Dieser hat alle Arbeiten zur
schlüsselfertigen Lieferung der Kompaktstationen zu koordinieren.
Außerdem stellt er Lieferungen aus den Losen 1, 2 und 4 für
Stationsumbauten zur Verfügung.

Der Auftraggeber behält sich die Vergabe einzelner Lose an verschiedene
Marktteilnehmer für den Ausnahmefall vor, dass eine Gesamtvergabe aus
wirtschaftlichen Gründen nicht darstellbar ist. Für diesen Fall muss
der Generalunternehmer die Koordination auch übernehmen.

Die Bewerber haben zu beachten, dass der Teilnahmeantrag rechtswirksam
unterzeichnet ist und dass sämtliche in der Bekanntmachung angegebenen
Erklärungen und Nachweise vollständig beigefügt werden.

Teilnahmeanträge, die nicht die geforderten Erklärungen und Nachweise
enthalten, können ausgeschlossen werden. Die Vergabestelle behält sich
vor -ohne hierzu verpflichtet zu sein oder ohne dass die Bewerber
hierauf einen Anspruch haben Erklärungen und Nachweise nachzufordern.
Ausländische Bieter haben die entsprechenden Registerauszüge,
Nachweise, Bescheinigungen und Erklärungen nach Maßgabe der
Rechtsvorschriften des Staates, in dem das Unternehmen ansässig ist, in
die deutsche Sprache übersetzte Form (vereidigter Übersetzer)
vorzulegen und deren Gleichwertigkeit nachzuweisen.

Die Teilnehmeranträge sind in 2-facher Ausfertigung in einem
geschlossenen Umschlag an die unter PunktI. 3. genannte Kontaktstelle
(Enervie Vernetzt GmbH, Jürgen Nöthe, Platz der Impulse 1, 58093 Hagen)
per Post zu übermitteln oder direkt abzugeben. Sie sind als solche
unter Angabe der EU-Bekanntmachungsnummer und mit dem Vermerk
Ausschreibung -vertraulich zu kennzeichnen. Elektronisch übermittelte
Teilnahmeanträge werden ausschließlich über das Portal Subreport
akzeptiert. Teilnahmeanträge per Fax oder E-Mail werden ausgeschlossen.

Der Auftraggeber behält sich vor, von den ausgewählten Bewerbern
Unterlagen zur Validierung der im Teilnahmewettbewerb gemachten
Erklärungen abzufordern.

Enthalten die Bekanntmachung oder die Unterlagen zum
Teilnahmewettbewerb Unklarheiten, Widersprüche oder verstoßen diese
nach Auffassung des Bewerbers gegen geltendes Recht, so hat der
Bewerber den Auftraggeber unverzüglich schriftlich darauf hinzuweisen.

Die Bewerber müssen ihren Teilnahmeantrag auf der Grundlage des
Musterformulars erstellen, dass auf der unter Punkt I.3 angegebenen
Internetadresse sowie bei der unter Punkt I.3 angegebenen Kontaktstelle
erhältlich ist. Dieses Musterformular ist vollständig ausgefüllt
zwingend Bestandteil des Teilnahmeantrages.

Folgende Eignungskriterien sind K.o. Kriterien und hiermit als solche
gekennzeichnet. Die Nichterfüllung kann zum Ausschluss vom weiteren
Verfahren führen:

1) Die ausgefüllten und vollständigen Eigenerklärungen gemäß
anzuforderndem oder heruntergeladenem Formblatt 2. Mindestens 3
Referenzen bei deutschen EVU, nicht älter als 3 Jahre, müssen vorgelegt
werden, die in Umfang und Leistung denen der ausgeschriebenen
Lieferungen und Leistungen mindestens entsprechen.

Für die Anforderungen der Referenzen, um als solche anerkannt zu
werden, gelten die Bedingungen des Formblattes.

3) Der Bieter muss mit seinen Fertigungsstätten, die die Lieferung
übernehmen sollen, nach DIN EN ISO 9001 oder vergleichbar
qualitätszertifiziert sein.

4) Der Bieter muss mit seinen Fertigungsstätten, die die Lieferung
übernehmen sollen, beim RWE bzw. den Nachfolgeunternehmen als Lieferant
zugelassen sein.

5) Bonitätsauskunft über Creditreform, die der Auftraggeber einholt.
Ein Scoring von 300 oder größer führt zum Ausschluss vom weiteren
Verfahren.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 251411-3514
E-Mail: [5]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 251411-2165

Internet-Adresse:
[6]http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsich
t/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Westfalen Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 251411-3514
E-Mail: [7]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 251411-2165

Internet-Adresse:
[8]http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsich
t/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 1 GWB leitet die Vergabekammer ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unter anderem
unzulässig, wenn der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen
Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb von 10 Kalendertagen gerügt hat (§ 160
Abs. 3 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund
dieser Bekanntmachung erkennbar sind, muss ein Bewerber bis spätestens
zum Ablauf der in dieser Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe des
Teilnahmeantrags rügen, § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB.

Auch ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB der Nachprüfungsantrag
unzulässig, wenn mehr als 15 Tage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Westfalen Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 251411-3514
E-Mail: [9]vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de
Fax: +49 251411-2165

Internet-Adresse:
[10]http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsic
ht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/08/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:juergen.noethe@enervie-gruppe.de?subject=TED
2. http://www.enervie-vernetzt.de/
3. https://www.subreport.de/E21485353
4. https://www.subreport.de/E21485353
5. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
6. http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
7. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
8. http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
9. mailto:vergabekammer@bezreg-muenster.nrw.de?subject=TED
10. http://www.bezreg-muenster.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau