Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stuttgart - Bauarbeiten für Straßenbahnlinien
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018081009290113067 / 351874-2018
Veröffentlicht :
10.08.2018
Angebotsabgabe bis :
04.09.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45234126 - Bauarbeiten für Straßenbahnlinien
DE-Stuttgart: Bauarbeiten für Straßenbahnlinien

2018/S 153/2018 351874

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stuttgarter Straßenbahnen AG, Raum 3-07
Schockenriedstr. 50
Stuttgart
70565
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale kaufmännische Services
E-Mail: [1]ausschreibung-eb@ssb-ag.de
Fax: +49 71178852399
NUTS-Code: DE11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.ssb-ag.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function
=_Details&TenderOID=54321-Tender-164eb1a8c75-2836baaca64e41de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]http://www.tender24.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

U6 2.TA Los 2 Streitgraben Bliensäckerweg
Referenznummer der Bekanntmachung: 140-2018-0025_006_U6-2TA_Gleisbau2
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234126
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gleisbau Stufe 2 Streitgraben bis Bliensäckerweg
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE11
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Leinfelden-Echterdingen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bau von

ca. 970 m Doppelgleis als Rasengleis SSB (FF) pflegearm,

einer ca. 10 m breiten Überfahrt als Rillenschienengleis auf
Unterbeton mit Asphalteindeckung,

ca. 980 m Bahnkörper- und Oberflächenentwässerung einschl. eines
Rückhaltebeckens,

ca. 2 400 m mehrzügige Kabeltrassen,

24 Fahrleitungsmastfundamente,

ca. 2 600 m^2 asphaltierten Feldwegen und 870 m^2 Feldwege als
Schotterrasen,

Umbau von ca. 10 m Ortbetonwand des Fahrsilo einer Biogasanlage

Tiefbau und Schutzmaßnahmen der querenden Bestandsleitungen

Tiefbau für ca. 980 m Kabeltrassen der Netze-BW

Besonderheit zur Leitungstrasse der Netze BW

Im Begleitweg wird von dem Energieversorger Netze BW eine neue
Mittelspannungstrasse gebaut. Diese Baumaßnahme ist nicht Teil der U6
wird aber aus Gründen der Gewährleistung mit der Herstellung des neuen
Feldweges ausgeführt. Die Leistungen sind nach Angaben und
Massenermittlungen von Netze-BW in einem gesonderten LV-Teil dieser
Ausschreibung aufgeführt, die Langtexte und Pläne sind digital
beigefügt. Die Leistungen werden bei der Vergabe von der SSB im Namen
und auf Rechnung der Netze BW beauftragt und müssen dann direkt - unter
Projektnummer RGPL 96442130 (ECHTD, VKB, MSP Esslinger Straße),
Mitverlegung Begleitweg U6 bei Netze BW GmbH Postfach 80 07 06 70507
Stuttgart - mit Netze BW abgerechnet werden. Die gesamte Abwicklung
nach der Beauftragung einschl. Bauleitung wird vom Leitungsträger
selber gemacht.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2018
Ende: 30/10/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Auftragsvergabe steht unter einem Gesamtfinanzierungsvorbehalt. Der
Auftraggeber behält sich vor, nicht den Zuschlag zu erteilen, wenn die
Angebote der Bieter das vorgesehene Gesamt-Budget überschreiten oder
der zuständige Entscheidungsträger der Auftragsvergabe nicht zustimmt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die nachstehenden Angaben/Erklärungen/Nachweise sind von den Bietern
(der Begriff Bieter wird als Synonym auch für Bietergemeinschaften
(BieGe) verwendet) bzw. von jedem Mitglied der BieGe vorzulegen. Ein
Verweis auf frühere Bewerbungen/Angebote ist nicht ausreichend.
Ausländischen Bewerbern wird die Vorlage vergleichbarer Nachweise
gestattet. Soweit Eigenerklärungen verlangt werden, sagt der Bieter zu,
Nachweise auf Verlangen, spätestens jedoch vor Zuschlagserteilung
vorzulegen.

1)

Bezeichnung des Bieterunternehmens mit Firma und Anschrift sowie Angabe
eines für das Verfahren zuständigen Ansprechpartners mit E-Mail,
Telefon- und Faxnummer.

2)

Kopie des Handelsregister-Auszugs oder vergleichbare Eintragung.

3)

Auszug aus dem Gerwerbezentralregister oder unterschriebene
Eigenerklärung gem. §§ 1, 123, 124 GWB sowie soweit anwendbar § 21
SchwarzArbG, § 21 AentG und § 98 c AufenthG. Unterschriebene
Eigenerklärung gemäß dem Tariftreue- und Mindestlohngesetz für
öffentliche Aufträge in Baden-Württemberg (Landestariftreue- und
Mindestlohngesetz LTMG).

Der AG stellt hierzu das Formblatt Eigenerklärung (KEV 179 und KEV
179.3) zur Verfügung.

4)

Sofern ein Angebot als BieGe erfolgen soll, ist mit dem Angebot eine
von allen Mitgliedern der BieGe unterzeichnete Erklärung einzureichen,
aus der sich auch die gesamtschuldnerische Haftung (vgl. Ziff. III.1.8)
dieser Bekanntmachung) im Zuschlagsfall, die Namen sämtlicher
Mitglieder der BieGe, ein bevollmächtigter Vertreter und die Absicht,
sich im Zuschlagsfall zu einer Arbeitsgemeinschaft zusammenzuschließen,
ergibt.

BieGe haben in obiger BieGe-Erklärung oder als Anlage zur
BieGe-Erklärung eine schriftliche Erklärung folgenden Inhalts
vorzulegen: Sämtliche Mitglieder der BieGe bzw. der Vertreter der BieGe
haben/hat zu erklären, dass die Bildung keinen Verstoß gegen § 1 GWB
darstellt. Darüber hinaus ist von den Mitgliedern der BieGe bzw. dem
Vertreter dieser zu erklären, inwiefern für das jeweilige beteiligte
Unternehmen wirtschaftlich zweckmäßige und kaufmännische Gründe
vorliegen, sich nicht allein um die Auftragsvergabe zu bewerben.

Der AG stellt hierzu das Formblatt BieGe-Erklärung (KEV 175) zur
Verfügung.

5)

Der Bieter kann sich zum Nachweis seiner wirtschaftlichen und
finanziellen sowie technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit
(Eignung) der Fähigkeiten anderer Unternehmen (Dritter /
Nachunternehmer /konzernverbundener Unternehmen) bedienen, ungeachtet
des rechtlichen Charakters zwischen ihm und diesen Unternehmen
bestehenden Verbindungen.

Zum Nachweis der Eignung hat der Bieter diese Dritten in seinem Angebot
zu benennen und die in Ziff. III.1) dieser Bekanntmachung genannten
Angaben /Erklärungen / Nachweise auch für diesen Dritten in dem Umfang
vorzulegen, indem er sich auf dessen Fähigkeiten beruft. Mit dem
Angebot ist der Nachweis zu erbringen, dass ihm dieser Dritte mit den
erforderlichen Mitteln für das Erbringen der Leistungen zur Verfügung
(z.B. Verpflichtungserklärung) steht. Sofern der Bieter sich zum
Nachweis der Eignung auf Dritte bezieht, hat er für diese in seinem
Angebot die in Ziff. III.1.1) dieser Bekanntmachung genannten Angaben
/Erklärungen / Nachweise vorzulegen.

Der AG stellt hierzu das Formblatt Nachunternehmer-Erklärung zur
Verfügung (KEV 177 und KEV 178).

Der AG behält sich vor, weitere Unterlagen/Nachweise zu verlangen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die nachstehenden Angaben /Erklärungen /Nachweise sind von den Bietern
(bzw. jedem Mitglied der BieGe) vorzulegen. Ein Verweis auf frühere
Bewerbungen /Angebote ist nicht ausreichend.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1)

Der Auftraggeber wird einen Versicherungsvertrag abschließen.

Die Prämien für diese Versicherung bezahlt der AG unmittelbar an den
Versicherer. Der AN wird in seinem Angebot berücksichtigen, dass damit
für ihn die üblichen Versicherungsprämien entfallen.

Vom Auftragnehmer wird ein anteiliger Prämienbetrag gemäß KEV 116.2 Nr.
12 der Auftragssumme (brutto) gefordert (oder Spätestens bei der
Schlusszahlung verrechnet).

2)

Vorlage einer Eigenerklärung dass:

über das Vermögen des Unternehmens weder ein Insolvenzverfahren noch
ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet, die Eröffnung
beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt wurde und dass
sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet.

Der AG stellt hierzu das Formblatt Eigenerklärung (KEV 179) zur
Verfügung.

3)

Vorlage von Bescheinigungen dass:

das Unternehmen seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und
Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung
ordnungsgemäß erfüllt hat und eine entsprechende Bescheinigung von der
Behörde (zum Schlusstermin, vgl. Ziff. IV.2.2) nicht älter als 12
Monate) beigefügt ist.

4)

Vorlage einer Eigenerklärung dass:

keine in Bezug auf Vergabe unzulässige, wettbewerbsbeschränkende
Abreden getroffen wurden.

Der AG stellt hierzu das Formblatt Eigenerklärung (KEV 179) zur
Verfügung.

5)

Auszug aus dem Gewerbezentralregister oder Vorlage einer Eigenerklärung
dass:

kein Eintrag im Gewerbezentralregister vorliegt.

Der AG stellt hierzu das Formblatt Eigenerklärung zur Verfügung (KEV
179).

6)

Vorlage einer Eigenerklärung dass:

im Auftragsfall die Unbedenklichkeitsbescheinigung der
Berufsgenossenschaft des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe
der Lohnsummen vorgelegt wird.

Der AG stellt hierzu das Formblatt Eigenerklärung (KEV 179) zur
Verfügung.

7)

Vorlage einer Eigenerklärung dass:

im Auftragsfall die Freistellungsbescheinigung nach § 48b
Einkommensteuergesetz (EStG) zur Bauabzugsteuer durch das zuständige
Finanzamt des Bieters, dass der zu sichernde Steueranspruch nicht
gefährdet erscheint und danch der AG als Leistungsempfänger von der
Pflicht zum Steuerabzug befreit wird.

Der AG stellt hierzu das Formblatt Eigenerklärung (KEV 179) zur
Verfügung.

Die Vergabestelle behält sich vor, die Vorlage weiterer
Unterlagen/Nachweise zu verlangen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eine Referenz für den Bau von Gleisanlagen im ÖPNV als Feste Fahrbahn
in den letzten 10 Jahren.

Die Leistungen soll von Eigenpersonal (nicht Arge Partner) erbracht
worden sein.

Fehlende Referenzen werden nachgefordert. Sollten mehr Referenzen
eingehen als gefordert werden diese der Reihe nach geprüft und nach der
erforderlichen Anzahl abgebrochen. Es erfolgt keine selektive Auswahl
durch die Vergabestelle.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Gemäß Vergabeunterlagen

Vertragserfüllungbürgschaft 5 % von der Auftragssumme brutto

Gewährleistungsbürgschaft 3 % von der Auftragssume brutto
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Gemäß Vergabeunterlagen

§ 16 VOB/B

Frist für die Schlusszahlung wird auf 60 Tage verlängert.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesellschaft bürgerlichen Rechts, gesamtschuldnerisch haftend mit
bevollmächtigtem Vertreter
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die dem Auftraggeber als Ansprechpartner zur Verfügung stehenden
Fachkräfte müssen Deutsch in Wort und Schrift beherrschen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/09/2018
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2018
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/09/2018
Ortszeit: 11:00
Ort:

Stuttgarter Straßenbahnen AG Raum: 3-07 Schockenriedstr. 50

70565 Stuttgart

Deutschland
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind bei der Öffnung der Angebot nicht zugelassen werden jedoch
zeitnah über das Ergebnis der Angebotseröffnung informiert.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1)

Der AG führt als Sektorenauftraggeber ein Offenes Verfahren mit
Bekanntmachung i.S.d. 4. Teils des GWB und der SektVO durch.

Durch diese Bekanntmachung wird das Angebotsverfahren begonnen, in dem
sich die interessierten Unternehmen mit den in dieser Bekanntmachung
angegebenen Angaben, Erklärungen und Nachweisen mit der Aufforderung
zur Angebotsabgabe Ihr Angebot abgeben können.

2)

Die Übermittlung von Bieterfragen hat ausschließlich elektronisch, per
E-Mail unter Angabe der Bezeichnung der Maßnahme (vgl. Ziff. II.1.1))
uind der Verfahrensnummer 140-2018-0025 an die E-Mail-Adresse
[5]ausschreibung-eb@ssb-ag.de, über die Plattform [6]www.tender24.de zu
erfolgen.

Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis
zum 29. August 2018, an die unter Ziffer I.1) bezeichnete Stelle
eingegangen sind. Mündliche oder verspätete Anfragen

Werden nicht beantwortet. Der AG wird etwaige Informationen (auch die
Formulare) und Beantwortung von Fragen von Bietern zum Angebot sowie
sonstige Klarstellungen des AG, die das

Vergabeverfahren betreffen, auf der Internetseite Veröffentlichen:
[7]https://www.tender24.de. Der AG empfiehlt daher allen Bietern,
täglich den vorbenannten Link zum Abruf von aktuellen Informationen und
Klarstellungen des AG sowie Antworten von Bieteranfragen zum
Vergabeverfahren zu nutzen. Die Bieter sollen die vom AG zur Verfügung
gestellten Formulare verwenden, ausfüllen und durch die geforderten
Angaben, Erklärungen und Nachweise ergänzen. Ein Verweis auf frühere
Bewerbungen/Angebote ist nicht ausreichend.

3)

Die Bieter haben zu beachten, dass das Angebot bei schriftlicher
Einreichung unterzeichnet ist. Das Angebot ist entweder von allen
Mitgliedern einer Bietergemeinschaft oder dem bevollmächtigten
Vertreter zu unterzeichnen. Sofern ein bevollmächtigter Vertreter
uUnterzeichnet, sind die Vollmachten der Mitglieder der
Bietergemeinschaft beizufügen.

4)

Das Angebot und deren Anlagen sind entweder digital über die
Vergabeplattform [8]http://www.tender24.de oder schriftlich in
deutscher Sprache einzureichen. Die schriftliche Übermittlung hat unter
expliziter Angabe der Verfahrensnummer 140-2018-0025 auf dem
verschlossenen Behältnis/Umschlag, in dem das Angebot eingereicht wird,
sowie im Anschreiben zum Angebot zu erfolgen (Vorlage bis zum
Schlusstermin bei der benannten Kontaktstelle - die Übersendung per
Telefax oder in Elektronischer Form, z. B. mittels E-Mail, ist nicht
zulässig).

Hierzu ist das auf der Vergabeplattform des AG veröffentlichte Formular
zu verwenden.

5)

Bei einer schriftlichen Übermittlung sind dem Angebot zudem
Elektronische Kopien aller übermittelten Unterlagen auf einem
geeigneten virengeprüften und virenfreien Datenträger beizulegen. Die
elektronischen Kopien sind in einem nichtbearbeitbaren Format (z.B.
geschützte, jedoch druckbare Dateien) bereitzustellen. Mit der Abgabe
des Angebots versichert der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft, dass
die Inhalte der Elektronischen Kopien vollumfänglich und mit den
eingereichten Originalen uneingeschränkt identisch sind.

6)

Die Vergabestelle ist berechtigt, bei Bedenken hinsichtlich der Eignung
Des Bieters die Vorlage von Originalen oder weiteren
Unterlagen/Nachweise zu verlangen.

7)

Mit der Benennung der Referenzen stimmt der Bieter/die
Bietergemeinschaft der Kontaktaufnahme durch den AG zu den jeweiligen
Referenzgebern zu.

8)

Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgesandt und Verbleiben im
Besitz des Auftraggebers.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/08/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:ausschreibung-eb@ssb-ag.de?subject=TED
2. http://www.ssb-ag.de/
3. https://www.tender24.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-164eb1a8c75-2836baaca64e4
1de
4. http://www.tender24.de/
5. mailto:ausschreibung-eb@ssb-ag.de?subject=TED
6. http://www.tender24.de/
7. https://www.tender24.de/
8. http://www.tender24.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau