Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Technische Tests, Analysen und Beratung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018080909320510941 / 349816-2018
Veröffentlicht :
09.08.2018
Angebotsabgabe bis :
06.09.2018
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71600000 - Technische Tests, Analysen und Beratung
71632200 - Zerstörungsfreie Prüfungen
DE-Hamburg: Technische Tests, Analysen und Beratung

2018/S 152/2018 349816

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Vattenfall Europe Business Services GmbH Hamburg
Überseering 12
Hamburg
22297
Deutschland
Kontaktstelle(n): Varga, Maria
Telefon: +49 40790225551
E-Mail: [1]maria.varga@vattenfall.de
Fax: +49 40790224649
NUTS-Code: DE600

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.vattenfall.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://portal.deutsche-evergabe.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/DownloadTe
nderFiles.ashx?subProjectId=PBp2MfS0Dhs%3d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://portal.deutsche-evergabe.de
I.6)Haupttätigkeit(en)
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Durchführung von Werkstoffprüfungen in den Erzeugungsanlagen
(Heizwerke, HKW, Müllverbrennungs-u.Ersatzbrennstoffanlagen) sowie den
Fernwärmeverteilnetzen des Vattenfall-Konzerns in Deutschland
Referenznummer der Bekanntmachung: 2018002303
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71600000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern, es werden
verschiedene Tochtergesellschaften des Vattenfall-Konzerns in DE
abrufberechtigt sein.

Für die gesamte Vertragsabwicklung gilt deutsches Recht unter
Ausschluss des Kollisionsrechtes und unter Ausschluss des
Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den
internationalen Warenkauf vom 11.4.1980.

Durchführung von verschiedenen Werkstoffprüfungen in 9 Losen.

Der Auftraggeber beabsichtigt für die Lose 1, 2 und 9 jeweils 2
Rahmenverträge pro Los und für die Lose 3- 8 jeweils einen
Rahmenvertrag pro Los abzuschließen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1: Durchführung von Zerstörungsfreien Werkstoffprüfungen in den
Erzeugungsanlagen sowie dem Fernwärmeverteilnetz (Hamburg und Umland)
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71600000
71632200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum technischen Leistungsumfang gehören die Durchführung der
nachfolgend aufgeführten Prüfarbeiten einschl. der Lieferung der
erforderlichen Verbrauchsmaterialien und Gestellung der Prüfgeräte
sowie Dokumentation der Prüfergebnisse in den Erzeugungsanlagen Hamburg
(Hamburg & Hamburger Umland) für die Materialprüfung: Zerstörungsfreie
Werkstoffprüfungen. Die wesentlichen Leistungsinhalte sind
insbesondere:

radiometrische Durchstrahlungsprüfungen (RT): Für die radiometrischen
Prüfungen können Gammamaten (SE75 oder Ir 192) oder Röntgenröhren in
Abhängigkeit vom Prüfgegenstand und den Prüfbedingungen als auch die
digitale Radiografie eingesetzt werden. Hierfür sind die erforderlichen
Genehmigungen (Umgangs- und Transportgenehmigung, Einsatzpapiere) auf
Verlangen vorzulegen und die gesetzlichen Vorgaben, insbesondere der
Personenschutz, beim Einsatz zu berücksichtigen.

Ultraschallprüfungen (UT) auch Phassed Array Prüfungen

Magnetpulverprüfungen (MT)

Farbeindringprüfungen (PT)

Dichtheitsprüfungen (LT)

Härtemessung (HT)

Spektroskopische Werkstoffbestimmungen

Die Auflistung ist nicht abschließend, die Leistungsverzeichnisse sind
in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Kriterien / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: HSE / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: 2 X 1 Jahr
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2: Durchführung von Zerstörungsfreien Werkstoffprüfungen in den
Erzeugungsanlagen (Berlin und Umland)
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71600000
71632200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum technischen Leistungsumfang gehören die Durchführung der
nachfolgend aufgeführten Prüfarbeiten einschl. der Lieferung der
erforderlichen Verbrauchsmaterialien und Gestellung der Prüfgeräte
sowie Dokumentation der Prüfergebnisse in den Erzeugungsanlagen Berlin
(Berlin & Berliner Umland) für die Materialprüfung: Zerstörungsfreie
Werkstoffprüfungen. Die wesentlichen Leistungsinhalte sind
insbesondere:

radiometrische Durchstrahlungsprüfungen (RT): Für die radiometrischen
Prüfungen können Gammamaten (SE75 oder Ir 192) oder Röntgenröhren in
Abhängigkeit vom Prüfgegenstand und den Prüfbedingungen als auch die
digitale Radiografie eingesetzt werden. Hierfür sind die erforderlichen
Genehmigungen (Umgangs- und Transportgenehmigung, Einsatzpapiere) auf
Verlangen vorzulegen und die gesetzlichen Vorgaben, insbesondere der
Personenschutz, beim Einsatz zu berücksichtigen.

Ultraschallprüfungen (UT) auch Phassed Array Prüfungen

Magnetpulverprüfungen (MT)

Farbeindringprüfungen (PT)

Dichtheitsprüfungen (LT)

Härtemessung (HT)

Spektroskopische Werkstoffbestimmungen

Die Auflistung ist nicht abschließend, die Leistungsverzeichnisse sind
in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Kriterien / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: HSE / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: 2 x 1 Jahr
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 3: Durchführung von Werkstoffprüfungen: Sichtprüfungen/Endoskopie
in den Erzeugungsanlagen (Hamburg und Umland)
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71600000
71632200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum technischen Leistungsumfang gehören die Durchführung der
nachfolgend aufgeführten Prüfarbeiten einschl. der Lieferung der
erforderlichen Verbrauchsmaterialien und Gestellung der Prüfgeräte
sowie Dokumentation der Prüfergebnisse in den Erzeugugsanlagen Hamburg
(Hamburg & Hamburger Umland) für Visuelle Prüfungen (VT). Für die
Erbringung der Prüfleistungen (Fehlerbeschreibung quantitativ und
qualitativ, Beseitigung von Fremdkörpern) sind unter anderem folgende
Geräte vorzuhalten und der spezifischen Prüfaufgabe entsprechend
einzusetzen:

Endoskope, starr und flexibel ab 2 mm Ø

Videoendoskope ab 4 mm Ø und bis zu einer Länge von 30 m

Pushkameras für Rohrinnendurchmesser ab 50 mm Ø und bis zu einer
Länge von 80 m

Befahrkamera (Molch)

Geeignete Bergewerkzeuge zur Fremdkörperbeseitigung

Geräte zur digitalen Aufzeichnung der Prüfungen

Die Auflistung ist nicht abschließend, die Leistungsverzeichnisse sind
in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Kriterien / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: HSE / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: 2 x 1 Jahr
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4: Durchführung von Werkstoffprüfungen: Sichtprüfungen/Endoskopie
in den Erzeugungsanlagen (Berlin und Umland)
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71600000
71632200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum technischen Leistungsumfang gehören die Durchführung der
nachfolgend aufgeführten Prüfarbeiten einschl. der Lieferung der
erforderlichen Verbrauchsmaterialien und Gestellung der Prüfgeräte
sowie Dokumentation der Prüfergebnisse in den Erzeugungsanlagen Berlin
(Berlin & Berliner Umland) für die Materialprüfung: Visuelle Prüfungen
(VT). Für die Erbringung der Prüfleistungen (Fehlerbeschreibung
quantitativ und qualitativ, Beseitigung von Fremdkörpern) sind unter
anderem folgende Geräte vorzuhalten und der spezifischen Prüfaufgabe
entsprechend einzusetzen:

Endoskope, starr und flexibel ab 2 mm Ø

Videoendoskope ab 4 mm Ø und bis zu einer Länge von 30 m

Pushkameras für Rohrinnendurchmesser ab 50 mm Ø und bis zu einer
Länge von 80 m

Befahrkamera (Molch)

Geeignete Bergewerkzeuge zur Fremdkörperbeseitigung

Geräte zur digitalen Aufzeichnung der Prüfungen

Die Auflistung ist nicht abschließend, die Leistungsverzeichnisse sind
in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Kriterien / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: HSE / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: 2 x 1 Jahr
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 5: Durchführung von Metallografischen Bauteiluntersuchungen:LDÜ,
zerstörende Werkstoffuntersuchungen in den Erzeugungsanlagen (Hamburg
und Umland)
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71600000
71632200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum technischen Leistungsumfang gehören die Durchführung der
nachfolgend aufgeführten Prüfarbeiten einschl. der Lieferung der
erforderlichen Verbrauchsmaterialien und Gestellung der Prüfgeräte
sowie Dokumentation der Prüfergebnisse in den Erzeugungsanlagen Hamburg
(Hamburg & Hamburger Umland) für die Materialprüfung: Metallografische
Bauteiluntersuchung (Zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen und
Zerstörende Prüfungen zur Schadensdiagnose). Die wesentlichen
Leistungsinhalte sind insbesondere:

Stellung einer Prüfaufsicht

Auswertung von Gefügeabdrücken auch mittels
Rasterelektronenmikrokopie REM und EDX

Präparation und Weiterverarbeitung von Proben nach TRD, VdTÜV und
VGB-Richtlinien

Zugversuche

Kerbschlagversuche

Biegeversuche

Makro- und Mikroschliffuntersuchungen

Die Auflistung ist nicht abschließend, die Leistungsverzeichnisse sind
in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Kriterien / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: HSE / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: 2 x 1 Jahr
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 6: Durchführung von Metallografischen Bauteiluntersuchungen:LDÜ,
zerstörende Werkstoffuntersuchungen in den Erzeugungsanlagen (Berlin
und Umland)
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71600000
71632200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum technischen Leistungsumfang gehören die Durchführung der
nachfolgend aufgeführten Prüfarbeiten einschl. der Lieferung der
erforderlichen Verbrauchsmaterialien und Gestellung der Prüfgeräte
sowie Dokumentation der Prüfergebnisse in den Erzeugungsanlagen Berlin
(Berlin & Berliner Umland) für die Materialprüfung: Metallografische
Bauteiluntersuchung (Zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen und
Zerstörende Prüfungen zur Schadensdiagnose). Die wesentlichen
Leistungsinhalte sind insbesondere:

Stellung einer Prüfaufsicht

Auswertung von Gefügeabdrücken auch mittels
Rasterelektronenmikrokopie REM und EDX

Präparation und Weiterverarbeitung von Proben nach TRD, VdTÜV und
VGB-Richtlinien

Zugversuche

Kerbschlagversuche

Biegeversuche

Makro- und Mikroschliffuntersuchungen

Die Auflistung ist nicht abschließend, die Leistungsverzeichnisse sind
in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Kriterien / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: HSE / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: 2 x 1 Jahr
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 7: Durchführung von Wirbelstromprüfungen in den Erzeugungsanlagen
(Hamburg und Umland)
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71600000
71632200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum technischen Leistungsumfang gehören die Durchführung der
Materialprüfung: Wirbelstromprüfungen einschl. der Lieferung der
erforderlichen Verbrauchsmaterialien und Gestellung der Prüfgeräte und
Vergleichskörper sowie Dokumentation der Prüfergebnisse in den
Erzeugungsanlagen Hamburg (Hamburg & Hamburger Umland).

Die Leistungsverzeichnisse sind in den Beschaffungsunterlagen
aufgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Kriterien / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: HSE / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: 2 x 1 Jahr
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 8: Durchführung von Wirbelstromprüfungen in den Erzeugungsanlagen
(Berlin und Umland)
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71600000
71632200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum technischen Leistungsumfang gehören die Durchführung der
Materialprüfung: Wirbelstromprüfungen einschl. der Lieferung der
erforderlichen Verbrauchsmaterialien und Gestellung der Prüfgeräte und
Vergleichskörper sowie Dokumentation der Prüfergebnisse in den
Erzeugungsanlagen Berlin (Berlin & Berliner Umland).

Die Leistungsverzeichnisse sind in den Beschaffungsunterlagen
aufgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Kriterien / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: HSE / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: 2 x 1 Jahr
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 9: Durchführung von Zerstörungsfreien Werkstoffprüfungen in dem
Fernwärmeverteilnetz -Berlin
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71600000
71632200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zum technischen Leistungsumfang gehören die Durchführung der
nachfolgend aufgeführten Prüfarbeiten einschl. der Lieferung der
erforderlichen Verbrauchsmaterialien und Gestellung der Prüfgeräte
sowie Dokumentation der Prüfergebnisse in den Anlagen bzw. im
Rohrleitungsbau der Fernwärme Berlin (Berlin) für die Materialprüfung:
Zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen. Die wesentlichen Leistungsinhalte
sind insbesondere:

radiometrische Durchstrahlungsprüfungen (RT): Für die radiometrischen
Prüfungen können Gammamaten (SE75 oder Ir 192) oder Röntgenröhren in
Abhängigkeit vom Prüfgegenstand und den Prüfbedingungen als auch die
digitale Radiografie eingesetzt werden. Hierfür sind die erforderlichen
Genehmigungen (Umgangs- und Transportgenehmigung, Einsatzpapiere) auf
Verlangen vorzulegen und die gesetzlichen Vorgaben insbesondere der
Personenschutz beim Einsatz zu berücksichtigen.

Dichtheitsprüfungen (LT)

Und bei Bedarf weiterer anerkannter Prüfverfahren

Die Auflistung ist nicht abschließend, die Leistungsverzeichnisse sind
in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Kriterien / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: HSE / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option: 2 x 1 Jahr
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

(Siehe nähere Erläuterungen unter VI.3).

Mit dem Teilnahmeantrag ist durch den Bewerber in beschriebener Form in
deutscher Sprache der Nachweis der Einhaltung folgender Bedingungen
beizubringen (jeder Bewerber und jedes Mitglied einer
Bewerbergemeinschaft hat die Unterlagen nach III.1.1) der
Bekanntmachung vorzulegen):

Register A)

Anschreiben mit Darstellung des Unternehmens und dessen vollständiger
Konzernstruktur (inklusive Besitzverhältnisse)

Register B) [Mindestbedingung]

Aktueller Eintrag aus dem Berufs- oder Handelsregister des
Herkunftslandes bzw. Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.

Alternativ zum geforderten Nachweis reicht hier der Nachweis einer
entsprechenden Registrierung bei Connexio/Achilles Deutschland.

Register C) [Mindestbedingung]

Aktueller Nachweis des Finanzamtes über die Zahlung von Steuern oder
gleichwertige Bescheinigungen des Ursprungs- oder Herkunftslandes.

Register D) [Mindestbedingung]; Aktueller Nachweis des
Sozialversicherungsträgers über die Zahlung von Krankenkassenbeiträgen,
Unfallversicherungsbeiträgen und Rentenversicherungsbeiträgen oder
gleichwertige Bescheinigungen des Ursprungs- oder Herkunftslandes.

Alternativ zum geforderten Nachweis reicht hier der Nachweis einer
entsprechenden Registrierung bei Connexio/Achilles Deutschland.

Register E) [Mindestbedingung];

Aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister

Register F)

Vorlage Mitgliedsbescheinigung der zuständigen Berufsgenossenschaft.

Register G) [Mindestbedingung];

Erklärung zu zwingenden und fakultativen Ausschlussgründen im Sinne der
§§ 123 und 124 des GWB sowie § 21 AEntG und § 19 MiLoG. Dazu hat der
Bewerber das bei der Kontaktstelle (vgl. Ziffer I.1) Bekanntmachung
bereitgestellte Formblatt zu nutzen.

Register H [Mindestbedingung];

Erklärung des Bieters, dass er den Vattenfall Verhaltenskodex für
Lieferanten gelesen und verstanden hat. Der Kodex findet sich unter

Unser Verhaltenskodex für Lieferanten

[6]http://corporate.vattenfall.de/uber-uns/beziehungen-zu-lieferanten/

Der Bieter erklärt weiter, dass er seine Leistungen in Übereinstimmung
mit den UN Global Compact Prinzipien erbringen wird und verpflichtet
sich ständig zu überwachen, dass seine Leistungsbringung und die seiner
Zulieferer/Subunternehmer nachhaltig unter Einhaltung und Beachtung
dieser Prinzipien erfolgt. Der Bieter erklärt, dass keine Abweichungen
vom UN Global Compact für ihn oder einem seiner von ihm für die
Leistungserbringung in Betracht gezogener Zulieferer/Subunternehmer
gültig sind.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe auch nähere Erläuterungen unter VI.3). (Jeder Bewerber und jedes
Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat die Unterlagen nach III.1.2)
der Bekanntmachung vorzulegen.

Den Nachweis unter III.1.2), Register K und L) der Bekanntmachung hat
jeder Bewerber bzw. jede Bewerbergemeinschaft nur einmal vorzulegen.)

Register I) [Mindestbedingung]

Aktuelle Auskunft einer Geschäftsbank des Bewerbers über die
wirtschaftlichen Verhältnisse (z.B. Dauer der Geschäftsbeziehung), zur
Kreditwürdigkeit (z.B. erkennbare Überschuldung) und zur
Zahlungsfähigkeit.

Register J)

Vorlage einer aktuellen Wirtschaftsauskunft mit Angabe eines Ratings in
den Stufen AAA bis A/BBB bis B bzw. einem Score im Bereich von 48 bis
100 (Ausfallrisiko niedrig/unterdurchschnittlich).

Register K)

Nachweis über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung.

Register L)

Der Bewerber (oder die Muttergesellschaft, wenn sich bei
Konzerngesellschaften der Bewerber auf die finanzielle
Leistungsfähigkeit der Muttergesellschaft berufen will) muss die
finanzielle Leistungsfähigkeit unter anderem damit belegen, dass der
durchschnittliche Jahresumsatz aus den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren mindestens das Doppelte des Gegenstandes dieser
Auftragsbekanntmachung entspricht. Bei Bewerbungen auf mehrere Lose
muss die Auftragssumme kumuliert werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Siehe auch nähere Erläuterungen unter VI.3). (Jeder Bewerber und jedes
Mitglied einer Bewerbergemeinschaft hat die Unterlagen nach III.1.3)
der Bekanntmachung vorzulegen.

Den Nachweis unter III.1.3), Register M, Q, R, S) der Bekanntmachung
hat jeder Bewerber bzw. jede Bewerbergemeinschaft nur einmal
vorzulegen.

Register M) [Mindestbedingung]

Referenzangaben pro Los über vergleichbare Leistungen (II.2.1 & II.1.4)
mit der ausgeschriebenen Leistung für die beworbenen Lose.

Pro Referenz sind folgende Angaben zu tätigen:

Auftraggeber:

Datum Auftragsvergabe.

Auftrags- und Schlussrechnungswert

Darstellung der Projektgröße und -volumen:

Hauptleistungsinhalte:

Beginn und Ende der Leistungen:

Anzahl der am Projekt beschäftigten Mitarbeiter des Bewerbers:

Nennung der Verantwortlichen auf Seiten des Bewerbers und auf Seiten
des Referenzauftraggebers:

Nennung der Kontaktdaten des Referenzauftraggebers

Dabei ist vom Bewerber pro Referenz jeweils das bei der Kontaktstelle
(vgl. Ziffer I.1) der Bekanntmachung) bereitgestellte Formblatt
(Formblatt Referenzen) zu nutzen.

Register N) [Mindestbedingung]

Nachweis eines eingeführten und durch betriebliche Anweisungen
umgesetzten Qualitätsmanagementsystems entsprechend der DIN EN ISO
9001-er Reihe durch aktuell gültige Zertifikate. Alternativ ist der
Nachweis eines vergleichbaren eingesetzten Qualitätsmanagementsystems
zu erbringen.

Register O) [Mindestbedingung]

Nachweis eines beim Bewerber bestehenden Umweltmanagementsystems (z.
B.DIN EN ISO14001:2005-06). Alternativ ist der Nachweis eines
vergleichbaren eingesetzten Umweltmanagementsystems zu erbringen.

Register P) [Mindestbedingung]

Der Bewerber und seine Subauftragnehmer müssen als Unternehmen gemäß
SCC oder VCA oder BG AMS oder OHSAS 18001 (oder gleichwertig)
zertifiziert sein. Das Zertifikat ist beizufügen.

Register Q)

Nachweis einer Akkreditierung des Bewerbers nach DIN EN ISO/IEC 17025
oder 17020 (oder gleichwertig).

Register R)

Verbindliche Zusage des Bewerbers, dass er im Auftragsfalle bereit und
in der Lage ist, jeweils 2 Prüfer in jedem eingesetzten Prüftrupp
einzusetzen, von denen mindestens ein Prüfer nach DIN EN ISO 9712
mindestens Stufe 2 in den Verfahren: VT, PT, MT, RT, LT, ET, UT,
UTPA,DR qualifiziert und zertifiziert ist. Beispielhaft sind zwei
Zertifikate (Stufe 2) beizufügen.

Register S)

Verbindliche Zusage des Bewerbers, dass mindestens ein Prüfer der Stufe
3 in allen angewandten Verfahren soweit technisch gegeben nach DIN EN
ISO 9712 im Unternehmen fest angestellt ist und als Prüfaufsicht
eingesetzt werden kann. Ferner soll mindestens ein Mitarbeiter des
Bewerbers in der Lage sein den Auftraggeber werkstofflich und in der
Schadensbegutachtung zu beraten. Beispielhaft ist ein Zertifikat (Stufe
3) beizufügen.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 06/09/2018
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Im Auftragsfall und im Störungsfall ist während der Regelarbeitszeit
(Montag Freitag von 6.00 20.00) eine Reaktionszeit (telefonische
Rückmeldung durch den Auftragnehmer auf eine Aufforderung zur
Durchführung von Werkstoffprüfungen) zuzusichern. Diese Reaktionszeit
beträgt 2 Stunden für die Lose 1, 2 und 9 und 4 Stunden für die Lose 3
8.

Außerhalb der vorgenannten Regelarbeitszeit sowie an Wochenenden und
Feiertagen ist für Störfälle die Einrichtung eines
Bereitschaftsdienstes, auf Aufforderung durch den Auftraggeber,
zuzusichern.

Im Auftragsfall ist zuzusichern, dass der Bewerber über Fahrzeuge in
ausreichender Anzahl mit der Ausstattung nach den gesetzlichen Vorgaben
zur Beförderung der Prüfausrüstungen sowie über mindestens ein Fahrzeug
zur Filmentwicklung und -auswertung und über einen Röntgencontainer zur
Entwicklung und Auswertung von belichteten Filmen vor Ort bei
umfangreicheren Prüfeinsätzen bei RT-Prüfungen für die Lose 1, 2 und 9
verfügt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Hamburg, Finanzbehörde für die Vergabe von Lieferungen
und Dienstleistungen
Große Bleichen 27
Hamburg
20354
Deutschland
Fax: +49 40428232020
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/08/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:maria.varga@vattenfall.de?subject=TED
2. http://www.vattenfall.de/
3. https://portal.deutsche-evergabe.de/
4. https://bieterzugang.deutsche-evergabe.de/evergabe.bieter/DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=PBp2MfS0Dhs%3d
5. https://portal.deutsche-evergabe.de/
6. http://corporate.vattenfall.de/uber-uns/beziehungen-zu-lieferanten/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau